Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

4.555 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Corona, Maske, Maskenpflicht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

04.04.2021 um 10:36
Ich will auch nicht so auf das tragen der Maske rumreiten sondern eher den umstand verstehen warum Kitas geöffnet bleiben wenn gerade dort ein hohes Infektionsgeschehen stattfindet. Die Kita meiner bekannten ist nicht die Einziege mit den problem. Ich kenne 2 weitere Kitas wo ebenfalls Corona ausgebrochen ist mit den gleichen ergebnis das selbst die Erzieher sich angesteckt haben die immer eine FFP2 trugen.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

04.04.2021 um 10:41
@querdenker2016
Weißt du denn ob die infizieren Erzieherinnen sich nicht auch privat und ohne Maske getroffen haben? Und wird dort gegessen?


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

04.04.2021 um 10:45
@querdenker2016
Also auf teufel komm raus , sind kita's nicht offen . Beispiel Berlin : Anfang März nach knapp drei Monaten Notbetrieb , kita's wieder regulär mit minimalen Abstrichen, und nun nach ab nächste Woche Donnerstag wieder Notbetrieb , wo keiner weiß wie lange.
Den Notbetrieb können etliche Eltern in Anspruch nehmen ( systemrelevant , Alleinerziehende , Kinder in der Vorschul Phase , Kinder mit besonderen Bedürfnissen , und jeder, der versichert niemanden f die Betreuung zu haben , während er arbeiten gehen muss .
Das bedeutet eigentlich , fast jeder könnte sein Kind bringen .
Das Antragsformular kann man sich auf der Seite vom Senat anschauen . Daraus folgert , so richtig geschlossen ist keine Kita .
In meiner Kita gibt's weder impf Pflicht noch tragen die Erzieher Masken . Von Tests an Kindern war auch nichts zu lesen oder sehen oder zu hören .
Nur Eltern tragen Maske beim abholen .
Und bisher alle gesund und munter .
Aber wer weiß, wenn sie testen würden , wer dann alles was hätte ? Ich werde die Erzieher auch nicht befragen , ob sie getestet sind .
Steht mir nicht zu .
Finde ich das gut ? Bisher läuft's super mit allen Regeln für Eltern und Kita . noch kein einziger " Vorfall " seit März 20'
Könnte sich durchs testen ändern. Will das einer ? Ich weiß es nicht .

Du fragst warum manche mit oder ohne Maske infiziert sind? Vielleicht denkst du mal dran , dass es sich um Menschen handelt, die nach der Arbeit auch nach Hause gehen oder soziale Kontakte haben außerhalb der Arbeitsstätte Kita. So was nennt man arbeitsfreie Zeit .


2x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

04.04.2021 um 13:18
Zitat von WardenWarden schrieb:Was sind das für Leute? Ich bleibe bei meinem Kernfazit: Im Kern wohlstandsverwöhnte Menschen oder vielleicht eher Gören die nichts abkönnen und / oder nicht ausgelastet sind und jetzt auf hohem aber auch absurden Niveau jammern. Natürlich nur an die, die es betrifft.
Damit triffst Du das meiner Meinung nach ziemlich genau. Die haben noch nicht groß etwas Negatives erlebt, sondern mehr oder weniger alles bekommen und machen können und jetzt gibt es mimimi weil das eben jetzt im Moment und auf unsehbare Zeit anders ist. Keine Frustration gewöhnt und können nicht damit umgehen.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Du fragst warum manche mit oder ohne Maske infiziert sind?
Eine Freundin von mir hat eine Bekannte, Anfang 60, die sich vor einigen Wochen bei einem Aufenthalt in einer Reha-Klinik mit Corona infiziert hat. Andere Patienten ebenfalls. Da ich davon ausgehe, dass dort Masken getragen werden ist es offenbar so, dass es trotzdem noch Ansteckungen gibt.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

04.04.2021 um 13:20
Zu der "Sinnhaftigkeit" der Masken:
Neben den bereits genannten Faktoren
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:die nach der Arbeit auch nach Hause gehen oder soziale Kontakte haben außerhalb der Arbeitsstätte Kita. So was nennt man arbeitsfreie Zeit .
(gilt ja auch für die Pflegenden) und
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:wird dort gegessen?
Kommt noch, dass man nicht immer weiß, wer schon infiziert war.

Und natürlich dass Maskentragen nur der Reduzierung der Aerosolverteilung dient und es dabei gar nicht um die Infektionsverhütung gehen kann.

Darum wäre es ja so wichtig, möglichst viele Maßnahmen zu kombinieren - mit dem Maskentragen.

Aber unsere Lach- und Spaßgesellschaft neigt eher zu "Abenteuern" als zum Verstehen komplexer Zusammenhänge.
Und die Medien lieben es, bzw. die Regierung pflegt weniger den Kontakt zur Basis als den mit der Wirtschaft.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

04.04.2021 um 13:39
An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass man darauf achten sollte, dass Masken nicht in die Natur gelangen. Sie können sogar zur Todesfalle für Tiere werden.
Die Tiere können sich darin verheddern und strangulieren.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

04.04.2021 um 14:48
Ich stell mir schon manchmal die Frage wie die Natur die ausgebliebene Grippesaison nachholt.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

04.04.2021 um 16:21
Zitat von BenSenseiBenSensei schrieb:Da drin kann nämlich so eine Person super drin aufblühen. Meist sind es diejenigen mit geistig eingeschränktem Horizont und einem hohen Maß an empörtheit.
Dann hast du das wohl schon durchgemacht? sonst könntest du das nicht so treffend beurteilen.
Merke: Whataboutism (Vader-Maske usw.) does not apply here.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

04.04.2021 um 16:45
Zitat von RIPGeorgeFloydRIPGeorgeFloyd schrieb:Merke: Whataboutism
Stattdessen hättest du natürlich auch deine Belege liefern können:

Beitrag von Groucho (Seite 227)


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

05.04.2021 um 16:02
Zitat von querdenker2016querdenker2016 schrieb:ch will auch nicht so auf das tragen der Maske rumreiten sondern eher den umstand verstehen warum Kitas geöffnet bleiben wenn gerade dort ein hohes Infektionsgeschehen stattfindet. Die Kita meiner bekannten ist nicht die Einziege mit den problem. Ich kenne 2 weitere Kitas wo ebenfalls Corona ausgebrochen ist mit den gleichen ergebnis das selbst die Erzieher sich angesteckt haben die immer eine FFP2 trugen.
Wie kommst du darauf dass Kitas „auf Teufel komm raus geöffnet sind“? Da muss ich dir leider widersprechen! Meine Tochter ist -mit 2-wöchiger Ausnahme- seit Weihnachten zu Hause weil die Kita seitdem im Notbetrieb fährt. Bringberechtigt sind nur Kinder von systemrelevanten Eltern (beide!), Alleinerziehenden und Kinder mit speziellem Förderbedarf; bei uns 6 von 25 Kindern....


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

05.04.2021 um 18:20
Zitat von Ms_KrabappelMs_Krabappel schrieb:Wie kommst du darauf dass Kitas „auf Teufel komm raus geöffnet sind“? Da muss ich dir leider widersprechen! Meine Tochter ist -mit 2-wöchiger Ausnahme- seit Weihnachten zu Hause weil die Kita seitdem im Notbetrieb fährt. Bringberechtigt sind nur Kinder von systemrelevanten Eltern (beide!), Alleinerziehenden und Kinder mit speziellem Förderbedarf; bei uns 6 von 25 Kindern....
Bei mir in Schleswig Holstein sind die Kitas seid mitte Februar wieder im Regelbetrieb. Dank des sogennanten Schnupfenplans dürfen auch erkältete Kinder in die Kita. Was natürlich zu viel diskussionen führt wenn man die Eltern anruft und sie darum bittet ihr Krankes Kind bitte abzuholen.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

06.04.2021 um 06:28
Zitat von querdenker2016querdenker2016 schrieb:2 Erzieherinnen trugen nachweißlich immer die FFP2 Maske. 1 Erzieherin und die Praktikantin trugen die Maske eher schlecht als recht und 1 trug gar keine.
Also da ist in dem kurzen Text schon so viel falsch gelaufen.
1. Um den Schutz zu maximieren sollten ALLE Beteiligten eine Maske tragen.
2. Eine FFP2 Maske ist arbeitstechnisch eher als behelfsmaske anzusehen, wenn man über Stunden engen Kontakt zu anderen Personen hat. Zum Einkaufen gehen reichen die aber aus, da man da in der regel nicht so einen Kontakt zu anderen hat wie in der Kita. FFP3 Masken hätten hier ihren Sinn erfüllt, aber auch nicht alle. Es muss leider halt auf der Packung stehen das sie gegen Viren schützt.
3. Ich lese was von "mehr schlecht als recht" getragen, das impliziert doch schon das da weder vor dem aufsetzen, noch nach dem Absetzen, die Hände desinfiziert wurden. Und dann am besten noch schön auf die Außenseite grabschen und danach mit den Pfoten ein Kind auf dem Arm nehmen. Na besten Dank.
Denkt eigentlich niemand in diesem Land an die kleinen ?
4. Der Punkt :" ... trug nachweislich immer die Maske" , lässt für mich darauf schließen das ein einweg Produkt nicht verworfen wurde, sondern so kontaminiert am besten noch irgendwo zum "Lüften" aufgehangen wurde und wiederverwendet.
Also die tragedauer nicht beachtet.
Egal was irgendwo ein Journalist schreibt, es gab ne Zeit vor corona, da wurde so etwas von Einrichtungen wie dem RKI getestet und aufgrund der Ergebnisse die tragezeiten vorgegeben.
Nix mit eine Woche an baum hängen zum Lüften.
Stell dir mal vor du hast die seuche, und die maske hängt in deiner Wohnung im flur. Die virenlast im der Atemluft steigt und verteilt sich prima im ganzen Raum. Aber nur auf der Außen und Innenseite deiner Maske nicht oder wie ?
Das hat einen Grund das da sogar für Analphabeten eine durchgestrichene 2 auf der Verpackung ist.
5. Das geht zwar nicht aus deinem Text hervor aber die Maske muss korrekt getragen werden damit sie schützt. Diese Dinger die aussehen wie kaffefilter sind in der Regel Schrott. Da ist zu viel leckage.
Es gibt auch dazu Tests und Ergebnisse, ich suche gleich mal. Auf jeden Fall haben nur 3 von 20 oder so bestanden, bei allen anderen war die filtereffiziens durch den lockeren Sitz so beeinträchtigt (jetzt komm ich wieder zu dir und der Erzieherin) das sie eine Infektion sogar noch förderten. Es haften viren Partikel an der Außenseite, die so klein und leicht sind das sie mit der Atemluft eingeatmet werden können sollte die maske lose auf der schnauze baumeln.
Und das tun dieser Dinger fast immer. Ich hatte erst zweimal welche die wirklich dicht saßen und wie kaffefilter aussahen. Aber selbst bei denen war ein Schaumstoff eingearbeitet und die waren glaub ich 6 lagig. Zwar auch non medical, aber die beste Alternative halt. Diese weißen kn95 Teile die nicht dicht abschließen sind nicht medizinisch. Medizinische atemschutzmasken die den Träger vor Viren schützen sollen und darauf getestet wurden, gab es vor corona nicht unter FFP3.


Das anscheinend niemand diesen Faktor bemängelt das ffp2 eigentlich nicht ausreichend ist, ist wohl dem Aktionismus geschuldet den Leuten irgendwas in die Hand zu drücken damit Ruhe ist
Zitat von NerokNerok schrieb:Weil eine Maske eben nicht 100% Schützt aber das Risiko senkt *andere* anzustecken.
Das wird seit Monaten überall kommuniziert.

Für 100% Schutz müsstest du schon einen ABC Schutzanzug anziehen.


Das kommt dann noch dazu.
Und selbst ein abc schutzanzug bietet nur dann Schutz wenn er korrekt an- und abgelegt wird.
Macht der Typ der dich auszieht einen Fehler in der Reihenfolge könnte das unter Umständen der Gesundheit abträglich sein. Die Dinge sind nur so gut wie die Menschen davor.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

06.04.2021 um 06:37
Die Testsieger-Maske 3M Aura 9320+ bietet einen hohen Atem­komfort und sitzt zudem noch gut: Sie passte allen zehn Prüf­personen. Alle anderen auf ihre Pass­form geprüften Modelle erfüllen die Norm dagegen nicht. So ließ etwa die Lux-Maske von Obi bei fünf der zehn Prüf­personen zu viele Partikel durch, die Xique sogar bei sechs. Diese Masken empfiehlt die Stiftung Warentest nur einge­schränkt, da sie nur einigen Probanden passten.

Wie in solchen Fällen notwendig, informierte unser Prüf­institut die zuständige Markt­über­wachungs­behörde darüber, dass die sechs Masken die FFP2-Norm nicht in allen Punkten einhalten. Die Markt­über­wachung ist dafür zuständig, Verbrauche­rinnen und Verbraucher vor Produkten mit möglichen gesundheitlichen Risiken zu schützen
Quelle: https://www.test.de/Masken-Welcher-Mund-Nasen-Schutz-hilft-am-besten-gegen-Corona-5692592-0/


Also wie man sieht sind FFP2 nur eingeschränkt empfehlenswert, abhängig von Modell und Belastung. Ich hab nur eine kleine Textstelle hier rein kopiert, wen es interessiert kann sich das ja vollumfänglich durchlesen.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

06.04.2021 um 20:32
Wir tragen seit Monaten FFP2 im Geschäft (KH) und über die Hälfte der Mitarbeiter incl. mir hat sich bereits infiziert. Ich würde behaupten wir sind von berufswegen hygienetechnisch besser geschult als ne Erzieherin.

Und trotzdem infiziert. Bei mir wars damals höchstwahrscheinlich ein dementer Patient ohne Maske (hat sie krankheitsbedingt nicht aufbehalten). Wurde von ihm bei der Aufnahme angehustet und angegossen.

Ich würde behaupten sowas passiert im Kindergarten täglich.

Und schon haste deinen Infektionsweg.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

07.04.2021 um 06:45
Zitat von SchustermaedelSchustermaedel schrieb:Wurde von ihm bei der Aufnahme angehustet und angegossen.

Ich würde behaupten sowas passiert im Kindergarten täglich.

Und schon haste deinen Infektionsweg.
Aerosole, man sieht diese ja gar nicht mit bloßem Auge. Man hat diese aber schon mal sichtbar gemacht mit technischen Mitteln. Krass, wie weit die fliegen und wie lange sie sich halten.


https://www.swr.de/wissen/coronaviren-covid-19-uebertragung-durch-aerosole-100.html


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

07.04.2021 um 11:39
@nairobi

Jep, das fand ich auch erschreckend. Und allein aus diesem Grund kann ich nicht verstehen warum Kitas geöffnet sind. Zum Schutze der Erzieher gehören die zu.


2x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

07.04.2021 um 13:23
Zitat von SchustermaedelSchustermaedel schrieb:Zum Schutze der Erzieher gehören die zu.
Und zum Schutze der Familien der ErzieherInnen,
dem Schutz der Bekannten der Familie der ErzieherInnen;
der Menschen, die in der Pflege arbeiten und mit den Bekannten der Familie der ErzieherInnen Umgang haben,
oder mit ihnen zusammen im Bus fahren - u.s.w..

Ich frag mich echt, warum die Politiker immer noch nicht begriffen haben, was real "exponentielle Entwicklung" bedeutet.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

07.04.2021 um 13:47
Zitat von SchustermaedelSchustermaedel schrieb:Zum Schutze der Erzieher gehören die zu.
Ich denke bei der Entscheidung zu dieser Berufswahl war man sich bewusst dass man da mit "Virenschleudern" arbeiten wird aber eben auch mit kleinen wunderbaren Menschen.
Dieser Job birgt eben ein gewisses Risiko, nicht erst seit Corona. Und aus Solidarität sollte man als Erzieher trotzdem weitermachen und nicht hinschmeißen wollen.
Ich mein was würde passieren wenn Ärzte und Krankenpfleger hinschmeißen und keine Patienten mehr behandeln wollen um sich selbst zu schützen?
Oder was wenn die Altenheime "zu gehören" um die Pfleger zu schützen.
Würdest du dann auch jubeln?
Solidarität ist eben nicht nur sich impfen zu lassen und seinen Arsch zuhause zu lassen, sondern eben auch weiterhin seine gesellschaftlichen Pflichten auszuüben. Und das ist ja nun wohl mit Impfung möglich.


3x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

07.04.2021 um 16:35
Zitat von Freki2.0Freki2.0 schrieb:Und aus Solidarität sollte man als Erzieher trotzdem weitermachen und nicht hinschmeißen wollen.
Ich mein was würde passieren wenn Ärzte und Krankenpfleger hinschmeißen und keine Patienten mehr behandeln wollen um sich selbst zu schützen?
Oder was wenn die Altenheime "zu gehören" um die Pfleger zu schützen.
Würdest du dann auch jubeln?
Ich würde in der Tat jubeln wenn diese Berufe das endlich tun würden um eine angemessene Bezahlung die zur Belastung und dem Risiko in Verhältnis steht zu erzwingen.
(Ärzte mal generell ausgenommen).

Solidarität ist keine Einbahnstraße.


2x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

07.04.2021 um 16:48
Zitat von NerokNerok schrieb:Ich würde in der Tat jubeln wenn diese Berufe das endlich tun würden um eine angemessene Bezahlung die zur Belastung und dem Risiko in Verhältnis steht zu erzwingen.
Wenn es nach mir gehen würde wäre dafür nicht erst ein Streik notwendig. Aber wie finanzieren? Ist hier eh OT.
Jedenfalls finde ich Kindergärten schließen zu wollen mit dem Argument damit Erzieher schützen zu wollen ziemlich naiv und zu kurz gedacht.
Wer sich einen solchen Beruf aussucht sollte sich der Verantwortung und des Risikos bewusst sein.
Jedenfalls wird zumindest dieser Beruf auch nicht schlecht bezahlt und geimpft sind auch schon viele der Erzieher.


1x zitiertmelden