Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

49.902 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 22:25
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:und das was ich zu AstraZeneca gelesen habe überzeugt mich nicht.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Mrna ist halt im Bezug auf Impfstoffe das modernere Verfahren
Ist denn der Astra kein RNA?
-----------
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich verstehe nicht, wozu man dazu Studien braucht, wo das doch relativ logisch sein könnte
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Doch, das musste man den Eltern und deren Arbeitgebern beweisen. Die Schulen wurden doch nur offen gehalten, weil der Druck der Elternschaft so groß war. Und weil die Eltern mit ihren Jobs, die Wirtschaft am Laufen halten sollen.
aha, verstehe.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 22:29
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ist denn der Astra kein RNA?
Der AstraZeneca Impfstoff ist meines Wissens nach ein Vector Impfstoff.

Am besten man informiert sich und entscheidet selbst was man möchte.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ach ist doch egal. Hauptsache Deutschland hat genug. Und wenn die anderen Länder zu spät Impfdosen kaufen, dann gehen die eben über Monate leer aus, weil Deutschland alles bekommt, hoch lebe Deutschland, Deutschland über alles. (sarkasmus aus)
@R4z0r meinst du nicht das so ein egoistisches verhalten für noch mehr Tote sorgen würde, noch mehr Chaos, noch mehr Probleme, auch wirtschaftliche?

Wir leben nunmal nicht isoliert von allen anderen sondern in mitten der EU.
Die eu ist auch keine weltengemeinschaft, du ziehst den Kreis einfach nur größer als ich das ist alles.

Tote wird es so oder so noch viele geben und da muss ich ehrlich sagen stehen mir bekannte menschen näher als fremde.

Ist auch vollkommen natürlich.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 22:30
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Da braucht es keinen Kommunismus, wirtschaftliche Anreize und Geld reichen vollkommen.
Das wären illegale Subventionen. Man setzt derzeit alles daran, die Produktion auszubauen, nur hat das alles nichts mit Planungen der EU irgendwann im September zu tun.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ach ist doch egal. Hauptsache Deutschland hat genug. Und wenn die anderen Länder zu spät Impfdosen kaufen, dann gehen die eben über Monate leer aus, weil Deutschland alles bekommt, hoch lebe Deutschland, Deutschland über alles. (sarkasmus aus)
@R4z0r meinst du nicht das so ein egoistisches verhalten für noch mehr Tote sorgen würde, noch mehr Chaos, noch mehr Probleme, auch wirtschaftliche?

Wir leben nunmal nicht isoliert von allen anderen sondern in mitten der EU.
Genau richtig. Wenn es in NRW 70% Immunität gibt, in Holland aber nur 10%, dann wären beide besser dran, wenn sie je 40% hätten, denn es ist letztlich eine "Herde", weil der Grenzverkehr entsprechend groß ist. Sonst hört die Pandemie nie auf.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 22:34
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Tote wird es so oder so noch viele geben und da muss ich ehrlich sagen stehen mir bekannte menschen näher als fremde.
Naja fremde Deutsche sind mir ebenso fremd wie fremde polnische, fremde ungarische oder fremde französische Leute. Es macht mir da keinen Unterschied.
Aber ich denke ein Vorgehen was bewirkt, dass in der EU die Immunisierung gemeinsam von statten geht, ist auch wirtschaftlich sinnvoll. Sinnvoller, als wenn jedes Land sein eigenes Süppchen kocht, Deutschland den Preis in die Höhe treiben kann und den Markt zusammen mit Frankreich leer kauft. Die Folge wäre dann, dass andere Länder mit der Immunisierung nicht vorran kommen.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 22:38
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das wären illegale Subventionen. Man setzt derzeit alles daran, die Produktion auszubauen, nur hat das alles nichts mit Planungen der EU irgendwann im September zu tun.
Ahja man kann also keinen Konzern Subventionieren um leben zu retten und unsere Wirtschaft aber allerlei Grundrechte zu beschränken ist möglich.

Geiles ding.:D
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Genau richtig. Wenn es in NRW 70% Immunität gibt, in Holland aber nur 10%, dann wären beide besser dran, wenn sie je 40% hätten, denn es ist letztlich eine "Herde", weil der Grenzverkehr entsprechend groß ist. Sonst hört die Pandemie nie auf.
Kommt darauf an wieviel grenzverkehr es gibt, dann schließt man die Grenze eben eine zeit.

Bzw. Nutzt Schnelltests für Warenverkehr und ähnliches.

Es lebt auch nicht jeder an der Landesgrenze.

Herdenimmunität ist eh so eine Sache wenn man sie durch impfen Erziehen will, denn letztendlich muss sie regional erreicht werden.

Das wird an manchen Stellen früher erreicht als an anderen.

Desweiteren ist es ausreichend wenn man sicherstellt das keine Krankenhäuser überlastet werden.

Sarscov2 wird bleiben, davon kann man schon ausgehen.
Werden dann eben weniger Menschen krank.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 22:40
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Naja fremde Deutsche sind mir ebenso fremd wie fremde polnische, fremde ungarische oder fremde französische Leute. Es macht mir da keinen Unterschied.
Aber ich denke ein Vorgehen was bewirkt, dass in der EU die Immunisierung gemeinsam von statten geht, ist auch wirtschaftlich sinnvoll. Sinnvoller, als wenn jedes Land sein eigenes Süppchen kocht, Deutschland den Preis in die Höhe treiben kann und den Markt zusammen mit Frankreich leer kauft. Die Folge wäre dann, dass andere Länder mit der Immunisierung nicht vorran kommen.
Die meisten Menschen in meinen Bekanntenkreis leben eben in Deutschland und nicht woanders.

Sinnvoll wäre es gewesen einfach ausreichend zu produzieren, dafür hat man leider keine Strategie entwickelt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 22:47
@R4z0r

Wir sind von der ursprünglichen Frage ganz schön abgerückt. Zunächst ging es darum, ob die EU-Kommission durch eine initial größere Bestellung zu einer schnelleren Produktion beigetragen hätte. Die Antwort war nein.

Jetzt geht es darum, ob es unter WTO-Recht eine illegale staatliche Hilfe wäre, eine bestimmte Fabrik zu bezuschussen.

Ehrlich gesagt, weiß ich das nicht, aber die EU-Kommission konnte schlecht wissen, dass die die Lieferketten knapp werden, wenn selbst Pfizer das nicht wusste und anders kalkuliert hat. Daran konnte sowieso die Politik nichts ändern.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Sinnvoll wäre es gewesen einfach ausreichend zu produzieren, dafür hat man leider keine Strategie entwickelt.
Das musst Du jetzt Pfizer vorwerfen.

Und sorry, das ganze klingt nach Klugscheißerei. Es ist immer leicht zu sagen, schon im September hätte man wissen müssen, dass der Biontech-Imfpstoff als erster zugelassen wird und man hätte schon damals dem Werk im Puur staatlichen Zuschuss geben müssen. Nach Stand Ende Dezember. Obwohl Pfizer selbst davon ausging, dass die Produktion absolut ausreichend wäre.

Dabei liegt es gar nicht am Werk, sondern an den Lieferketten.

Und in zwei Wochen ist vielleicht schon ein ganz anderer Impfstoff nochmal viel besser: und dann heißt es, die EU war schuld und hat zuerst Biontech zugelassen.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Die meisten Menschen in meinen Bekanntenkreis leben eben in Deutschland und nicht woanders.
Und gerade Deutschland hat mit so vielen Grenzen das Interesse, dass sich Herdenimmunität gleichmäßig aufbaut.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 22:55
Kleine Unterbrechung:)
Die Englandmutante wurde in Niedersachsen nachgewiesen (Hannover). Dort ist im November eine Familie erkrankt. Die Tochter war zuvor in England.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Neue-Coronavirus-Variante-seit-November-in-Niedersachsen,corona6102.html


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:01
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wir sind von der ursprünglichen Frage ganz schön abgerückt. Zunächst ging es darum, ob die EU-Kommission durch eine initial größere Bestellung zu einer schnelleren Produktion beigetragen hätte. Die Antwort war nein.

Jetzt geht es darum, ob es unter WTO-Recht eine illegale staatliche Hilfe wäre, eine bestimmte Fabrik zu bezuschussen.

Ehrlich gesagt, weiß ich das nicht, aber die EU-Kommission konnte schlecht wissen, dass die die Lieferketten knapp werden, wenn selbst Pfizer das nicht wusste und anders kalkuliert hat. Daran konnte sowieso die Politik nichts ändern.
Die Kritik war und ist die gleiche.
Ziel müsste es sein bis Ende des Sommers 60 Millionen Deutsche zu impfen.

Ich bezweifle das dies hier machbar ist, es wird aber schneller gehen als der Bau des BER.:D

Ich erwarte von Politik kluge pragmatische Lösungen und vorallem eine klare Strategie nach der man vor geht.

Danach kann man in Deutschland leider lange suchen.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das musst Du jetzt Pfizer vorwerfen.

Und sorry, das ganze klingt nach Klugscheißerei. Es ist immer leicht zu sagen, schon im September hätte man wissen müssen, dass der Biontech-Imfpstoff als erster zugelassen wird und man hätte schon damals dem Werk im Puur staatlichen Zuschuss geben müssen. Nach Stand Ende Dezember. Obwohl Pfizer selbst davon ausging, dass die Produktion absolut ausreichend wäre.

Dabei liegt es gar nicht am Werk, sondern an den Lieferketten.

Und in zwei Wochen ist vielleicht schon ein ganz anderer Impfstoff nochmal viel besser: und dann heißt es, die EU war schuld und hat zuerst Biontech zugelassen.
Man wusste es doch zumindest vor einem Monat schon aber getan wurde nichts.
Dann hätte man Biontech bei der Produktion unterstützen müssen.
In welcher Form auch immer.

Das es den run auf die Impfstoffe geben wird war doch eigentlich klar.

Wird sicher welche mit besseren Eigenschaften geben zwecks kühlung zb. CureVac..
Ansonsten ist der Biontech Impfstoff meiner Meinung nach ausreichend.

Wüsste nicht was da wesentlich besseres kommen soll.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Und gerade Deutschland hat mit so vielen Grenzen das Interesse, dass sich Herdenimmunität gleichmäßig aufbaut.
Die wird nichtmal im Land gleichmäßig aufgebaut.
Das sieht auch die impfstrategie nicht vor.

Wichtig ist die Kliniken zu entlasten und alle über 70 zu impfen..
Das hat man zumindest gut erkannt.

Ich sehe es zb. Auch kritisch das Polizisten die jung und ohne Vorerkrankungen sind vorgezogen werden, genauso wie Politiker und beamte.

Vorziehen sollte man nur Pflegepersonal weil diese logischerweise ein hohes Risiko haben sich zu Infizieren und vulnerable anzustecken.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:04
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Dann hätte man Biontech bei der Produktion unterstützen müssen.
In welcher Form auch immer.
Dann beschreibe doch bitte mal genau die Form, mit der Pfizer (Biontech ist nur der Entwickler) hätte geholfen werden können.

Denn Du weißt ja, dass dies geht bzw. behauptest das zumindest.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Ansonsten ist der Biontech Impfstoff meiner Meinung nach ausreichend.

Wüsste nicht was da wesentlich besseres kommen soll.
Art und Länge der Immunität sind noch nicht klar. Das ist ein wichtiger Faktor.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Die wird nichtmal im Land gleichmäßig aufgebaut.
Das sieht auch die impfstrategie nicht vor.
Doch auch innerhalb Deutschlands wird nach Kontingenten verteilt, dass natürlich vulnerable Gruppen zuerst geimpft werden, ist klar, ist auch überall sonst ähnlich.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:07
Britische Wissenschaftler befürchten, dass weitere Maßnahmen notwendig sein werden, um die neue Variante einzudämmen. Darunter fallen Schließungen von Schulen und Universitäten. Dies wird aber wahrscheinlich nicht ausreichen, so dass wahrscheinlich eine schnellere Verabreichung von Impfstoff notwendig werden wird. Dies empfehlen sie nicht nur Großbritannien, sondern allen Ländern, in denen sich die neue Variante ausbreitet.
A team of British scientists released a worrying study on Wednesday of the new coronavirus variant sweeping the United Kingdom. They warned that the variant is so contagious that new control measures, including closing down schools and universities, might be necessary. Even that may not be enough, they noted, saying, “It may be necessary to greatly accelerate vaccine rollout.”

Nicholas Davies, the lead author of the study, said that the model should also serve as a warning to other countries where the variant may have already spread.
https://www.nytimes.com/2020/12/23/health/coronavirus-uk-variant.html?referringSource=articleShare
Außerdem:https://cmmid.github.io/topics/covid19/uk-novel-variant.html


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:14
09.02 Uhr: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ist zuversichtlich, dass die Produktion des Corona-Impfstoffs in Deutschland bald hochgefahren werden kann. »Wir tun alles zusammen mit Biontech/Pfizer, dass es zusätzliche Produktionsstätten hier in Deutschland etwa in Marburg in Hessen geben kann«, sagte Spahn am Montag im ZDF-»Morgenmagazin«. »Ziel ist, noch im Februar/März dort auch Produktion möglich zu machen. Und das würde die Menge enorm erhöhen.«
Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-montag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-db7196be-852b-44ad-9b8d-e7513d0adb2c

Achso, das ist ja jetzt wieder nur der "Versager", der seine Fehler (welche eigentlich) überdecken will...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:15
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Dann beschreibe doch bitte mal genau die Form, mit der Pfizer (Biontech ist nur der Entwickler) hätte geholfen werden können.

Denn Du weißt ja, dass dies geht bzw. behauptest das zumindest.
Hilfe beim Aufbau geeigneter Produktionsstätten.
Notfalls hätte man selbst welche organisieren und zur Verfügung stellen müssen.
Personelle Unterstützung.
Mehr Geld.

Wird das nicht angenommen muss man es über die Lizenz machen wie die linken es vorschlagen.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Art und Länge der Immunität sind noch nicht klar. Das ist ein wichtiger Faktor.
Das wird auch in den nächsten Wochen nicht klar sein, bei keinem Impfstoff.
Wahrscheinlich wird es sein wie bei einer Infektion und da sieht es bisher ja gut aus mit der Immunität.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Doch auch innerhalb Deutschlands wird nach Kontingenten verteilt, dass natürlich vulnerable Gruppen zuerst geimpft werden, ist klar, ist auch überall sonst ähnlich.
Klar aber die vulnerablen Gruppen sind ja nicht gleich verteilt und auch danach hängt es von vielen Faktoren ab.

Eine Herdenimmunität wird sicher regional zu unterschiedlichen Zeitpunkten erreicht werden.

Ich glaube auch nicht das man das Virus wieder los wird, ich denke eher es wird sich bei den anderen saisonalen Atemwegserkrankungen einreihen.

Solange die Gesundheitsversorgung sichergestellt ist und weniger erkranken ist das auch inordnung.

Ohne impfpflicht wird man das nicht los und das müsste mindestens eu weit sein.

Und ich bin gegen eine Pflicht.
Denke nur lieber realistisch.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Achso, das ist ja jetzt wieder nur der "Versager", der seine Fehler (welche eigentlich) überdecken will...
Februar bis März halte ich für zu spät, da ist einfach Zeit vertrödelt worden.

Auf die zunehmende Kritik musste er ja nun reagieren.

Liefern statt Sprüche klopfen, das wäre.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:19
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Du bist mit der beschaffungspolitik einverstanden und ich nicht, Ende.
Wir kommen sowieso nicht auf einen Nenner.
Wie würdest du die Beschaffung, Lagerung und Verteilung genau organisieren?
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Hätte man eben zeitnah machen müssen.
Die Frage ist, ob dies auch möglich gewesen wäre.
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Vorallem aber will ich wieder normal leben und erwarte das dies so schnell wie möglich wieder möglich gemacht wird.
Was das kostet ist egal, alles andere ist teurer.
Das ist zwar verständlich, aber leider unrealistisch. Auch ist es mit einer Spritze nicht getan, es wird in Abstand von zwei oder drei Wochen eine zweite Dosis verabreicht. Bei über 80 Millionen Leuten ist dies ein Riesenaufwand um in einigen Wochen zu schaffen.

Hast du irgendwelche Studien, dass "alles andere zu teuer" ist, oder begründet deine Aussage auf dein Bauchgefühl?
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Die Englandmutante wurde in Niedersachsen nachgewiesen (Hannover). Dort ist im November eine Familie erkrankt. Die Tochter war zuvor in England
Guter Einwurf. Haben sich die ersten Vermutungen bestätigt? Wird der Impfstoff auch gegen die Mutante wirken?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:19
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Wird das nicht angenommen muss man es über die Lizenz machen wie die linken es vorschlagen.
Und da hatte ich bereits eine Quelle verlinkt, dass das gar nicht geht. Man kann nicht einfach wie beim Bierbrauen eine Lizenz erteilen und gut ist.

Daher sind die Linken auch u.a. zum Regieren ungeeignet.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:23
Zitat von PallasPallas schrieb:Guter Einwurf. Haben sich die ersten Vermutungen bestätigt? Wird der Impfstoff auch gegen die Mutante wirken?
Ich habe dazu noch kein Ergebnis gefunden, nur Vermutungen, dass er wohl wirkt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:24
@Karotte3
@Pallas
Stiko: Baldige Klarheit über Impfstoffwirkung gegen Corona-Mutation

09.54 Uhr: In ein bis zwei Wochen sollen verlässliche Daten vorliegen, ob der derzeit in Deutschland verteilte Impfstoff auch gegen die in Großbritannien aufgetauchte Mutation des Coronavirus wirkt. »Nach den bisher vorliegenden Daten scheint es so zu sein, dass der Impfstoff noch wirken sollte«, sagte Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (Stiko) beim Robert Koch-Institut (RKI), im ZDF-»Morgenmagazin«. Es seien aber noch Untersuchungen nötig, die derzeit unter anderem Biontech durchführe, der Hersteller des Impfstoffs. »Wir denken und hoffen, dass wir in etwa ein bis zwei Wochen die Ergebnisse haben werden, sodass man dann ganz sicher sagen kann, wie er wirkt«, sagte Mertens weiter.
Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-montag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-db7196be-852b-44ad-9b8d-e7513d0adb2c


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:32
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Und da hatte ich bereits eine Quelle verlinkt, dass das gar nicht geht. Man kann nicht einfach wie beim Bierbrauen eine Lizenz erteilen und gut ist.

Daher sind die Linken auch u.a. zum Regieren ungeeignet.
Naja am Ende sind alles nur Gesetze die von Menschen gemacht sind.

Die obersten sind die Grundrechte und auch diese sind zum Teil ausgesetzt und es werden immer mehr.

Ich bin definitiv kein Freund der linken und wähle sie auch nicht, glaube auch nicht das sowas nötig ist.

Das gleiche kann man auch marktwirtschaftlich erreichen aber ausschließen sollte man nichts.

Davon ab würde solches handeln womöglich einen weitreichenden Schaden für den wirtschaftsstandort Deutschland bedeuten, kann also nur ein worst case Szenario sein.

Die büchse der pandora die man lieber nicht öffnet zumindest nicht in der Öffentlichkeit.
Zitat von PallasPallas schrieb:Wie würdest du die Beschaffung, Lagerung und Verteilung genau organisieren?
Zitat von PallasPallas schrieb:Die Frage ist, ob dies auch möglich gewesen wäre.
Alles bereits mehrfach ausdiskutiert worden auf den letzten Seiten.
Zitat von PallasPallas schrieb:Das ist zwar verständlich, aber leider unrealistisch. Auch ist es mit einer Spritze nicht getan, es wird in Abstand von zwei oder drei Wochen eine zweite Dosis verabreicht. Bei über 80 Millionen Leuten ist dies ein Riesenaufwand um in einigen Wochen zu schaffen.

Hast du irgendwelche Studien, dass "alles andere zu teuer" ist, oder begründet deine Aussage auf dein Bauchgefühl?
Wie schnell man das schafft ist eine Frage der Organisation, man hätte in der Bundeswehr Schulen können wie man spritzen verabreicht.

Wird doch nur in den muskel injiziert.
Menschen ohne Vorerkrankungen und außerhalb der risikogruppe brauchen dafür keinen Arzt.

Auch braucht es nicht für jeden Patienten einen..

Gibt viele Wege das zu organisieren.

Das es in Deutschland gut läuft wage ich zu bezweifeln aber wir werden sehen.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:33
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Das es in Deutschland gut läuft wage ich zu bezweifeln aber wir werden sehen.
Dann lassen wir das jetzt einfach mal so stehen und kommen nach mehr als 4 Seiten "im Kreis drehen" wieder zum eigentlichen Thema zurück.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.12.2020 um 23:37
Zitat von AniaraAniara schrieb:Dann lassen wir das jetzt einfach mal so stehen und kommen nach mehr als 4 Seiten "im Kreis drehen" wieder zum eigentlichen Thema zurück.
Wir diskutieren alle im Rahmen des Themas über das Coronavirus.
Wo ist das Problem?


melden