Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

47.397 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 14:20
Zitat von knopperknopper schrieb:Einfach draußen wird nicht viel passieren, da ja das Virus durch die Luft verteilt wird. Aber gut das ist wieder ne andere Sache, nämlich die Auslegung der Quarantäne.

Wobei ich mich da sowieso frage wer mich denn davon abhalten will einfach spazieren zu gehen wenn ich infiziert bin. Im Grunde geht das auch nur über Petzen.
Ich weiß nicht ob du im Eigenheim wohnst oder in einem Mehrparteienhaus so wie ich. Im Mehrparteienhaus, wo ich das gleiche Treppenhaus benutzen muss wie du, ja, da würde ich zur Furie. Quarantäne in Covid-Zeiten bedeutet nun einmal zu Hause, im eigenen Haushalt, zu bleiben und im Mehrparteienhaus gehören weder Treppenhaus noch evtl. vorhandener Aufzug zum eigenen Haushalt. Im eigenen Haus fände ich es auch nicht super, weil Quarantäne nun einmal zu Hause bleiben bedeutet und woher soll ich bitte schön wissen, was du draußen treibst.

Ich musste letztes Jahr auch in Quarantäne wg Eczema Herpeticatum (hoffentlich richtig geschrieben) und da ist es eben unverantwortlich, den eigenen Haushalt zu verlassen.

Du handelst echt unverantwortlich und denkst nicht einmal bis zu deinem eigenen Tellerrand.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 14:24
Zitat von knopperknopper schrieb:Wobei ich mich da sowieso frage wer mich denn davon abhalten will einfach spazieren zu gehen wenn ich infiziert bin. Im Grunde geht das auch nur über Petzen.
Je nachdem was das für eine Art von Quarantäne ist, kommt auch das Ordnungsamt unangemeldet vorbei. Fall Du nicht zuhause bist, wird Dein Fall als Straftat bewertet und an die Staatsanwaltschaft weitergegeben.

https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/rheda_wiedenbrueck/22846253_Quarantaene-Bruch-ist-eine-Straftat-Ordnungsamt-kontrolliert-Bewohner.html


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 14:57
Zitat von knopperknopper schrieb:Einfach draußen wird nicht viel passieren, da ja das Virus durch die Luft verteilt wird. Aber gut das ist wieder ne andere Sache, nämlich die Auslegung der Quarantäne.
Joahr und du springst ausm Fenster und kletterst nach dem Spaziergang wieder rein, damit du nicht gemeinschaftsräumlichkeiten wie den doofen hausflur zusammen mit deinen Nachbarn nutzt. Eigenheim und eigener Garten geht ja noch klar, aber bei allem weiteren.. Was läuft falsch bei dir?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 15:13
Interessante Statistik zu Maskenverweigerern und deren Einfluss auf das Infektionsgeschehen:
Mehr als 1100 Bundespolizisten in Quarantäne

14.25 Uhr: Bei der Bundespolizei befinden sich aktuell 1127 Beamte in Quarantäne. Unter ihnen sind 94 mit dem Coronavirus infiziert, wie eine Sprecherin des Bundespolizeipräsidiums in Potsdam am Freitag bestätigte. Zuvor hatte die Funke Mediengruppe über die Zahlen berichtet. Zu Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit der Bundespolizei durch die Ausfälle wollte die Sprecherin keine Auskunft geben.

Die Bundespolizei hat rund 51.000 Mitarbeiter und ist unter anderem für die Sicherheit an Flughäfen und Bahnhöfen zuständig. Aktuell helfen Bundespolizisten vermehrt dabei, die Maskenpflicht in Zügen der Deutschen Bahn durchzusetzen.
Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/corona-news-am-freitag-donald-trump-bezweifelt-nutzen-des-mund-nasen-schutzes-erneut-a-db503218-e7f2-4be0-ad86-873c78d03b7d

Die These ist also, dass die Infektionen und Quarantänemaßnahmen auf die Maskenverweigerer zurückzuführen sind.

Selbst wenn man davon ausgeht, dass die gesamte Bundespolizei dies tut, dann ergibt sich eine Inzidenz von 94/51.000 bzw. 184/100.000

Der aktuelle deutschlandweite Inzidenzwert (Datenstand von gestern) ist 34,1 / 100.000 7 Tage.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Okt_2020/2020-10-15-de.pdf?__blob=publicationFile

Menschen, die beruflich viel mit Maskenverweigerern zu tun haben, sind also etwa dreimal so stark gefährdert wie der Durchschnitt.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 15:14
Zitat von StummerFischStummerFisch schrieb:Ich weiß nicht ob du im Eigenheim wohnst oder in einem Mehrparteienhaus so wie ich. Im Mehrparteienhaus, wo ich das gleiche Treppenhaus benutzen muss wie du, ja, da würde ich zur Furie. Quarantäne in Covid-Zeiten bedeutet nun einmal zu Hause, im eigenen Haushalt, zu bleiben und im Mehrparteienhaus gehören weder Treppenhaus noch evtl. vorhandener Aufzug zum eigenen Haushalt. Im eigenen Haus fände ich es auch nicht super, weil Quarantäne nun einmal zu Hause bleiben bedeutet und woher soll ich bitte schön wissen, was du draußen treibst.
Von einer möglichen Infektion kannst du ja als Mitmieterin in dem Moment nicht wissen.
Des Weiteren gehört für mich der Hausflur zur Mietsache, denn anders komme ich ja nicht in die Wohnung.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Je nachdem was das für eine Art von Quarantäne ist, kommt auch das Ordnungsamt unangemeldet vorbei. Fall Du nicht zuhause bist, wird Dein Fall als Straftat bewertet und an die Staatsanwaltschaft weitergegeben.
ok das wusste ich jetzt nicht. naja.... wenn es denn dann vorbei kommt wenn ich gerade zu Hause bin, hat es sich ja auch erledigt. Wird natürlich unangekündigt sein logisch.
Ich dachte jetzt eher an sowas wie zufällig Kontrolle auf der Straße durch ein vorbeifahrendes Polizei-Auto. Sowas ist mir jedoch noch nie vorgekommen.
Zitat von gastricgastric schrieb:Joahr und du springst ausm Fenster und kletterst nach dem Spaziergang wieder rein, damit du nicht gemeinschaftsräumlichkeiten wie den doofen hausflur zusammen mit deinen Nachbarn nutzt. Eigenheim und eigener Garten geht ja noch klar, aber bei allem weiteren.. Was läuft falsch bei dir?
naja warum soll ich als Mieter dazu verdonnert werden nun auf einmal den Hausflur nicht zu benutzen...aber als Eigenheimbesitzer nicht?
Der Hausflur gehört ganz normal dazu... da muss ich ja durch, übrigens schon wenn ich nur mal zum Briefkasten oder in den Keller will. oder von mir aus eine Waschküche. Wird ja alles mitvermietet.
Das geht ja wohl ein bisschen zu weit mit den Verboten…


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 15:24
@knopper

Wenn für Dich bis zu 25.000€ Strafe Peanuts sind, wenn das Ordnungsamt anruft (stichprobenartig oder wenn Dich jemand auf der Straße sieht), dann kannst Du immer noch in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden, was ja auch angesichts dieser Einstellung verständlich sein sollte.
Zitat von knopperknopper schrieb:Von einer möglichen Infektion kannst du ja als Mitmieterin in dem Moment nicht wissen.
Des Weiteren gehört für mich der Hausflur zur Mietsache, denn anders komme ich ja nicht in die Wohnung.



1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 15:28
Zitat von knopperknopper schrieb:Von einer möglichen Infektion kannst du ja als Mitmieterin in dem Moment nicht wissen.
Des Weiteren gehört für mich der Hausflur zur Mietsache, denn anders komme ich ja nicht in die Wohnung.
Im Normalfall ja, im Falle einer (Covid-bedingten) Quarantäne hast du zu Hause in deiner Wohnung zu bleiben. Ansonsten müsste ja deine ganze Nachbarschaft mit dir unter Quarantäne gestellt werden. Und vermutlich würden sich deine Nachbarn ganz herzlich bei dir bedanken, wenn sie unter Quarantäne gestellt würden, nur damit du noch höchstpersönlich zum Briefkasten oder zu den Mülltonnen im Hof könntest.
Zitat von knopperknopper schrieb:naja warum soll ich als Mieter dazu verdonnert werden nun auf einmal den Hausflur nicht zu benutzen...aber als Eigenheimbesitzer nicht?
Weil dann alle anderen, die das gleiche Treppenhaus benutzen müssen, auch der Ansteckungsgefahr ausgesetzt wären. Im Eigenheim ist der Nutzungskreis des Treppenhaus ja stark eingeschränkt oder kennst du jemanden mit Durchgangsverkehr im Eigenheimtreppenhaus?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 16:03
@kontermann

Gustl M. saß wegen eines Justizirrtums (auf Lebenszeit), in diesem Fall hat @knopper öffentlich dargelegt, dass es ihm trotz verordneter Quarantäne egal ist, wenn er andere Menschen infiziert und möglicherweise tötet, solange es nicht auffällt. Hier liegt also ein öffentliches Interesse vor (Erhaltung von Leben).

In diesem Fall wäre die Einweisung zeitlich begrenzt, aber eben der rechtlich saubere nächste Schritt.

https://community.beck.de/2020/04/12/quarantaene-verweigerer-zwangsweise-in-die-psychiatrie

Es gibt also keinen Vergleichspunkt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 16:12
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Nein, die Maskenpflicht gibt es an öffentlichen Orten, bei denen keine 1.5 m Abstand eingehalten werden können.
Irgendwie scheint aber bei den meisten angekommen zu sein: Wenn ich einen MNS (irgendwie) drauf hab, ist das mit dem Abstand wurst. Inbesondere Angestellte fallen mir da immer mehr negativ auf.

Es ist aber Abstand, Hygiene und dann erst der MNS.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die These ist also, dass die Infektionen und Quarantänemaßnahmen auf die Maskenverweigerer zurückzuführen sind.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Menschen, die beruflich viel mit Maskenverweigerern zu tun haben, sind also etwa dreimal so stark gefährdert wie der Durchschnitt.
Dann sollten die Polizeibeamten in Berlin wohl mal besser anfangen, durchgängig Maske zu tragen - ich seh sie bloß ohne.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 16:13
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wenn für Dich bis zu 25.000€ Strafe Peanuts sind, wenn das Ordnungsamt anruft (stichprobenartig oder wenn Dich jemand auf der Straße sieht), dann kannst Du immer noch in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden, was ja auch angesichts dieser Einstellung verständlich sein sollte.
Die Strafe ist halt ein Höchstwert und soll schon mal abschrecken. Erstmal muss es ja zu einer tatsächlichen Klage seitens der Staatsanwaltschaft kommen, dann gehts vor Gericht usw... Weiß nicht ob es da jetzt schon Fälle gab.
Zitat von StummerFischStummerFisch schrieb:Und vermutlich würden sich deine Nachbarn ganz herzlich bei dir bedanken, wenn sie unter Quarantäne gestellt würden, nur damit du noch höchstpersönlich zum Briefkasten oder zu den Mülltonnen im Hof könntest.
naja hier hielte ich dann bspw. eine Maskenpflicht, wenn man durch das Treppenhaus geht für angebracht, also für denjenigen der unter Quarantäne steht. Warm sollte die Maske da dann nicht genauso nützlich sein?
Zitat von StummerFischStummerFisch schrieb:Im Eigenheim ist der Nutzungskreis des Treppenhaus ja stark eingeschränkt oder kennst du jemanden mit Durchgangsverkehr im Eigenheimtreppenhaus?
gibt es sicherlich einige Sonderfälle. Des Weiteren kann es sich ja auch um eine Eigentumswohnung handeln, womit dann der Keller Eigentum ist. Das sind aber alles so rechtliche Feinheiten die dann im Zweifel vor Gericht ausgetragen werden.
Habe bis jetzt auch noch keine Fälle bzw. ein Urteil gefunden, auch was die Zwangseinweisung bzw. die 25k Strafe betrifft.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Hier liegt also ein öffentliches Interesse vor (Erhaltung von Leben).
Es gilt aber auch immer der rechtsstaatliche Grundsatz der Verhältnismäßigkeit...und da ist jemand der krank ist und rumhustet, und dann noch in einen Supermarkt / in ÖPNV geht eben etwas anderes, als jemand der das Treppenhaus benutzt um sich Getränke aus dem Keller zu holen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 16:23
@knopper

Wenn Du öffentlich postest, dass Du es Dir vorstellen kannst, dass Du das Haus trotz Quarantäne verlassen würdest und es Dich auch nicht stört, wenn andere sich infizieren, solange Deine Mitbewohner (mit denen Du dann keinen Kontakt zu haben scheinst, aber das Gesundheitsamt wird das wissen...) das nicht wissen, was erwartest Du dann als Antwort außer einer größtmöglichen Verdammung Deiner Auslassungen?

Es tuen sich gerade Abgründe auf.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 16:31
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:das nicht wissen, was erwartest Du dann als Antwort außer einer größtmöglichen Verdammung Deiner Auslassungen?
naja dass von dir hier als eine Art "ermahnenden Missionar" hier kein Verständnis zu erwarten ist leuchtet mir ein.
Der ein oder aber wird dies aber schon so ähnlich sehen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 16:34
@knopper

So sehe ich mich überhaupt nicht. Wer aber klar aussagt, dass er die Gesundheit seiner Menschen mit Füßen tritt, da hört die Toleranz für mich einfach auf.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 16:35
@Anaximander
Glaube das hat keinen Sinn, hier soll nur wieder die Diskussion verschleppt werden mit abstrusen Themenabschweifungen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 16:41
Wie nennt man jemanden der grobfahrlässig wenn nicht absichtlich, das Leben seiner Mitmenschen aufs Spiel setzt und womöglich auch einige um die Ecke bringt?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 17:04
@Pergamon
Raser.

Ich weiß, worauf du hinaus willst.
Gehen wir hier eigentlich davon aus, dass die quarantänisierte Person vorsorglich in Erwartung des Testergebnisses die Wohnung verlässt, oder nach Kenntnis des positiven Tests?

Wäre ja schon ein Unterschied.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 17:05
Zitat von knopperknopper schrieb:naja hier hielte ich dann bspw. eine Maskenpflicht, wenn man durch das Treppenhaus geht für angebracht, also für denjenigen der unter Quarantäne steht. Warm sollte die Maske da dann nicht genauso nützlich sein?
Könnte man meinen, ist aber nicht so! Wenn du infiziert bist, stößt du u. U. mit Virus beladene Aerosole aus, und da nützen die Masken auch nicht mehr viel. Bis zu einem gewissen Punkt, okay, aber das ist echt Russisch Roulette. Willst du wirklich Oma Meier, die trotz ihrer 80 noch topfit ist, einem unkalkulierbaren Risiko aussetzen, an einer Lungenentzündung erkranken und dann ersticken zu müssen?
Ein echt ätzender Gedanke. Angesichts kann man doch wohl mal drauf verzichten, in den Keller für sein Feierabend zu latschen und es sich stattdessen, wenns denn sein muss, vor die Tür liefern lassen.
Oder, man trinkt Leitungswasser, ist eh besser für die Figur. :D


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 17:08
Zitat von knopperknopper schrieb:naja dass von dir hier als eine Art "ermahnenden Missionar" hier kein Verständnis zu erwarten ist leuchtet mir ein.
Der ein oder aber wird dies aber schon so ähnlich sehen.
Verständnis für pure Dummheit?
Wie kommst du darauf, so etwas auch noch zu erwarten für so ein asoziales Verhalten?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 17:16
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Könnte man meinen, ist aber nicht so! Wenn du infiziert bist, stößt du u. U. mit Virus beladene Aerosole aus, und da nützen die Masken auch nicht mehr viel. Bis zu einem gewissen Punkt, okay, aber das ist echt Russisch Roulette.
das wiederum ist doch aber der Sinn der Maskenpflicht oder nlcht?

wo besteht denn der Unterschied wenn ich infiziert bin, und nichts davon weiß bzw. mich nicht testen lasse und somit mit Maske einen Supermarkt betrete... vs. wenn ich nachweislich infiziert bin, dann aber auch eine Maske trage?

Im Ergebnis sollte es doch beides das Gleiche sein.
Zitat von kontermannkontermann schrieb:Verständnis für pure Dummheit?
Wie kommst du darauf, so etwas auch noch zu erwarten für so ein asoziales Verhalten?
...das ist doch einfach nur eine Keule weil sich niemand traut das Thema wenigstens ein bisschen lockerer zu sehn.
gestern bei Markus Lanz hies es übrigens, dass 99,9% der Deutschen nicht infiziert sind... also ausgehend von den Tests.
Wollte es erst selbst nicht glauben aber hab's nachgerechnet... ok es sind 99,4 %.
Also eher Realismus als asoziales Verhalten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

16.10.2020 um 17:20
Zitat von knopperknopper schrieb:wo besteht denn der Unterschied wenn ich infiziert bin, und nichts davon weiß bzw. mich nicht testen lasse und somit mit Maske einen Supermarkt betrete
Dann gehe ich recht in der Annahme, dass du dich womöglich, bei entsprechenden Symptomen, nicht testen lassen würdest?


1x zitiertmelden