Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

40.777 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 11:45
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Du siehst kein Drama darin,d ass wir auf auf 100.000 Tote zugehen und selbst mit den bisherigen Maßnahmen die Zahlen nicht mehr sinken?
Na dann.
Welches nicht lösbares Gesellschaftliches Problem siehst du darin denn. Der Tod gehört zum Leben dazu. Daran sind wir nur nicht mehr gewöhnt. Nur müssen ja auch die Millionen nicht sterbenden auch berücksichtigt werden. Machen wir ja sonst auch eher nicht das wir alles dem Leben unterordnen.
Und wie @abahatschi auch schon erwähnte gibt's auch Tote aufgrund der Lockdowns, sind dir die egal?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 11:47
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Und wie @abahatschi auch schon erwähnte gibt's auch Tote aufgrund der Lockdowns, sind dir die egal?
Ja das ist schlimm, aber das steht in keinem Verhältnis zu den Toten infolge einer Coronainfektion


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 11:48
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Auch bei 20% der 40-60 jährigen muss eine Intensivmedizinische Behandlung erfolgen.
Lügst du absichtlich, um deinen Punkt zu verteidigen oder verstehst du von dir selbst zitierte Artikel nicht?

Es sind etwa 800.000 Menschen in dieser Altersklasse in Deutschland erkrankt. Davon brauchten also 160.000 Menschen eine intensivmedizinische Behandlung?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 11:50
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Alle Bemühungen werden unterlaufen durch Politiker, die populistische Phrasen schwingen "wir müssen lernen mit dem Virus zu leben".
Das ist im Übrigen für mich der beschämendste Satz dieser ganzen Pandemie.
Den Satz sagen aber auch anerkannte Wissenschaftler, was machst du jetzt? Jeder der sagt wir könnten das Virus wieder los werden ist für mich ein Scharlatan und jeder der sagt wir werden uns dran gewöhnen müssen mit der Krankheit zu leben sieht zumindest klar und kann daraufhin vernünftige Szenarien entwickeln.
Zu sagen wir könnten das Virus besiegen ist einfach unehrlich.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 11:52
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Wenn alle sich idiotisch genug anstellen wird das nie fertig.
Wenn wir vier Wochen einen gut organisierten echten Lockdown machen, an denen sich z.B. die Vermieter auch an den Fixkosten der Ladenlokale beteiligen, und die Zeit nutzen, die Kontaktverfolgung und andere Eindämmungsmaßnamen optimieren, dann gibt es auch eine brauchbare Öffnungsperspektive.
Klar, 2-3 Monate so wie letztes Jahr, bis zur nächsten Welle usw. Ein Lockdown bietet rein gar keine Perspektive ausser die zum nächsten Lockdown.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 11:55
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Wenn wir vier Wochen einen gut organisierten echten Lockdown machen, an denen sich z.B. die Vermieter auch an den Fixkosten der Ladenlokale beteiligen, und die Zeit nutzen, die Kontaktverfolgung und andere Eindämmungsmaßnamen optimieren, dann gibt es auch eine brauchbare Öffnungsperspektive.
Sind dann die Grenzen für die nächsten 2 Jahre dicht oder was passiert mit Menschen, die in 3 Monaten und danach ein- und ausreisen?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:06
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:unzulässige Panikmache oder Inhalt des Artikels falsch verstanden?

die völlig falsche Darstellung ist mit nichts aus dem Artikel zu begründen.
in dem Artikel über eine Auswertung der ersten Welle steht, dass in der Altersgruppe 40-59J.
Doch, im Artikel steht das drin und ich hab das auch zitiert:

https://www.rnd.de/gesundheit/rki-daten-risiko-fur-schweren-covid-19-verlauf-bei-40-bis-59-jahrigen-womoglich-unterschatzt-YIKO7MRCTFBI7DVDILV3E5SDFE.html
Zitat von shionoroshionoro schrieb: Erkrankte aus der Altersgruppe der 40- bis 59-Jährigen wurden laut Bericht spät hospitalisiert und lagen im Mittel am längsten auf der Intensivstation. Im Schnitt landeten die Patienten sechs Tage nach Symptombeginn in der Klinik. Bei einer Behandlung auf einer Intensivstation dauerte die intensivpflichtige Behandlung elf Tage. 20 Prozent der Menschen aus dieser Altersgruppe mussten auf einer Intensivstation behandelt werden.



1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:09
Zitat von waytogowaytogo schrieb:Sind dann die Grenzen für die nächsten 2 Jahre dicht oder was passiert mit Menschen, die in 3 Monaten und danach ein- und ausreisen?
Sobald die Bevölkerung durchgeimpft ist, kann das alles gelockert werden, Impfung und Testung müssen nur konsequent durchgezogen werden.
Wenn z.B. jemand aus dem Ausland aus einem Risikogebiet einreist, braucht er jetzt schon einen maximal 48 Stunden alten negativen Test. Um zu erkennen, ob er danach nicht symptomlos erkrankt ist, muss auf jeden Fall nach 48 Stunden ein weiterer Test gemacht werden.

Für Rückkehrer aus Risikogebieten wäre wahrscheinlich auch noch zusätzlich zu den Tests eine kurze Quarantäne sinnvoll.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:16
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Doch, im Artikel steht das drin und ich hab das auch zitiert:
Du glaubst also, dass jeder Fünfte zwischen 40 und 60, der an Corona erkrankt, Intensivmedizinische Versorgung benötigt?
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Sobald die Bevölkerung durchgeimpft ist, kann das alles gelockert werden, Impfung und Testung müssen nur konsequent durchgezogen werden.
Wann soll das denn sein?
Und wie kommen Waren in der Zeit ins Land? Wie wird exportiert?


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:17
Zitat von waytogowaytogo schrieb:Du glaubst also, dass jeder Fünfte zwischen 40 und 60, der an Corona erkrankt, Intensivmedizinische Versorgung benötigt?
Erkrankt != Infiziert, danke für's mitspielen.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:20
Zitat von PallasPallas schrieb:Wer ist "ihr" und warum sollte ich ewig im Lockdown bleiben wollen? Was du vorschlägst würde die Pandemie nicht nach einigen Wochen beenden, sondern nach ein paar Neuinfektionen:
Zitat von PallasPallas schrieb:wieder zusperren. Damit wäre man wieder, was du kritisierst, nämlich ständige Lockdowns. Und der Sinn sollte ja deiner Meinung nach sein, die Pandemie nach einigen Wochen zu beenden.
Das ist eben eine Behauptung die vollkommen irreführend ist. Was wir JETZT machen führt dazu, dass wir nach wenigen wochen wieder dichtmachen müssen.

Wenn die Infektionszahlen niedrig sind, kannst du die Infektion VIEL besser kontrollieren. Exponentielles wachstum steigt nach einer weile extrem schnell an, anfangs aber dafür sehr langsam.

Je niedriger deine Infektionszahl ist, desto langsamer kann sie steigen. WEnn du bei einer Inzidenzzahl von 5 bist, dann bedeutet das bei 100.000 Einwohnern 5 Infektionen am Tag.

Das ist eine Zahl, wo selbst wenn dir einer durch die Lappen geht der dann 20 andere ansteckt (die meisten Menschen mit Covid stecken wesentlich weniger Menschen an) bevor du ihn isolieren kannst, dann kannst du immer noch diese 20 als Cluster isolieren. Das kann ein Gesundheitsamt leisten.

Dann würde, wegen diesen 20 Infektionen, die 7-Tage Inzidenz nicht plötzlich auf über 10 steigen.
Die wäre dann bei 8, wenn alles andere gleich bleibt.
Die No Covid strategie sieht sogar nur dann eine verschärfiung (oder lockerung) vor, wenn die 7 Tage Inzidenz 14 Tage lang über bzw. unter einem bestimmten Wert ist. Heißt, selbst wenn ein großes Cluster passiert, solange ich es isolieren kann, wird da nicht plötzlich verschärft.

Da kommt nicht sehr plötzlich der neue lockdown, solange ich gewissenhaft die wenigen fälle bearbeite, die ich erstmal habe.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:20
Zitat von waytogowaytogo schrieb:Wann soll das denn sein?
Und wie kommen Waren in der Zeit ins Land? Wie wird exportiert?
Die Menschen, die mit systemrelevanten Arbeiten betraut sind, müssen einfach öfter getestet werden, passiert ja jetzt schon. Der Grad Öffnung hängt dann eben von der Verfügbarkeit von gesicherten Tests ab.

Bei Positive Tests muss eine gründliche Nachverfolgung mit Testung und bei Aggressiven Mutanten auch mit Quarantäne erfolgen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:20
Zitat von waytogowaytogo schrieb:Du glaubst also, dass jeder Fünfte zwischen 40 und 60, der an Corona erkrankt, Intensivmedizinische Versorgung benötigt?
Ich glaube, dass jeder 20te bei dem die Erkrankung festgestellt wird aus dieser altersgruppe intensivmedizinisch behandelt wird, weil der artikel mir das sagt, ja.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:24
Zitat von AlicetAlicet schrieb:Die Konzepte liegen auf dem Tisch. Seit Monaten! Und das sind nicht wir hier, irgendwelche Internet-Nobodys, die sich damit befasst haben und die ausgearbeitet haben, sondern wirklich hochrangige und fähige Wissenschaftler:innen, die Ahnung von der Sache haben, weil sie seit Jahren nichts anderes machen, als sich genau mit solchen Zahlenspielen zu befassen.
Unsere Bundeskanzlerin, selbst Naturwissenschaftlerin, ist dafür.
Alle Bemühungen werden unterlaufen durch Politiker, die populistische Phrasen schwingen "wir müssen lernen mit dem Virus zu leben".
Na wenn Merkel dafür ist kann ja nichts mehr schief gehen. 🤣

Es gibt auch hochrangige Wissenschaftler die anderer Meinung sind.

Und natürlich müssen wir mit dem Virus SarsCov2 leben, das steht ausser Frage da dieses Virus nichtmehr verschwinden wird.

Die Frage ist letztendlich nur wie wir damit leben wollen.
Darüber wird diskutiert.

Dieses Virus wird für immer bleiben, auch nach der Impfung wird es sehr wahrscheinlich nicht verschwinden, wer das tatsächlich leugnet muss schon sehr Naiv sein.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:24
@R4z0r

Gibt es irgendeine relevante Gruppe von wissenschaftlern (also nicht einzelmeinungen, sondern einen konsens), die eine lockerung and ieser stelle richtig finden?


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:27
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Erkrankt != Infiziert, danke für's mitspielen.
Auch dann kommt es nicht hin.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich glaube, dass jeder 20te bei dem die Erkrankung festgestellt wird aus dieser altersgruppe intensivmedizinisch behandelt wird, weil der artikel mir das sagt, ja.
Ich hatte nach jedem fünften gefragt. Deine Antwort ist ja, jeder 20te.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:27
@waytogo

Ich meinte 20%, sorry, aber ja, jeder 5te, steht in dem artikel, in dieser altersgruppe muss scheinbar laut artikel intensivmedizinisch behandelt werden.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:28
Zitat von waytogowaytogo schrieb:Auch dann kommt es nicht hin.
Ich weiß, aber mit manchen Leuten kannst du so oder so "diskutieren" bis du vor Erschöpfung aufgibst. Mache ich nicht mehr mit, ist mir zu doof.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:32
Zitat von shionoroshionoro schrieb:@waytogo

Ich meinte 20%, sorry, aber ja, jeder 5te, steht in dem artikel, in dieser altersgruppe muss scheinbar laut artikel intensivmedizinisch behandelt werden.
Okay, ich versuche dir nochmal ganz sachlich zu erklären wie ich den Artikel verstehe:

Von der Gruppe der 40-59 Jahre alten Menschen, die ins Krankenhaus eingeliefert wird, benötigen 20% intensivmedizinische Behandlung. Die anderen 80% der im Krankenhaus behandelten 40 bis 59 Jahre alten benötigt keine intensivmedizinische Behandlung.

Nicht 20% aller Erkrankten und nicht 20% aller Infizierten in der Altersklasse benötigen intensivmedizinische Behandlung.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

20.02.2021 um 12:35
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Gibt es irgendeine relevante Gruppe von wissenschaftlern (also nicht einzelmeinungen, sondern einen konsens), die eine lockerung and ieser stelle richtig finden?
Es gibt diverse Wissenschaftler die nicht für eine NoCovid Strategie sind, ich glaube auch nicht das es Sinn macht dieses zu leugnen.

Oder hat das NoCovid Papier jeder seriöse Wissenschaftler der Welt unterstützt?

Kann natürlich sein das für dich nur Menschen seriös sind die deine Thesen stützen und alle anderen halt blöd sind.

In der Realität ist es eher so das es in der Wissenschaft genauso unterschiedliche Ansichten gibt wie überall.

Zumindest bei Dingen bei denen es kein eindeutiges richtig oder falsch gibt.
Es ist letztendlich eine Frage der Prioritäten und der eigenen Werte.

Daher darf man da auch verschiedener Ansicht sein ohne gleich als unfähig hingestellt zu werden.


3x zitiertmelden