Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

47.323 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

27.01.2021 um 21:09
Katzen können schon lange an Corona erkranken, ist aber meine ich eine andere Art von Corona, führt bei Katzen zu trockener oder feuchter Bauchwassersucht, was immer tödlich endet.

Wikipedia: Felines Coronavirus

Der aktuelle Corona Virus geht wohl auch auf Katzen, hatte schon von mehreren Raubkatzen in Zoos gehört, die infiziert waren.


melden
melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 00:01
Ich möchte hier gleich klar stellen das ich weder die eine noch die andere Seite verherrliche wobei ich beide Standpunkte verstehen kann...

In meinem Beitrag geht es um die/den angeblichen Organisator der illegalen Silvester Party in Frankreich mit angegebenen 2000 Gästen. Die Party war als sogenanntes "Free Event" geplant dabei gibt es gibt keinen eigentlichen "Veranstalter" in dem Sinne. Über Verabredungen in Social Media wird eine Location ausgemacht (Strand, Wiese, alte Fabrik und Lagerhallen) der Eintritt ist frei und nicht reglementiert. Die Gäste dürfen gern einen angemessenen Betrag Spenden müssen das aber nicht. Die Technik wird meist von Privatpersonen mitgebracht und gestellt. Es handelt sich hierbei nicht um kommerzielle Veranstaltungen im eigentlichen Sinne.

Und Ja ich kann durchaus verstehen wenn man in jungen oder auch älteren Jahren nach langer Zeit im Lockdown einfach mal wieder Feiern möchte.

Auf der anderen Seite ist mir natürlich klar warum wir solches Verhalten vermeiden sollten und das Fehlverhalten auch bestraft werden sollte.
Was ich aber nicht verstehe wenn ein angeblicher Rechtsstaat wie Frankreich sich, ich weiss nicht wie ich es ander nennen soll, Scheinanklagepunkte ausdenkt nur um hier ein Exempel zu statuieren.

Betroffen ist ein 22 jähriger Franzose namens Nicolas der bei dieser Veranstaltung festgenommen wurde und wohl auch beim Ablauf mitgeholfen hat (Parkende Autos einweisen). Ansonsten bestreitet er der alleinige Veranstalter oder Organisator zu sein.

Die Staatsanwaltschaft droht ihm jetzt mit 10 Jahren Haft, aber nicht wegen Verstoß gegen das Pandemiegesetz....

Edit: Sorry falls es einen besseren Thread für meinen Beitrag gibt darf den ruhig ein Mod verschieben....Danke
18 Tage hat Nicolas in Untersuchungshaft gesessen, gegen ihn werden zehn verschiedene Anklagepunkte erhoben, angefangen von "Fremdgefährdung" bis hin zur "Ermöglichung des Verkaufs von Rauschmitteln" – aber nicht ein Anklagepunkt betreffe die Regeln der Pandemie. Wegen dieser kann nur ein Bußgeld erhoben werden, weil Nicolas und alle Feiernden gegen die damals geltende Ausgangssperre ab 20 Uhr verstoßen hatten.
Quelle: https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-01/corona-massnahmen-frankreich-jugend-free-party-festival-club

Sicher werden jetzt viele hier ein solches Strafmaß bejubeln und noch mehr fordern aber wenn man das mal bezieht auf andere Kapitalverbrechen oder Gewaltverbrechen wie da die Strafen ausfallen, finde ich das ganz schön überzogen....


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 00:48
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Sicher werden jetzt viele hier ein solches Strafmaß bejubeln und noch mehr fordern aber wenn man das mal bezieht auf andere Kapitalverbrechen oder Gewaltverbrechen wie da die Strafen ausfallen, finde ich das ganz schön überzogen....
Stell dir doch mal, was mit jemandem passiert, der versehentlich einen Buschbrand entfacht. Und jetzt stell dir mal vor, was mit jemandem passiert, der willentlich und absichtlich ein Feuer legt?
Denk mal drüber nach, dann siehst du es vielleicht auch anders. Und wirst die Höhe der Strafe besser einordnen können.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 01:06
Ok ich streng mich mal an... Derjenige der den Buschbrand aus Versehen (gibt es nich in der Rechtssprechung) also fahrlässig verursacht kriegt ne Geldstrafe oder bis zu 3 Jahren Gefängnis. Bei Vorsatz ist die Strafe 1-10 Jahre Haft...
Sry hilft mir nicht... Vor allem nicht wenn du einen Buschbrand verursacht aber für Völkermord vorm Obersten Gerichtshof stehst.

Wurde denn eine Person auf der Veranstaltung infiziert? Ist einer der Gäste an Corona verstorben? Was wenn der 22 jahrige Nicolas wirklich nur geholfen hatt und nicht der Organisator war. Warum 2000 Bußgelder und nur 1 Anklage?

Und ich würde darum bitten das wir hier sachlich darüber diskutieren und nicht anfangen die Denkweise des anderen ändern zu wollen. Es darf gern jeder seine Meinung dazu beitragen aber kommt mir nicht mit denk mal drüber nach dann lernste das schon einzuordnen. Danke.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 01:29
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Es darf gern jeder seine Meinung dazu beitragen
Ok, gut. meiner Meinung ist es durchaus gerechtfertigt. Womöglich gibt es noch andere Hintermänner, aber die haben sich nicht erwischen lassen. Und ich hoffe dass der junge Mann daraus lernt.

Denn so ein Verstoß gegen die Pandemie-Auflagen ist keine Bagatelle. Denn auch nur ein Infizierter durch diese Party kann, wie eben auch ein kleines Buschfeuer, eine gewaltigen Flächenbrand auslösen.
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Wurde denn eine Person auf der Veranstaltung infiziert? Ist einer der Gäste an Corona verstorben?
Das sind unnötige Fragen, weil sie an der Tat nichts ändern.
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:aber für Völkermord vorm Obersten Gerichtshof stehst
Steht er das?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 01:48
Zitat von AniaraAniara schrieb:Steht er das?
Nein das war natürlich nur Sinnbildlich.
Aber er steht ja auch nicht vor Gericht wegen Verstoß gegen das Pandemiegesetz.
Und das ist ein großer Kritikpunkt.
Sry ich hab das Gefühl das du weder meinen kompletten ersten Beitrag noch den dazugehörigen Artikel gelesen hast.

Ich wollte jetzt eigentlich ausführlicher schreiben aber dann artet das in einen jura Thread aus ist glaub ich die falsche Stelle für. War vielleicht ein Fehler diesen Beitrag hier reinzusetzen.
Ich muss jetzt besser pennen... Gut Nacht @all


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 02:08
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Sicher werden jetzt viele hier ein solches Strafmaß bejubeln und noch mehr fordern aber wenn man das mal bezieht auf andere Kapitalverbrechen oder Gewaltverbrechen wie da die Strafen ausfallen, finde ich das ganz schön überzogen....
Ich wäre bei so einer Party sofort dabei und kann verstehen das viele mittlerweile die schnauze voll haben.

In Deutschland gab es solche Tanz Demos auch schon in diversen Großstädten, war eine coole Sache, leider schwierig im Winter.

Meiner Meinung nach sollte man den Jungen einfach in Ruhe lassen.

Man kann nicht dauernd nur in Angst leben bzw. existieren, denn mehr ist das im Moment nicht.

Arbeiten und allein in der Bude hocken, so sieht es bei vielen jungen Leuten aus.
Das man darauf nicht ewig Bock hat verstehe ich vollkommen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 05:25
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:kann verstehen das viele mittlerweile die schnauze voll haben.
Dem kann ich mich anschliessen. Die Regierung hat bisher nichts geleistet, was auch nur annähernd vertrauen erzeugen konnte. Nach wie vor ist vieles, was die Impfungen betrifft nicht erforscht oder gesichert, alles ist ein hoffen, vermuten, vielleicht und evtl. Auch aus dieser Richtung ist kein Vertrauen aufgebaut worden. Während wir Erwachsenen noch zur Arbeit müssen oder dürfen, wurden gerade Kindern und Jugendlichen alles an Kontakten genommen, dazu stellte sich noch heraus, dass das Schulsystem auch nix taugt und nix läuft.

Ich erlebe es selber ständig in meinem Umkreis. Die Leute haben die Schnauze voll. Seit Wochen sinkt der Inzidenz Wert vom Höchststand mit knapp über 200 auf mittlerweile unter 100 in unserem Kreis und die Tendenz ist weiter fallend. Trotzdem gab es weitere Verlängerungen und Einschränkungen. Sowieso wirkt alles wenig koordiniert und durchdacht. Ich denke, die Stimmung ist schon lange gekippt, man will es nur nicht wahr haben.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 06:18
Zitat von graurockgraurock schrieb:Die chinesischen Behörden nehmen Corona-Tests nun auch per Anal-Abstrich vor. Diese Methode könne „die Nachweisrate bei infizierten Personen erhöhen“
Das klingt wie ein verfrühter Aprilscherz? Wenn das tatsächlich stimmt ist das aber um einiges aufwendiger als der Rachen/Nase-Abstrich...und möglicherweise auch unangenehmer, für beide Seiten.
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:sinkt der Inzidenz Wert vom Höchststand mit knapp über 200 auf mittlerweile unter 100 in unserem Kreis und die Tendenz ist weiter fallend.
Das ist aber immer noch deutlich zu hoch.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 06:20
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Ich erlebe es selber ständig in meinem Umkreis. Die Leute haben die Schnauze voll. Seit Wochen sinkt der Inzidenz Wert vom Höchststand mit knapp über 200 auf mittlerweile unter 100 in unserem Kreis und die Tendenz ist weiter fallend.
Das erlebe ich komplett anders. Genervt sind auch alle, aber gerade weil die Inzidenzwerte fallen und man sieht, dass der Lockdown Sinn ergibt, denk man eher an durchhalten. Ich kenne jetzt niemanden, der auf halber Strecke aufgeben will. Vielleicht geht es deren Kindern auch nicht so schlecht, weil man sie auf Teilerfolge der Maßnahme aufmerksam macht?

Was wäre denn der Alternativvorschlag von deinen Bekannten?


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 06:50
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Das erlebe ich komplett anders.
Ich hauptsächlich auch. Die ein oder anderen Personen in meinem Dunstkreis fangen zwar an, irgendwelche Unterschriftsammeleien von den hiesigen Querdenkern zu unterstützen aber ein Großteil hält sich an alle Verpflichtungen und Vorgaben und machen eben das Beste aus der jetzigen Situation.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 06:53
Zitat von Spekulatius666Spekulatius666 schrieb:Die Regierung hat bisher nichts geleistet, was auch nur annähernd vertrauen erzeugen konnte.
Das denke ich auch, vor einem Jahr begann die Pandemie - und dazu kam die größere Katastrophe, die Deutsche Regierung.
Die Gesundheitsämter spitzen die Bleistifte und schalteten die Faxgeräte ein, Schutzmaterial wurde im Ausland verschenkt - Jens meldete: Deutschland ist vorbereitet!
Als man sah dass die Stimmung immer noch nicht genug kippte beauftragte man die EU Kommission mit den Bestellungen vom Impfstoffen. Einen möglichen Impfnationalismus bekämpfte man erfolgreich: wenn keiner was hat, kann keiner neidisch sein.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ich kenne jetzt niemanden, der auf halber Strecke aufgeben will.
Ich denke man sollte unterscheiden - die die in ihrer Existenz bedroht sind und keine Hilfe bekommen sollte man nicht vergessen.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Was wäre denn der Alternativvorschlag von deinen Bekannten?
Also meiner wäre Impfen.
https://www.tagesspiegel.de/politik/schon-kurz-nach-zweiter-impfung-krankenhauseinweisungen-in-israel-gehen-um-60-prozent-zurueck/26855526.html
Die jüngsten Zahlen von Maccabi legen den Schluss nahe, dass die Zahl der Geimpften, die dennoch erkranken und ins Krankenhaus müssen, schon 18 Tage nach der ersten Impfung deutlich sinkt. Und am 23. Tag, also zwei Tage nach der zweiten Impfung, fällt demnach in der Altersgruppe 60 und älter die Zahl derer, die trotz Impfung erkranken und in einer Covid-19-Station behandelt werden müssen, um 60 Prozent. Für ihre Erhebung untersuchte die Krankenkasse Daten von 50.777 Patienten.



4x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 07:28
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ich denke man sollte unterscheiden - die die in ihrer Existenz bedroht sind und keine Hilfe bekommen sollte man nicht vergessen.
Gerade jene, DIE in ihrer Existenz bedroht sind, wünschen sich ein schnelles Ende, dazu gehört eben dass, das Virus eingedämmt wird.
Falls es Leute gibt, die keine Hilfen bekommen, was ich nicht glaube, müsste denen doch erst recht daran gelegen sein, wieder arbeiten zu können.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Also meiner wäre Impfen.
Natürlich! Und bis dahin? Mein Vorschlag wäre, man hätte schon vor 5 Jahren einen Impfstoff entwickeln sollen und auf Halde legen :D

@eb0la

Meine Oma sagte schon : "Zeige mir deine Freunde und ich sage dir wie du bist" Da ist auch heute viel dran, finde ich. Zumindest für den Teil an Umfeld, den man sich aussuchen kann.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 07:31
@Frau.N.Zimmer

Ja, ich finde einen Vorteil hat diese Pandemie. Da trennt sich bei Bekannten die Spreu vom Weizen. Mittlerweile habe ich es auch sein gelassen, zu erklären, dass Corona keine leichte Grippe ist - ich hätte dennoch niemals gedacht, dass ich selbst in die Situation komme, wo man (was soziale Kontakte betrifft) mal hart trennen muss.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 07:36
Zitat von eb0laeb0la schrieb:ich hätte dennoch niemals gedacht, dass ich selbst in die Situation komme, wo man (was soziale Kontakte betrifft) mal hart trennen muss.
Ich auch nicht, finde es aber auch nicht schlimm, weil diese 1 Person eh nur Ballast war, wenn man drüber nachdenkt. Wir haben es durch die Pandemie gelernt, andere müssen solche Erfahrungen machen, wenn sie schwer krank sind, durch Trennung usw. Dann lieber so :)


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 07:52
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Falls es Leute gibt, die keine Hilfen bekommen, was ich nicht glaube, müsste denen doch erst recht daran gelegen sein, wieder arbeiten zu können.
Wieso glaubst Du das nicht, das wäre mal nett wenn Du es begründen würdest...?
Alle Medien berichten vom Gegenteil, in allen Bundesländern.
Sinngemäß die Novemberhilfe wird Mitte Februar ausbezahlt.
https://www.mdr.de/thueringen/corona-hilfen-verspaetet-100.html
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/bremen-novemberhilfen-pruefungen-100.htmlhttps://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/coronavirus/November-Hilfen-Auszahlung-innerhalb-von-drei-Wochen,novemberhilfen124.html
Usw. usw.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 08:31
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:weil man sie auf Teilerfolge der Maßnahme aufmerksam macht?
Und du denkst, das Kinder sich dann darüber freuen und stark bleiben?
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Falls es Leute gibt, die keine Hilfen bekommen
Wie von @abahatschi schon gefragt, wieso glaubst Du das nicht? Wurde hier schon im Forum von Mitgliedern bestätigt und nachzulesen ist das auch überall.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 08:38
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Natürlich! Und bis dahin? Mein Vorschlag wäre, man hätte schon vor 5 Jahren einen Impfstoff entwickeln sollen und auf Halde legen :D
Das funktioniert bei Viren leider nicht. Die sind enorm wandlungsfähig. Der Impfstoff muß immer wieder aktuell angepasst werden. Das wird übrigens auch beim aktuellen Coronavirus in naher Zukunft nötig werden.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

28.01.2021 um 08:49
Weil ja hautpsächlich die Rede von mRNA und den koservativen Impfstoffen ist, hier mal ein kleiner Artikel über weitere mögliche Impfstoffkanidaten, die an die Sache etwas anders dran gehen.

https://www.spektrum.de/news/covid-19-covid-impfstoffe-der-zweiten-generation/1821887?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Da sollte auf Langzeit der snRNA eigentlich der interessanteste sein.


melden