Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.087 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 06:42
Zitat von knopperknopper schrieb:"Leute, nun haben wir einen Impfstoff, ihr wollt doch auch wieder eurer normales Leben zurück, und daher wird es nun doch eine Impflicht geben! Es drohen hohe Strafen, also geht hin."... ich sehe schon die Meldung.
Aber nein, nein, sie haben doch gesagt: "Niemand hat die Absicht, ..." - ach nee, das waren ja andere.
Zitat von Hanne_LoreHanne_Lore schrieb:Ich hätte nie daran geglaubt, dass man die Bevölkerung nochmal motiviert den Blockwart zu spielen und ich hätte nie gedacht, dass man sich nochmal Gedanken darum machen müsste, dass die Leute das auch wirklich aus Überzeugung tun
Das Werkzeug zur "Volkskontrolle" wird im Gegenteil recht kritiklos als nützlich empfunden. Gruselig.


4x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 07:07
Zitat von soomasooma schrieb:Das Werkzeug zur "Volkskontrolle" wird im Gegenteil recht kritiklos als nützlich empfunden. Gruselig.
Da gibt es einige, die den Ernst der Lage noch nicht kapiert haben und durch Bußgelder zum Nachdenken gebracht werden müssen. Das ist traurig, aber nicht gruselig. Gruselig sind die Folgen einer Infektion.
Und noch einmal: Das ist nicht die Kontrollsucht unserer Regierung. Das ist eine Pandemie, auf die angemessen reagiert werden soll. Auch wenn sich da einzelne immer noch in ihrer Wohlfühlblase gestört fühlen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 07:23
Zitat von soomasooma schrieb:Das Werkzeug zur "Volkskontrolle" wird im Gegenteil recht kritiklos als nützlich empfunden. Gruselig.
Sie merken es nicht. Sie fühlen sich im Recht, dank offizieller Erlaubnis.

Ob diejenigen, die Petzerei hoffähig gemacht haben, bemerkt haben, was sie da tun, kann ich nicht einfach so sagen.


Die Maske ist ein Zeichen der Freiheit.
Was ist dann das Petzen?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 07:34
Zitat von knopperknopper schrieb:Aber ist genau das rechtlich überhaupt möglich? Kann mir der Arbeitgeber dies prinzipiell vorschreiben und mich andernfalls kündigen? Gerade auch im Hinblick auf Kündigungsschutz usw....
in meiner Nachbarschaft wohnen einige VTler, die auch gerne zusammenhocken, sich ihre Welt spinnen und versuchen mich von ihren Hirngespinsten zu überzeugen. Ich kriege ihr Gequatschte a la "Maske=Maulkorb" , "Virus existiert nicht" "Bald werden allen die Augen geöffnet" "Reuters wird gesteuert" u.s.w. also auch hin und wieder hautnah mit. In deren Realität wird unsere Regierung indirekt über die Arbeitgeber die Impfplicht und Pflicht zur Corona-App auf privaten Handys ausüben. Die Story war bei denen schon im Frühling aktuell (wahrscheinlich lief das damals in deren Medien, welche das auch immer sein mögen)und nein, das darf der Arbeitgeber nicht, ausgenommen natürlich der Gesundheitsbereich bezüglich der Impfpflicht. Ich will nicht sagen, dass deine Kollegin auch zu der Truppe gehört, aber möglicherweise hat sie sich mit welchen unterhalten und deren Ansichten nicht kritisch hinterfragt.
Zitat von soomasooma schrieb:Das Werkzeug zur "Volkskontrolle" wird im Gegenteil recht kritiklos als nützlich empfunden. Gruselig.
Die Stadt Essen nutzt nach deren Angabe das Meldeformular aus praktischen Gründen - um das Telefon zu entlasten, denn Meldungen kamen vorher über E-Mail oder Telefon. Ich sehe da jetzt nicht gleich das Riesenproblem und Ambitionen zur vollständigen Kontrolle des Volkes kann ich jetzt auch nicht gleich erkennen.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article217814294/Denunziationsportal-Heftige-Kritik-an-Online-Formular-zum-Melden-von-Corona-Verstoessen.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:12
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:"Die Stadt Essen nimmt Hinweise auf Verstöße gegen Corona-Regeln auch online entgegen. Bürger können dort Fotos hochladen.
6600Neuinfektionen, traurig wie viele Menschen so dreuf sind, dass es offensichtlich nicht anders geht. Die Eigenkontrolle und so etwas wie Verantwortungsgefühl anderen gegenüber schein in weiten Hreisen ncht mehr existent.

Gilt ja auch für andere Bereiche,
https://www.netzverweis.de/Meldestelle/


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:13
Zitat von SmasSmas schrieb:Was ist dann das Petzen?
Selbst- und Fremdverteidigung. https://www.netzverweis.de/Meldestelle/

Wahrschheinlich mal wieder die freiheitskämpfer die die nachnarn ihre kinder lieber totschlagen lassen, bevor sie sich ans Jugendamt wenden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:13
Es gibt so unendlich viele Fälle in denen unsere Exekutive (Ordnungsamt, Polizei, StA ) auf Mithilfe von der Bevölkerung angewiesen sind.
Darüberhinaus besteht in so einigen Fällen sogar Anzeigepflicht.

Manchmal ist petzen gehen eben notwendig. So sehe ich das im Fall Essen auch gerade. Die Umstände verlangen manchmal unschöne Methoden und Polizei und Ordnungsamt kann schließlich nicht überall kontrollieren und Recht und Gesetz durchsetzen.

Gerade in Zeiten einer Pandemie, die aktuell sogar wieder am hochkochen ist, ist vielerlei Mithilfe sehr nützlich, um nicht noch weitere Auswüchse zu erreichen. Denn bedenkt immer, dass jeder einzelne, der gegen die Corana-Maßnahmen verstößt, eine Kettenreaktion auslösen kann und letztendlich uns alle damit gefährdet.


Wenn die Motivation petzen zu gehen einzig und allein darin besteht, dass Gemeinwohl schützen zu wollen und damit aktiv dazu beizutragen die Pandemie nicht noch weiter ausarten zu lassen, dann sehe ich im Petzen nichts verwerfliches und ist für mich auch keine Denunzierung.

Zugegeben; Schwarze Schafe wird es natürlich auch unter den Petzern geben, die nur aus niederen Beweggründen ihre Mitmenschen verpetzen und sie nur persönliche Genugtuung darin sehen, aber diese Gruppe wird sich in Essen hoffentlich in Grenzen halten.

Ps.
Leute, die absichtlich eine falsche Meldung machen, wissend, dass XYZ gegen gar nichts verstoßen hat, sollten natürlich ebenso Konsequenzen zu spüren bekommen.


Auch ich bin geneigt dazu petzen zu gehen, allerdings nur wenn es sich um ganz besonders dreiste, rücksichtslose Verstöße, Verhalten handeln würde und ich dieses zufällig mitbekommen sollte. Extra auf die Lauer würde ich mich deswegen bestimmt nicht legen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:17
Zitat von SmasSmas schrieb:Die Maske ist ein Zeichen der Freiheit.
Was ist dann das Petzen?
Der Wunsch die Ausbreitung des Virus weiter verlangsamen und asoziale und/oder dumme Elemente nicht noch durch Tatenlosigkeit in ihrer Haltung zu bestärken.
Macht Sinn, auch wenn Einigen erkennbar die Möglichkeit fehlt das zu begreifen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:33
Petzen als Zeichen des Verantwortungsgefühls unter der Maske der Freiheit.

Also, jetzt bin ich überzeugt.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:42
Einige in diesem Thread leben in einer anderen Dimension glaube ich. Erstens wird es keine Corona App Pflicht geben, völliger schwachsinn, für was? Bitte für was? Zweitens wird es auch keine Impflicht geben den jeder Mensch darf selber entscheiden was mit seinem Körper gemacht wird und was nicht. Punkt. Wenn aber die Politik das entscheiden sollte, dann nimmt sie jedem persöhnlich die Freiheit sich zu entscheiden und dann ist das keine Demoktratie. Punkt. Desweiteren nur weil jemand ander denkt ist er kein VTler, jeder hat das Recht eine Meining zu haben. Manche haben komische oder verückkte gedanken und manche haben normale oder gar keine gedanken und reden den Medien alles nach. Zumal es, wie sollte es auch anders kommen und da muss ich die öffentlich rechtlichen nach langer Zeit loben, es immer mehr kritische Berichterstattung zum Thema Corona gibt und immer mehr hinterfragt wird. Aber das sind ja dann auch VTler wie können sie es wagen eine andere Meinung wie die Politik zu haben. Nur noch Schwubbler auf dieser Welt.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:43
Wir sollten uns nichts vormachen lassen...

Natürlich gibt es Demos der "Querdenker" auf denen - aus dem ganzen Bundesgebiet - ein paar tausend Querulanten aller weltanschaulichen und politischen Grenzregionen zusammenkommen und sich bemerkbar machen...

...natürlich gibt es auch hier im Forum immer wieder User, die vor der Panikmache warnen (obwohl sie selbst die meiste Panik verbreiten), die die Problematik herunterspielen, mit Laienwissen wissenschaftliche Erkenntnisse in Frage stellen oder uns mit zusammengesuchten Quellen aus dem Internet bombardieren...

Tatsache ist aber, dass die Bevölkerung weit weniger "gespalten" ist, wie man diesem Umstand vielleicht entnehmen könnte (oder wie uns die vorgenannten Zeitgenossen glauben machen wollen).

In den Niederlanden hat man die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie gerade drastisch verschärft. Neben der Faktenlage war einer der Gründe , dass der weit überwiegende Anteil der Bevölkerung diese Maßnahmen begrüßt...

...so ähnlich ist das auch hier.

Nehmen wir die ganze Sache ernst, halten wir uns an die beschlossenen Maßnahmen, tun - in unserem eigenen Umfeld - das, was wir tun können, tragen wir die Maßnahmen zur Unterstützung der wirtschaftlich Geschädigten mit und lassen uns nicht von "Querdenkern" irritieren.

In dem Maße, in dem die Infektionsraten steigen, wird sich die "Lautstärke" dieser Gruppen reduzieren...

...bis sie schließlich - wenn die Einschläge näher kommen - selbst in der Warteschlange der Arztpraxen zur Impfung stehen werden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:44
Wegducken und feige wegkucken wenn andere andere anstecken und damit töten, Gesetzte brechen, die Wirtschaft ruinieren...... als Ausdruck freiheitlich, bürgerlichen Selbstverständnisses. Also jetzt bin ich überzeugt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:52
Zitat von cemprescempres schrieb:Wenn aber die Politik das entscheiden sollte, dann nimmt sie jedem persöhnlich die Freiheit sich zu entscheiden und dann ist das keine Demoktratie. Punkt.
Fühlt man sich irgendwie cooler oder klarsichtiger wenn man solchen XXXX absondert?
Eine Impfpflicht hebelt ebenso wenig die Demokratie an sich aus wie eine Anschnallpflicht.
Da kannst du Punkte machen soviel du willst.
Zitat von cemprescempres schrieb:Nur noch Schwubbler auf dieser Welt.
Ja, davon gibt es viele.
Und anscheined fühlen sich einige davon veranlasst hier im Thread beleglos ihre teils hanebüchen klingenden Befindlichkeitsstörungen auszuleben.
Mein Mitleid gilt da den Kindern, die in dem Umfeld aufwachsen müssen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 08:55
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Wegducken und feige wegkucken wenn andere andere anstecken und damit töten
Belege? Ist das irgendwo nachweislich geschehen? Wenn du das befürchtest, dass schreibe das auch so. Wenn es Belege gibt, möchte ich die gerne sehen.

Um zu deinem unsäglichen, aber laut Moderation passenden Vergleich zu kommen:
Jedes vermöbelte Kind trägt Schaden davon. Stimmt das? Natürlich rufe ich die Behörden, wenn häusliche Gewalt mitkriege, das tun immerhin auch einige andere, leider nicht genug, da gebe ich dir recht.

Aber jetzt beantworte mir bitte eine Frage:

Jeder Maskenfreie verursacht Schaden?

Da hinkt dein Verglich halt schon, auch wenn ich das mal wirklich aufgreife und versuche, ernst zu nehmen.

Maskenlosigkeit ist eine eventuelle Gefahr, die von vielen anderen Komponenten abhängig eintreten kann.

Ein vermöbeltes Kind ist immer verletzt.

Der Vergleich kann kaum laufen.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 09:02
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Mein Mitleid gilt da den Kindern, die in dem Umfeld aufwachsen müssen.
Meines auch. Ich leide jedoch auch mit Kindern, deren Eltern in übermäßiger Angst vor Corona leben. Du bestimmt auch.

Mein Kleiner trägt bald Mundnasenbedeckung. Er weiß, es ist eine neue Regel, die er mit 6 Jahren manchmal einhalten muss, das reicht.
Händewaschen und ordentlich niesen und husten konnte er schon vor Corona. Er macht das schon.

Kinder, deren Eltern vor Angst vor den Maßnahmen schlackern oder schlimmeres, tun mir, wie gesagt, auch leid.

Unschön finde ich hier und in anderen Threads, dass die Kinder gerade von der Guten Seite als Druckmittel eingebracht werden.
Da kommt es mir leicht hoch, aber gut. Muss jeder selbst wissen, welches Mittel recht ist.

Sich bei Herrn Schiffmann in Sachen Instrumentalisierung von Kindern einzureihen, das sollte man nicht tun.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 09:03
Zitat von SmasSmas schrieb:Petzen als Zeichen des Verantwortungsgefühls unter der Maske der Freiheit.

Also, jetzt bin ich überzeugt.
Tja. Das ist halt die neue "Solidarität". Da kann auch der letzte Honk mal was "für die Gesellschaft" tun und sich begeistert auf die Schulter klopfen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 09:05
Zitat von SmasSmas schrieb:Belege? Ist das irgendwo nachweislich geschehen?

Ach herrje.
Ich bin sicher, dass du es nicht ausschliessen kannst.

Tatsache ist doch, dass die Ansteckungsgefahr steigt, wenn sich dumme und/oder asoziale Elemente über die Vorsichtsmassnahmen hinweg setzen.
Tatsache ist ebenso, dass Infizierte an Covid-19 sterben können.
Wenn man das mal zusammenfasst, dann ist dein Kleben an irgendwelchen Formulierungen euphemistisch ausgedrückt ärmlich.
Zitat von SmasSmas schrieb:Ich leide jedoch auch mit Kindern, deren Eltern in übermäßiger Angst vor Corona leben.
Habe ich. Ich habe aber auch Mitleid für Kinder die in Haushalten aufwachsen wo Bauchgefühl Grosshirnrinde schlägt und Verschwörungstheorien Einzug halten
Zitat von soomasooma schrieb:Tja. Das ist halt die neue "Solidarität".
Ich mag mich mit solchen oben besprochenen Menschen gar nicht solidarisieren.
Mach du das doch, dann haben sie ja ihren Claqueur. :Y:


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 09:05
Wir wissen doch gar nicht, welche Vergehen bei dem Online-Formular gemeldet werden und ich mag bezweifeln, dass es sich nur um das Nichttragen von Masken handelt. Wie würdet ihr das denn handhaben, wenn ihr wüsstet, dass Nachbar XY positiv getestet wurde und Quarantäne auferlegt bekommen hat, aber ständig im Mehrfamilienhaus rumsaust, weil er Wäsche waschen will oder sich ins Auto setzt und einkaufen fährt. Zuschauen?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 09:07
Zitat von cemprescempres schrieb:Einige in diesem Thread leben in einer anderen Dimension glaube ich. Erstens wird es keine Corona App Pflicht geben, völliger schwachsinn, für was? Bitte für was? Zweitens wird es auch keine Impflicht geben den jeder Mensch darf selber entscheiden was mit seinem Körper gemacht wird und was nicht. Punkt. Wenn aber die Politik das entscheiden sollte, dann nimmt sie jedem persöhnlich die Freiheit sich zu entscheiden und dann ist das keine Demoktratie. Punkt. Desweiteren nur weil jemand ander denkt ist er kein VTler, jeder hat das Recht eine Meining zu haben. Manche haben komische oder verückkte gedanken und manche haben normale oder gar keine gedanken und reden den Medien alles nach. Zumal es, wie sollte es auch anders kommen und da muss ich die öffentlich rechtlichen nach langer Zeit loben, es immer mehr kritische Berichterstattung zum Thema Corona gibt und immer mehr hinterfragt wird. Aber das sind ja dann auch VTler wie können sie es wagen eine andere Meinung wie die Politik zu haben. Nur noch Schwubbler auf dieser Welt.
Bei der Masernimpflicht (für Schulen und Kindergärten beispielsweise) kann ich die Gegner ja noch verstehen, dass sie dahingehend argumentieren, dass die Gefährdung, die von Masern ausgeht sowie auch die Zahlen, die sich jährlich damit anstecken in keinem Verhältnis stehen, um damit in das Recht auf Selbstbestimmung und körperliche Unversehrtheit einzugreifen.

Bei Covid-19 bin ich mir da nicht so sicher, bleibt die Lage so oder verschärft sich sogar noch.
Allerdings müsste es dafür doch so oder so erst einen geeigneten Impfstoff geben, oder?, sodass man ernsthaft über eine Impfpflicht gegen Covid-19 nachdenken könnte.

Sollte der eines Tages tatsächlich bereitstehen und sollten sich die Umstände nicht wesentlich geändert oder sogar verschlimmert haben, ließe sich eine Impfpflicht gegen Covid-19 bestimmt rechtfertigen, auch wenn das allerletzte Wort dazu natürlich immer noch das Bundesverfassungsgericht hätte. Was unsere Regierung meint rechtfertigen zu können und für notwendig erachten würde, kann das Bundesverfassungsgericht wieder ganz anders sehen.


Was ich eigentlich nur sagen will: Völlig ausgeschlossen ist es nicht, dass es eine Impfpflicht geben könnte - Recht auf Selbstbestimmung und körperliche Unversehrtheit hin oder her.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 09:07
Zitat von soomasooma schrieb:Tja. Das ist halt die neue "Solidarität". Da kann auch der letzte Honk mal was "für die Gesellschaft" tun und sich begeistert auf die Schulter klopfen.
Das gibt ein nie gekanntes Selbstwirksamkeitsgefühl für jeden, der es wünscht. Herrliche Zeiten? Dämliche Zeiten? Wäre beides dasselbe, ist also nicht wichtig.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Habe ich. Ich habe aber auch Mitleid für Kinder die in Haushalten aufwachsen wo Bauchgefühl Grosshirnrinde schlägt und Verschwörungstheorien Einzug halten
Und wo bitte ist hier jemand im Forum, bei dem das so ist? Sprichst du Luft an oder jemanden bestimmten?


1x zitiertmelden