Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.511 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 09:31
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Auch eine asymptomatische Person gilt als Covid-Fall.
Die Person ist aber nicht automatisch krank als Covid-Fall.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 09:32
@Freki2.0

Die Person hat Covid (Corona-Virus-Disease). Wenn sie nicht erkrankt wäre, könnte sie nicht asymptomatisch sein.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 09:32
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das datiert auf den 14. Mai. Ich sprach von den letzten 9 Wochen.
Sind wir jetzt hier bei Wörterverdrehen oder was?
Du sprachst davon dass nicht randomisiert getetstet wird. Was am 14. Mai galt, gilt heute immernoch.
Also war das eine Falschaussage.

Auch dass immer mehr Menschen krank werden konntest du bisher nicht beweisen.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Person hat Covid (Corona-Virus-Disease).
Ne eine poitiv getestete Person hat Sars-Cov-2, erst wenn sie erkrankt hat sie Covid. soviel dazu...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 09:36
@Freki2.0

Seit dem 14. Mai haben sich also die Kriterien der Tests nicht geändert, wenn man Deinem Link folgt.

Das beweist, dass die Zahl der positiven Tests mathematisch gesehen nicht proportional mit der Zahl der Tests wachsen kann (d.h. in den letzten 9 Wochen ist WENIGER als 10% des Anstiegs der Fallzahlen durch den Anstieg der Tests zu erklären).


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 09:39
@Anaximander


Mit dir zu diskutieren ist sinnlos! 0 Einsicht bei eigenen Falschaussagen und Fragen oder Belegforderungen stoßen bei dir auf Nichtbeachtung. Eigentlich wäre das mal ne Sperrung wert.

Soviel Falschaussagen, keine Belege, bei Widerlegung keine Einsicht sondern Verdrehung des eigentlichen Diskussionsthemas... viel Spaß noch.

Falsch:
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Auch eine asymptomatische Person gilt als Covid-Fall.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Der Unfug liegt darin begraben, dass nicht randomisiert getestet wird.
Nicht belegt:
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Mehr Menschen werden krank.



1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 09:45
Zitat von red5red5 schrieb:Schönes Spiel oder?
Ich find's langweilig.
Dann frage ich mich, warum es dir so schwer gefallen ist meine Nachfrage an @McMurdo einfach unkommentiert zu lassen.

Ich glaube das ist ein psychologisches Phänomen, komme aber gerade nicht drauf. Ich lasse dich wissen, wenn es mir wieder einfällt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 09:50
Der zitierte Beitrag von Red5 wurde gelöscht. Begründung: Unnötig
Psychologische Phänomene haben ja nichts mit der psychischen Gesundheit zu tun.

Du liest Dinge, die nicht da sind. Auch dafür gibt es einen Begriff, wenn ich mich recht entsinne.
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Ne eine poitiv getestete Person hat Sars-Cov-2, erst wenn sie erkrankt hat sie Covid. soviel dazu...
Was in etwa 80% der Fällen auch so passiert. Selbst wenn du die asympomatischen rausrechnest, sind die Zahlen hoch.

Mal anders gefragt: Was wäre dein Argument, wenn es nur die Mehrzahl an Tests wäre, die den Anstieg erklärt? Und welchen Anstieg? Gegenüber dem Frühjahr oder gegenüber dem Sommer?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 09:52
@Atrox
Angesichts der Pandemie ist unser geplänkel tatsächlich unerheblich wichtig.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 10:03
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Was wäre dein Argument, wenn es nur die Mehrzahl an Tests wäre, die den Anstieg erklärt??
Mein Argument ist, dass mit Anzahl der Tests auch die Anzahl der erkannten Infizierten steigt.
Klar steigt mit der kalten Jahreszeit auch die Anzahl der Infizierten, aber nicht um den Faktor 10 oder 100.
Der Faktor der Dunkelziffer wird einfach kleiner.

Und wenn es wirklich so wäre, dass die Anzahl der Infizierten explodiert, wäre das doch ein gutes Zeichen, wenn gleichzeitig weniger Menschen schwer daran erkranken. Es würde bedeuten, dass der Virus weniger gefährlich geworden ist.

So oder so, eine 2. schwere Welle wie Sie seit Wochen fabuliert wird gibt es so nicht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 10:08
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Wenige Tests -> wenige erkannte Infektionen -> vermutlich hohe Dunkelziffer

Viele Tests -> viele erkannte Infektionen -> vermutlich niedrige Dunkelziffer
Fehlt nur noch: die Zahl der Infizierten bleibt konstant. Hier noch eine Graphik zur Abhängigkeit und ein faktencheck des ZDF.
Wer mehr testet, findet auch mehr Corona-Infektionen. Deshalb müsse man sich keine Sorgen wegen steigender Fallzahlen machen. Aber stimmt das?
Quelle: https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-test-faelle-100.html


Ek6s8BRXUAA8pa7Original anzeigen (0,3 MB)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 10:15
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:So oder so, eine 2. schwere Welle wie Sie seit Wochen fabuliert wird gibt es so nicht.
Das fände ich auch sehr schön, aber ich denke da ist der Wunsch Vater des Gedankens. Es wird ja auch wieder voller auf den Intensivstationen. Ich denke man darf auch nicht vergessen, dass die Behandlung mittlerweile besser funktioniert.

Ich stimme dir aber prinzipiell zu, dass die Berechnung der Dunkelziffer jetzt anders aussehen müsste, weil die Testkriterien im Vergleich zu März/April lockerer geworden sind. Den Anstieg in die zweite Welle kann man damit aber nicht erklären...eben weil da seit Mai eine gewisse Konstanz drin ist.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 10:16
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Die Infektionszahlen der Grippe steigen ja bekanntlich auch mit Ende des Sommers.
Trailblazer schrieb:
Als Grippesaison wird der Zeitraum bezeichnet, in dem Influenzaviren hauptsächlich zirkulieren. Das ist auf der nördlichen Halbkugel üblicherweise zwischen der 40. Kalenderwoche (Anfang Oktober) und der 20. Kalenderwoche (Mitte Mai).

Als Grippewelle wird der Zeitraum erhöhter Influenza-Aktivität bezeichnet. Die jährliche Grippewelle hat in den vergangenen Jahren meist im Januar begonnen und drei bis vier Monate gedauert.
Quelle: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Influenza/FAQ_Liste.html


Beruhigend erscheint es mir bei den derzeitigen Infektionszahlen bei Covid nicht, dass es im Januar erst richtig losgehen soll.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 10:25
@Freki2.0

Meine Sachargumente hast Du jetzt akzeptierst, denn Du hast ja keinen Einwand mehr, nur noch persönliches. Ich selbst würde aber nie jemanden wegen Sperrung angehen.

Bei der Definition von Covid = jmd der das Virus hat, müsstest Du jetzt noch dem Präsidenten des RKI Bescheid geben, dass er falsch liegt.

Und wenn Du meinsr, dass randomisiert getestet wird, dann müsstest Du das belegen, wenn doch nach Risikoberufen, Kontaktpersonen, Symptomatischen und Einreisenden aus Risikogebieten getestet wird. Haben die keine Vortestwhrscheinlichkeit oder was.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 10:28
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:ielleicht wisst ihr ja etwas dazu: ein Bekannter meinte heute,dass man darüber nachdenkt einen total Lockdown durchzuziehen.
Es sollten dann alle Geschäfte geschlossen bleiben und jeder muss zu Hause bleiben.

Hat jemand etwas davon gehört?
Ja, allerdings ist das jemand, der immer drauf zu sein scheint, also viel an drogeninduzierter Paranoia wird dabei sein. Hat mir vorgestern ne Kante ans Bein gelabert. Der wähnt sich aber auch schon fast im Bürgerkrieg, der wohl kommen würde, käme es zu richig harten Ausgangssperren, wovon er ja auch ausgeht.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 10:46
BERLIN (dpa-AFX) - Die FDP-Bundestagsfraktion fordert von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Regierungserklärung zur Corona-Politik. Ihr Parlamentsgeschäftsführer Marco Buschmann sagte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Donnerstag) mit Blick auf kolportierte Aussagen Merkels bei der letzten Sitzung mit den Ministerpräsidenten: "Wenn von Unheil die Rede ist, hat die Öffentlichkeit ein Recht zu erfahren, was das heißt." Der Ort, an dem der Öffentlichkeit die Politik vermittelt werde, sei das Parlament.

Dem Bericht zufolge forderte er in einem Schreiben an das Kanzleramt die Regierungserklärung für die nächste Bundestagssitzungswoche. Merkel solle darlegen, wie sie die Lage einschätze, was sich hinter dem Bild des "Unheils" verberge, welche Maßnahmen sie für nötig halte und welche davon an den Ministerpräsidenten gescheitert seien.
Quelle: https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/fdp-fordert-regierungserklaerung-von-merkel-zu-corona-1029707689


allerdings wüsste ich auch gern, von welchem Unheil Merkel da gesprochen hat.
Sie sollte in der Tat im Parlament darlegen, welches Unheil sie meint und wie sie es abwenden will


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 10:47
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Meine Sachargumente hast Du jetzt akzeptierst, denn Du hast ja keinen Einwand mehr, nur noch persönliches.
Wo bitte ist das persönlich?
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Falsch:
Anaximander schrieb:Auch eine asymptomatische Person gilt als Covid-Fall.
Anaximander schrieb:Der Unfug liegt darin begraben, dass nicht randomisiert getestet wird.

Nicht belegt:
Anaximander schrieb:Mehr Menschen werden krank.
Du beachtest einfach nicht die Regeln einer Diskussion.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Bei der Definition von Covid = jmd der das Virus hat, müsstest Du jetzt noch dem Präsidenten des RKI Bescheid geben, dass er falsch liegt.
Ich dachte eigentlich, dass ich das hier nicht noch untermauern muss aber da du es anscheinend wirklich nicht weißt, bitteschön:
Mit Sars-CoV-2 wird das Virus bezeichnet. Covid-19 ist die dadurch ausgelöste Krankheit.
Die von Sars-CoV-2 ausgelöste Lungenkrankheit heißt “coronavirus disease 2019”, kurz: Covid-19. Diesen offiziellen Namen hat sie am 11. Februar von der Weltgesundheitsorganisation erhalten.
https://www.rnd.de/gesundheit/was-ist-das-coronavirus-unterschied-zwischen-covid-19-und-sars-cov-2-LCF3ECTAPFB3PJJAIWZBHDKCPA.html


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 10:59
@Freki2.0

Es ist also nicht persönlich, dass Du willst, dass ich gesperrt werde, ok.

Eine journalistische Quelle ist als Referenz absolut ungeeignet, da findet man immer ungenaue Formulierungen. Eine Lungenkrankheit kommt nur in Teilen der Fälle vor, z.B. hatte Boris Johnson keine Lungenentzündung, lag aber in der Intensivstation wegen Covid, hatte er kein Covid? Du müsstest zumindest einen wissenschaftlichen Beleg bringen.

Das Thema ist hier wiederholt angesprochen worden. Wieler hat es auf einer der ersten Pressekonfernzen so gesagt, die WHO definiert Covid19 aber genauso (Infektion mit dem Sars-CoV2-Virus), einschl. asymptomatischer Fälle.

Beitrag von Anaximander (Seite 1.020)

Dass Personen, die ein erhöhtes Risiko haben, eine höhere Vortestwahrscheinlichkeit haben, hast Du jetzt immerhin eingesehen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 11:23
Das ist doch jetzt echt Haarspalterei, ob "Corona", "Covid" oder was auch immer. jeder weiß doch, was damit gemeint ist. Und ob ich Symptome habe oder nicht, ist auch in Sachen Ansteckung und Verbreitung irrelevant.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.10.2020 um 11:28
Ganz ehrlich gesagt habe ich mit der Definition der WHO auch so meine Mühe. Mal abgesehen davon, dass diese für die Staaten nicht rechtsverbindlich ist, macht sie aus meiner Laiensicht auch einfach keinen Sinn.

Ich weiss nicht ob der Vergleich nicht arg hinkt aber ich mache ihn jetzt trotzdem.

In meiner Jugend hatte ich das Vergnügen am Pfeifferschen Drüsenfieber zu erkranken. Ausgelöst wird diese Erkrankung durch eine Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus. Soweit so gut. Laut Wissenschaft infizieren sich im Laufe Ihres Lebens 90% der Menschen mit diesem Virus. Aber nur bei 30 - 60 % bricht die Krankheit Pfeiffer-Drüsenfieber aus.

Würde man jetzt die WHO definition für Corona auf Epsteiin-Barr anwenden...nun es ist klar worauf ich hinaus will. Warum wird das bei Corona so gemacht, bei vielen anderen Virus Erkrankungen aber offensichtlich nicht?


Edit:
Zitat von AniaraAniara schrieb:Und ob ich Symptome habe oder nicht, ist auch in Sachen Ansteckung und Verbreitung irrelevant.
Gibt es dafür auch eine Quelle? Und damit meine ich nicht präsymptomatische! sondern Menschen die zu keiner Zeit Symptome Entwickeln.


Disclaimer:
Covid-19 ist eine ernst zu nehmende Erkrankung, welche durch meinen Beitrag weder Relativiert noch Verharmlost oder gar Verleugnet wird.


melden