Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

4.055 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energie, Strom, GAS ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

23.09.2022 um 11:13
Zitat von militarynerdmilitarynerd schrieb:Bei Verpackungsmüll, aber doch nicht bei Funktionskleidung.
Doch auch da... wegen förderung + herstellung, wegen mikoplastik beim waschen, wegen entsorgung. Das ist doch kein neues problem.
Zitat von soomasooma schrieb:Selbstverständlich trägst Du nur Merinowolle aus mulesingfreier Schafzucht. Quasi jedes Tier von Dir handgeprüft. Klar.
Ich trage gar keine merinowolle... allgemein nichts tierisches. Schön, dass wir darüber gesprochen haben.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

23.09.2022 um 13:16
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Ich sitze hier gerade bei 17,8 Grad in meinem Wohnzimmer mit Langarmshirt und Jeans. Eine Decke habe ich auch parat. Ich finde das jetzt nicht so kalt, aber das empfindet halt jeder anders.
In meiner Bude wird seit 2 Tagen geheizt. 18 Grad ist nicht meine Temperatur. 21 sollten es schon sein.
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Der Mensch scheint irgendwie zu denken, dass er über der Natur steht bzw. diese beherrschen kann.
Verstehe ich immer nicht, falle aber immer selbst ins Näpfchen. Zählen Menschen nicht unter Natur?


3x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

23.09.2022 um 13:45
Zitat von onceuponatimeonceuponatime schrieb:Zählen Menschen nicht unter Natur?
Nein, Menschen zählen zu Naturzerstörern. Sie sind gierig und nehmen mehr, als gut für die Umwelt und die Natur ist.


melden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

23.09.2022 um 13:50
Kommt mal bitte wieder mehr zum Thema zurück.


melden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 03:25
Ich war schon immer sparsam, was Heizen und Strom angeht.

Die letzten Jahre Stromverbrauch von 780kWh im Jahr.
Unser Regionaler Energieversorger startet für Singlehaushalte laut Papier mit 850kWh im Jahr mit dem Zusatz "Sehr geringer Verbrauch"...

Heizkosten Abschlag ist bei mir von 42€ im Monat auf 100€ gestiegen. Ohne Worte.

Ich kann diese 42€ schlecht einordnen für einen Singlehaushalt, mir fehlt eine Referenz.
Was habt ihr Alleinlebenden denn bisher gezahlt?

Meine Referenz: Normaler 4 stöckiger Wohnblock mit 6 Eingängen in Ostthüringen.


2x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 05:08
Zum Thema Angst vor nicht bezahlbarer Energie :
Gestern waren ja mal wieder die FFF sehr aktiv. Dafür wurden quasi Straßen in den Innenstädten lahmgelegt, das große Verkehrschaos und dann noch massenweise Polizei überall. Wieder Unsummen für den braven Steuerzahler, ja, auch für die Eltern dieser FFF Kids.
Mich würde nur mal interessieren, wie viele Eltern von denen kein Auto besitzen und in wie vielen Haushalten von denen kein Internet vorhanden ist und überhaupt Strom und Quellen zu welcher Wärmegewinnung überhaupt?
Genau hierfür braucht es nämlich Ressourcen, die aus unserer Natur gewonnen werden.
Alles, was Strom und Wärme betrifft! Ob die FFF darüber überhaupt schon mal im Entferntesten nachgedacjt haben?

Und dass die Weltbevölkerung immer mehr wächst und vom Kuchen auch etwas abhaben möchte? Es gibt ja uns, die reichen Industrienationen, und die immer noch schwerst verarmten Länder weit entfernt Europas, die aber auch so leben möchten wie wir, wiährend die FFFs aber wohl genau dorthin tendieren wollen? Oder wie seht ihr das?

Wenn man jetzt anfängt, diese noch völlig autarken, ungenutzte Flächen dieser verarmten, noch nicht industrialisierten Länder zu bebauen, damit die unseren Lebensstandard erhalten, dann ist der Natur doch auch nicht geholfen?
Aber der Sinn der FFF muss doch sein, dass jeder Mensch das gleiche Recht auf quasi den gleichen Lebensstandard hat und das heißt Industrialisierung, die zur Folge hat, dass großflächig gerodet und bebaut wird, zB für moderaten Wohnraum, Wirtschaft und Fortschritt - länderübergreifend -, zu Wasser, auf Land und in der Luft. Dazu benötigt es Material aus unserer Natur, von unserer Erde!

Alternative Stromerzeugung geht doch auch nur zulasten der Vernichtung von flächendeckend Land - durch Herstellung von Windenergie erzeugenden Elementen, durch Solar und sogar riesigen Turbinen (?kA?) im Wasser/Meer.

Der Mensch lebt ja nicht im Wasser, aber Fische, Meeressäuger, Seesterne, dort grünt es sogar (noch!).

Alternative Energie soll ja die Stromkosten senken und für alle und jeden preiswert zugänglich machen, sagen die FFFs, jedoch wird sie mMn zur großflächigeren Vernichtung des tierischen Lebensraumes führen.

Wie man es dreht und wendet, es gibt für Alles immer zwei Seiten.

Und was das Frieren bei 21, 20, 19 oder 23 Grad betrifft, das gibt es tatsächlich.
Denn Kälte bleibt unten, Wärme steigt nach oben. Und wenn hier jemand schreibt, dass er/sie friert, weil er/sie einen Bürojob ausübt, dann verstehe ich das voll. Das ist ein Naturgesetz, denn das Herz liegt in der Mitte des Körpers, es muss geschützt werden, damit das Hirn funktioniert. Da wird zuerst die Wärme in die Mitte des Körpers geleitet, da können die Füße tatsächlich kalt werden und auch die Hände, ja, sogar die Nasrnspitze. Das verstehen hier offensichtlich nur die nicht, die hier anständig immer wieder auf die ... Leute, akzeptiert doch einfach mal so eine Aussage. Ist das so schwer? Kein Mensch gleicht dem anderen!

Und ja! Ich habe Angst vor nicht bezahlbarer Energie! Ich habe Angst vor dem, was noch kommt und davor, dass meine Mutti ihren täglichen Sauerdtoff nicht mehr bezahlen kann oder dass wirklich in ihrem Wohnort der Strom 3 Stunden gekappt werden könnte, weil Mille Idioten ihre Heizlüfter nutzen könnten und der Supergau eintritt. Hier gibt es doch niemanden, der nur mal einen Schritt weiter denkt.


3x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 05:34
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:Ressourcen, die aus unserer Natur gewonnen werden.
Ist das bei Strom, der aus Windkraft und Wasserkraft erzeugt wird, nicht die Fall?
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:jedoch wird sie mMn zur großflächigeren Vernichtung des tierischen Lebensraumes führen
Es gibt viele Renaturierungsprojekte, z.B.:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/renaturierung-in-der-niederlausitz-naturparadies-statt-100.html
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:Ob die FFF darüber überhaupt schon mal im Entferntesten nachgedacjt haben?
Bestimmt haben sie das. Die Vorkommen der fossilen Energieträger sind ja begrenzt.
Zudem geht es darum, den CO²-Ausstoß zu senken, weil sich dadurch das Klima erwärmt. Die negativen Folgen sind längst da. Die Politik verfolgt ja u.a. auch diese Ziele, sind nicht nur die FFF-Kids.

Um die Kosten machen sie sich freilich erst mal keine Gedanken. Sie verdienen ja selbst noch kein Geld...
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:Dafür wurden quasi Straßen in den Innenstädten lahmgelegt, das große Verkehrschaos und dann noch massenweise Polizei überall. Wieder Unsummen für den braven Steuerzahler, ja, auch für die Eltern dieser FFF Kids.
Das ist dann eben so. Demonstrieren ist ein Bürgerrecht.
Es wird sehr viel Geld für Schlechteres verpulvert. Ich finde ihre Aktionen grundsätzlich gut. Sie haben auch schon einiges bewegt.
Die Klimakrise stellt für die Stabilität der Ökosysteme unseres Planeten und für Millionen von Menschen eine existenzielle Bedrohung dar. Eine ungebremste Erderwärmung ist eine enorme Gefahr für Frieden und Wohlstand weltweit.

Seit Beginn der Industrialisierung hat sich die Erde laut IPCC bereits um circa ein Grad Celsius erwärmt. Es bleibt daher wenig Zeit, den Klimawandel aufzuhalten und so zu verhindern, dass die Kipppunkte im Klimasystem überschritten werden. Tun wir das nicht, werden die verursachten Schäden weit höhere Kosten mit sich bringen als alle Investitionen in konkrete Maßnahmen zur Vermeidung der Klimakatastrophe.
Quelle: https://fridaysforfuture.de/forderungen/
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:Das ist ein Naturgesetz, denn das Herz liegt in der Mitte des Körpers, es muss geschützt werden, damit das Hirn funktioniert. Da wird zuerst die Wärme in die Mitte des Körpers geleitet, da können die Füße tatsächlich kalt werden und auch die Hände, ja, sogar die Nasrnspitze.
Ganz gut erklärt 👍


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 05:39
Zitat von violetlunavioletluna schrieb:Ich sitze hier gerade bei 17,8 Grad in meinem Wohnzimmer mit Langarmshirt und Jeans. Eine Decke habe ich auch parat. Ich finde das jetzt nicht so kalt, aber das empfindet halt jeder anders.
Zitat von onceuponatimeonceuponatime schrieb:In meiner Bude wird seit 2 Tagen geheizt. 18 Grad ist nicht meine Temperatur. 21 sollten es schon sein.
Bei Temperaturen hat jeder seinen eigenen Wohlfühlbereich.

Ich sitze jetzt gerade bei 14 Grad hier vor dem Computer. Und fühle mich nicht unwohl. Normal gekleidet...warme Fleece -Hose...langärmeliger Pullover, normale Strümpfe.

T-Shirt, kurze Hose und barfuss, wäre mir aber auch zu kühl bei 14 Grad.

Bei mir geht es eher in die umgekehrte Richtung. Diesen Sommer habe ich geschwitzt wie noch nie. Selbst beim relativ bewegungslosen Internet-Surfen, muss ich mir alle 10 Minuten den reichlich vorhandenen Schweiß vom Kopf wischen. Sonst läuft der ins T-Shirt und die Hals/Schulterpartie ist nach 1 Stunde klatschnass.


melden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 05:52
Zitat von nairobinairobi schrieb:Ist das bei Strom, der aus Windkraft und Wasserkraft erzeugt wird, nicht die Fall?
Sag ich doch, dass zur Windenergiegewinnung Technik zur Verfügung stehen muss, deren Rohstoffe zur eben dieser Technikherstellung auch aus den Erdressourcen gewonnen wird. Wind-Technik - Strom ! Ahhhh ...

Sie bezahlen es noch nicht, weil sie noch von ihren Erzeugern ihren Lebenskomfort bezahlt bekommen. Sicher tragen Generationen zurvor eine Schuld an der Klimamisere, aber ohne diese Vergangenheit säßen wir jetzt nicht hier und könnten digital kommunizieren. Digitalisierung ist auch gewaltiger Ressourcenverbrauch, der immer allgegenwärtig sein wird, da sich die Kontinente miteinander vernetzt haben. Die Wärme schwebt sozusagen über, unter und mitten in uns.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 05:59
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:Sag ich doch, dass zur Windenergiegewinnung Technik zur Verfügung stehen muss, deren Rohstoffe zur eben dieser Technikherstellung auch aus den Erdressourcen gewonnen wird. Wind-Technik - Strom !
Wurde aus dem ersten Posting nicht so deutlich. Klar muss erst mal etwas hergestellt werden, um dann das Produkt zu gewinnen. Photovoltaik, Solar, Wind, Wasser.
Das steht ja zur Verfügung und sollte genutzt werden. Oder etwa nicht?
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:Sie bezahlen es noch nicht, weil sie noch von ihren Erzeugern ihren Lebenskomfort bezahlt bekommen.
Wie die meisten Kinder...sie werden das aber sicher auch mitbekommen, dass die Eltern sich Gedanken machen und zu Hause vielleicht über die stark steigenden Kosten sprechen.
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:Digitalisierung ist auch gewaltiger Ressourcenverbrauch
Kannst Du dafür Beispiele aufführen?
Es werden ja auch Ressourcen dadurch eingespart?


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 06:02
Zitat von nairobinairobi schrieb:Kannst Du dafür Beispiele aufführen?
Es werden ja auch Ressourcen dadurch eingespart?
Ja. Technik und Mensch. Beides muss immer zur Verfügung stehen.


melden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 06:04
... ich hab zu früh abgesendet :)
Natürlich wird auch eingespart, zB an Arbeitsplätzen in bestimmten Berufsgruppen.


melden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 09:29
Zitat von Luke.SkywodkaLuke.Skywodka schrieb:Ich kann diese 42€ schlecht einordnen für einen Singlehaushalt, mir fehlt eine Referenz.
Was habt ihr Alleinlebenden denn bisher gezahlt?
25€, in München. Vergleichbarer Wohnblock.


melden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 09:47
Zitat von Luke.SkywodkaLuke.Skywodka schrieb:Ich kann diese 42€ schlecht einordnen für einen Singlehaushalt, mir fehlt eine Referenz.
Wir haben bis jetzt 45,- zu zweit für Warmwasser/Heizung bezahlt wobei das hauptsächlich Warmwasserbereitung mit Gas beinhaltet, da wir das Glück haben, eine Maisonette in der Mitte von zwei Wohnungen zu bewohnen. Nachbarn heizen, dass wir wirklich nur selten aufgedreht hatten. Die neuen Preise werden wir erst in Jänner erfahren und ich befürchte so einiges


melden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 10:08
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:Es gibt ja uns, die reichen Industrienationen, und die immer noch schwerst verarmten Länder weit entfernt Europas, die aber auch so leben möchten wie wir, wiährend die FFFs aber wohl genau dorthin tendieren wollen? Oder wie seht ihr das?
Ich glaub ja nich, dass die FFF Kids wollen, dass wir hier leben wie die Menschen in Entwicklungs- oder Schwellenländern, die wollen schon den Lebensstandart halten, nur mit weniger Schaden fürs Klima und das wär dann ja auch ganz vernünftig.
Wer so einen Ansatz schon länger verfolgt und umgesetzt hat, der hat auch deutlich weniger Probleme mit hohen Energiekosten.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 14:20
Zitat von gastricgastric schrieb:Ich trage gar keine merinowolle... allgemein nichts tierisches. Schön, dass wir darüber gesprochen haben.
Zitat von gastricgastric schrieb:Funktionswäsche aus merinowolle ist schnelltrocknend und nicht vergleichbar mit einem dicken wollpullover.
Was trägst du denn dann für Funktionswäsche?
Es kaufen sich auch Menschen sowas, die miese Polywäsche, die kein Geld für Wolle/Merinowolle/Alpaka und was es sonst noch gibt haben.
Der Eintrag vom Mikroplastik ist bei den ersten 3 Wäschen am größten, danach relativ gering, theoretisch könnte man das Mikroplastik auch aus dem Abwasser filtern.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 14:58
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich glaub ja nich, dass die FFF Kids wollen, dass wir hier leben wie die Menschen in Entwicklungs- oder Schwellenländern, die wollen schon den Lebensstandart halten, nur mit weniger Schaden fürs Klima und das wär dann ja auch ganz vernünftig.
Wer so einen Ansatz schon länger verfolgt und umgesetzt hat, der hat auch deutlich weniger Probleme mit hohen Energiekosten.
Das denke ich auch.
Zitat von LetadlaLetadla schrieb:Mich würde nur mal interessieren, wie viele Eltern von denen kein Auto besitzen und in wie vielen Haushalten von denen kein Internet vorhanden ist und überhaupt Strom und Quellen zu welcher Wärmegewinnung überhaupt?
Inwiefern ist es relevant, was die Eltern dieser Jugendlichen besitzen? Darauf haben die Jugendlichen ja nur wenig bzw. gar keinen Einfluss. Mehr als demonstrieren können sie ja nicht tun.


1x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 19:38
500 neue Einträge, ich habe keine Zeit die alle zu lesen - habt Ihr auch alle die Nachricht bekommen, das die Energiepauschale mit dem Septembergehalt in Höhe von EUR 300 ausbezahlt wird? Was mich wundert ist das diese besteuert wird (Ansonsten keine Abzüge). Dh bei mir kommt maximal die Hälfte an, was wirklich irgendwie ungeil ist. Habt Ihr ähnliche Infos?


2x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 21:48
Hallo,

Ich wurde heute auch von meinem Stromanbieter angeschrieben. Derzeit zahle ich für meinen Singlehaushalt 80€ Abschlag bei 24 cent/kWh und 85m². Nun hab ich die Möglichkeit bis zum 30.September meinen Vertrag für 45 Cent/kWh abzuschließen , als Neukunde egal welcher Anbieter würde ich 75cent /kWh bezahlen, das wären für mich alleine an die über 200 Euro..
Ich wohne in Brandenburg, Stromanbieter Vattenfall.

Von der Energiepauschale blieb mir nach abzügen 213 Euro 😄


3x zitiertmelden

Angst vor nicht mehr bezahlbarer Energie

24.09.2022 um 22:24
Zitat von cejarcejar schrieb:500 neue Einträge, ich habe keine Zeit die alle zu lesen - habt Ihr auch alle die Nachricht bekommen, das die Energiepauschale mit dem Septembergehalt in Höhe von EUR 300 ausbezahlt wird? Was mich wundert ist das diese besteuert wird (Ansonsten keine Abzüge). Dh bei mir kommt maximal die Hälfte an, was wirklich irgendwie ungeil ist. Habt Ihr ähnliche Infos?
Ja, die Pauschale wird mit dem nächsten Gehalt ausgezahlt und ja, darauf fallen Steuern an. Soweit ich gehört habe, muss auch jeder, der die Energiepauschale bekommt, im nächsten Jahr eine Steuererklärung machen. Wobei ich dazu allerdings gerade keine konkrete Quelle finden kann, es könnte sich beim letzten Punkt also nur im Gemunkel handeln.

Wahrscheinlich ist es das auch, denn man stelle sich mal vor, alle die Leute, die keine Steuererklärung einreichen, weil sie nicht müssen und zu faul sind, es trotzdem zu tun (ich gehöre dazu), kommen als Arbeit fürs Finanzamt obendrauf. Ich wage zu behaupten, dass das das System in die Knie zwingen könnte, weil für eine solche Mehrbelastung wahrscheinlich gar kein Personal da ist. Wobei ich mich nächstes Jahr vermutlich trotzdem mal an meiner Steuererklärung versuchen werde, immerhin hat mir erst vor kurzem ein Kollege vorgerechnet, dass ich da jedes Jahr so mindestens 200-300 Euro liegen lasse, die ich in der aktuellen Situation gut gebrauchen kann.


1x zitiertmelden