Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

47.421 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

17.01.2021 um 23:41
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wer vor drei oder vier Wochen der Meinung war, dass wir Ende Januar lockern, ist ein Idiot.
Natürlich.

Ich bezog das nur auf das Treffen von dringend gebotenen Entscheidungen, die auch nicht lange im Voraus absehbar waren.

Die Entscheidungsfindung von Parlamenten kann man getrost in Monaten messen.

Ich bezweifel, dass die Parlamente immer auf "Ballhöhe" zeitnah schnelle Entscheidungen treffen können. Zumal bestimmte Fakten erst kurzfristig bekannt geworden sind, zB die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Mutation in Irland.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

17.01.2021 um 23:45
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Die einzelnen Kreise setzen ja auch wiederum individuell um...der Logik folgend könnte man die Landesparlamente auch überspringen.
Nein, nochmal: die entsprechenden Regelungen werden auf Landesebene erlassen, drum unterscheiden sie sich ja auch von Bundesland zu Bundesland. Da geht es nicht um die Umsetzung, sondern die Frage wo entsprechende Regelungen zu Schulen, Kontaktbeschränkungen, Schließungen von Restaurants usw. herkommen. Das ist eben Ländersache und damit m.E. auch die Landesparlamente zuständig. Genauso wie die Verantwortung für die erlassenen Gesetze eben bei den Landesregierungen liegen.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Aber was würde gegen die Einbindung des Parlaments sprechen? Man hat ja eh 3-4 Wochen Zeit bis eine Verlängerung beschlossen wird. Genügend Zeit diese auch im Plenum zu diskutieren.
Klar, kann man machen. Man kann also Opposition auch Anfragen starten usw. - aber der BT entscheidet da trotzdem herzlich wenig, ist einfach nicht seine Aufgabe.
Ein anderes Feld wären die Coronahilfen vom Bund, aber darum ging es ja gerade nicht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

17.01.2021 um 23:45
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Ausdrücklich nicht zur privaten Nutzung empfohlen. Kommt das doch, erstatte ich Anzeige wegen Körperverletzung.
Du solltest dich nicht auf veraltete Dokumente stützen, wenn du schon so große Töne spuckst. :D

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Arbeitsschutz_Tab.html

Dort steht der Link:

Außerhalb von Einrichtungen des Gesundheitswesens
Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum zur Reduktion von COVID-19-Übertragungen, Epid Bull 19/2020 online vorab (14.4.2020)

BfArM: Hinweise zu Community-Masken, Mund-Nasen-Schutz (MNS) und filtrierenden Halbmasken (FFP2 und FFP3) (31.3.2020)

Da steht nichts mehr von deinem Zitat.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

17.01.2021 um 23:47
Zitat von AniaraAniara schrieb:Du solltest dich nicht auf veraltete Dokumente stützen, wenn du schon so große Töne spuckst. :D
Aber du musst zugeben, dass das RKI bei seiner Meinung hinsichtlich Masken extrem flexibel ist. Nicht erst seit FFP2.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

17.01.2021 um 23:49
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Aber du musst zugeben, dass das RKI bei seiner Meinung hinsichtlich Masken extrem flexibel ist. Nicht erst seit FFP2.
Möchtest du jetzt dem RKI eine absichtliche Änderung, basierend auf Druck der Regierung, der Empfehlung bezüglich der Masken unterstellen? Oder liegen einfach nur neue Erkenntnisse vor und neue Filtertechniken?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

17.01.2021 um 23:53
Zitat von AniaraAniara schrieb:Möchtest du jetzt dem RKI eine absichtliche Änderung, basierend auf Druck der Regierung, der Empfehlung bezüglich der Masken unterstellen? Oder liegen einfach nur neue Erkenntnisse vor und neue Filtertechniken
Es liegen neue Erkenntnisse vor. Genauso wie schon im 1. Halbjahr 2020 zu allgemeinen Masken.
Damals als man sich noch nicht vorstellen konnte, dass die normalen Masken, wenn von jedem getragen, helfen. Diese Masken gab es ja auch noch nicht so lange. Klar, dass sich die Meinung da noch ändern kann.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

17.01.2021 um 23:57
Morgen öffnen in Niedersachsen die Grundschulen wieder und zwar in Szenario B. Das heißt, die Kinder tragen im Unterricht keinen MNS. Auch bei Dienstbesprechungen wird von den meisten auf einen MNS verzichtet (man vertraut sich ja...). Ich fühle mich da mit einer FFP2 Maske deutlich sicherer, finde aber die Aufklärung über das richtige Tragen mehr als verwirrend.
Das RKI sagt von Anfang an sehr viel über Risiken und Vorgehensweisen, aber die Regierung und die Länderchefs haben ihre eigenen Realitäten erschaffen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

17.01.2021 um 23:59
Zitat von Mrs_HolmesMrs_Holmes schrieb:Morgen öffnen in Niedersachsen die Grundschulen wieder und zwar in Szenario B. Das heißt, die Kinder tragen im Unterricht keinen MNS. Auch bei Dienstbesprechungen wird von den meisten auf einen MNS verzichtet
Und in drei Wochen wundert sich Mutti warum die Zahlen nicht runter gehen. Wirklich mysteriös.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 00:02
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Damals als man sich noch nicht vorstellen konnte, dass die normalen Masken, wenn von jedem getragen, helfen. Diese Masken gab es ja auch noch nicht so lange. Klar, dass sich die Meinung da noch ändern kann.
Es ist eigentlich ein offenes Geheimnis, warum das im Frühjahr so kommuniziert wurde...


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 00:06
@Aniara
Zitat von AniaraAniara schrieb:Da steht nichts mehr von deinem Zitat.
wie auch?

im ersten deiner links (RKI) geht es um Mund-Nasenbedeckung (also Stoffmasken, Schals oder so)
aber weder um chirurgische noch an FFP2 Masken

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/19/Art_02.html;jsessionid=624819C956A2A0EB98A314A7817A9C87.internet092?nn=13490888

der zweite link stellt alle Masken dar und ist vom Bundesinstitut für Arzneimittel und MEdizinprodukte
https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html


keiner der beiden links beschäftigt sich mit der Tragedauer von FFP2 Masken im berufl Alltag oder über viele Stunden am Tag.

es ist für Menschen ein großer Unterschied ob sie die für 20 oder 30 Minuten beim Einkaufen im Supermarkt tragen (Eigenschutz im privaten Gebrauch) oder mit der dichtsitzenden Maske und dem Atemwiderstand arbeiten müssen.
Ich versichere dir, nach 4 oder 5 Stunden körperlicher Arbeit mit diesen Masken weißt du, wovon der user@knackundback spricht.
Ich denke es ist gut, den Leuten die mit den Masken arbeiten müssen, mehr Pausen zu gönnen


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 00:08
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Es ist eigentlich ein offenes Geheimnis, warum das im Frühjahr so kommuniziert wurde...
Wenn sie absichtlich gelogen haben, gewinnt man nicht das Vertrauen der Bevölkerung.

Und wenn man jetzt seine Meinung wieder ändert, wie sieht das für dich aus?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 00:09
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Hier hast du mal einen ganz sauberen Beleg, dass die Regierung nicht mehr ganz richtig tickt. Wahrscheinlich kommt nächste Woche die FFP2 Maskenpflicht für jedermann. In den öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen. Das RKI warnt aber ausdrücklich vor dem Gebrauch der Masken durch Laien. Das Tragen kann gesundheitliche Probleme auslösen.
die von dir zitierten Ausführungen dienen dem Arbeitschutz , wo man die Maske über die gesamte Arbeitszeit tragen muss.


In deinem privaten Alltag kannst du das Ding immer dann absetzen, wenn du dich nicht im ÖNPV, Läden o.a. aufhälst.

in deinen eigenen 4 Wänden schreibt dir niemand die Nutzung vor, daher auch keine Tragpausen :)


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 01:21
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:In deinem privaten Alltag kannst du das Ding immer dann absetzen, wenn du dich nicht im ÖNPV, Läden o.a. aufhälst.
Genau.
Es bietet sich , um sicherzugehen, an, sich für jeden Tag der Woche eine FFP2 Maske zu besorgen.
Und diese dann nach einem Tag bis zur nächsten Woche daheim aufzuhängen .
Also durchzuwechseln.
Nur wenn sie sehr durchfeuchtet o z. B. durch Make up o ä verschmutzt ist , entsorge ich sie . Ich habe 14 Masken im Wechselgebrauch.
Als Beschäftigte im Einzelhandel muss ich sie auch nicht zwingend tragen , kann auch zwischendurch eine op Maske verwenden .
Ich persönlich trage sie aber mindestens 4 Std u wechsle dann.
Nur zum einkaufen o in der Bahn geht das aber mit den 7 Masken im Wechsel .


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 02:25
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Mehr oder weniger so läuft das ja auch. In verfassungstechnisch problematischen "Hintergrundgesprächen" castet sich das Kanzleramt schon mindestens 10 Jahre "zuverlässige" Journalisten, die kriegen zugesteckt was man gerne austesten würde, geben es weiter, wenn die Bevölkerung aufschreit dementiert man den Wortlaut oder bezeichnet es als Forderung von Einzelpersonen, wenn die Bevölkerung begeistert ist zieht man es durch. Das System funktioniert ja auch. Hat Schröder auch schon so gemacht, nur nicht derart formalisiert.
Dafür hätte ich zu gern einen Beleg. Aber den wird es nicht geben, was?
Zitat von paxitopaxito schrieb:Naja, wenn ich das richtig verstanden habe, ist Pandemiebekämpfung Ländersache.
naja. Gefahrenabwehrrecht ist Ländersache, das Infektionsschutzgesetz aber ein Bundesgesetz. Insofern: Wikipedia: Konkurrierende Gesetzgebung -> Bundessache, wo sie die Gesetzgebung zu sich zieht, nur ansonsten Ländersache. Und diese MPK, die ist im GG null vorgesehen. Für mich ist das schon verfassungswidrig. Wegen der Gewaltenteilung. Das Parlament, die Legislative muß einbezogen werden, nicht die Ministerpräsidenten als Teil der Exekutive.
Kann man aber drüber streiten. Ein weiteres echtes Problem ist, dass andauernd mit Verordnungen durchregiert wird. Dafür sind aber eigentlich die Gesetze da. Verordnungen sollten die Ausnahme sein.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Ich stimme @Atrox absolut zu.
meiner Meinung nach geht es gar nicht darum jede einzelne Maßnahme im BT zu diskutieren und zu verabschieden.
Es geht um die Einbindung des Parlamentes in bundesweite Entscheidungen -- oder wenigstens in eine "Nachbesprechung".
Es geht darum, dass nahezu 12 Monate vergangen sind und der BT hat die Grundrechtebeschränkungen immer noch nicht parlamentarisch abgesegnet? Genauso wie die Milliardenausgaben des Bundes?

Das was geschah, war soweit ich weiß eine Befugniserweiterung von Spahn zur Pandemiebekämpfung. Bitte korrigiert mich, wenn ich was übersehen habe!
eine Anmerkung. Das Parlament hat zumindest der neu gestalteten Ermächtigungsgrundlage (§ 28 ) zugestimmt.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Nein, nochmal: die entsprechenden Regelungen werden auf Landesebene erlassen, drum unterscheiden sie sich ja auch von Bundesland zu Bundesland. Da geht es nicht um die Umsetzung, sondern die Frage wo entsprechende Regelungen zu Schulen, Kontaktbeschränkungen, Schließungen von Restaurants usw. herkommen. Das ist eben Ländersache und damit m.E. auch die Landesparlamente zuständig. Genauso wie die Verantwortung für die erlassenen Gesetze eben bei den Landesregierungen liegen.
Was stimmt ist, dass Gefahrenabwehrrecht und Bildungsrecht die zwei Steckenpferde der Ländergesetzgebung sind. Aber halt nur solange der Bund die Gesetzgebung nicht an sich zieht. Und die erlassenen Gesetze (Infektionsschutzgesetz) sind vom Bund erlassen. Das Problem mit den Landesparlamenten sehe ich aber auch. Da ist aber eher das Problem, dass das zumeist per Verordnung auf Länderebene geregelt wird.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 04:58
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Ausdrücklich nicht zur privaten Nutzung empfohlen. Kommt das doch, erstatte ich Anzeige wegen Körperverletzung.
Dann mach mal und berichte uns davon...


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 08:23
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Das RKI warnt aber ausdrücklich vor dem Gebrauch der Masken durch Laien. Das Tragen kann gesundheitliche Probleme auslösen.
Interessanter Text - müsste wohl noch aus der Zeit stammen wo "Maske bringt nichts" = "wir haben nicht genügend".
Dass muss dringend korrigiert werden! in "FFP2 Masken sind toll".


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 08:35
Zitat von WaytogoWaytogo schrieb:Wenn sie absichtlich gelogen haben, gewinnt man nicht das Vertrauen der Bevölkerung.
Wenn man sich den genauen Wortlaut anschaut, kann man nicht von einer Lüge sprechen. Wie hilfreich die Alltagsmasken sind stand zu dem Zeitpunkt überhaupt noch nicht fest und man wollte auch keine falsche Sicherheit vermitteln.

Und auch aus Sicht des Gesundheitssystems war es hilfreich, dass auch mit aufgrund der niedrigen Inzidenz erstmal keine Empfehlung ausgesprochen wurde. Ich erinnere da an Klopapier und Nudeln.

Wer das jetzt als Vertrauensbruch wertet, wollte dem RKI wahrscheinlich eh nichts glauben.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 09:05
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wie hilfreich die Alltagsmasken sind stand zu dem Zeitpunkt überhaupt noch nicht fest und man wollte auch keine falsche Sicherheit vermitteln.
Milliarden von Asiaten könnten widersprechen.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Und auch aus Sicht des Gesundheitssystems war es hilfreich, dass auch mit aufgrund der niedrigen Inzidenz erstmal keine Empfehlung ausgesprochen wurde. Ich erinnere da an Klopapier und Nudeln.
Ich erinnere an ins Ausland verschenkten Masken. Natürlich möchte man keinen Run auf nicht vorhandene Masken starten.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wer das jetzt als Vertrauensbruch wertet, wollte dem RKI wahrscheinlich eh nichts glauben.
Nee nee, Du, die haben Fehler gemacht. Ich zB vertraue dem RKI und warte auf die medizinische Begleitung beim Einkaufen in Bayern, FFP2 ist ja nichts für Laien.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 09:07
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Aus der Sicht von jemanden der wie ich über 40 Jahre im öffentlichen Dienst gearbeitet hat und die Abläufe kennt ist das überdurchschnittlich schnell und gut gelaufen.
Im öffentlichen Dienst mahlen die Mühlen anders.
Auf Effizienz kommt nicht zwingend an. Es wird ja auch nichts produziert.
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:Lindner moniert, dass das Parlament nicht gefragt wird bei der Ausgestaltung des kommenden lockdowns an Dienstag. Und zu Recht.
Das moniert er seit Monaten, Unrecht hat er da nicht.
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Ist ein zweischneidiges Schwert, will man schnell auf die drohende Mutation reagieren? Oder will man sich parteipolitischen endlosen Debatten und Kompromissen stellen?
Das muss auf jeden Fall flott passieren.
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:weil öffentl Verwaltungen nicht kapieren, wie man mit Digitalisierung tatsächlich spart.
Das kann man so nicht sagen. Seit einigen Jahren ist man auch dabei. Zunächst wurden aber die Kosten gescheut.
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Ausdrücklich nicht zur privaten Nutzung empfohlen. Kommt das doch, erstatte ich Anzeige wegen Körperverletzung.
Eine solche Anzeige kannst Du nur erstatten, wenn Du eine gesundheitliche Beeinträchtigung erlitten hast oder eine Versehrung, einen Schaden.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.01.2021 um 09:09
Zitat von nairobinairobi schrieb:Eine solche Anzeige kannst Du nur erstatten, wenn Du eine gesundheitliche Beeinträchtigung erlitten hast oder eine Versehrung, einen Schaden.
Und selbst dann... es wird die Möglichkeit der Befreiung geben.


1x zitiertmelden