Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.089 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:31
@Optimist

Eine australische Airline (Qantas) überlegt für internationalen (also nicht nationalen) Verkehr einen Impfnachweis zu verlangen.

Also für Reisen in Drittländer (außerhalb der EU) kann man das nicht ausschließen, für Reisen innerhalb der EU wäre es allerdings vermutlich auch gar nicht praktikabel.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:35
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Mangels Masse wahrscheinlich. :D
müssen solche Sticheleien unbedingt sein?
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wie beurteilst du die Risiken von Covid-19 im Bezug zu einem m-rna Impfstoff?
Wer sich ausreichend schützt, mittels Aha-Regeln usw.
für den schätze ich das Risiko eines noch nicht ausreichend erprobten Impfstoff mit einer neuartigen Technologie (welche vor Ende 19 bisher nur an Tieren getestet worden war) größer ein.

Wer zur Risikogruppe gehört (z.B. Mediziner) und sich somit nicht ausreichend schützen kann (obwohl, es gibt ja Masken mit Filter usw.) - für den ist evtl. der Impfstoff das kleinere Übel.

Das ist meine Meinung und nun könnt ihr mich gerne verbal steinigen, meine Überzeugung können keine Beleidigungen, Moralisieren oder Stichelei ändern.
Der zitierte Beitrag von Elfenqueen wurde gelöscht. Begründung: "Hab nämlich kein Interesse in ein paar Jahren irgendwo einen Tumor oder andere schwere Schäden durch die Impfung zu haben."

Spar Dir solche Horrorszenarien, wenn Du gar nicht wissen kannst, ob und wenn, was für Auswirkungen ein neuer Impfstoff haben kann
bin ganz deiner Meinung.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:37
@Optimist

Sind alle Impfstoffe aus RNA? War der aus Oxford nicht ein Vakzin-Impfstoff?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:39
@Optimist
@Elfenqueen

Ich glaube, die grundsätzliche Überlegung ist, ob man sich innerhalb der ersten Charge impfen lassen wollte, also in einem Zeitfenster Frühjahr/Sommer 2021 (wenn man keine Priorität hat).

Der Vorteil wäre, dass man dann einen aktiven Beitrag dazu leistet, dass die Maßnahmen mit allen negativen Folgen für die Wirtschaft, die Psyche der Menschen, aber auch das eigene Gefühl, dass man lieber voll am Leben teilnehmen will, Freunde oder Familie sehen will, schneller aufgehoben werden können.

Das sollte man mMn auch mit den bislang nur theoretischen und insgesamt auch sehr sehr geringen Risiken in Bezug setzen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:41
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:Sind alle Impfstoffe aus RNA? War der aus Oxford nicht ein Vakzin-Impfstoff?
das was hierzulande kommen wird, wird wohl leider nur RNA werden, fürchte ich.
War der aus Oxford nicht ein Vakzin-Impfstoff?
ja, das ist ein ganz normaler und ich wünschte, der würde hier auch eingesetzt - flächendeckend.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Der Vorteil wäre, dass man dann einen aktiven Beitrag dazu leistet,
dieses Denken ist verständlich, aber dazu bin ich dann doch nicht altruistisch genug.
Und ich möchte bezweifeln, dass Alle, welche sich jetzt schon impfen lassen wollen, auch so altruistisch denken wie du es angedeutet hast...
... sondern ob es nicht vielen darum geht, sich einfach nur zu schützen (und halt evtl. Nebenwirkungen nicht so bedrohlich sehen)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:42
@Anaximander

Unrecht hast du ja nicht, aber wenn ich an die Impfung gegen Schweinegrippe denke und die Schäden für tausende Menschen, dann wird mir aber ganz anders.

Mein Hausarzt hat mir auch gesagt, dass er bei mir nicht die zwingende Notwendigkeit einer Impfung gegen Covid-19 sähe.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:42
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wer sich ausreichend schützt, mittels Aha-Regeln usw.
für den schätze ich das Risiko eines noch nicht ausreichend erprobten Impfstoff mit einer neuartigen Technologie (welche vor Ende 19 bisher nur an Tieren getestet worden war) größer ein.
Also eine reine Gefühlssache, richtig?
Ich hatte da auf mehr gehofft.
Nimmt man die ganze Coronatoten und addiert die mal (1.400.000), gibt es dann irgendeine Impfung die für eine vergleichbare Anzahl von Todesfällen gesorgt hat?
Auch nur annähernd?
Das ist doch gewiss in deine Risikobetrachtung eingeflossen, oder nicht?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:44
Na hoffen wir dass Wissenschaftler und Ärzte und ihr Fachwissen als Grundlage für die Auswahl von Impfstoffen hergenommen werden und nicht das Empfinden zufälliger Forenteilnehmer.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:47
@Optimist

Kann man sich nicht dafür einsetzen, dass es wenigstens ein Vakzin-Impfstoff für Deutschland wird bzw. man als Bürger auswählen kann?

Alle schreien bei Genmais und Co., aber man soll sich mal just eben beigeistert mRNA-Impfstoffe einspritzen lassen.

Sorry, ich bin und bleibe skeptisch.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:49
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:Unrecht hast du ja nicht, aber wenn ich an die Impfung gegen Schweinegrippe denke und die Schäden für tausende Menschen, dann wird mir aber ganz anders.
Wie gesagt, die Inzidenz der Narkolepsie bei diesem Impfstoff war 0,001%. Also 0,001% der Geimpften hatten diese Nebenwirkung/Langzeigfolge. Oder einer von 100.000.

Es gibt ja auch das Eigeninteresse, dass man möglichst schnell wieder eine Normalität herbieführen will und dazu eben einen Beitrag leisten kann. Also nicht rein altruistisch.

(Der Oxford-Impfstoff/AstraZeneca ist ein Vektor-Impfstoff, allerdings gab es dort Verdachtsfälle von Multipler Sklerose, daher würde ich den eher nicht nehmen).


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 12:51
@Anaximander

MS durch den Oxford-Impfstoff? Auch nicht toll. Dann kann man ja schlussendlich nur die Katze im Sack wählen. 🙈🙈🙈🙈


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 13:23
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:Kann man sich nicht dafür einsetzen, dass es wenigstens ein Vakzin-Impfstoff für Deutschland wird bzw. man als Bürger auswählen kann?
Vakzin und Impfstoff ist das Gleiche.

Was du meinst ist ein Vektorimpstoff.

Vektorimpfstoffe nutzen einen ungefährlichen Trägervirus (den Vektor) um den immunisierenden Agenten in das Immunsystem zu bringen bzw. die Immunantwort auszulösen, die dann die gewünschte Wirkung entwickelt.

Beim Oxford-Impfstoff gibt es deswegen wohl auch das Problem, dass die zweite Dosis nicht so gut wirkt, in den 2 Wochen Wartezeit zwischen den Dosen entwickelt der Körper wohl bei manchen Probanden (unerwünschte) Abwehr gegen den Vektor, dann funktioniert das alles nicht mehr, deswegen gibt man jetzt bei der ersten Dosis geringere Wirkstoffmengen, das scheint das Problem zu verringern.

Die Russen haben für die beiden Dosen bei Sputnik-V übrigens von Anfang an zwei verschiedene Vektorviren verwendet.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 13:44
@bgeoweh

Warum kriegen wir den russischen Impfstoff denn nicht, wenn es den schon gibt und er ebenfalls zu 95% wirkt, außerdem kein mRNA ist?


4x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 13:46
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:Warum kriegen wir den russischen Impfstoff denn nicht, wenn es den schon gibt und er ebenfalls zu 95% wirkt, außerdem kein mRNA ist?
Weil er unsere Zulassungskriterien nicht erfüllt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 13:47
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:Warum kriegen wir den russischen Impfstoff denn nicht, wenn es den schon gibt und er ebenfalls zu 95% wirkt, außerdem kein mRNA ist?
Weil die Russen noch nicht einmal die notwendigen Studien vorgelegt und eine Zulassung beantragt haben.
Zeigt aber schön wie eingehend sich doch informiert wird bevor man losjammert. :)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 13:52
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Dass man das kritisch sehen darf, ist auch klar. Aber das gehört zur, auch von Coronakritikern oft beschworenen, Meinungsfreiheit.
Ich erinnere daran, wenn die nächste mahnende Stimme abseits von "Querdenkern" als "VT" zerrissen wird.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Der Vorteil wäre, dass man dann einen aktiven Beitrag dazu leistet, dass die Maßnahmen mit allen negativen Folgen für die Wirtschaft, die Psyche der Menschen, aber auch das eigene Gefühl, dass man lieber voll am Leben teilnehmen will, Freunde oder Familie sehen will, schneller aufgehoben werden können.
Diesen aktiven Beitrag leisten die meisten Menschen seit Anfang des Jahres, oft mit den oben beschriebenen Folgen. Und die haben wahrscheinlich am allerwenigsten Verständnis für Reise- und Konsumlockerungen oder die unsägliche (und oft auch nur geheichelte) Moralkeule.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 13:57
@sooma

Maske tragen und Abstand halten ist ja schön und gut, trägt aber leider nicht zur Herdenimmunität und Ende der Pandemie bei. Wer also eine Rückkehr in die Normalität wünscht, hat die Impfung als Mittel, dies zu erreichen. Die sonstigen Maßnahmen dienen dazu, die Ausbreitung zu verlangsamen - bis ein Impfstoff gefunden ist. Verzicht auf Konsum, Reisen, Veranstaltungen usw. ist für die Eindämmung der Pandemie teilweise gut, für die Wirtschaft und die Menschen, die davon leben, aber schlecht. Dies sollte kein Dauerzustand werden. Ist zumindest meine Meinung dazu.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 14:20
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Vakzin und Impfstoff ist das Gleiche
Ich habe mich schon gewundert. Vakzin ist ja der medizinische Begriff für Impfstoff. Ich gehe davon aus, dass einige sich noch nicht sehr intensiv mit dem Thema befasst haben und nur marginal informiert sind.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 14:41
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:Warum kriegen wir den russischen Impfstoff denn nicht, wenn es den schon gibt und er ebenfalls zu 95% wirkt, außerdem kein mRNA ist?
Der Impfstoff ist momentan in Phase 3 des Test- und Zulassungsverfahrens wie die anderen Kandidaten auch. Allerdings gibt es soweit ich weiß unabhängig von eventuellen Erfolgen aktuell in Deutschland keine Bestrebungen, den zu beschaffen, wohl auch weil man aus verschiedenen Gründen (Logistik, Überblick über den Prozess, Verhandlungssicherheit, politische Verstrickungen, Außenwirkung usw.) lieber auf den "deutschen" Biontech-Impfstoff setzt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

26.11.2020 um 14:51
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:kein mRNA
Übrigens ist ein Vektorimpfstoff genau so "Gentechnik" wie ein mRNA-Impfstoff, es unterscheidet sich nur der Mechanismus mit dem die Fremdgene in die Zellen eingeschleust werden.


melden