weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:35
@vincent

Danke Süsser :kiss:

@Lemniskate

Ist so ne Sache,hätte ich meinen "Mann" nicht kennen gelerent würde ich auch nichts davon wissen bzw damit zu tun haben.,so freu ich mich und wie vince schon sagte have fun,denn darum geht es doch beim Sex nicht!
Gehören immer zwei zu und es muß ...sollte passen ;)


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:35
Jala-Phemia schrieb:Du bewertest das als negativ.
Ich bewerte es als negativ? Du etwa nicht? Oder der Rest der Menschheit. Leid ist nun mal nichts Positives. Es wird nur deshalb, beschränkt positiv, weil es manche Menschen für ihren Lustgewinn brauchen. Das ändert am eigentlichen Charakter nichts. Es wird als Mittel zum Zweck genutzt.
Jala-Phemia schrieb:Sie machen etwas, das (wenn dem so ist) nicht therapiebedürftig ist, da (per gängiger Definition) keine Gefahr für die Beteiligten besteht.
Lol, jetzt hast du deine Definition von vorhin schön deinem Bedarf angepasst. Den wesentlichen Teil des Leidensdrucks unterschlägst du jetzt.. Nice try.. :D


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:36
@vincent
Aber ein wenig Vorwürfe an die Anhänger von BDSM lese ich schon auch aus deinen Beiträgen heraus. Zumindest an der Stelle, wo du im gleichen Atemzug etwas wie Champagnerspiele oder Kaviarsex erwähnst, was du offensichtlich höchstgradigst verwerflich findest. Das legt dann eben auch nahe dass du BDSM verwerflich findest. Das wiederum geht dann aber nicht mehr mit deiner richtigen Feststellung einher, dass man Sadomasochismus (und nicht BDSM) als eine pathologische Abweichung von der normalen Sexualentwicklung, die im Übrigen auch nur unter ganz bestimmten Umständen wirklich behandlungswürdig ist (beispielsweise wenn jemand gar keine Lust mehr am Geschlechtsverkehr empfindet, wenn keine sadomasochistischen Elemente Bestandteil davon sind), bezeichnen muss, mit der sich diejenigen, die diese Neigung bei sich feststellen auch auseinander setzen sollten, da nicht selten auch Zusammenhang zu weiteren psychiatrischen Erkrankungsformen besteht.

Aber Fakt ist und bleibt: Eine normale sexuelle Entwicklung sieht vor, dass im Erwachsenenalter der Sex darauf ausgerichtet ist dass der Geschlechtsakt selbst im Vordergrund steht. Also eine gewisse Zielgerichtetheit ist das Chakteristikum der menschlichen adulten Sexualität. Das Sexualziel des BDSM eben nicht einfach nur der Sex als Selbstzweck, sondern es gesellen sich andere Elemente hinzu, die möglicherweise bestehende Relikte aus vorangegangenen Phasen der Sexualentwicklung sind.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:37
@Jala-Phemia
Er darf es doch negativ bewerten, ist sein gutes recht? :D
@vincent
Was ich aber nicht so dufte finde, dass du "im Namen der Anderen" es bewertest, wie z.B. hier
vincent schrieb:Ich bewerte es als negativ? Du etwa nicht? Oder der Rest der Menschheit. Leid ist nun mal nichts Positives.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:38
Jala-Phemia schrieb: Beide Beteiligten machen es freiwillig (niemand zwingt sie gegen ihren Willen
Nunja...klingt in Theorie gut durchdacht. Aber das was ich so von bdsm mitbekommen habe (nicht am eigenen leib! )ist, es geht darum erst garkeinen willen bei der Sub aufkommen zu lassen...der Kerl macht da rum mit allem was ihm in die Finger kommt und sie jault, am ende belohnt er sie dafür das sie so willenlos war.

Weiss nicht, das ist nix für mich. Versteh auch diese Praktiken nicht...mit Werkzeug und ...ach ...irgendwie gruselig.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:39
@vincent

vincent schrieb:Schön, dann lass dir den Mund knebeln, dich Ohrfeigen, befreie dich damit und werde glücklich.
Schön, dann hab doch Standard-Sex, erfreue dich daran und sei glücklich damit. ;)
vincent schrieb:Ich hindere dich nicht.
Würdest Du sie daran hindern, wenn Du könntest und dürftest?


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:39
@Lemniskate

Ich steh auch eigentlich mehr auf "Blümchensex".

Aber nur mit Einverständnis von beiden.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:40
@ThunderBird1
Find ich gut thunder, ...weiter so :troll:


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:40
@Pika
Naja, ist ne Frage. Wie kann Leid als "positiv" betrachtet werden..? Bin offen für Erklärungen.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:42
@vincent

Wie kann jemand auf Nylons stehen, oder auf Leder oder Highheels oder sonst wa?

Eben, die Vorliebe wurde im Laufe der Entdeckung der eigenen Sexualität für sich entdeckt und gut ists.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:42
@vincent
vincent schrieb: Wie kann Leid als "positiv" betrachtet werden..? Bin offen für Erklärungen.
Auch diese BDSMer, dessen Abkürzung mich mehr vewirrt, als alle Frauen der Welt, finden Leid nur toll, wenn es unter dem Aspekt Sex praktiziert wird.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:43
hawaii schrieb:Schön, dann hab doch Standard-Sex, erfreue dich daran und sei glücklich damit. ;)
Danke. Darf ich das jetzt als Erlaubnis betrachten oder muss ich trotzdem noch meine Eltern fragen? :D
hawaii schrieb:Würdest Du sie daran hindern, wenn Du könntest und dürftest?
Nö, wieso sollte ich sie hindern wollen?


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:45
@hawaii
Naja vielmehr ist es so, dass eher diejenigen eine größere Gefahr haben unglücklich und sexuell frustriert zu werden, die ohne sadomasochistische Elemente keinen Gefallen mehr am Sex empfinden, allerdings keine Möglichkeit haben einen Partner gefunden zu haben, mit dem man so etwas auch praktizieren kann, oder noch schlimmer: einen Partner zu haben mit dem man es nicht tun kann.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:45
@Pika

Da aber auch nicht durch jeden und wahllos.

Zu BDSM gehört Vertrauen, ganz ohne Vertrauen gehts einfach nicht. Und bei einer richtigen entsprechenden Beziehung dreht sich nicht alles rund um die Uhr um Sex. Weder bei einer Vanillabeziehung (so wie du, ich, Hänschen Klein und Gitta Gans), noch bei einer Beziehung in der einer den dominanten Part und einer den submissiven Part einnimmt


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:45
Pika schrieb:Auch diese BDSMer, dessen Abkürzung mich mehr vewirrt, als alle Frauen der Welt, finden Leid nur toll, wenn es unter dem Aspekt Sex praktiziert wird.
Nicht nur. BDSM hat auch eine nicht-sexuelle Komponente.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:46
@vincent

vincent schrieb: Leid ist nun mal nichts Positives.
In dem Falle aber schon. Es gibt also auch positive Effekte, die aus Leid hervorgehen.

Oder willst Du das bestreiten?


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:46
@slobber
slobber schrieb:Da aber auch nicht durch jeden und wahllos.
Habe ich ja auch nicht behauptet. Glaube kaum, dass da wem einer abgeht, wenn er auf BDSM steht, sobald er eine auf die Pfeife bekommt.

@vincent
vincent schrieb:Nicht nur. BDSM hat auch eine nicht-sexuelle Komponente.
Schwör?


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:47
@hawaii
Nein, bestreite ich nicht. Siehe auch hier..
Beitrag von vincent, Seite 60

Ändert es etwas daran, dass es Leid ist. Also an seinem ursprünglichem Charakter?


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:48
@vincent
vincent schrieb:Ich bewerte es als negativ?
Das schließe ich aus Deinen Aussagen, ja.
vincent schrieb: Du etwa nicht?
Ich bewerte es gar nicht. Ich schrieb ja, unter welchen Bedingungen ich weder einschreiten noch abraten würde.

Ich, für mich persönlich, erlebe keinen Lustgewinn bei bestimmten Praktiken. Sie lösen bei mir! kein Wohlgefühl/Genuss aus. Gleichzeitig kann ich erkennen und verstehen, dass andere das anders erleben.

Wenn ich Kapern esse, fange ich an zu würgen. Eine andere Person genießt Kapern. Das ist, vom Prinzip her nix anderes - in Bezug auf Genuss/kein Genuss.
vincent schrieb: Oder der Rest der Menschheit.
Die Norm sagt erstmal nichts über die Qualität aus - nur über die Quantität.
vincent schrieb: Leid ist nun mal nichts Positives. Es wird nur deshalb, beschränkt positiv, weil es manche Menschen für ihren Lustgewinn brauchen. Das ändert am eigentlichen Charakter nichts. Es wird als Mittel zum Zweck genutzt.
Für die Personen ist es nicht die Form von Leid, wie Du es erlebst. Kannst Du das nicht verstehen?

Sie erleben es als bereichernd. Kannst Du das nicht so annehmen - auch, wenn Du es anders erlebst?


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

07.10.2014 um 14:48
vincent schrieb:SM praktizieren ist nicht nur eine Frage des "möchtens". Sondern erst einmal eine des "brauchens". Lust und Sex braucht jeder. Das ist klar, nur erfolgt das bei dem einen dann unbefriedigt. Dann braucht derjenige SM-Spiele um seine Lust für sich zu befriedigen. Experimentelle Spielchen mal außen vor gelassen. Es einmal zu probieren ist eine ganz andere Sache, als es als einen grundlegenden Bestandteil seines Sexuallebens zu betrachten.
Wer sagt denn, dass Menschen, die auf SM stehen das "brauchen"? :D
Denkst du man kann deswegen keinen "normalen" Sex mehr haben?
Es macht den Leuen eben einfach Spaß und sie tun es gerne. Und wenn man etwas gerne tut, dann tut man es wieder. Du stellst das ja gerade als eine Art Sucht hin.
vincent schrieb:Mir gefallen die Wörter, die du nutzt leider überhaupt nicht. Krankeit, schlimm etc.
Wo schrieb ich was von schlimm?
Homosexualität ist völlig okay, no problem damit. Ist zwar ne Leichte Abweichung von der Norm, aber gut..
Dann erklär doch einfach mal, anstatt immer das als negativ zu bewerten, was ich schreibe. Homosexualität ist also zwar von der Norm abweichend, aber ok. SM ist nicht ok, soweit ich das verstanden habe. Sag doch einfach mal anhand von welchen Kriterien du das entscheidest. Oder ist das einfach nur willkürlich? :)
vincent schrieb:Tja, da täuschst du dich. So ganz freie Wesen sind wir nicht. Das wirst du auch irgendwann einsehen, wenn du dich ernsthaft mit Psychologie und Philosophie beschäftigst..
Was denkst du, wieso manche Menschen behandeln lassen müssen?
Was müssen manche Menschen behandeln? :ask:
vincent schrieb:Schon wieder dieses "schlimm"! Irgendwie scheint mir, bewertest du es mehr als ich. Oder reflektierst du da einfach was. Ist es in deinen Augen schlimm? Nein..
Es ist pervers, können wir das nicht erst einmal so festhalten und dann weiter schauen, was es alles bedeutet?
Ich möchte nicht jemandem die Sicht der Gesellschaft aufdrücken, sondern erst mal den commom sense klar machen.
Wenn wir nach der Definition von "pervers" gehen, dann könnte man es unter Umständen als pervers betrachten, weil es von der Gesellschaft nicht unbedingt als normal angesehen wird, ja. Dann wäre allerdings die Frage was schlimm am "perversen" ist? Und wenn es in der Gesellschaft jeder machen würde und es dann folglich nicht mehr pervers wäre, würdest du dann auch anders darüber denken? ;)
vincent schrieb:Nein, du machst es; im Schlafzimmer!
Und nenne mich nicht "schätzelein", wüsste nicht von einer Grundlage zwischen uns, die dich dafür berechtigt hätte! Danke!
Ok Verzeihung :troll:
vincent schrieb:Nein, kann man nicht. Es wird auch sonst zum Tragen kommen. Allein das Wissen um die Vorliebe wird zwangsweise seinen Weg in den Alltag finden. DU kannst also Sachen, die in deinem Unterbewusstsein spielen, strikt trennen und dein Handeln komplett kontrollieren? Niemals!
Klar kann man das trennen :D Hast du es schon ausprobiert? Ich werd jetzt nicht von meinen persönlichen Erfahrungen schreiben, aber ja doch das geht relativ gut.
Ich bin mir ja auch durchaus bewusst, dass ich das mag. Das ist keine unterbewusste Sache. Also warum sollte ich es nicht trennen können? :)


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt