Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

47.403 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 19:31
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Zwei abschweifende Posts später hast Du aber immer noch nichts zu dem Thema "Menschen die keine Masken tragen, tragen erheblich zum Infektionsgeschehen bei" gesagt.
Vermutlich erkennst Du nicht einmal den Unterschied.
Der Unterschied ist nichts weiter als alberne Rabulistik.

Ja, richtig, da steht "erheblich"
Ist ja scheißegal, wenn man nur einen anderen ansteckt, weil man keinen Bock auf Maske hat, trägt ja nicht "erheblich" zum Infektionsgeschehen bei


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 19:41
Zitat von SmasSmas schrieb:Wenn ich schon lese, dass die Nachfrage nach Klopapier gestiegen sei, Leute, das kann doch echt nicht wahr sein.
Man kann auch über eine intelligente Bevorratung seine Einkaufstouren für eine längere Zeit stark reduzieren. Eigentlich doch eine Möglichkeit zur Kontaktminimierung ganz ohne Einschränkungen. Man muss dazu allerdings ständig steigende Zahlen als das nehmen was sie sind. Und sich nicht weismachen lassen, dass das nur Panikmache sei. Sonst gehört man nämlich am Ende zu denen, die dann, wenn es soweit ist, jeden Tag gucken gehen, ob wieder Klopapier da ist. Und das ist doch wieder genau das Gegenteil von intelligenter Kontaktreduzierung.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 19:51
Zitat von AniaraAniara schrieb:Muss man dir auch Beweise vorlegen, dass der Gurt im Auto schützt oder der Helm beim Rad fahren?
Du kannst ja gerne verraten, wie groß der Anteil von bösen Maskenverweigerern an der gesamten Infektionsverbreitung ist. Das ist nämlich das Thema.
Müsstest dann aber absolute oder relative Zahlen liefern.
Das ganze 517 Milliarden-mal durchgekaute basele Grundkonsens der Maskenbefürworter ala "Die Maske schützt" macht dazu keine Aussage. Damit kann Maskenverweigerung immer noch 0% bis 100% aller Infektionen ausmachen.
Das ist eine Frage nach einem quantitativen Anteil nicht nach einem Mechanismus.
Und das ist ein Unterschied. Ich hab aber mittlerweile erkannt, dass die Fragestellung eine Überforderung ist, jedenfalls den bisherigen Antworten nach zu urteilen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 19:55
Zitat von FölixFölix schrieb:Man kann auch über eine intelligente Bevorratung seine Einkaufstouren für eine längere Zeit stark reduzieren. Eigentlich doch eine Möglichkeit zur Kontaktminimierung ganz ohne Einschränkungen. Man muss dazu allerdings ständig steigende Zahlen als das nehmen was sie sind. Und sich nicht weismachen lassen, dass das nur Panikmache sei. Sonst gehört man nämlich am Ende zu denen, die dann, wenn es soweit ist, jeden Tag gucken gehen, ob wieder Klopapier da ist. Und das ist doch wieder genau das Gegenteil von intelligenter Kontaktreduzierung.
Und diejenigen, die es sich mangels monärer Masse nicht leisten können, größere Vorräte anzulegen, gucken dann in die Röhre und dürfen öfter / täglich losziehen (und sich öfter dem Risiko aussetzen), um zu schauen, ob es für sie noch ein bisschen überteuertes Klopapier / Nudeln o.Ä. gibt.

Irgendwie kann ich das nicht mit der immer wieder gerne beschworenen Solidarität unter einen Hut bringen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 19:57
Zitat von GhOuTaGhOuTa schrieb:Und das ist ein Unterschied. Ich hab aber mittlerweile erkannt, dass die Fragestellung eine Überforderung ist, jedenfalls den bisherigen Antworten nach zu urteilen.
Das ist wieder mal großer Unsinn.

Denn wie soll es möglich sein, dass es eine Studie gibt, welche als Probanden Maskenverweigerer hat in einer Population, wo Masken vorgeschrieben sind. Das wäre erstens Gesetzesbruch und zweitens unethisch, denn tatsächlich werden bereits durch das Studiendesign Menschen gefährdet, könnten im schlimmsten Fall sterben. Das könnte gar nicht genehmigt werden.

Aber das ist die "Logik" der sog. Maßnahmenkritiker. Man denkt sich etwas aus, was gar nicht möglich ist und versucht damit zu punkten, dass es keine Antwort geben kann.

Wer seine Augen nicht mit zwei Händen verschließt, wird sehen, dass die Masken Schutz bieten.

Warum hätte sonst Holland in der gesamten Metropolregion von Rotterdam Utrecht Amsterdam und darüber hinaus bis zu 500 Neuninfektionen/100.000 pro Woche?

https://coronadashboard.government.nl/

Dass dort Masken nur im ÖPNV vorgeschrieben waren/sind, ist ja hier schon besprochen worden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 20:02
@Anaximander
OK, also hast Du keinerlei Ahnung welchen Anteil das ausmacht.
Da hast Du Dir deine langen Elegien, indem v.a irgendwie bauchmässig, ethisch-politisch aber nicht ansatzweise empirisch argumentierst, auch einfach alle sparen könne.
Ich sagte:
GhOuTa schrieb (Beitrag gelöscht):Gibt auch keinen Hinweis darauf dass das einen objektiven nenneswerten Einfluss hätte.
Hast Du nun bestätigt. Wenn auch in viel Prosa eingewickelt.
Wiedermal 10x heisse Luft in Dosen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 20:07
@GhOuTa

Kannst Du sagen, ob die Zahl der Sandkörner im Wattenmeer gerade oder ungerade ist?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 20:08
Zitat von Lotte49Lotte49 schrieb:Und diejenigen, die es sich mangels monärer Masse nicht leisten können, größere Vorräte anzulegen, gucken dann in die Röhre und dürfen öfter / täglich losziehen (und sich öfter dem Risiko aussetzen), um zu schauen, ob es für sie noch ein bisschen überteuertes Klopapier / Nudeln o.Ä. gibt.
Wir sind eines der reichsten Länder der Welt. Es sollte doch genügen, wenn bei uns die große Masse ein klein wenig vorsorgt. Überteurungen durch Engpässe können dann gar nicht erst entstehen. Im Gegenteil, die Nachfrage lässt im Kriesenfall dann doch sogar nach.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 21:19
Die Schweiz deffiniert gerade das exponentielle Wachstum neu und hat innerhalb weniger Tage die USA eingeholt, prozentual auf die Bevölkerung runterherechnet.
EkSDJw1WkAETqOi
https://www.20min.ch/story/die-schweiz-hat-prozentual-mehr-coronavirus-infektionen-als-die-usa-812039469508
So schnell kanns gehen, mit der Kurve.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 21:51
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:...können wir uns alle schon einmal "frisch machen", in wenigen Wochen bis Monaten (absolute) Fallzahlen zur Sars-Cov-2-Inzidenz im 5- bis 6-stelligen Bereich um die Ohren gehauen zu bekommen (an Tests wird es definitiv nicht mangeln...). Und was dann hier los sein wird, mag man sich vor dem Hintergrund der bereits jetzt schon grassierenden Hysterie kaum auszumalen...!
im sechstelligen Bereich sehe ich die Anzahl an täglichen Neuinfektionen nicht.

das exponentielle Wachstum wächst nicht ins unendliche. Das Virus sucht Wirte. Unter jungen und/oder ungeschützten Menschen verbreitet es sich schnell - heißt die Kurve geht mehr oder weniger steil nach oben. Irgendwann aber ist in den in Frage kommenden Kreisen entweder keiner mehr ungeschützt unterwegs oder bereits immun -- die Kurve flacht ab.

Ich denke, wir könnten in der Größenordnung wie Frankreich kommen in 2-4 Wochen, also schon so um 15.000 Neuinfektionen pro Tag - am peak vielleicht auch bis 25.000 pro Tag (macht ne viertel Million innert 14 Tagen) , danach sollte die Kurve aber abflachen
(das ist lediglich meine pi x Daumen plus Vermutung Überschlagsrechnung), daher kein Beleg möglich)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 21:58
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:danach sollte die Kurve aber abflachen
(das ist lediglich meine pi x Daumen plus Vermutung Überschlagsrechnung), daher kein Beleg möglich)
Hmm, so gesehen kann die Kurve nicht "abflachen", sie steigt "Wirte gefunden" oder sie sinkt "Wirte nicht gefunden".
Mit "flaten the curve" ist eher gemeint unter einem bestimmten Wert bleiben.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 22:11
@abahatschi
egal, der Anstieg wird gebremst. darauf denke ich, könnten wir uns einigen?

aber bis es soweit ist, wird es noch einige Zehntausend Tote geben, so meine Vermutung. Gespeist wird diese Vermutung u.a. auch durch einen Blick auf das östliche Nachbarland Polen, um mal von meinem Lieblingsland Frankreich abzurücken..
10.50 Uhr: In Polen sind binnen eines Tages so viele Menschen am oder mit dem Coronavirus gestorben wie noch nie seit Ausbruch der Pandemie. Das Gesundheitsministerium meldet 116 weitere Todesfälle. Damit steigt die Gesamtzahl auf 3217. Auch die Zahl der täglichen Neuinfektionen hat erstmals die Marke von 6000 überschritten. Innerhalb von 24 Stunden kamen 6526 neue Fälle hinzu, die meisten davon in der Region um die Hauptstadt Warschau (1188). Das teilte das polnische Gesundheitsministerium mit.
Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/corona-news-am-mittwoch-mehr-als-5000-neuinfektionen-in-deutschland-a-2e2e9489-0668-4f04-8b9a-12b56ce1a76d


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

14.10.2020 um 22:26
Wieder über 8000 neue Fälle in Tschechien

07.54 Uhr: In Tschechien meldet das Gesundheitsministerium 8325 neue Positivtests. Das ist der bislang zweithöchste Wert in dem Land mit 10,7 Millionen Einwohnern. Die Gesamtzahl der Fälle liegt inzwischen bei 129.747. Bislang starben 1106 Menschen, die positiv getestet wurden. Zu Monatsbeginn waren es noch 696 Todesfälle.

Tschechien zählt zurzeit zu den Staaten mit den höchsten Infektionsquoten in Europa. Von diesem Mittwoch an sind alle Schulen im Land geschlossen. Auch Restaurants, Kneipen und Bars dürfen vorerst nicht mehr öffnen.


Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/corona-news-am-mittwoch-mehr-als-5000-neuinfektionen-in-deutschland-a-2e2e9489-0668-4f04-8b9a-12b56ce1a76d

also "kleiner" lockdown in Tschechien....

klingt alles nicht wirklich gut, was rund um uns herum in den Ländern los ist.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 00:54
Petzen im Namen der Gesundheit...

"Die Stadt Essen nimmt Hinweise auf Verstöße gegen Corona-Regeln auch online entgegen. Bürger können dort Fotos hochladen. Der FDP-Politiker Wolfgang Kubicki nennt das Angebot ein «Denunziationsportal»."
Youtube: HILFE FÜR DAS ORDNUNGSAMT: In Essen können Bürger nun Verstöße gegen Corona-Auflagen online melden
HILFE FÜR DAS ORDNUNGSAMT: In Essen können Bürger nun Verstöße gegen Corona-Auflagen online melden



2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 01:44
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Die Stadt Essen nimmt Hinweise auf Verstöße gegen Corona-Regeln auch online entgegen. Bürger können dort Fotos hochladen. Der FDP-Politiker Wolfgang Kubicki nennt das Angebot ein «Denunziationsportal
Da stimme ich Kubicki zu. Diese Entwicklung finde ich ziemlich bedenklich. Und so gespalten wie die Gesellschaft derzeit ist, wird sich vermutlich ein Großteil sehr gerne dazu verleiten lassen die Leute zu denunzieren. 2020 und wir haben nichts gelernt...Ich hätte nie daran geglaubt, dass man die Bevölkerung nochmal motiviert den Blockwart zu spielen und ich hätte nie gedacht, dass man sich nochmal Gedanken darum machen müsste, dass die Leute das auch wirklich aus Überzeugung tun 😯😕


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 01:56
Noch mal bzgl. Impfpflicht bzw. nicht-Impfpflicht.

Hatte da heute ein Gespräch mit meiner Kollegin und sie meinte "naja irgendwas wird bestimmt kommen, wenn nicht eine allgemeine Pflicht dann eben eine vom Arbeitgeber".... heißt entweder du lässt dich impfen, oder du wirst gekündigt aufgrund der Verweigerung.

Aber ist genau das rechtlich überhaupt möglich? Kann mir der Arbeitgeber dies prinzipiell vorschreiben und mich andernfalls kündigen? Gerade auch im Hinblick auf Kündigungsschutz usw....
…und klar auf die Branche kommt es ja nun auch noch ein wenig an. Ich rede jetzt nicht vom Gesundheitswesen, sondern von einer allgemeinen Bürotätigkeit.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 02:13
@knopper
Nein.
Wenn es keine gesetzliche Grundlage gibt, dann geht das nicht.
Ich bin bei der ersten Hepatitis Impfung bei der Betriebsärztin weggeklappt und hatte danach 4 Wochen Körperkirmes vom Feinsten... Infekte, Fieberschübe, Einbruch des Immunsystems.
Die Betriebsärztin rief mich dann an um mich für die zweite Dosis einzubestelken, woraufhin ich mich ihr verweigerte und sie mir sagte "Das müssen Sie, da führt in Ihrem Bereich gar kein Weg dran vorbei, sonst können Sie nicht weiter im sozialen Bereich arbeiten.
Ich habe daraufhin mit meinen Chefs gesprochen, und diese haben sich sofort gekümmert und mich beruhigt, dass sie sich informieren, mich aber nie zwingen würden. Zwei Tage später kam die Info "Sie müssen sich nicht nochmals impfen lassen"
Und gerade in meinem Bereich wird es dringend empfohlen, von daher wird es wenn man unter einigermaßen hygienischen Bürostandards arbeitet schon gar keine Grundlage für einen "Zwang" nur durch die Vorgesetzten geben.
Ich tippe sowas nimmt jeder Arbeitsrechtler im Nu auseinander.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 02:58
@knopper
Pflegekräfte werden sich definitv impfen müssen. Klar, sind ja auch direkt am Mann, heißt es dann.
Komisch aber, dass genau dieses arbeitende Volk keine Tests unterzogen bekommen. Und selbst bei ausstehenden Ergebnissen weiterarbeiten sollen, solange keine Symptome vorhanden sind... Ich kann so viele Dinge einfach nicht mehr verstehen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 06:25
Zitat von Hanne_LoreHanne_Lore schrieb:Da stimme ich Kubicki zu. Diese Entwicklung finde ich ziemlich bedenklich. Und so gespalten wie die Gesellschaft derzeit ist, wird sich vermutlich ein Großteil sehr gerne dazu verleiten lassen die Leute zu denunzieren. 2020 und wir haben nichts gelernt...Ich hätte nie daran geglaubt, dass man die Bevölkerung nochmal motiviert den Blockwart zu spielen und ich hätte nie gedacht, dass man sich nochmal Gedanken darum machen müsste, dass die Leute das auch wirklich aus Überzeugung tun
Die Erregung sollte mehr über die Menschen sein, die dort Sch... machen als über die, die das melden.
Die Regeln sind nicht zum Spaß und es ist auch keine hinterlistige Maßnahme der Regierung um die Menschen zu schickanieren, sondern eine ernste Angelegenheit von Gesundheit und Tod. Wer da glaubt das gehe ihm/ihr nichts an gehört angezeigt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 06:35
@Noumenon


Ein Fest für Knöllchenhorst.

Allerdings begrüße ich das Petzen in diesem Fall, da es einem höheren Zweck dient und letztendlich uns alle betrifft.


Denunzieren wäre es doch nur, wenn man ausschließlich aus persönlichen Befindlichkeiten petzen würde, um sich einen Vorteil und anderen einen Nachteil zu verschaffen. Beispielsweise weil man diejenigen persönlich nicht leiden kann und ihnen damit nur eins auswischen will.

Petzt man ausschließlich aus Gründen des Gemeinwohls, weil die, die gegen die Corona-Maßnahmen verstoßen ja letztendlich uns alle unnötig in Gefahr bringen, dann begrüße ich ein Petzen und umso schneller können Konsequenzen folgen, die hoffentlich bei den Betroffenen zum Nachdenken anregen werden sich in Zukunft an die Corana-Maßnahmen zu halten und nicht egoistisch sein eigenes Ding durchzuziehen.


melden