Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.476 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:19
@knopper
Das Hauptproblem sind halt die Aerosole, die du in den Gemeinschaftsräumen verteilen würdest, auch wenn niemand da ist. Die verbleiben mehrere Stunden im Raum.

Ich denke, Menschen, die so handeln würden wie Knopper, gibt es einige aus ganz verschiedenen Gründen.
Auf meinem Hof wohnen beispielsweise neben mir zwei Gruppierungen, bestehend aus mehreren Haushälten: Die Bio-Latschen-Fraktion und die Verschwörungsfraktion.
Die Bio-Latschen setzen auf natürliche Immunität. Abstand halten ist für sie ein Fremdwort, nicht möglich und Nähe wird provoziert. Warum auch? Abstand verhindert die natürliche Immunität. Die Biolatschen finden es auch wichtig während einer Pandemie in die Wohnungen andere Bewohner des Hofes zu gehen, um beispielsweise vergessene Fenster zu schließen, wenn es regnet. (Find ich besonders nice:-), wenn ich dann erstmal ausgiebig lüften muss). Bei Quarantäne würden sich die Bios ganz bestimmt munter auf dem Hof bewegen, denn aus ihrer Perspektive, ist dieses Virus nicht schlimm und alle anderen können es ja ebenfalls mit ihrem gesunden Immunsystem bekämpfen.

Für die Verschwörungstheoretiker existiert das Virus ja nicht so wirklich. Warum sich also absondern? Schätze, die würden sich dann auch auf dem Hof weiterhin vergnügen. Sie gestehen mir allerdings im Gegensatz zu den Biolatschen meinen Abstand zu, sind also tolerant gegenüber anderen Ansichten.

Das führte bei mir dazu, dass ich nun jedesmal, wenn ich in den gemeinsam genutzten Eingangsbereich trete, die Luft anhalte und die Treppe hochstürme. Aber gut, du kannst die Menschen und deren Ansichten halt nicht/kaum ändern.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:22
@Smas
Mein Problem mit Dir liegt darin, dass Du knopper in Schutz nimmst und sorry, das ist für mich nicht in Ordnung. Klar, mag sein, dass du dich an AHA hältst, aber im Hinblick darauf, dass Du knopper offenbar in Schutz nimmst und er mit seinem uneinsichtigen Verhalten zumindest theoretisch das Leben meiner Eltern (< 40% Lungenvolumen) gefährdet (übrigens, mehr Familie habe ich nicht als Einzelkind) bist du halt mitgegangen mitgehangen mit deiner ewigen Verständnishascherei.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:23
Nochmal zu den Masken eine neue Untersuchung zur Wirksamkeit.
Wir haben einen überraschend großen Effekt festgestellt: Nach unserer Analyse senken Masken das relative Risiko, sich zu infizieren, um etwa 80 Prozent. Das bedeutet: Wenn das Basisrisiko, sich anzustecken, bei etwa 50 Prozent liegt, wie es etwa für Chorproben beschrieben wurde, dann verringert es sich, wenn ich eine Maske trage, auf 10 Prozent. Ist das Basisrisiko ein Prozent, reduziert sich die Gefahr, sich anzustecken, auf 0,2 Prozent. Wir beziehen uns auf Daten für den einfachen chirurgische Mundschutz, wie man ihn überall kaufen kann.
Quelle: https://www.rnd.de/gesundheit/epidemiologe-masken-senken-das-relative-risiko-einer-infektion-um-etwa-80-prozent-CCVZYHAF3VCNLLUCLTR6KY7OGU.html?outputType=amp&__twitter_impression=true


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:27
DieMedica schrieb (Beitrag gelöscht):Ein Infizierter in Quarantäne hat seine Wohnung nicht zu verlassen.
Absolut u. auch keiner, wo der Verdacht besteht, das er sich Corona eingefangen haben könnte.
Bis dahin müssen diese Personen in Quarantäne bleiben, bis sich der Verdacht bewahrheitet hat oder nicht.

Die Verweigerer dessen würden es vermutlich anders sehen, würden sie selbst durch einen Ignoranten der Quarantäne angesteckt, der sich außerhalb der Wohnung aufgrund der Verordnung gar nicht hätte dort aufhalten dürfen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:37
Eya schrieb (Beitrag gelöscht):Notfalls soll er lieber verhungern oder am Mangel an Medikamenten verrecken, oder wie?
Nö, einfach um Hilfe Anfragen, auf die Idee lieber zu verhungern kommen nur Idioten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:38
Eya schrieb (Beitrag gelöscht):Notfalls soll er lieber verhungern oder am Mangel an Medikamenten verrecken, oder wie? :D
Es hilft auch nix dass wir hier von (mindestens) drei verschiedenen "Quarantäne"-Arten reden, es gibt ja die "freiwillige Selbstisolation" die Urlaubsrückkehrer machen sollen, es gibt die behördlich angeordnete Quarantäne/häusliche Isolation für (mutmaßliche) Kontaktpersonen von Infizierten, die man eventuell durch "freitesten" abbrechen kann und es gibt die Isolation für positiv getestete Personen. Würde ich nicht über einen Kamm scheren wollen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:39
Eya schrieb (Beitrag gelöscht):aus deiner Quelle.
Ja ich habe sie ja gelesen und verlinkt, und?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:42
Eya schrieb (Beitrag gelöscht):Notfalls soll er lieber verhungern oder am Mangel an Medikamenten verrecken, oder wie? :D
Naja, man findet schon jemanden, der im Notfall wichtige Dinge für einen besorgt und mal die Post vor die Tür legt. Am Besten kümmert man sich darum jetzt schon und nicht erst während einer Quarantäne.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:42
Eya schrieb (Beitrag gelöscht):Also das ist jetzt mehr als dreist. Jetzt beschuldigst du jemanden, der nicht in die selbe Moralposaune bläst, einer Mittäterschaft?
Eigentlich nicht er verweist nur darauf, dass man mit dem was man sagt und tut auch eine gewisse Verantwortung hat, wenn die meisten auch lieber ihre Hände in Unschuld waschen indem sie sich hinter der Meinungsfreiheit verstecken.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:50
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Nö, einfach um Hilfe Anfragen, auf die Idee lieber zu verhungern kommen nur Idioten.
Wenn die Behörden etc. überlastet sind und du schon mal Tage auf einen Test oder gar Ergebnis warten musst, wie schnell schätzt du kann dir geholfen werden?

Mein Kollege saß mit seiner Frau und Kinder in Quarantäne fest und ist dann einfach selbst zum Arzt gegangen weil niemand vorbei kam um ihn zu untersuchen. Wegen der Post oder Banalitäten sollte man seinen Hintern nicht hinaus bewegen, aber wenn es ums tatsächliche Überleben geht oder um den Gesundheitszustand würde ich auch nicht tagelang auf Abhilfe warten.
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Naja, man findet schon jemanden, der im Notfall wichtige Dinge für einen besorgt und mal die Post vor die Tür legt. Am Besten kümmert man sich darum jetzt schon und nicht erst während einer Quarantäne.
Es kommt drauf an, wo du dich währenddessen befindest und es hat nicht jeder jemanden. Grundsätzlich gibt es viele Ehrenamtliche oder Nachbarschaftshilfe - wie gut das funktioniert kann ich nicht beurteilen.

Man sollte dennoch mMn nur im äußersten Notfall die vier Wände verlassen. Wenns zB brennt sollte man nicht unbedingt sitzen bleiben..


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:51
Zitat von EyaEya schrieb:Es kommt drauf an, wo du dich währenddessen befindest und es hat nicht jeder jemanden. Grundsätzlich gibt es viele Ehrenamtliche oder Nachbarschaftshilfe - wie gut das funktioniert kann ich nicht beurteilen.
Es kann halt auch nicht sein dass du dich auf behördliche Anordnung darauf verlassen musst, dass irgendein Ehrenamtler dich mit dem nötigsten versorgt. Das ist dann irgendwo auch eine Form von Staatsversagen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:52
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Eigentlich nicht er verweist nur darauf, dass man mit dem was man sagt und tut auch eine gewisse Verantwortung hat, wenn die meisten auch lieber ihre Hände in Unschuld waschen indem sie sich hinter der Meinungsfreiheit verstecken.
Danke.

Weisste, @Eya, wir sind hier im allgemeinen nicht alleine auf der Welt. Meine Eltern sind in der unglücklichen Lage auf Hilfe angewiesen zu sein, weil sie derzeit aufgrund von Leuten die die Maskenpflicht eher lax nehmen nicht einkaufen gehen sollten. Dafür fahre ich wöchentlich 400 km extra, damit meine Eltern trotzdem was zu essen haben. Also nein, nicht dreist, nur Appell an den gesunden Menschenverstand.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:53
Zitat von EyaEya schrieb:Wenn die Behörden etc. überlastet sind und du schon mal Tage auf einen Test oder gar Ergebnis warten musst, wie schnell schätzt du kann dir geholfen werden?
Wenn Du Deinen Nachbarn fragst? Im Schnitt 3 Minuten würde ich schätzen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 21:54
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Es kann halt auch nicht sein dass du dich auf behördliche Anordnung darauf verlassen musst, dass irgendein Ehrenamtler dich mit dem nötigsten versorgt. Das ist dann irgendwo auch eine Form von Staatsversagen.
Man muss allerdings auch kein Versagen antizipieren. Hier wird wohl kaum jemand einen verurteilen, der die Quarantäne bricht, um sein Leben zu retten.
Wer in diesen Zeiten auf den Sack Kartoffeln im Keller angewiesen ist, um zu überleben, hat ohnehin was falsch gemacht und sollte sich über eine Strafe nicht wundern oder beschweren.


2x zitiertmelden