Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

49.935 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 17:57
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Nichts. :) Mir ging es um Thüringen, da sehe ich seit Ende November an den Kennzeichen, wie sie hier einkaufen. Seither stiegen die Zahlen von 50 auf ü140 - kann natürlich Zufall sein.
Ach so die Thüringer bringen Corona zu euch. :D
Zitat von InterestedInterested schrieb:Welche Erklärung hast Du denn für die hohen Zahlen dort und welche Lösungen schweben Dir so vor?
Die Infektionen sind doch überall ziemlich hoch. Da ist es vereinfacht zu sagen, die Bayern, die Sachsen, die Nord-Rhein-Westfaler etc. sind Schuld.

Die Lösung wäre natürlich, was hier ständig gepredigt wird: Kontakte reduzieren.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 17:57
@Bone02943

Niemand wird sagen, die Sachsen als solche sind schuld an der Inzidenz, natürlich wird es auch in Sachsen eine Mehrheit geben, welche die Maßnahmen mitträgt. Nur gibt es dort eben mehr Personen, welche dies nicht tun (proportional) als in anderen Bundesländern. Dies ist also ein sich unmittelbar logisch ergebender Faktor, der sicherlich einen Beitrag dazu leistet, dass die Zahlen gerade dort hoch sind.

Korrelation mit der AfD ist dabei nur ein Indikator, neben anderen. Grundsätzlich ist es selbstverständlich egal (für das Virus), ob jemand, der die Maßnahmen nicht befolgt, auch noch AfD wählt, dies ist lediglich ein Indikator (neben anderen) für eine überdurchschnittlich große Gruppe dieser Personen in Sachsen (im Vergleich).

-> Es zeigt, dass bereits eine relative Minderheit Maßnahmenverweigerer eine messbare Wirkung hat. Ob das jetzt Sachsen ist oder anderswo spielt keine Rolle mMn.

(Ich gebe aber gerne zu, dass ich konkret für diesen Personenkreis auch keine Sympathie haben kann, damit meine ich natürlich nicht Sachsen, sondern AfD-Wähler egal welcher Herkunft).


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 17:59
@Pallas

Nur redet niemand über Schuld. :ask: Wir also zumindest Ich - kann ja nur von mir reden, bringe nur entsprechend dessen, was in den Nachrichten lief und welche Artikel hier verlinkt wurden, Beispiele, wo die Corona Lage ziemlich dramatisch ist und wo auch härtere Lockdowns zu erwarten sind. Was ändert die Schuldfrage am Ergebnis? Nichts - sich an die Maßnahmen halten und Kontakte hart reduzieren, das wäre ein Mittel der Wahl.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:00
Zitat von InterestedInterested schrieb:Scroll mal etwas runter, da sind die 10 größten Hotspots eingetragen.
Ich weiß welche Landkreise ganz oben sind.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Genau das ist der Trugschluss, wie man an den jetzigen Zahlen schön sehen kann.
Wie meinst du das? Die erste Welle ging ja wirklich nahezu durch, ohne hier zu wüten wie an anderen Orten.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Siehst Du die Zusammenhänge wirklich nicht?
Ich sehe hohe Zahlen in fast ganz Deutschland. Die höchsten natürlich gerade in Sachsen/Thüringen und ja fast alles AfD Hochburg, aber da jetzt zu sagen es liegt genau daran, ist mir zu einfach. Nur weil etwas auf den ersten Blick logisch aussieht, ist es nicht automatisch. Natürlich kann es sein, dass hier einfach mehr Menschen Corona nicht so ernst nehmen und dass dies genau der Grund für die hohen Zahlen ist. Aber als Fakt würde ich das nicht verkaufen wollen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:06
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wie meinst du das? Die erste Welle ging ja wirklich nahezu durch, ohne hier zu wüten wie an anderen Orten.
Das hat die Menschen annehmen lassen, das Virus ist nicht existent oder nicht so gefährlich und man hat die empfohlenen Maßnahmen nicht entsprechend umgesetzt. Es wurde hier wirklich schon einiges verlinkt. Entsprechend sieht man nun, was da im Hintergrund schwelte und die unsäglichen Demos haben auch ihren großen Teil dazu beigetragen.

Bayern wurden etliche Verstöße gezeigt, wo man dicht bei dicht feierte und oktoberfestähnliche Verhältnisse geschaffen hatte, die Zahlen sind doch recht eindeutig, wo das hinführt.

Und zu Anfang der Corona Pandemie wurde doch auch hier z.B. von Ex-Mods propagiert, dass alles nicht so schlimm wäre, man keine Angst haben muss, rausgehen solle, sein Leben genießen solle und dann kam Heinsberg und dann sah alles plötzlich ganz anders aus.

Große Menschenansammlungen ohne Maske und entsprechende Empfehlungen, Abstand und Hygiene zeigen sich an den jeweiligen Infektionszahlen. Diese wird man in den besagten Gebieten wohl nicht einhalten, sonst wären die Zahlen anders, oder?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:11
Zitat von InterestedInterested schrieb:Große Menschenansammlungen ohne Maske und entsprechende Empfehlungen, Abstand und Hygiene zeigen sich an den jeweiligen Infektionszahlen. Diese wird man in den besagten Gebieten wohl nicht einhalten, sonst wären die Zahlen anders, oder?
Also nach meinen Beobachtungen in den Geschäften hier, dann werden die Maßnahmen wie Abstand und Maskenpflicht umgesetzt. Klar gibt es auch hier vorallem die ältere Generation die meint ohne Maske, bzw mit Nase raus, besser atmen zu können aber im großen und ganzen sehe ich hier nichts was darauf hindeutet, dass hier die Menschen besonders unvernünftig wären. Coronaleugner hast halt überall, ich denke da ist Sachsen kein enormes Negativbeispiel.
Selbst beim Eishockey hatten nahezu alle ihre Masken richtig auf.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Das hat die Menschen annehmen lassen, das Virus ist nicht existent oder nicht so gefährlich und man hat die empfohlenen Maßnahmen nicht entsprechend umgesetzt. Es wurde hier wirklich schon einiges verlinkt. Entsprechend sieht man nun, was da im Hintergrund schwelte
Ah ok, gut so eine falsche Sicherheit hat es schon gegeben. War bei mir nicht anders, in einer Stadt mit 17.000 Einwohnern und über Monate mal 8 Infizierte, da denkst halt auch ok, hier ist ja nichts. Aber das hatte sich mit dem auflaufen der zweiten Welle doch schon längst gegeben würde ich meinen. zumindest bei den aller Meisten. So ein paar Leugner hast halt trotzdem.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:13
An der Uni Leipzig hat man es soweit analysiert:
Der Wissenschaftler sagte MDR AKTUELL, dass vor allem die Altersstruktur in Sachsen ausschlaggebend für die Entwicklung sei.
in Alten- und Pflegeheimen kann man sich eben gut anstecken. und
Eine weitere Rolle könne die geographische Lage und der Grenzverkehr zu Polen und Tschechien spielen. In den beiden Nachbarländern seien die Zahlen bereits früher gestiegen.
sowie
Ein Punkt, warum von der Corona-Ausbreitung vor allem die ländlichen Regionen Sachsens betroffen sind, könnte Gesundheitsministerin Petra Köpping zufolge im privaten Umfeld der Betroffenen liegen - einem Haupttreiber für die hohen Fallzahlen.
https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/corona-sachsen-infektionszahlen-steigen-warum-100.html

Schaut man sich die Gesamtanzahl der täglichen Neuinfektionen an, dann liegt NRW vor Bayern, Baden-Württemberg und auf Platz 4 kommt erst Sachsen...zwar wechseln sich Bayern und NRW immer mal wieder in der Rangfolge ab aber im großen und ganzen läuft das schon seit Wochen so.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:22
Zitat von orenoaorenoa schrieb:An der Uni Leipzig hat man es soweit analysiert:
Gibt es auch Statistiken für die Altersstruktur in Sachsen im Vergleich zur gesamtdeutschen?

Und was ist die Logik, es geht ja nicht um die Letalität, Ältere müssten sich eigentlich mehr schützen.
Zitat von orenoaorenoa schrieb:Schaut man sich die Gesamtanzahl der täglichen Neuinfektionen an, dann liegt NRW vor Bayern, Baden-Württemberg und auf Platz 4 kommt erst Sachsen...zwar wechseln sich Bayern und NRW immer mal wieder in der Rangfolge ab aber im großen und ganzen läuft das schon seit Wochen so.
Kunststück, wenn NRW das größte Bundesland ist, Bayern das zweitgrößte (nach Einwohnern). Sachsen etwa ein Fünftel von NRW.
Zitat von orenoaorenoa schrieb:Ein Punkt, warum von der Corona-Ausbreitung vor allem die ländlichen Regionen Sachsens betroffen sind, könnte Gesundheitsministerin Petra Köpping zufolge im privaten Umfeld der Betroffenen liegen - einem Haupttreiber für die hohen Fallzahlen.
Das heßt ja nichts anderes, als dass im privaten Umfeld die Maßnahmen nicht befolgt werden.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:25
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Gibt es auch Statistiken für die Altersstruktur in Sachsen im Vergleich zur gesamtdeutschen?
Naja, seit der Wende verlassen jedes Jahr tausende Jugendliche Sachsen und zurück bleiben die Alten. Die letzten 20 Jahre sind nahezu komplette Klassenverbände weggezogen, diese Jüngeren fehlen hier natürlich und da die Alten da bleiben wird die Gesellschaft hier schon älter sein als in NRW, Bayern oder Ba-Wü, wo die Meisten hin auswandern.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das heßt ja nichts anderes, als dass im privaten Umfeld die Maßnahmen nicht befolgt werden.
Du wirst jetzt aber nicht behaupten wollen, dass in anderen Bundesländern die Menschen privat ihre Familienangehörigen alle samt nur mit Abstand und Maske treffen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:27
@Bone02943

Selbst wenn es so ist, dann wäre das allenfalls ein Grund für eine höhere Letalität. Jüngere stecken sich häufiger an, da sie mehr Party machen, Ältere sind gefährdet und schützen sich selbst.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Du wirst jetzt aber nicht behaupten wollen, dass in anderen bundesländern die Menschen privat ihre Familienangehörigen alle samt nur mit Abstand und Maske treffen.
Sie treffen sich anscheinend seltener wegen Corona. Oder gehen weniger auf Demos. Oder halten sich an Kontaktbeschränkungen. Lassen sich nicht beeinflussen von Stimmungsmache (bzw. diese ist seltener). Nichts anderes heißt das.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:29
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Selbst wenn es so ist, dann wäre das allenfalls ein Grund für eine höhere Letalität. Jüngere stecken sich häufiger an, da sie mehr Party machen, Ältere sind gefährdet und schützen sich selbst.
Das behauptest du jetzt mal so eben, ok. Aber bei sowas ist es eh sinnlos mit dir.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Sie treffen sich anscheinend seltener wegen Corona.
Tja, dass glaube ich kaum.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:34
Spekuliert wird nun auch in Deutschland über einen möglichen Zusammenhang von Inzidenzen und regionaler politischer Ausrichtung. In den sozialen Medien verbreitete sich eine vorläufige Regressionsanalyse des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ), bei der nach einem Zusammenhang zwischen dem AfD-Wahlergebnis bei der Bundestagswahl 2017 und der vom RKI am 4. Dezember gemeldeten Corona-Inzidenz in 400 Landkreisen und kreisfreien Städten Ausschau gehalten wurde.
Ein politisches Virus?

Ergebnis: So eine Korrelation gibt es tatsächlich, und zwar überaus deutlich, im Osten wie im Westen, nur Bremen und Niedersachsen stellen Ausnahmen dar. Dass man daraus aber nicht schließen kann, dass AfD-Begeisterung zur Virusverbreitung führt, sollte klar sein: Korrelation und Kausalität sind bekanntlich völlig verschiedene Dinge. Es könnte auch einen dritten, beispielsweise infrastrukturellen Faktor geben, der die Wähler sowohl zur AfD treibt als auch – auf welche Weise auch immer – Ansteckungen fördert. Ohne weitere statistische Analysen ist die Korrelation zwar überraschend, aber wenig aussagekräftig. Das gibt auch das IDZ selbst zu bedenken.
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/so-stark-reduziert-eine-maskenpflicht-die-zahl-der-neuinfektionen-17091037.html

Hauptsache hier steht Felsen fest warum wieso und weshalb. :)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:36
@Bone02943

Es gibt genaue Zahlen, die auch hier vielfach im Thread gepostet wurden, dass gerade zu Beginn des Herbstes das Durchschnittsalter der Neuinfizierten deutlich hinuntergegangen ist. Ebenso die Neuinfizierten in der Gruppe 16-40.

Kann ich zur Not auch nochmal raussuchen.

"privates Umfeld" heißt selbstverständlich, dass sich diese Gruppe im "privaten Umfelfd" oder wegen des "privaten Umfeld" häufiger ansteckt. Das ist kaum klausuliert für: in einigen Regionen Sachsens wird im privaten Umfeld das Virus bzw. die Maßnahmen dagegen nicht ernst genug genommen.

Das sagt zumindest die Gesundheitsministerin, die belastbare Zahlen dafür haben muss.

Es heißt nicht, dass sich DESHALB die Menschen im privaten Umfeld unvorsichtig verhalten WEIL sie mehr AfD wählen als andernorts. Aber es gibt eben diese Korrelation. Aber auch unabhängig von dieser Korrelation muss man wohl zu diesem Ergebnis komme, wenn man der Gesundheitsministerin glauben will. (auch Menschen anderer polit. Coleur können selbstverständlich Maßnahmhen "kritisieren"/"hinterfragen" usw. ein hoher Anteil AfD-Wähler ist aber Indiz für diese Gesamtgruppe, da die AfD von allen Parteien die Maßnahmen besonders "kritisiert", da ihre Mitglieder das so wollen. Allein aus der Parteiausrichtung ist das nicht zu erklären, denn normalerweise sind die Parteien rechts der bürgerlichen Mitte immer FÜR einen starken Staat.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Es könnte auch einen dritten, beispielsweise infrastrukturellen Faktor geben, der die Wähler sowohl zur AfD treibt als auch – auf welche Weise auch immer – Ansteckungen fördert.
Das ist natürlich klar, es ist nicht Wählverhalten zu Gunsten der AfD als solcher, sondern die Schnittmenge zwischen Maßnahmenkritikern und AfD-Wählern.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:37
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Jüngere stecken sich häufiger an, da sie mehr Party machen, Ältere sind gefährdet und schützen sich selbst.
Ich glaube, Unvernunft geht durch alle Altersklassen. Es gibt sehr vernünftige Junge und ich nehme auch viel Ältere wahr, die nur damit beschäftigt sind nach Schlupflöchern zu suchen. Mit frei schwingender Nase sehe ich nur Ältere.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:41
Zitat von InterestedInterested schrieb:Und zu Anfang der Corona Pandemie wurde doch auch hier z.B. von Ex-Mods propagiert, dass alles nicht so schlimm wäre, man keine Angst haben muss, rausgehen solle, sein Leben genießen solle und dann kam Heinsberg und dann sah alles plötzlich ganz anders aus.
Anfang der Pandemie wusste man ja noch sehr wenig darüber. Gerade rausgehen ist relativ ungefährlich, sofern man sich nicht gerade in Hotspots aufhält.
Man kann auch vorsichtig sein, ohne Angst zu haben.
Man kann auch das Leben genießen, ohne sich ständig mit anderen zu treffen oder auszugehen.


Ich sehe die Gefahr übrigens dort am höchsten, wo viele Menschen zusammenkommen und der Luftaustausch minimal ist.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 18:43
Zitat von InterestedInterested schrieb:ich persönlich bin auch der Meinung, dass (zumindest in meinem Umfeld) es aufgrund dieser Maßnahmen viel wengier Erkältungserscheinungen gibt. Abstand, Maske und vernünftige Handhygiene bewirken eben doch etwas und bezüglich Corona sehr leicht umsetzbar. Unverständlich, warum man das nicht begreifen möchte oder kann, in Anbetracht dieser hohen Zahlen.
mir ist das auch schon aufgefallen

Ein riesiges Problem sind einfach die Maskenverweigerer. Da gibt es ja echt Totalausfälle, Mütter z. B., die hysterisch rumheulen, weil das Kind eine Maske tragen muss (die Kinder sind da oft vernünftiger als die Erwachsenen). Auch wenn eine Maske natürlich keinen alleinigen Schutz bietet, kann sie einen wichtigen Beitrag leisten und mithelfen, Infektionen zu verhindern. Manche haben sich aber wohl schon so sehr auf ihre Antihaltung in Bezug auf das Maskentragen eingeschossen, dass sie nicht mehr umzustimmen sind, leider


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 19:14
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Klar, auch in Passau wird warscheinlich enorm oft die AfD gewählt, da sind die Zahlen ja auch recht hoch. Muss halt einfach so sein. Da wo viel Corona ist muss es auch viel AfD geben. Anders ist es nicht zu erklären, oder doch?
Sry aber ich glaub damit macht man es sich zu einfach.
sehe ich genauso. Die Sündenbocksuche ist für mich klassisches Scheuklappendenken.
Hier: politische Scheuklappen auf und schwupps_Sympathie für AfD wird gleichbedeutend mit Coronaleugnung und hohen Inzidenzwerten .
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Aber gut, Sachsen, so hat man wenigstens wieder einen Sündenbock, für etwas was man bis heute nicht in gänze verstanden hat. Wieder typisch deutsch, erst mal mit dem Finger zeigen und sich eine Gruppe an Schuldigen raussuchen.
na jetzt trifft es dich halt mal :)
Zitat von InterestedInterested schrieb:Doch, ich beziehe mich deswegen auf Sachsen, weil das Virus dort lange negiert wurde und die Maßnahmen nicht eingehalten wurden.
Das Virus wurde in Sachsen überhaupt nicht negiert. Die Grenzen zu Polen und Tschechien blieben, anders als im Frühjahrslockdown, geöffnet.
Das Virus kam über die gRenze (wie bei @emz), die Tschechen und Polen sind schuld. Und die dortigen rechtskonservativen Parteien.

sorry, wer so einfach gestrickt ist sollte mal Berlin Kreuzberg und Berlin Friedrichshain ganz schnell zu AfD -Bezirken erklären. Schließlich waren es vor einigen Wochen genau diese Stadtbezirke , deren Inzidenzwerte durch die Decke schossen.....

noch am 23.11. lag Berlin an der "Spitze" der Bundesländer, noch vor Sachsen.
die 7 Tages-Inzidenzen: 250 für Berlin, 220 für Sachsen
https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich fühle mich nicht persönlich angegriffen, doch ist mir das zu einfach. Nur weil in Sachsen die Zahlen explodieren, kann es natürlich nur daran liegen weil ja so viele "Nazis" hier leben. Sieht man ja "Da wo viel AfD ist, da ist jetzt viel Corona."
Und wenn sie in NRW oder Saarland oder Rheinland-Pfalz explodieren?
Zitat von InterestedInterested schrieb:Welche Erklärung hast Du denn für die hohen Zahlen dort und welche Lösungen schweben Dir so vor? Gar nichts sagen, gar keine Ursachenforschung. Lieber Zahlen verschweigen, als klar benennen, wo sie so hoch sind und woran es vermutlich liegt?
geh mal auf das dashboard vom RKI
https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_0/

Interessante Erkenntnis:

COVID-19-Fälle nach Altersgruppe und Geschlecht/100.000 Einwohner:
Am höchsten geht der Balken im Diagramm bei den Menschen ab 80 aufwärts.

Das sind jetzt aber nicht die klassischen AfD-Deppen, Queerdenker und Coronaleugner, die sich auf dem Weihnachtsmarkt nicht vom Feiern abhalten lassen

In anderen Bundesländern, zB Bremen, Schleswig Holstein, NRW, Niedersachsen ist hingegen die Gruppe der 15-34 im Balkendiagramm hervorstechend.

Die Bevölkerungsstruktur dürfte also sehr wohl einen Einfluss haben, ich vermute, weit mehr als das Wahlverhalten.

Görlitz war bis vor kurzem sogar als "DIE" Rentnerstadt Deutschlands bekannt. Gab vor Jahren mal den Vorschlag einer Umzugsprämie von 5000€, wenn man als Ruheständler seinen Wohnsitz in die Stadt verlegte.

es sind nun mal ganz klar die Alten und sehr Alten, die an (und man muss es in Deutschland ja immer hinzufügen: mit) Covid19 gestorben sind.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wenn es so wäre, müsste NRW die größte Inzidenz haben, denn es grenzt an Holland und Belgien.
NRW lag lange Zeit vorne mit den Infektionszahlen.

hier kann man per Zeitschieber in die Vergangenheit zurückblicken.

https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 19:37
@Seidenraupe

Es ist natürlich als bekannt vorauszusetzen, dass Einwohnderdichte/Größe der Metropolregion ein wichtiger Faktor ist, nur kann man diesen für das ländliche Sachsen ausschließen, in Leipzig und Dresden sind die Zahlen ja gerade nicht so hoch.

NRW sehe ich bei der Inzidenz (die absoluten Zahlen der Neuinfektionen zu betrachten ist sinnlos) in der Morgenpost-Karte immer so im Mittelfeld - trotz der zahlreichen Risikofaktoren (Belgien, Holland, Bevölkerungsdichte, Metropolregion).

Oder wann genau soll NRW "lange Zeit vorne" gewesen sein?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 19:40
wen es interessiert:
https://taz.de/Waldorfschulen-und-Corona/!5731231/
Der Spiegel berichtete kürzlich, dass sich an der Waldorfschule in Müllheim ein Viertel der Lehrer der Maskenpflicht entziehe, ein Schüler deshalb die Polizei rief. Ihm sei später von der Schule „Verrat und Vertrauensbruch“ vorgeworfen und mit dem Schulausschluss gedroht worden.

Es gibt weitere Fälle: Offene Briefe von WaldorflehrerInnen, eine Waldorf­ausbilderin, die zum Verstoß gegen Coronamaßnahmen aufruft, Verweise auf Eurythmie-Übungen und Globuli im Kampf gegen Corona.
Bei Globuli muss ich an die Partei (B90/Grüne) denken, die an Wirksamkeit von Globuli glaubt und will, dass alternative Heilmethoden von den gesetzlichen Krankenkassen, mit einem Zusatztarif , gezahlt werden.

Da gibt es sicherlich auch sehr viele Impfgegner, die Grün wählen und mit der AfD nix am Hut haben


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

08.12.2020 um 19:41
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Oder wann genau soll NRW "lange Zeit vorne" gewesen sein?
siehe link
siehe erste Welle


1x zitiertmelden