Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Coronavirus (Sars-CoV-2)

10.592 Beiträge, Schlüsselwörter: China, Virus, Krank, 2019, Corona, Pandemie, 2020, Epidemie, Husten, Mundschutz, Lunge + 17 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 02:43
Optimist schrieb:ich verstehe immer gar nicht, wie man es so genau wissen will, wo und wann man sich infiziert hat, wenn doch die Inkubationszeit paar Tage sein kann.
Wichtgestalt schrieb:Vielleicht einfach den Artikel lesen?
ich hatte es gelesen.

Hier ist der Rest des Artikels, der relevant ist:
50 Kontaktpersonen der Betroffenen mussten mittlerweile in Quarantäne.
Es sei nicht unwahrscheinlich, dass sich die Zahl der Infizierten noch erhöhe, sagte ein Sprecher des Landkreises. Weitere Testergebnisse stünden noch aus.
Die Nachverfolgung sei wegen der vielen Kontaktpersonen sehr aufwendig. Der Leeraner Landrat Matthias Groote (SPD) sagte, der Ausbruch führe deutlich vor Augen, dass Corona nicht vorbei sei. Das Virus könne sich jederzeit weiter verbreiten.
Daraus kann ich aber eben auch nicht erkennen, woher man die Sicherheit nimmt, dass sich die 7 in dem Restaurant angesteckt hatten.
Die könnten sich z.B. schon vorher oder erst danach angesteckt haben (aber das Restaurant macht sich nun Gedanken deswegen oder bekommt sogar vielleicht Ärger).
Kalman schrieb:Ein Zusammenhang mit dem gemeinsamen Besuch in dem Lokal sei sehr wahrscheinlich, hieß es
hieraus geht nämlich hervor, dass die 7 sich kannten, die hatten sich also nicht unabhängig voneinander in der Lokalität infiziert, sondern die kannten sich und könnten sich auch außerhalb des Restaurants da und dort mal getroffen haben.
Wichtgestalt schrieb:Ob die Infektion genau in den Restaurant stattgefunden hat, kann niemand mit 100% Sicherheit sagen.
ja eben, genau das war doch mein Punkt.
Wichtgestalt schrieb:Wenn dies aber der einzige Fall war, wo die 7 Personen längere Zeit zusammen in einem geschlossenen Raum waren...
wo geht denn das aus dem Artikel hervor? Zeige mir bitte mal die Stelle, vielleicht hab ich es überlesen.
Wichtgestalt schrieb:Deswegen sind ja mittlerweile, nur wegen diesem Fall, knapp 50 Menschen in Quarantäne.
Das liegt ja daran, dass die 7 - die sich ja kennen - infiziert hatten, aber das hat ja weniger mit der Örtlichkeit zu tun.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 05:53
Optimist schrieb:hieraus geht nämlich hervor, dass die 7 sich kannten, die hatten sich also nicht unabhängig voneinander in der Lokalität infiziert, sondern die kannten sich und könnten sich auch außerhalb des Restaurants da und dort mal getroffen haben.
Wo liest du, dass die sich vorher kannten ? Ich lese " gemeinsam" so, dass sie zur selben Zeit am selben Ort waren. Wie soll man das sonst auch umschreiben, wenn sie gleichzeitig in dem Lokal waren?
Wenn es enge Bekannte gewesen wären, stünde das sicherlich da. Es wird ja auch nicht jeder der Anwesenden infiziert sein. Aber ausgerechnet die 7, sollen sich vorher schon woanders getroffen haben?

Aber, da sieht man wie wichtig es ist, die Personalien aufzunehmen. Wenn man dran denkt, dass das mal mit einer Person angefangen hat?


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 07:38
Aus dem Link:
Ein Zusammenhang mit dem gemeinsamen Besuch in dem Lokal
Frau.N.Zimmer schrieb:Wo liest du, dass die sich vorher kannten ?
Ich lese " gemeinsam" so, dass sie zur selben Zeit am selben Ort waren
Bei mir kam sofort wegen des "gemeinsam" die Suggestion, dass die sich kannten und auch am gleichen Tisch saßen.
Frau.N.Zimmer schrieb:Wie soll man das sonst auch umschreiben, wenn sie gleichzeitig in dem Lokal waren?
so z.B: Ein Zusammenhang mit dem Besuch in dem Lokal sei sehr wahrscheinlich...

Habe jetzt auch mal noch einige Kommentare gelesen, ich bin offensichtlich nicht die Einzige mit dieser Ansicht:
Ferner stellt sich noch die Frage, ob alle Infizierten an einen Tisch saßen als gemeinsame Gruppe oder Leute an einem anderen Tisch angesteckt wurden. Soweit ersteres der Fall ist, hätte die Ansteckung überall anders auch passieren können ....
Und auch hier schreibt mir der user aus dem Herzen:
So lange das alles noch nicht feststeht, hätte es sich zur Vermeidung von Lockerungspanik empfohlen, die Berichterstattung erstmal zurück zu stellen bis zu einem Zeitpunkt, zu dem ausreichende Informationen zur Bewertung des Falls vorliegen.
Ich will aber auch nicht abstreiten, dass auch das hier durchaus zutreffen könnte:
Die Dehoga behauptet also, mit ihrem Konzept seien Infektionen "eigentlich" nicht möglich - alle Infektiologen sagen seit Wochen das Gegenteil. Jetzt ist die Dehoga kleinlaut, aber vorher lautstarke Lobbyarbeit...
Aber we gesagt, solange man bei speziell dieser Gaststätte noch nichts genaues weiß, sollte man nicht...

Weiterhin aûs den Kommentaren des Links:
hat, dass die Gläser weiterhin nur in dem Spülbecken gereinigt werden! Da ist mit Sicherheit nicht den ganzen Abend 40-60 Grad heißes Wasser mit desinfizierenden Spülmitteln drin. Warum MÜSSEN Gläser nicht generell in die Spülmaschine?
gibt es generell diese Auflage als Pflicht? Falls nicht, finde ich auch, hier müsste dringend vom Gesetzgeber nachgebessert werden.

Gestern war ich übrigens in einem Imbis und leider überlegte ich mir erst hinterher, dass das Brötchen mit bloßen Händen angefasst worden war - mit der gleichen Hand, die auch das Bargeld anfasst.
Aber selbst wenn Bargeld nicht im Spiel wäre, wie soll man wissen, ob sich die Verkäufer vorher die Hände gewaschen haben? Aber dieses Problem bestand eigentlich auch schon vor Corona.
So was - auch beim Bäcker z.B. - sind auch vorher alles Infizierungsmöglichkeiten (nicht nur für Corona) gewesen. Nur hatte ich vorher nie groß so bewusst darüber nachgedacht.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 09:26
Optimist schrieb:Ein Zusammenhang mit dem Besuch in dem Lokal sei sehr wahrscheinlich...
Da würde ich denken, sie kamen zu unterschiedlichen zeiten ins lokal. Gemeinsam meint für mein verständnis lediglich, dass sie "zur gleichen zeit am gleichen ort" waren... eben gemeinsam im gleichen raum.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 09:29
Optimist schrieb:Bei mir kam sofort wegen des "gemeinsam" die Suggestion, dass die sich kannten und auch am gleichen Tisch saßen.
Wie sind denn die Regeln in Niedersachsen? Hätten die das gedurft? Sonst wäre ja wirklich das Lokal verantwortlich, wenn die sowas zulassen. Wenn 50 Personan deswegen in Quarantäne sind, müssten das ja mehr als 2 Familien sein, oder?
Optimist schrieb:Und auch hier schreibt mir der user aus dem Herzen:
Das glaube ich :D
Optimist schrieb:Gestern war ich übrigens in einem Imbis und leider überlegte ich mir erst hinterher, dass das Brötchen mit bloßen Händen angefasst worden war - mit der gleichen Hand, die auch das Bargeld anfasst.
Ich kann mich hier auch nur wundern. Das Asia-Restaurant im Einkaufszentrum wird gemieden, obwohl die da schon IMMER mit Mundschutz arbeiten, nur einer kassiert und auch sonst alles blitzsauber ist, dann gehen sie raus und holen sich ne Bratwurst von der Grillerin, die kassiert, brät, weder Mundschutz noch Handschuhe trägt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 09:44
gastric schrieb:Gemeinsam meint für mein verständnis lediglich, dass sie "zur gleichen zeit am gleichen ort" waren... eben gemeinsam im gleichen raum.
Kann man so sehen. Aber halt auch anders. Fazit für mich: man weiß es nicht genau.
Deshalb stimme ich diesem Kommentar in dem Link zu (dem von mir Unterstrichenem):
Wann war denn die angebliche Infizierung. Heißt es nicht immer, das Virus ist erst nach ein paar Tagen bzw 1 Woche nachweisbar? Irgendwie ist der Bericht schlecht recherchiert,
Möchte auch nicht wissen, wieviel Infizierte der Vatertag zu Tage bringen wird.

----------------------------------------
Optimist schrieb:Bei mir kam sofort wegen des "gemeinsam" die Suggestion, dass die sich kannten und auch am gleichen Tisch saßen.
Frau.N.Zimmer schrieb:Wie sind denn die Regeln in Niedersachsen? Hätten die das gedurft? Sonst wäre ja wirklich das Lokal verantwortlich, wenn die sowas zulassen. Wenn 50 Personan deswegen in Quarantäne sind, müssten das ja mehr als 2 Familien sein, oder?
diesen Einwand verstehe ich nicht so richtig.
Es ist von 7 Personen die Rede. Das könnte 1 Familie sein oder auch 2.
Wie kommst du - nur weil dann deren Bekannten/Freunde (50 Personen) involviert werden - darauf, dass mehr als 2 Familien in der Gaststätte waren?
---------------------------------

Weiterer Kommentar aus dem Link:
Es gibt 1000 verschiedene Hotels und Restaurants. 1 Konzept für alle, unabhängig von Größe und ähnlichem, ist lächerlich.
...
Wenn man mit den Gaststätten im Außenbereich begonnen hätte, statt ganz schnell auch wieder den Innenbetrieb zu öffnen, wäre das Risiko geringer.
dem kann ich auch nur zustimmen.

Das ist auch interessant, was in diesem Kommentar steht:
Wie die "Ostfriesen-Zeitung" aktuell berichtet, gehört der Restauranteigentümer selbst zu den Infizierten, wobei noch nicht geklärt sei, wer die Infektionskette in Gang setzte. Der Eigentümer machte den Vorfall gestern auf der Facebook-Seite des Restaurants öffentlich.
Er betont, man habe die Mundschutz getragen und die Abstandsregeln beachtet. Etwa 40 Gäste seien am fraglichen Tag anwesend gewesen. Auch für die folgenden Tage existerten Gästelisten. Das Restaurant ist nunmehr nach freiwilliger Entscheidung des Eigentümers bis nach Pfingsten geschlossen.
Alles in allem bin ich der Meinung:
Natürlich ist es für die Gastrobranche (mit samt den Mitarbeitern und Familien die da auch betroffen sind) sehr schlecht, wenn diese wegen Corona immer mehr zurückgehen würde.

Andererseits, Gaststätten braucht eine Gesellschaft nicht unbedingt. Menschen können sich auch anderweitig treffen.
Jedoch bei allen Treffen - egal ob Gaststätte oder andere Örtlichkeiten - kann man sich anstecken, wenn die Auflagen nicht eingehalten werden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 09:53
Frau.N.Zimmer schrieb:Wie sind denn die Regeln in Niedersachsen? Hätten die das gedurft?
In gasststääten ist es dort soweit gelockert, dass sich mehrere personen aus 2 haushalten treffen dürfen. Das würde also bedeuten, dass sich die 7 personen auf 2 haushalte aufteilen, wenn sie gemeinsam am selben tisch saßen. Ist jetzt nicht völlig unmöglich.
Ja, im öffentlichen Raum, in Restaurants und Gaststätten oder auch im Autokino, Autokonzert oder Autogottesdienst dürfen zukünftig Personen aus einem Hausstand nicht nur mit einer weiteren Person zusammen sein, sondern auch mit mehreren Personen aus einem (einzigen) weiteren Hausstand. Damit wird es ermöglicht, dass sich auch zwei Paare treffen oder zwei Familien oder zwei Wohngemeinschaften.
https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen...
Optimist schrieb:Kann man so sehen. Aber halt auch anders. Fazit für mich: man weiß es nicht genau.
Du weißt es nicht genau, ich weiß es nicht genau, diejenigen, die die kontaktpersonen nachverfolgen dürfen, werden wohl mit den betroffenen gesprochen haben und wissen, ob die herrschaften sich kannten und am besagten tag im besagten lokal an ein und dem selben tisch gehockt haben.... wäre jetzt meine vermutung. Fakt ist wohl nur, dass alle 7 am gleichen tag im gleichen lokal waren. Es wäre jedenfalls recht merkwürdig, wenn man NICHT herausbekommt, dass alle 7 am gleichen tisch saßen, weil sich alle 7 dazu komplett ausschweigen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 09:56
Optimist schrieb:Es ist von 7 Personen die Rede. Das könnte 1 Familie sein oder auch 2.
Wie kommst du - nur weil dann deren Bekannten/Freunde (50 Personen) involviert werden - darauf, dass mehr als 2 Familien in der Gaststätte waren?
Keine Ahnung aber, meine Familie und die Familie , von mir aus, meines Nachbarn dazu, ergibt jetzt nicht sooo viele enge Kontakte. Aber gut, dann war es von mir aus eine Großfamilie mit 7 Personen, die einen großen engen Bekanntenkreis hat, dann wundert mich, dass das nicht erwähnt wird.
Optimist schrieb:Jedoch bei allen Treffen - egal ob Gaststätte oder andere Örtlichkeiten - kann man sich anstecken, wenn die Auflagen nicht eingehalten werden.
Deswegen wird ja dazu geraten, sich NICHT mit Horden zu trffen und schon gar nicht drinnen.

Ich suche jetzt auch kein Restaurant auf - ausser dem Asiaten, wo ich weiß, dass die schon IMMER extrem auf Hygiene achten und selbst da, nehme ich das Essen mit nachhause.
gastric schrieb:In gasststääten ist es dort soweit gelockert, dass sich mehrere personen aus 2 haushalten treffen dürfen. Das würde also bedeuten, dass sich die 7 personen auf 2 haushalte aufteilen, wenn sie gemeinsam am selben tisch saßen. Ist jetzt nicht völlig unmöglich.
Nein, das ist nicht unmöglich. Dass die dann aber gleich auf 50 weitere Personen kommen, wundert mich.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 09:57
Und um dem ganzen die krone aufzusetzen, hab ich gerade diese nachricht aufs handy bekommen:
Bei einem Gottesdienst der Evangeliums-Christen-Baptisten-Gemeinde in Frankfurt hat sich eine größere Zahl von Menschen mit Corona infiziert. Gläubige aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet sind betroffen. Dies bestätigte der stellvertretende Leiter des Frankfurter Gesundheitsamts, Antoni Walczok, der Frankfurter Rundschau. „Es handelt sich um ein sehr dynamisches Geschehen.“ Wie viele Personen erkrankt oder infiziert seien, könne er nicht sagen. Das Land sei informiert.
https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-zahlreiche-infektionen-nach-baptisten-gottesdienst-zr-1...

Kennen sich wohl auch alle und haben sich sonstwo infiziert und der "gemeinsame" besuch beim gotesdienst ist nur zufall ^^


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 10:01
gastric schrieb:Kennen sich wohl auch alle und haben sich sonstwo infiziert und der "gemeinsame" besuch beim gotesdienst ist nur zufall ^^
Bestimmt :D

Gottesdienst wundert mich auch nicht. Ich hab gedacht, ich kipp vom Stuhl als ich in der Tagesschau den Bericht über einen Gottesdienst sah. Der Mann der vor der Tür die Masken verteilte, hatte seine unterm Kinn hängen :D Das nenne ich mal Gottvertrauen.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 10:04
Optimist schrieb:Natürlich ist es für die Gastrobranche (mit samt den Mitarbeitern und Familien die da auch betroffen sind) sehr schlecht, wenn diese wegen Corona immer mehr zurückgehen würde.

Andererseits, Gaststätten braucht eine Gesellschaft nicht unbedingt. Menschen können sich auch anderweitig treffen.
Jedoch bei allen Treffen - egal ob Gaststätte oder andere Örtlichkeiten - kann man sich anstecken, wenn die Auflagen nicht eingehalten werden.
gerade DU schreibst doch immer von den wirtschaftlichen Folgen.......und jetzt können Gaststätten ruhig pleite gehen? Interessant.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 10:47
Tussinelda schrieb:gerade DU schreibst doch immer von den wirtschaftlichen Folgen.......und jetzt können Gaststätten ruhig pleite gehen? Interessant.
Wo hat der user das geschrieben? Oder habe ich was überlesen? Manchmal denke ich hier, besser genau lesen, bevor jemandem was unterstellt wird.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 10:54
R4z0r schrieb:Und wie ich schrieb, wenn die Regierung Menschen das Arbeiten verbietet hat sie diesen auch die Verluste zu entschädigen.
Ich konnte gestern nicht mehr antworten, schließe mich aber deiner Meinung an.

Ich hoffe dass sich auch so bald als möglich die Situation für Kinder und Familien bessert.
Berlin bspw betreffend kann man lesen:
Der Musterhygieneplan des Senats schreibt zum Beispiel das Lernen in verkleinerten Gruppen vor, sodass ein Erstklässler innerhalb des nächsten Jahres nur ein Fünftel seines Unterrichts erhalten würde. Viele haben derzeit gerade einmal fünf Wochenstunden.
...
Viele Drittklässler werden ihr Klassenzimmer bis zu den Sommerferien nur an vier Tagen betreten können. Wie sollen dabei irgendwelche Bildungsziele erreicht werden?
...
Auch aus der Perspektive der Eltern macht die jetzige Situation wenig Sinn. Bei so geringen Stunden ist an eine normale Berufstätigkeit weiter kaum zu denken. Selbst Eltern, die bisher alle Maßnahmen der Eindämmungsverordnung akzeptiert haben, wollen das nicht länger hinnehmen.
Sie gehen auf dem Zahnfleisch und rebellieren.
Zweckfreies Durcheinander
An der Kitatür tragen die Eltern noch Maske, danach geht es weiter auf den Spielplatz – wo Eltern sich mundschutzfrei unterhalten und die Kinder zusammen spielen. Großeltern werden wieder zunehmend als Nachhilfelehrer und Betreuer eingesetzt, da Eltern schlicht nicht mehr können. In der Notbetreuung mischen sich wieder andere Kinder (wobei Unterricht hier unsinnigerweise nicht stattfindet).
Und wegen dieses zweckfreien Durcheinanders wird Kindern ihr wichtigstes Recht genommen? Für eine neue Normalität müssen sinnvollere Konzepte entwickelt werden. Und diese müssen den vollen Schulbesuch der Kinder ermöglichen.
https://www.tagesspiegel.de/politik/zu-wenig-unterricht-fuer-berliner-schueler-corona-hygieneplan-macht-sinnvolle-bildun...


Vor 2 Wochen hatte ich mich an Netto gewandt weil dort kaum auf MNS geachtet wird, nicht nur was Kunden betrifft.
Ich hab nun nochmals eine Antwort erhalten, wo mir die Hygieneregeln erklärt werden (die ich eig kenne), man verspricht bessere Einhaltung und bittet um Verständnis.
Der Text wurde ganz sicher ja kopiert, sicher unter Zeitdruck, er stand eineinhalb mal im Schreiben.
Am Mi war ich nochmal kurz in dem Geschäft, eig hatte sich nichts geändert, nur die Filialleiterin trug statt nichts diesmal eine Plastikscheibe vorm Gesicht.

Mein Reisebüro hat sich auch gemeldet und in einer ausführlichen Mail erklärt dass die Reiserückzahlung insolvenzsicher ist, noch nicht erfolgt ist da die KfW noch prüft und Partner des Unternehmens mit Zahlungen im Rückstand sind.
Und dass Tausende Mitarbeiter der Branche auf die Straße gegangen sind um den Druck auf die Politik zu erhöhen endlich tragbare Lösungen zu finden.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 10:58
Ich als Azubi im ersten Lehrjahr soll jetzt in ~2 Wochen für anscheinend EINEN Tag für 6 Stunden zur Schule.
~60 Schüler in die Aula. Jeder einen festgelegten Einzeltisch. Alle sollen auf Abstand achten und sich quasi ständig die Hände desinfizieren.
Eine Klassenarbeit stehen an..und ansonsten..Info und "Seelsorge"..nichts was man nicht auch Online hätte machen können.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 11:53
Frau.N.Zimmer schrieb:Keine Ahnung aber, meine Familie und die Familie , von mir aus, meines Nachbarn dazu, ergibt jetzt nicht sooo viele enge Kontakte. Aber gut, dann war es von mir aus eine Großfamilie mit 7 Personen, die einen großen engen Bekanntenkreis hat, dann wundert mich, dass das nicht erwähnt wird.
ich halte es nicht für außergewöhnlich dass Menschen ca. 10 engere Personen kennen, z.B. Freunde oder Familienmitglieder. Und da es 7 waren, wären wir nach meiner groben Schätzung dann schon sogar bei 70.
gastric schrieb:Kennen sich wohl auch alle und haben sich sonstwo infiziert und der "gemeinsame" besuch beim gotesdienst ist nur zufall ^^
Das ist ja was anderes in meinen Augen, weil bei Gottesdiensten die Chance sich zu infizieren höher ist, falls da gesungen wird.
Tussinelda schrieb:.......und jetzt können Gaststätten ruhig pleite gehen? Interessant.
wo bitte habe ich denn das zum Ausdruck gebracht?
Ich schrieb selbst, dass es für die Branche schlecht wäre, hier noch mal nachzulesen:
Optimist schrieb:Natürlich ist es für die Gastrobranche (mit samt den Mitarbeitern und Familien die da auch betroffen sind) sehr schlecht, wenn diese wegen Corona immer mehr zurückgehen würde.

Andererseits, Gaststätten braucht eine Gesellschaft nicht unbedingt.
Menschen können sich auch anderweitig treffen.
Jedoch bei allen Treffen - egal ob Gaststätte oder andere Örtlichkeiten - kann man sich anstecken, wenn die Auflagen nicht eingehalten werden.
Für mich gibts nicht nur ein schwarz/weiß im Denken, ich versuche oft mehrere Aspekte zu beleuchten. Und es ist nun mal tatsächlich so, dass Gaststätten nicht systemrelevant sind.
Deshalb sage ich doch nicht gleichzeitig, dass man die pleitegehen lassen sollte.
Ich denke eben nicht immer nur gradlinig "wenn das und das, dann folgt dies und jenes", sondern für mich gibts immer ein "sowohl als auch".
Tussinelda schrieb:gerade DU schreibst doch immer von den wirtschaftlichen Folgen.......und jetzt können Gaststätten ruhig pleite gehen? Interessant.
ja eben, hast es ja selbst erkannt, dass ich auch die wirtschaftlichen Folgen sehe.
Ich versuche eben oft alles drum herum zu sehen.
Und Gaststätten haben nun mal noch ein ziemliches Potential, zumal wenn da keine Geschirrspüler benutzt würden usw.

Traumfee hatte völlig recht. :) (auch wenn sie nicht bestellt war, aber jeder darf hier auch mal jemanden verteidigen wenn ihm danach ist - meine Meinung ;) )


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 12:03
Optimist schrieb:Traumfee hatte völlig recht. :) (auch wenn sie nicht bestellt war, aber jeder darf hier auch mal jemanden verteidigen wenn ihm danach ist - meine Meinung ;) )
Was denn nun? Du gibst Tussinelda Recht und dann Traumfee weil sie Tussinelda ungerechtfertigt angeht? Ich werde dich nie verstehen. :D
Optimist schrieb:ich halte es nicht für außergewöhnlich dass Menschen ca. 10 engere Personen kennen, z.B. Freunde oder Familienmitglieder. Und da es 7 waren, wären wir nach meiner groben Schätzung dann schon sogar bei 70.
Ja, jeder der 7 aus der Familie kennt weitere 10 und die hatten alle engen Kontakt ausserhalb einer Gaststätte- ist aber gut jetzt. Will jetzt nich wissen wie groß die Familie ist, denn es wird ja nicht jeder infiziert sein.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.05.2020 um 12:07
Optimist schrieb:ich halte es nicht für außergewöhnlich dass Menschen ca. 10 engere Personen kennen, z.B. Freunde oder Familienmitglieder.
Kennen sich freunde und familienmitglieder nicht eher am häufigsten untereinander? Ich weiß ja nicht,wie das in deinem freundes- und bekanntenkreis ist, aber in meinem besteht der engere kontakt zwischen den gleichen persönchen.... eben innerhalb des freundeskreises, zu dem jeder mehr oder weniger gehört. Das jemand aus dem freundeskreis nboch einen weiteren freundeskreis hat, zu dem keiner der anderen kontakt hat, kommt in meinem umfeld bspw gar nicht vor. Auf 50 oder 70 engere kontakte würde meine gruppe so gar nicht kommen...... weil jeder schon die 5 angibt, die sowieso regelmäßig "aufeinander hocken".
Optimist schrieb:Das ist ja was anderes in meinen Augen, weil bei Gottesdiensten die Chance sich zu infizieren höher ist, falls da gesungen wird.
Und im restaurant ist die chance gleich null bzw nur dann ausreichend hoch, wenn sich das restaurant nicht an die vorschriften hält, verstehe ich das gerade richtig? Auch in dem hinblick, dass vor gar nicht allzu langer zeit eine studie veröffentlicht (und hier diskutiert) wurde, bei der sich herausstellte, das der aerosolausstoß beim atmen und sprechen schon zu einer infektion führen kann? Find ich spannend.


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt