Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

46.914 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:09
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Selbst in meiner Firma gibt es einen Alu-Hut und einen "politische Regeln" Verweigerer.
Argumente helfen da nicht mehr.... zu eingefahren sind die ideologischen Meinungen.
Solange es solche Quertreiber gibt, wird die Pandemie auch nicht besiegt sein.
Die sind nicht so das Problem, denn die machen nur eine kleine Prozentzahl der Gesamtbevölkerung aus.
Das Problem, das ich sehe, ist die politische Mitte, die ermüdet.
Eingezwängt sein und gemaßregelt schon über Monate.
Solange Menschen täglich erfahren, dass Sanktionen über sie übergestülpt werden, verbraucht das soviel Energie.

Zu wenige erkennen den Hintergrund der Regeln und aktivieren sich selber.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:14
Zitat von MichaelRGMichaelRG schrieb:Schlussendlich ist doch die Frage berechtigt, müssen solche Veranstaltungen oder Dreharbeiten in einem Lockdown aufgrund einer Pandemie sein? Zahlreiche Menschen sind in Kurzarbeit oder werden ins Homeoffice verdonnert und dort wird eine Veranstaltung mit zahlreichen Menschen durchgeführt auf die jeder einfach verzichten kann. Das ZDF würde auch ohne diese Veranstaltung locker überleben und ihre Mitarbeiter fürstlich entlohnen können. Ich erinnere auch an die Party zu den Matrixdreharbeiten mit 200 Gästen.
Damit noch mehr Menschen in Kurzarbeit oder im Homeoffice sind und weniger Geld verdienen?
Auf der einen seine beschwerst du dich weil ja so viele gerade weniger haben, wünschst dir aber das noch mehr Menschen weniger haben. Und wofür sollte das ZDF Leute bezahlen, für etwas was nicht statt findet?

Ich mein gut, sowas muss ja wirklich nicht sein. Das muss aber so vieles nicht. Angefangen bei der Bundesliga, wo du pro Standort auch locker 100 Mitarbeiter hast, die benötigt werden. Weiter im Eishockey, bei allen anderen Sportveranstaltungen auch. Wozu eine 4-Schanzen Tournee? Und, warum sollte alles ausfallen müssen? Aus Trotz, weil viele andere auch vieles nicht dürfen?
Lass doch ein bisschen Vergnügen und wenn es nur über die Medien kommt.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:15
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Die sind nicht so das Problem, denn die machen nur eine kleine Prozentzahl der Gesamtbevölkerung aus.
Die Querdenker alleine mögen eine kleine Prozentzahl darstellen, jedoch sind z. B. Jugendliche an den Schulen ( ich brachte das Beispiel ), Sommer/Herbst/Winterurlauber in Hot Spots, Partypeople, Groß-Hochzeiter und einfach nur diejenigen, die zur falschen Zeit am falschen Hot Spot verweilten ect. pp, hinzuzurechnen.
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Das Problem, das ich sehe, ist die politische Mitte, die ermüdet.
Diese politische Mitte ist schon lange müde... hätte aber vor den Herbstferien einen zweiten Komplett-Lockdown eher zugestimmt wie jetzt den Weihnachts-/Sylvestersanktionen.
Das sind politische Fehler die gemacht wurden. Und diese unsere Politiker nehme ich dafür auch in Verantwortung.
Oftmals... so mein Gefühl... standen wirtschaftliche Interessen und auch die Egomanie so einiger Ministerpräsidenten.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:16
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Auf der einen seine beschwerst du dich weil ja so viele gerade weniger haben, wünschst dir aber das noch mehr Menschen weniger haben. Und wofür sollte das ZDF Leute bezahlen, für etwas was nicht statt findet?
Gerade bei der desolaten Situation der Messerbauer und Veranstaltungsausrichter ist jede "Party" dieser Größe die mal aufgebaut werden muss wertvoller als Gold.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:28
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Diese politische Mitte ist schon lange müde... hätte aber vor den Herbstferien einen zweiten Komplett-Lockdown eher zugestimmt wie jetzt den Weihnachts-/Sylvestersanktionen.
Das sind politische Fehler die gemacht wurden. Und diese unsere Politiker nehme ich dafür auch in Verantwortung.
Oftmals... so mein Gefühl... standen wirtschaftliche Interessen und auch die Egomanie so einiger Ministerpräsidenten.
Man hat halt dem Light-Lockdown gewählt, weil man hoffte ,dass er was bringt und mit wenigen wirtschaflichen Einbußen einhergeht. Fehler passieren. Nach dem Fehler hat man halt nachgebessert. Die Schulen hätten wohl zusätzlich mit geschlossen werden müssen. Ja, wirtschaftliche Interessen sind nun mal auch wichtig, denn irgendwie muss die Tragödie auch bezahlt werden. Das Gold regnet ja nicht vom Himmel.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:29
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Damit noch mehr Menschen in Kurzarbeit oder im Homeoffice sind und weniger Geld verdienen?
Auf der einen seine beschwerst du dich weil ja so viele gerade weniger haben, wünschst dir aber das noch mehr Menschen weniger haben. Und wofür sollte das ZDF Leute bezahlen, für etwas was nicht statt findet?
ich glaube nicht das die öffentlich Rechtlichen ihre Mitarbeiter in die Kurzarbeit schicken nur weil die Silvesterveranstaltung kleiner/woanders oder komplett ausfällt.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich mein gut, sowas muss ja wirklich nicht sein. Das muss aber so vieles nicht. Angefangen bei der Bundesliga, wo du pro Standort auch locker 100 Mitarbeiter hast, die benötigt werden. Weiter im Eishockey, bei allen anderen Sportveranstaltungen auch. Wozu eine 4-Schanzen Tournee? Und, warum sollte alles ausfallen müssen? Aus Trotz, weil viele andere auch vieles nicht dürfen?
Lass doch ein bisschen Vergnügen und wenn es nur über die Medien kommt.
Bei diesen Beispielen geht es auch wirklich um Leute die für ihr Geld mehr oder weniger Arbeiten müssen und nicht von öffentlichen Geldern leben. Da kann zum Teil wirklich mal für einen Mittelmäßigen Eishockeyverein alles dranhängen ob es den nächstes Jahr noch gibt.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:33
Zitat von MichaelRGMichaelRG schrieb:Bei diesen Beispielen geht es auch wirklich um Leute die für ihr Geld mehr oder weniger Arbeiten müssen und nicht von öffentlichen Geldern leben.
Die Künstler und Techniker sind auch nicht verbeamtete Mitarbeiter, sondern sie bekommen Gage oder Honorar. Falls der Auftrag zustande kommt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:34
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Ja, wirtschaftliche Interessen sind nun mal auch wichtig, denn irgendwie muss die Tragödie auch bezahlt werden
Natürlich. Von daher hätte es den Lockdown-Light überhaupt nicht geben dürfen. Lockdown-Hard wäre besser gewesen. Und die Schulen hätten geschlossen werden müssen.
Die Industrie, das Handwerk, auch die Homeoffice-Wirtschaft hätte dennoch weiterarbeiten können. Aber im förderalen Deutschland macht jeder MP sein eigenes Ding um sich in Stellung zu bringen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:37
Zitat von MichaelRGMichaelRG schrieb:Bei diesen Beispielen geht es auch wirklich um Leute die für ihr Geld mehr oder weniger Arbeiten müssen und nicht von öffentlichen Geldern leben.
Brot und Spiele...

Unverschämter finde ich es eher, das die GEZ-Gebühren trotz monetärer Einbußen vieler Menschen erhöht werden sollen.
Das nenne ich mal "Solidarität" . Und uns sollte es zu denken geben welchen Stellenwert Solidarität im ÖR besitzt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:37
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Künstler und Techniker sind auch nicht verbeamtete Mitarbeiter, sondern sie bekommen Gage oder Honorar. Falls der Auftrag zustande kommt.
dann wollen wir mal hoffen das auch wirklich nur diese leute an dem Abend auf dem Gelände sind. Nicht das sich noch der ein oder andere Berliner Politiker ,Promi oder Kollege von der ARD dort am Buffet verirrt( die haben ihre Show ja schon vorab Aufgezeichnet wie ich hier gelesen hatte)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:47
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:.
Eingezwängt sein und gemaßregelt schon über Monate.
Solange Menschen täglich erfahren, dass Sanktionen über sie übergestülpt werden, verbraucht das soviel Energie.
Das Problem ist auch, dass der Erfolg bzw die belohnung ausbleibt. Noch eine Einschränkung, noch eine und noch eine und die Zahlen gegen trotzdem hoch. Da darf man sich schon fragen, ob das alles dann Sinn macht. Sind die Massnahmen vielleicht die falschen? Bringt das alles am Ende gar nichts...
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Zu wenige erkennen den Hintergrund der Regeln und aktivieren sich selber.
Bei so manch einer Massnahme fällt es tatsächlich schwer irgendetwas nachzuvollziehen. Das wirkt mitunter einfach zu willkürlich und weltfremd.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Auf der einen seine beschwerst du dich weil ja so viele gerade weniger haben, wünschst dir aber das noch mehr Menschen weniger haben.
Ich denke, es geht um Gerechtigkeit. Und nicht um eine Mehrklassengesellschaft, in der das unterklasse zu gehorchen hat und wenn nicht folgen satte bussgelder und die Oberklasse, die davon ausgenommen ist, wo dann schonmal das ein oder andere Auge zugedrückt wird.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:49
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Überleg dir jeden Tag, was du tun kannst, um Kontakte zu reduzieren und damit dem Virus den Kampf anzusagen:
Muss ich vor der Arbeit einen Latte Macchiato an der Tanke holen?
Muss ich im Pausenraum essen, wenn das Auto auf dem Parkplatz steht?
Muss ich ohne Abstand in der Pause mit den anderen quatschen?
Muss ich nach der Arbeit noch zu Edeka/Litle/Aldi?
Muss ich abends Freunde zum Bier einladen?
Muss ich zum Geburtstag meine Verwandten besuchen?
Müssen meine Kinder zig Kontakte haben?
Ergänzung:
Muss ich von meinem Arbeitgeber und Vorgesetzten verlangen, dass sie statt Corona-Maßnahmen nur „schläfrig“ umzusetzen, ein Hygenie-Bewußtsein entwickeln und auch Umsetzen ?
Muss ich von meinem Arbeitgeber und Vorgesetzten verlangen, dass sie Mitarbeitern, die bisher nix bezüglich Corona kapiert haben, entweder auf den Stand bringen oder nach Hause schicken?
Muss ich von meinem Arbeitgeber und Vorgesetzten verlangen, dass sie darauf achten, ob Mitarbeiter Krankheitssymptome zeigen und Mitarbeiter mit offensichtlichen Krankheitssymptomen zum Arzt schicken?

Eine zeit lang habe ich mir die offizielle Seite meiner Stadtverwaltung hinsichtlich Coronaentwicklung und -maßnahmen angesehen, habe aber gleichzeitig von jemanden der bei genau dieser Stadtverwaltung auf der ausführenden Ebene (kein Gesundheitsbereich) arbeitet, täglich erfahren, wie es dort mit dem Schutz vor Infektionen läuft, also so gut wie gar nicht.
Derjenige, der mir das erzählt, ist gegenüber der Impfung mit dem jetzigen Impfstoff skeptisch eingestellt, aber er wird sich trotzdem impfen lassen, weil er das Infektionsrisiko an seinem Arbeitsplatz höher einschätzt als das Impfrisiko. Privat verzichtet derjenige so ziemlich auf alles, was geht.


Wenn es meine Stadtverwaltung noch nicht mal hin bekommt ihre eigenen Mitarbeiter zu schützen, dann fühle ich mich durch deren Pressearbeit verar….


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

30.12.2020 um 23:49
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Bei so manch einer Massnahme fällt es tatsächlich schwer irgendetwas nachzuvollziehen. Das wirkt mitunter einfach zu willkürlich und weltfremd.
Mir fällt es schwer zu was sie sich "aktivieren" sollen. Man kann ja nicht "härter" nix mehr machen. Bei 0 ist 0, da kannst du dich in dem Sinn nicht mehr weiter "anstrengen". Du kannst dich vielleicht motivieren das noch 4 Wochen länger durchzuhalten bevor du durchdrehst, aber das war's dann auch.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.12.2020 um 00:19
Zitat von RutherfordRutherford schrieb:Muss ich von meinem Arbeitgeber und Vorgesetzten verlangen, dass sie statt Corona-Maßnahmen nur „schläfrig“ umzusetzen, ein Hygenie-Bewußtsein entwickeln und auch Umsetzen ?
>Ja
Zitat von RutherfordRutherford schrieb:Muss ich von meinem Arbeitgeber und Vorgesetzten verlangen, dass sie darauf achten, ob Mitarbeiter Krankheitssymptome zeigen und Mitarbeiter mit offensichtlichen Krankheitssymptomen zum Arzt schicken?
Ja

Wende dich an den Betriebsrat! Man muss nicht alles hinnehmen, sondern man sollte sich zur Wehr setzen und handeln statt ohnmächtig hinzunehmen.
Zitat von RutherfordRutherford schrieb:Wenn es meine Stadtverwaltung noch nicht mal hin bekommt ihre eigenen Mitarbeiter zu schützen, dann fühle ich mich durch deren Pressearbeit verar….
Nein!
Schaut nicht immer auf die anderen und was die anderen so nicht tun und benutzt das dann als Begründung, um selber nicht zu handeln.

Schau nur auf dich selbst.
Dann läuft es auch...
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Mir fällt es schwer zu was sie sich "aktivieren" sollen. Man kann ja nicht "härter" nix mehr machen. Bei 0 ist 0, da kannst du dich in dem Sinn nicht mehr weiter "anstrengen". Du kannst dich vielleicht motivieren das noch 4 Wochen länger durchzuhalten bevor du durchdrehst, aber das war's dann auch.
Mhmmm.......bei 0 ist wirklich 0. Ich wünsche dir und anderen, dass sie durchhalten. Besser wird es erstmal nicht mehr.
Es gibt andere, die sind noch lange nicht bei 0. Die sollten abgeholt werden.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.12.2020 um 00:29
Zitat von Karotte3Karotte3 schrieb:Wende dich an den Betriebsrat! Man muss nicht alles hinnehmen, sondern man sollte sich zur Wehr setzen und handeln statt ohnmächtig hinzunehmen.
Schwierig wird es da, wo es keinen Betriebsrat gibt. Schwierig auch da... wo der AG dann irgendwann sagt, "You´re fired".
Dann kommt nach der Ohnmacht direkt das Koma.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.12.2020 um 00:36
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Schwierig wird es da, wo es keinen Betriebsrat gibt. Schwierig auch da... wo der AG dann irgendwann sagt, "You´re fired".
Dann kommt nach der Ohnmacht direkt das Koma.
Ja, da hast du Recht. Ob man den Chef/Chefin dann ohne Hilfe darauf ansprechen kann , hängt mit seiner/ihrer Persönlichkeit zusammen und ob man sich zutraut, das Problem neutral vorzubringen.
Aber auch hier gibt es dann Maßnahmen, die man allein verwirklichen kann, sollte sich da kein Konsens bilden, z.B. indem man eine FFP-2 bei der Arbeit trägt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.12.2020 um 00:49
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Schwierig wird es da, wo es keinen Betriebsrat gibt
Lidl, Aldi, Amazon... da arbeiten jetzt nicht wenig Leute.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.12.2020 um 00:55
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Das Problem ist auch, dass der Erfolg bzw die belohnung ausbleibt. Noch eine Einschränkung, noch eine und noch eine und die Zahlen gegen trotzdem hoch. Da darf man sich schon fragen, ob das alles dann Sinn macht. Sind die Massnahmen vielleicht die falschen? Bringt das alles am Ende gar nichts...
Die Belohnungen von außen wird es wohl in diesem Winter nicht mehr geben.
Vielleicht hilft es, wenn man sich selber für das Durchhalten ab und zu belohnt: ein netter Film, ein neues Gesellschaftsspiel, ein Ausflug auf einen Berg, ein kleines Präsent für jeden...naja, was die Familienmitglieder so mögen.

Hab mir über die Weihnachtstage den Mehrteiler "Säulen der Erde" geschenkt und genieße es gerade, mal keine Arbeitskontakte zu haben und einfach nur abzuhängen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.12.2020 um 03:35
Ich arbeite im Mittelstand, Familien - Unternehmen. Transportwesen.

Ich kann es nur noch überschlagen. Seit Oktober sind es ca. 8000 Leute. Seit Mai dürften es weit über 30000 Individuen + gewesen sein, mit denen ich im Kontakt war. Jeden Tag bis zu 400 Individuen und bis zu 60 auf 30qm und das bis zum 18.12.20. Wir haben alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen, doch wenn gewisse ,,Ereignisse" die schon 2005 bekannt waren (Beförderungszahl) auch in einer Pandemie, erst Recht, wenn sie denn schon Monate läuft, nicht berücksichtigt werden können, dann fehlt mir das Verständnis. Der Rekord lag bei einem Elternabend, als vorher alle 1200 Schüler gleichzeitig um 13:35 Uhr nach Hause geschickt wurden. Sehr schön, das sind für das Virus natürlich überhaupt keine guten Bedingungen! Wie will man sich denn vor diesen Massen (Idiotie) überhaupt noch schützen? Als ich ende November realisiert habe, dass ich mich selbst nicht mehr effektiv schützen kann, wasche ich seit dem meine Hände nur noch so oft, wie vor der Pandemie selbst.


Ich finde es wirklich äußerst nett, wenn Monate lang (mittlerweile 7 an der Zahl), anscheinend die gesamte Republik darauf sch...., was diverse Branchen so liefern. Danach kommt man dann nach Hause (18.12.20) und soll sich selbst, nachdem ja vorher alles egal war, sich automatisch in Quarantäne stellen oder was?

Habe ich sogar noch gemacht, denn als ich mich am Morgen des 24.12.20 in den Zug setze, habe ich mich vorher selbst 6 Tage in Quarantäne gestellt. Dann kommt man in eine Landeshauptstadt, wo eine Ausgangssperre ab 22 Uhr herrscht - lol. Ich muss da echt schon drüber lachen. Das Beste an der ganzen Sache ist aber, dass es vorher ja Monate lang egal war, was mir in meinem Job passiert. Niemand, wirklich Niemand bis auf meinen Arbeitgeber hat es in den letzten Monaten irgendwie interessiert, was bei der schieren Masse, die jeden Tag aufgelaufen ist, mit uns passiert. Das ist keine Verharmlosung oder übertrieben, das ist die Realität und deswegen werde ich heute meine restlichen Böller vom letzten Jahr in die Luft jagen.

Frohes Neues!


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

31.12.2020 um 04:06
@1440
Es Interessiert die Regierung doch garnicht wie das bei der Arbeit abläuft und was da an Schutzmaßnahmen in Betrieben oder im Transportwesen nicht umgesetzt werden. Ich bin im Handwerk und ich sage mal lieber nicht wie das hinter den Kulissen aussieht im Einzelhandel in Industriebetrieben ect. Ich werde hier keine Namen der Firmen nennen aber es sind teilweise Firmen die Deutschlandweit vertretten sind. Es gibt wenige Aussnahmen die Maßnahmen umsetzen. Ganz wenige. Ich sage immer wieder, wenn es der Regierung so wichtig ist und alles sauber ablaufen soll würde diese in sämtlichen Branchen mit dem Hammer draufhauen und nicht nur in Gastro/Einzelhandel/Freizeit. Ich finde das die Pandemie bekämpfung Europaweit nicht gut ist. Da schaut jeder von jedem ein wenig ab und das wars. Sinnlose Beschlüße und Maßnahmen werden als toll verkauft und man hofft der Mensch schaltet das Hirn ab. Ich bin keiner der das Virus verharmlost aber ich gehöre zu der Gruppe die einige Maßnahmen kritisiert da diese keinen Sinn ergeben.
Vorallem die Floskeln regen micht total auf. Für mich wirkt vieles Planlos und nicht überdacht.


melden