weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Regeln des Lebens

15 Beiträge, Schlüsselwörter: Regeln
Seite 1 von 1

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:13
Hallo alle zusammen

Was denkt ihr welche Regeln man im Leben beachten muß um gutzu leben?
Kann ein guter und ehrlichter Mensch es im Leben zu etwas bringen?Ich meineviel Geld zu verdienen zum Beispiel.Oder muß er sich aufgrund der Menschheit ändern (ein"schlechter" Mensch werden, lügen/betrügen um eigene Vorteile zu schaffen oder andereauszustechen) um es zu etwas zu bringen?
Was denk ihr welche Regeln für welches Lebenin frage kommen?
Warum sagt jeder(Eltern?Lehrer?), man soll immer gut zu anderen seinund ehrlich damit man es im Leben zu etwas bringt; aber das Leben lehrt uns das gradigeGegenteil!
Fast jeder Betrügt und Lügt, und kommt meistens gut damit weg und die dieehrlich sind bekommen ständig eins aufs Dach und Vaterstaat zieht ihnen das Geld aus derTasche oder sie werden ausgenutzt.
Was denkt ihr?
An welche regeln kann/sollteman sich im Leben halten?

Bis hoffentlich bald

Holly


melden
Anzeige
bataillic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:19
Wie immer Du andere behandelst das bekommst Du auch zurück. Is so!

Nu ja Regeln?*kopfkratz* Ich glaub eher es geht darum sich selbst zu kennen. Keiner is nur gut undkeiner nur schlecht. (Klar es gibt schon genug Leute mit ner gewissen Unausgeglichenheitvon gut und schlecht) Die Frage ist doch eher in welchem Umfeld bewegst du Dich? welcheAnpassung wird dort gefordert. Nur mal ein Beispiel: Ohne das es die leute böse meinenaber hier bei mir auf arbeit kann ich auch nich n Rock n Roller raushängen lassen odermich so kleiden wie ich das privat tue - das würde nich akzeptiert werden. Nu Frage: isdas gut oder schlecht, denn auf der einen Seite könnte man schon sagen ich fühl micheingeschränkt muss mich teils geben wie ich nich bin (also sprich muss teils meine Wortezügeln, meine Meinungen) auf der anderen seite könnte man aber auch sagen das dieshöflich ist . Wir sind hier ja ne Gemeinschaft die zusammen arbeiten und letztlich einErgebnis erzielen wollen, da kann nu mal nich jeder machen was er will! l.g.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:20
Hm, warum die Ideale nicht funktionieren ?

Ist doch ganz klar, was soll eineGesellschaft vermitteln, wenn deren grösstes Ideal heutzutage das Ansehen und der"schöne" Schein in der Welt wichtiger sind, als wirklich alte Werte, wie z.B. dieMeinungsfreiheit und weitere Menschenrechte ?

Quittung unsererEllenbogengesellschaft ?

Denke schon, wenn man jedoch ehrlich ist, wird manentweder für einen Spinner oder Looser gehalten, der schmarotzt.

Eine wichtigeRegel meiner Ideale ist :

"Handle so, wie es dir Möglich ist und denke dabeibitte auch daran was du verbessern würdest/kannst. Ich würde sagen unserer heutigen Zeitfehlt es an wirklich sinnvollen Vorbildern. (Hab noch ne Muse, Hape Kerkeling, ging denJakobsweg !)...


melden
bataillic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:25
führt der nich durch spanien hab gehört is ein pilgerweg für suchende...berichtige michwenn mal wieder die gehirnwindungen sich falsch rumdrehen...


melden

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:28
Was denkt ihr welche Regeln man im Leben beachten muß um gut zu leben?

~verlass dich nicht auf andere - dann bist du verlassen
~ vertrau niemandem außer dirselbst
~ wenn die Wahrheit unangebracht ist - schweigen
~ zufrieden mit seinerSituation sein (- eigentlcih reicht das um gut zu leben^^)
~ die Feinde deiner Feindesind deine Freunde...
~ Begegne Menschen die dich verletzen mit Ignoranz
~Freunde - sind nur die - bei denen du du selbst sein kannst
~ ...


melden

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:30
Es heißt ja auch, wie es in den Wald reinschallt so schallt es wieser raus.Aber irgentwiehält sich niemand mehr an diese Weisheiten.
Ich denk mal eine wichtige Regel im Lebenist, sich nicht von allem und jedem beeinflussen zu lassen.Man sollte sich schonVorschläge und Tips zu Herzen nehmen, aber letzendlich selbst entscheiden, welchen wegman geht; ob man eigene Fehler macht oder aus den Fehlern der anderen versucht zu lernen.

Das mit dem Lügen ist so ne Sache..... Lügen sind eigentlich immer negativenUrsprungs. Was ist aber bei den sogenannten "Notlügen" oder in Situationen, wo man lügtdamit ein Mensch in seinen Gefühlen nicht verletzt wird?


melden
joybeat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:31
Ich denke es ist wichtig fürs Leben, dass man anderen Menschen respekt
entgegenbringtund eine soziale Ader zeigt.
Wer hilfsbereit und freundlich ist kommt meiner Meinungnach weit.

Man sollte stehts Ehrgeiz zeigen und kämpfen für das was man habenmöchte.
Allgemein muss man immer dreimal darüber nachdenken wie man mit einem anderenMenschen umgeht, man könnte morgen von ihm abhängig sein.


melden

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:37
Was aber macht man wenn man in seiner Hilfsbereitschaft ständig ausgenutzt wird?Beispiel,Du reißt Dir den Hintern für Deinen Chef auf um die offene Stelle als Sekretärin zubekommen.Du willst ihm dadürch zeigen, was Du knnst und wie belastbar Du bist.
Waspassiert: Die zwar wunderschöne aber nicht sehr helle Kollegin bekommt die Stelle. Siemuß ihren Chef nur mal kurz anflirten und schon hat sie die Stelle, oder sie heult ihmwas vor und bekommt sie deshalb.


melden

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:47
Regel 1:
Es gibt keine allgemeinen Regeln.
Du musst sie für dich selbst finden.

Was man allerdings beachten muss:
Man muss bei Veränderungen IMMER bei sichselbst anfangen!


melden
hypnotized
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 17:59
Die Regeln nach denen die Welt funktionieren, beruhen auf Macht. MAcht die keinerausspricht, aber das Gegenüber weiß, was der andere tun könnte, so dass man nachunsichtbaren Richtlinien das erreicht, was man erreichen möchte.

@Silberblümchen

~ verlass dich nicht auf andere - dann bist du verlassen
~ vertrauniemandem außer dir selbs


Das muss so nicht sein, Vertrauen in andere kannrichtig eingesetzt sehr erleichternd sein und wird im Regelfall nicht enttäuscht, nicht,wenn man die richtigen Freunde hat.

~ zufrieden mit seiner Situation sein (-eigentlcih reicht das um gut zu leben^^)

Auch nicht, nur wer stetsunzufrieden ist, wird sich ständig verbessern.

~ die Feinde deiner Feindesind deine Freunde...

Muss nicht sein, es gibt mehr als zwei Richtungen indenen sich Meinungen bewegen können, deswegen können die Feinde deiner Feinde trotzdemvöllig andere Ziele und Ideale haben wie du.

(Mit dem Rest stimme ich aber zu;))


melden

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 20:10
hypno

Das muss so nicht sein, Vertrauen in andere kann richtig eingesetztsehr erleichternd sein und wird im Regelfall nicht enttäuscht, nicht, wenn man dierichtigen Freunde hat.


hmm joa... aber naja... manchmal denkt man, mankann vertrauen und dann... hmm ja es kann erleichternd sien.. aber hmm kann...


melden

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 20:14
@Silberblume:

Es ist nicht schön, enttäuscht zu werden, vor allem nicht, wenndas Vertrauen auf schlimmste Weise missbraucht wird.
Du weißt aber selbst, denke ich,dass dies nicht generell der Fall ist - wenn man eine genuine Persönlichkeit kennenlernt,die man später als Freund bezeichnet, z.B.

Diese Einstellung - die sicherlichnicht deiner wahren Überzeugung entspricht - würde uns in noch größere Nöte fallenlassen, als sie bereits existieren.
Es würde der Egoismus regieren, in noch größeremMaße, meine ich.


melden

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 20:17
@ mastermind - ich wieß wie shcön vertrauen ist... aber ich hab eben nicht nur guteerfahrungen dmait gemacht... und ich finde es eigentlic sehr wichtig ejmanden zu habendem man vertrauen kann, aber ich habe halt überlegt wies wohl am Bsten wäre... undamnchmal dneke ich tatsächlich würde man neimandem vertrauen könnte man so dadurch nieverltzt werden und damit würde es einem besser gehen...


melden

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 20:25
@Silberblume:

Ich glaube, das denkt so ziemlich jeder mal.
Möchtest du aberauf das schöne Gefühl verzichten, jemandem innigst vertrauen zu können, weil duenttäuscht worden bist?

Wenn man mit sich selbst im Reinen ist - wer kann dichda noch verletzen, wer kann da dein Vertrauen missbrauchen?

Es ist dieGesellschaft, die nicht versteht, ich weiß.
Alles, was anders ist, ist automatischschlecht, es herrscht Gruppenzwang.

Lehrt uns aber nicht die Erfahrung, wem manvertrauen kann, und wem nicht?


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Regeln des Lebens

02.06.2006 um 20:26
Glaub ich kaum Silberblume !

Vertrauen gehört zum menschlichen Miteinader dazuund Fehler sind da um gemacht zu werden und sei es nur um andere davor zu bewahren dieselben zu begehen. Vertrauen beginnt aber in erster Linie bei sich selbst, beim über denSchattensptingen, oder schlichtweg gesagt bei der Selbserkenntnis.

Das wäre auchnoch eine Regel, die mir am Herzen läge :

Nimm dich an wie du selbst bist undgestatte deinen Mitmenschen ihre Nähe zu dir...schlicht und ergreiffend lebeNächstenliebe, durch dich selbst !


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden