Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

44.732 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 08:41
Hier berichtet eine Soziologin von einer Studie, in der das unterschiedliche Verhalten von Männern und Frauen auf die Pandemie untersucht wurde. Die Beschreibung der Verhaltensweisen finde ich sehr interessant besonders auch wenn man hier im Thread mitließt. Vielleicht hilft es ja bei der Einschätzung des ein- oder anderen Kommentars.
Sind denn nur Männer verunsichert?

Die Pandemie ist für uns alle extrem verunsichernd. Und viele Menschen reagieren auf Verunsicherung mit Solidarität und Hilfsbereitschaft, andere mit Verhärtung, Sturheit oder sogar Hass. Das betrifft nicht nur Männer, aber Männer in besonderem Maße. Wenn sich Ohnmachtsgefühle breitmachen, holen manche lieber zum Gegenschlag aus.

In Deutschland haben wir momentan gefühlt eine Million selbst ernannte Virologen.
Franziska Schutzbach
Männer neigen auch eher dazu, sich selbst als die besseren Experten zu fühlen. Besserwissen ist eine verbreitete männliche Strategie gegen Ohnmacht. In Deutschland haben wir momentan gefühlt eine Million selbst ernannte Virologen, die etwa Christian Drosten als vollkommen unfähig betrachten. Männer halten sich auch in nicht krisenhaften Situationen oft für die besseren Experten, ob beim Fußball, in Meetings oder beim Autofahren: Sie wissen es besser als der Nationaltrainer, der Chef oder alle anderen Verkehrsteilnehmer.

Das hat mit bestimmten Idealen von Autonomie und Überlegenheit zu tun. Ein Mann sein bedeutet im traditionellen Geschlechterverständnis, anderen überlegen und von anderen unabhängig zu sein. Ein Mann sollte von der Meinung und der Einschätzung anderer unabhängig sein, er muss sich selbst genügen. Männer inszenieren sich deshalb etwa gern als Menschen „mit gesunder Skepsis“. Skepsis gilt als Zeichen von Unabhängigkeit. Wenn man genau hinschaut, zeugt diese aber oft von Selbstüberschätzung, die auch in gefährliche Faktenleugnung oder demokratieschädigenden Populismus münden kann.
Quelle: https://ze.tt/darum-nehmen-maenner-die-corona-pandemie-nicht-so-ernst-wie-frauen-maennlichkeitsideale-studie-gefahr-gesundheitsrisiko/?wt_zmc=sm.ext.zettaudev.twitter.ref.zett.article_twbutton.link.x&utm_medium=sm&utm_source=twitter_zettaudev_ext&utm_campaign=ref&utm_content=zett_article_twbutton_link_x


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 08:47
@Pergamon
Zett, alles klar, mehr brauch ich nicht wissen. Gab es hier im Thread nicht auch weibliche User, die den Thread derailen und derailten, gesperrt worden sind, weil sie Stimmung machten gegen die Coronamaßnahmen und relativierten?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 09:22
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das sich in England gestern eine Case Fatality Ratio von etwa 10% ergeben hat (wenn man mit den Fallzahlen von 6 Wochen zuvor vergleicht), kann man diese beiden Fragen sehr sicher mit nein beantworten. Zumal aus China kolpotiert wird, dass sich v.a. wenige anstecken, nicht dass die dann einen milden Verlauf haben.
Da wäre ich etwas optimistischer. Es scheint zumindest erwiesen, dass sich in Asien eine harmlosere Variante von SARS-COV-2 ausbreitet, wenn auch nur in Singapur und Taiwan bisher bestätigt. Es könnte aber ein Teil der Antwort darauf sein, warum aus China weniger Fälle gemeldet werden. Bei leichten Erkältungssyptomen lässt sich nicht jeder testen und so wird es erfahrungsgemäss eine Weile dauern, bis die harmlosere Variante ggf. auch in China sequenziert wird.
"Forscher haben eine Variante von SARS-CoV-2 identifiziert, der 382 RNA-Basen im Erbgut fehlen. Dadurch scheint diese Virenvariante mildere Verläufe von Covid-19 zu verursachen, wie Vergleichsanalyen bei Patienten in Singapur nahelegen."
Quelle:

Mutation sorgt für Abschwächung


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 09:28
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Gab es hier im Thread nicht auch weibliche User,
Das eine schließt das andere ja nicht aus.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 09:29
@inquest

In China kam die Mutation wohl nie vor, außerdem ist es seit Frühjahr ausgestorben, auch in Südostasien. Das bringt für die Einschätzung des Winters nicht.
Allerdings wurde die Δ382-Variante des Coronavirus bislang nur in Singapur und Taiwan nachgewiesen – und auch das nur im Frühjahr 2020. Seither ist sie nicht wieder aufgetreten – möglicherweise auch wegen des strengen Lockdowns und der geringen Anzahl von Neuinfektionen in diesen Ländern.



1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 09:31
Zitat von DonUnbegabtDonUnbegabt schrieb:Vielleicht musst du mal nach Gründen suchen warum selbst bei den drastischen Worten der Kanzlerin das Volk nicht so richtig mitzieht.
Na, weil wir ein Volk von 82 Mio Top-Virologen sind, die es besser wissen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das RKI kommunizierte, die Gastronomie ist kein Treiber bei der Pandemie.
Man entzieht halt die Gründe vor die Tür zu gehen bzw. sich unter Leute zu begeben. Halte ich für vollkommen logisch, wenn die Leute es nicht packen sich selber einzuschränken.
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:richtig, weil hier die typische Jahreszeit beginnt, wo über Tröpfcheninfektionen übertragbare Krankheitserreger eben bald wieder Hochkonjunktur haben und die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen signifikant zunimmt (siehe bspw. Wochenberichte der AGI des RKI).
Wo habe ich angezweifelt, dass wir in einer Jahreszeit sind, die die Übertragung begünstigt? Welche Rolle spielt das?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 09:43
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Das eine schließt das andere ja nicht aus
Liest sich in deinem zitierten Abschnitt etwas anders.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 09:58
Findest Du?
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Pergamon schrieb:
Das eine schließt das andere ja nicht aus
Liest sich in deinem zitierten Abschnitt etwas anders.
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Das betrifft nicht nur Männer,



melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 10:02
Der R-Wert ist bereits gesunken, der 4-Tages-R-Wert ist 1,03 (hängt aber auch damit zusammen, dass am Wochenende weniger gemeldet werden), der 7-Tages-R-Wert 1,17 (S. 7)

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Okt_2020/2020-10-28-de.pdf?__blob=publicationFile

Damit ist ein Rückgang der Fallzahlen im Laufe des Novembers sehr wahrscheinlich, vielleicht wirken schon die bisherigen Maßnahmen etwas (auch wenn nicht so viel, dass man von einem Rückgang sprechen kann).


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 10:07
@Pergamon
Ja. Denn die Soziologin ergeht sich in dem ganzen Abschnitt nur über ihre Beobachtungen zu Männern.

Egal, ich glaube, unsere Diskussion ist ein wenig Offtopic und ich habe mich zu einem Kommentar hinreißen lassen. Hier gehört sie wohl eher hin:
Weniger Männer weniger Kriminalität (Seite 6)
:troll:


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 10:16
Und es gibt eine neue Studie darüber, in welchem Umfang Gesichtsmasken den Austritt von Aerosolen verhindern. Nämlich zwischen 74 und 90%.
Here, we measured outward emissions of micron-scale aerosol particles by healthy humans performing various expiratory activities while wearing different types of medical-grade or homemade masks. Both surgical masks and unvented KN95 respirators, even without fit-testing, reduce the outward particle emission rates by 90% and 74% on average during speaking and coughing, respectively, compared to wearing no mask, corroborating their effectiveness at reducing outward emission.
Quelle: https://www.nature.com/articles/s41598-020-72798-7

Daraus ergibt sich, dass es sehr sinnvoll ist, auch alleine im Fahrstuhl (abgeschlossener Raum, nicht belüftet, mutmaßlich klein, wenn nur eine Person erlaubt) eine Gesichtsmaske zu tragen, ob das jetzt kontrollierbar ist oder nicht.

Die Effizienz von selbstgemachten Masken ist dabei schwieriger zu bestimmen und wahrscheinlich beschrännkt, regelmäßiges Waschen unbedingt erforderlich, heißt es dort weiter.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 11:19
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Eine behördliche Empfehlung in Schweden, das ist etwa das gleiche, wie eine Verordnung in Deutschland. Man kommt bei Missachtung vielleicht ncht ins Gefängnis, muss aber trotzdem einhalten.
Entschuldige, dass ich nachfrage, aber kann man das wirklich so miteinander vergleichen Empfehlung=Verordnung?

Unter einer Empfehlung verstehe ich etwas, was nur angeraten wird, aber darüberhinaus in Eigenverantwortlichkeit der Bürger liegt, also freiwillig ist. Empfehlungen sind nicht verpflichtend, Bürger müssen sich nicht danach richten und selbstverständlich folgen auf Missachtung von Empfehlungen auch keine Konsequenzen, höchstens Kritik bzw. Tadel.

Eine Verordnung auf Grundlage eines Gesetzes hingegen ist verpflichtend. Eine Verordnung regelt ja, wie ein entsprechendes Gesetz umgesetzt wird.
Verordnungen "zwingen" die Bürger etwas bestimmtes zu tun oder zu unterlassen und die Bürger müssen sich dann danach richten bzw. daran halten. Verordnungen müssen stets eingehalten werden, weil Pflicht.
Bürger können nicht mehr frei entscheiden und müssen bei Missachtung von Geboten oder Verboten mit Konsequenzen entweder in Form von Bußgeldern oder sogar mit Strafen rechnen.

Oder sehe ich das falsch?, dann bitte ich um Entschuldigung.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 11:25
@rhapsody3004

Ich weiß darüber auch nur, dass der schwedische Ministerpräsident - ich glaube auf einem EU-Gipfel - auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Merkel es so dargestellt hat, dass außerhalb Schwedens der vermeintliche schwedische Sonderweg falsch verstanden oder dargestellt wurde, da eine behördliche Empfehlung der Verordnung in anderen Ländern etwa entspricht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 11:30
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ich weiß darüber auch nur, dass der schwedische Ministerpräsident - ich glaube auf einem EU-Gipfel - auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Merkel es so dargestellt hat, dass außerhalb Schwedens der vermeintliche schwedische Sonderweg falsch verstanden oder dargestellt wurde, da eine behördliche Empfehlung der Verordnung in anderen Ländern etwa entspricht
Also kurz gesagt, verstehen die Schweden unter Empfehlungen etwas anderes als wir bzw. etwas anderes als ich und Empfehlungen in Schweden sind bereits das, was bei uns erst Verordnungen wären?

Wenn man also in Schweden von behördlichen Empfehlungen liest, dann stellen diese bereits eine Pflicht dar und die Bürger sind gezwungen sich daran zu halten?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 11:40
@rhapsody3004

Das Video ist hier zu finden:

https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/mediathek/presseunterrichtung-der-kanzlerin-und-des-schwedischen-ministerpraesidenten-stefan-loefven-1782116!mediathek?query=

Etwa ab Minute 14 bzw. kurz davor beginnt der Fragenkomplex, leider nur in Übersetzung.

Der Ministerpräsident stellt es so dar, dass sich die Menschen im Ergebnis daran gehalten haben.

Auch in Deutschland gab es lange Zeit, z.B. für keine Maske tragen, auch keine Bußgelder. Also ist der Unterschied nicht groß.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 11:42
c

So wird es vermutlich die nächsten Jahre aussehen, wenns keinen Impfstoff gibt glaube ich


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 12:00
Reicht dann auch langsam wieder mit den Nebenschauplätzen, zurück zum Thema bitteschön.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 12:00
Empfehlungen in Schweden sind freiwillig. Es obliegt jeden selbst ob er sich daran hält oder nicht. Aktuell ist dort so ziemlich alles in Eigenverantwortung.
In dem skandinavischen Land gilt weiter keine Maskenpflicht, von Maßnahmen wie einer nächtlichen Ausgangssperre ist keine Rede. Einige Empfehlungen zum Umgang mit der Pandemie haben die schwedischen Behörden zwar verschärft, zugleich wurden Maßgaben für Senioren aber gelockert.
Chefepidemiologe Tegnell warnt sogar vor Restriktionen
Mehrere Umfragen ergaben allerdings, dass 80 Prozent der Schweden ihr Verhalten wegen der Corona-Pandemie geändert haben. Sie scheinen den Aufforderungen der Behörden zu folgen, verstärkt im Homeoffice zu arbeiten, ihre persönlichen Kontakte einzuschränken und sich öfter die Hände zu waschen.
https://www.tagesspiegel.de/politik/eigenverantwortung-statt-restriktionen-schweden-trotz-zweiter-corona-welle-weiter-ueberzeugt-von-seinem-sonderweg/26564702.html


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

29.10.2020 um 12:04
Herr Hallervorden hat gestern bei der Demo von Alarmstufe Rot seinen persönlichen Ungehorsam angekündigt:

Youtube: Dieter Hallervorden spricht bei der Alarmstufe Rot Demo am 28.10.20 in Berlin
Dieter Hallervorden spricht bei der Alarmstufe Rot Demo am 28.10.20 in Berlin


Ab Minute 4 kommt er zur Sache. Er will alle Theaterintendanten anschreiben und um Solidarität bitten.

Wir dürfen gespannt sein.

Und den Politikern möchte er zu denken geben, die Künstler und alle in der Branche Arbeitenden, wird es noch geben, wenn sie alle längst abgewählt sind.

Weiter kämen ihm Politiker vor, als müsse man sie wie rohe Eier behandeln und wie behandle man rohe Eier? Man haue sie in die Pfanne.

Mein Held.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Auch in Deutschland gab es lange Zeit, z.B. für keine Maske tragen, auch keine Bußgelder. Also ist der Unterschied nicht groß
gewesen.

So müsste es heißen. Nun gibt es Bußgelder, schon eine Weile.


1x zitiertmelden