Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

47.401 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 11:27
https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/whistleblowing-53526
Definition: Was ist "Whistleblowing"?


Beim Whistleblowing werden Hinweise auf Missstände in Unternehmen, Hochschulen, Verwaltungen etc. gegeben. Der Whistleblower ist meist Mitarbeiter oder Kunde und berichtet aus eigener Erfahrung. Er informiert Mittler und Medien oder direkt die Öffentlichkeit.
Hier wurden schon Arbeitgeber moniert, welche die Hygiene nicht so genau nehmen. Diese Arbeitgeber zu verpetzen, wäre möglicherweise Whistleblowing. Nur im Privaten zu agieren, ist etwas anderes.

@Pergamon


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 11:27
Zitat von SmasSmas schrieb:Ich bleibe allerdings dabei, dass Maskenverweigerer und Coronaleugner nicht in die Nähe von Mördern gerückt werden können und welche, die solche Leute nicht melden der unterlassenen Hilfeleistung beschuldigt werden können, ohne dabei mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.
Kann man nicht so pauschal sagen, in England gab es ein Verfahren zumindest wegen Totschlags, dies setzt natürlich voraus, dass eine Person durch die Maskenverweigerung stirbt.

https://www.manchestereveningnews.co.uk/news/uk-news/man-who-spat-railway-worker-18727776

Bei Mord müsste ein entsprechendes Motiv gegeben sein.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 11:31
@brechbrocken
Maskenverweigerer und Co gefährden zumindest mutwillig andere Menschen. Verharmlosen sollte man das nicht. Und wenn mich oder Menschen, die mir lieb sind, jemand bewusst gefährdet, bekommt der schon seinen Kommentar.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 11:32
Wenn Du Deinen Nachbarn anzeigst ist es böses petzen, wenn du Deinen Chef anzeigst ist es heldenhaftes whistleblowing? Nennt man sowas nicht Doppelmoral?

Und zu Kubicki noch.
Im Kauf der Schleswig-Holstein angebotenen Steuer-CD sieht der Kieler FDP-Fraktionschef "eine Belohnung von Straftätern".
Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/article8592143/FDP-Politiker-Kubicki-gegen-Kauf-der-Steuer-CD.html

das nennt man dann wohl Täter/Opfer Umkehr.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 11:32
Zitat von SIRiUS3lPiSIRiUS3lPi schrieb:Das liegt wohl im Ermessen des AG. Sie wurden vorsorglich heim geschickt. Ich warte jetzt auch mal ab, vor Anfang nächster Woche wird da wohl nichts als Testergebnis rauskommen und dann müssten ja erstmal die zum Test, die Kontakt hatten...
Ich denke, dass ich das Ergebnis erst nach 4 Tagen erhalten habe, weil ich negativ war. Bei positiven Tests wird die Meldung sicherlich schneller rausgehen, da sich dann auch direkt das Gesundheitsamt meldet und nicht die Arztpraxis, die wiederum erst auf das Ergebnis warten muss. Hängt aber natürlich auch von der Belastung des zuständigen Labors ab.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 11:32
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Kann man nicht so pauschal sagen, in England gab es einen Verfahren zumindest wegen Totschlags, dies setzt natürlich voraus, dass eine Person durch die Maskenverweigerung stirbt.
Den schlimmen Fall von Frau Mujinga kenne ich. Auch wenn der Täter nicht infiziert war, gehe ich stark davon aus, dass diese Situation zu großem Stress geführt hat und ihrem Immunsystem sicher nicht genutzt hat. Ich habe keine hier schreibbaren Worte für diesen spuckenden Menschen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 11:37
In unserem südlichen Nachbarland gibt es auch, schon länger, entsprechende Meldesysteme.
Das Bundeskriminalamt leitet, koordiniert und steuert alle überregionalen und internationalen Maßnahmen zur Kriminalitätsbekämpfung und ist Anlauf- und Meldestelle für Bürgerinnen und Bürger, die verdächtige Beobachtungen wahrnehmen. Die Hinweise können anonym und unbürokratisch weitergegeben werden. Straftaten können auch in jeder Polizeidienststelle angezeigt werden.
Quelle: https://www.bmi.gv.at/605/


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 11:56
@Karotte3
Kenne bislang persönlich keinen, der von Amtswegen zum Test musste, nur eben Berichte aus den Medien. Und wie das schon medial anlief inkl. Schulschließung, Maskenbasteln, individuelle Abstandsregelungen usw. hielt ich mich mit Infos dann lieber zurück.
Vor Montag rechne ich nicht mit, mal sehen.



melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 12:46
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Somit bleiben über 90 % der Aerosole auch in Filtern hängen, die eine Maschengröße von 2µm haben.
Der Bericht klingt plausibel. So stelle ich mir das auch vor.

Ne Frage blieb offen, vllt kannst du helfen:

Welche Masken haben eine entsprechend kleine Maschengröße, und halten Masken mit größeren Löchern überhaupt noch was auf, oder auch irgendwie anteilsmäßig in Relation zu den 90%?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 12:51
Man kann schon seit Jahren Strafanzeigen online beinder Polizei stellen, aber wenn eine Stadtverwaltung ein Onlineformular für entsprechende Ordnungswidrigkeiten im Zusammenhang mit den geltenden Corona-Schutzverordnungen zu Verfügung stellt, ist das gelebtes Denunziantentum und Blockwartmentalität?

Die gefühlte Realität der entsprechenden Akteure hier ist wirklich absonderlich.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 13:11
@DerHilden
Diese Akteure?
„Dieses Denunziationsportal ist mit Sicherheit rechtswidrig und sollte sofort gelöscht werden“, heißt es auf der Facebook-Seite von Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP).
[...]
Der Grünen-Digitalexperte Dieter Janecek sieht das Formular ebenso kritisch. „Verwaltungen sollten Bürger nicht mit Formularen ermuntern, andere Bürger zu denunzieren. Das spaltet die Gesellschaft“,
https://www.welt.de/politik/deutschland/article217814294/Denunziationsportal-Heftige-Kritik-an-Online-Formular-zum-Melden-von-Corona-Verstoessen.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 13:17
@smas
Ja, gute Beispiele für unnötige Aufruhr über eine Funktion ,die es in anderen Bereichen schon seit Jahren gibt. Auch Politiker sind eben nicht perfekt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 13:21
@Aniara
Es ging um diesen Satz hier.
Zitat von DerHildenDerHilden schrieb:Die gefühlte Realität der entsprechenden Akteure hier ist wirklich absonderlich.
Zitat von AniaraAniara schrieb:Auch Politiker sind eben nicht perfekt.
Wie alle Menschen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 13:22
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:Welche Masken haben eine entsprechend kleine Maschengröße, und halten Masken mit größeren Löchern überhaupt noch was auf, oder auch irgendwie anteilsmäßig in Relation zu den 90%?
Es kommt auch darauf an, wie viele Stofflagen du hast. Stell dir mal ein Gitter vor, das natürlich durchlässig für eine bestimmte Kugelgröße ist. Jetzt stellst du hinter das Gitter ein weiteres Gitter, aber versetzt. Kugeln, die durch das erste Gitter gelangen, bleiben dann am zweiten Gitter hängen. Aber das gilt nicht für alle Kugeln bzw. Tröpchengrößen. Ich hatte dazu mal einen Film gesehen, den ich hier, falls ich ihn finde, mal einstelle und das gut erklärt.

Hier ist er:

[youtube (eAdanPfQdCA[/youtube]]Youtube: The Astounding Physics of N95 Masks
The Astounding Physics of N95 Masks
)

https://youtu.be/eAdanPfQdCA


Mittlere Tröpchengrößen können dennoch gut durch mehrere hintereinander geschaltete Gitter gelangen, weil sie den Stäben im Gitter bzw. Maschen im Stoff gut ausweichen können. N95-Masken/FFP2 und ich meine auch OP-Masken (da bin ich mir aber nicht 100% sicher), haben noch eine elektrostatische Funktion, so dass diese mittleren Tröpchengrößen angezogen werden und zu 95% hängenbleiben.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 13:46
@smas

Und die Meinung von Politikern ist richtiger als die von anderen Menschen, oder was möchtest du damit sagen? Und ja, meine Aussage gilt dann auch für entsprechende Mitglieder von FDP oder den Grünen.

Es wäre wirklich wünschenswert, wenn du mal in eine inhaltliche Diskussion einsteigen würdest. Ein guter Anfang wäre es, darzulegen, warum ein Onlineportal, das schlicht die Verwaltungsmitarbeiter aufgrund unzähliger Anrufe oder Mails entlasten soll, soviel schlimmer ist als die schon lange verfügbare Lösung der Onlinestrafanzeige.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 13:51
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-gericht-kippt-beherbergungsverbot-in-baden-wuerttemberg-a-7fd414c8-f59d-458d-9479-f1a4720e0761
Es war zu erwarten, jetzt hat ein Gericht das Beherbungsverbot in BaWü gekippt und Sachsen nimmt es freiwillig zurück. Da werden die anderen auch folgen


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 13:56
Zitat von DerHildenDerHilden schrieb:Es wäre wirklich wünschenswert, wenn du mal in eine inhaltliche Diskussion einsteigen würdest. Ein guter Anfang wäre es, darzulegen, warum ein Onlineportal, das schlicht die Verwaltungsmitarbeiter aufgrund unzähliger Anrufe oder Mails entlasten soll, soviel schlimmer ist als die schon lange verfügbare Lösung der Onlinestrafanzeige.
Es ist ja auch nicht so, als dass die Leute von den Anzeigen absehen würden nur weil es kein Formular gibt. Es gibt ja weiterhin die allgemeinen Rufnummern, die Möglichkeit Mails zu schreiben oder Briefe.

Es macht schon Sinn, ein erwartbares bzw. vorhersehbares Aufkommen an Meldungen per Formular "in die richtigen Bahnen" zu lenken. Allemal besser, als dass sich die Notrufnummer der Polizei, die 112 oder allgemeine Behördenmitarbeiter mit Anliegen befassen müssen, für die sie gar nicht zuständig sind (aber dann eventuell Hilfe leisten müssen) und im Extremfall vielleicht sogar "echte" Notfälle nicht durchkommen weil die Leitungen verstopft sind.

Dass die bloße Existenz eines Formulars zum Melden auffordert, kann ich mir nicht wirklich vorstellen, sonst wäre ja jedes Merkblatt zu irgendwas auch gleich eine Aufforderung. Und Merkblätter, Broschüren, Infoauslagen und Handzettel produzieren unsere Ämter weiß Gott genug.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 14:31
Aktuell: Blutgruppe 0 weniger anfällig für Covid19.
Kann ich ja froh sein 😊https://www.rtl.de/cms/neue-studien-bestaetigen-blutgruppe-0-offenbar-weniger-anfaellig-fuer-covid-19-4631527.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 14:33
Zitat von SmasSmas schrieb:Petzen als Zeichen des Verantwortungsgefühls unter der Maske der Freiheit.

Also, jetzt bin ich überzeugt.
Ich nicht. Es fehlt noch die Inhaftierung von Maskenverweigerern. In Ghana funktioniert das ja auch und es geht ja schließlich auch um's Gemeinwohl:

"Im westafrikanischen Ghana blühen den Bürgern zwischen vier und zehn Jahren Gefängnis oder bis zu 60.000 Cedi (8.800 Euro) Strafe, wenn sie ohne Mund-Nase-Bedeckung erwischt werden."
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_88436486/die-haertesten-corona-strafen-der-welt-kniebeugen-in-indien-gefaengnis-in-ghana.html

Gut, 4-10 Jahre sind vielleicht etwas drastisch. 2-4 Jahre Haft genügen sicherlich auch, um Täter zum Nachdenken zu bewegen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

15.10.2020 um 14:36
Im Gefängnis kosten die uns nur Geld, besser die Staatskasse nimmt in der Not was ein^^


1x zitiertmelden