Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habt ihr was gegen Homosexualität?

27.955 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Liebe, Sex, Homosexualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 17:48
@natü
Die Kirche ist keine Gruppe, sondern eine Institution und wenn sie ausgeschlossen wird, wird sie nicht diskriminiert. Die Kirche und ihre Anhänger können Froh sein, dass es bei Intoleranz ihnen gegenüber bleibt, mit anderen Institutionen war man weniger nachgiebig. Im übrigen gibt es nichts dagegen zu argumentieren. Wir reden von Menschen, die menschliche Dinge tun und damit niemanden schaden.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 17:52
@DieSache
gerade die sozialisierung bezweifel ich.

da gerade bei der transsexualität, viele schon ihre sozialisierung abgeschlossen haben, gemäß ihrem geburtsgeschlecht, dann aber plötzlich den seiten wechsel vollziehen!


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 17:54
@SethSteiner
Die Kirche ist eine Gemeinschaft von Menschen, die dort Mitglied sind. Wenn du ihr den Charakter einer Mehrzahl von Menschen absprechen willst, ist das schon mal die erste Diskriminierung.
Wer verleiht dir die Autorität dazu? Und die Autorität, mir Bezeichnungen zu untersagen? Ich kann mich ausdrücken, wie ich will. Ich habe Gruppe gesagt.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 17:56
@dasewige

die Sozialisation wenn sie zu autoritär war und ein spezielles Rollenbild vermittelt, trägt zur Unterdrückung der eigenen Selbstfindung und Sellbstentwicklung bei. Es gibt viele ältere Transgender, die erst sehr spät, oft erst nach dem Tod der Autoritätsperson der Familie gewagt haben zu sich selbst zu stehen und sich zu outen!


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 17:57
@DieSache
dann lese dir mal bitte diesen artikel durch!

http://www.welt.de/print-wams/article110438/Der-Junge-der-ein-Maedchen-sein-sollte.html


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 18:02
@natü
Du kannst dich gern Ausdrücken wie du willst, von mir aus mach auch deinen eigenen Duden. Die Kirche ist und bleibt trotzdem eine Institution, genauso wie McDonalds eine Fastfood-Kette ist und keine Gemeinschaft von Menschen die Nahrungsmittel herstellen.

@dasewige
Och nö, nicht das schon wieder. Es sollte doch mittlerweile jeder wissen, dass dieses Experiment von Anfang bis Ende bullshit war.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 18:02
@dasewige

die Sozialisation bezieht sich auf die psychische Identität, mehr auf die Persönlichkeit, deswegen führte ich ja an, dass es massgeblich zwei Faktoren gibt. Die Erziehung spielt aber zusätzlich eine Rolle wie man sich entwickelt was die Selbstsicht/Eigenidentifikation betrifft!


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 18:06
Ich glaube aber, dass über allem die integrierende Persönlichkeit steht. Der hormonell gestörte Mann wird den Ausfall empfinden und vielleicht versuchen, in seiner Selbstsicht zu kompensieren. (wie auch: jüngere Partnerin als Jungbrunnen bei nachlassender Kraft od dgl.)
Letztlich entscheidet wohl der Wille über das Selbstverständnis, d. h. es ist eine Frage des Bewusstseins. der Seele. Mit der Annahme einer immateriellen, bewussten Seele kann man diese Fragen bequem lösen.
Kann durchaus sein, auch wenn momentan eher von ein Störung in der Selbstwahrnehmung gesprochen wird.
Dass beispielsweise ein Mann das Gefühl hat eine Frau sein zu wollen, kann daran liegen, dass er sich wirklich nicht seinem Geschlecht zugehörig fühlt, jedoch gibt es auch eine gewisse Zahl von Fällen, wo dies einfach nur ein Vorwand ist, um sich nicht mit der eigenen sexuellen Orientierung bzw. Homosexualität auseinanderzusetzen und es auf das Geschlechtsempfinden zu schieben.

Hier werden eben (ver)alte(te) Rollenbilder zum Maß gemacht und Zusammenhänge geknüpft, wie eben, dass ein Mann nur Frauen sexuell anziehend finden dürfe oder dass der Einfluss von Testosteron aus dir unweigerlich ein als määnlich empfindes Wesen macht.
Der David Reimer Fall zeigte ja sehr deutlich, dass ein fehlender Penis und die Gabe von weiblichen Hormonen mit nichten dazu führt, dass man aus einer männlichen Geschlechtsidentät eine weibliche machen könne.
Wenn man diese Erkenntnis nun aber auf die Allgemeinheit übertragt, so finde ich es durchaus nachvollziehbar, dass es auch Kinder geben kann, die weibliche Geschlechtsmerkmale haben, einen weiblichen Hormonhaushalt besitzen und sich trotzdem nicht gänzlich als Frau wahrnehmen können und das dann ein ernstzunehmendes Problem wird.

Wie ich es auch drehe und wende, aber wenn man einen Schritt zurückgeht und dies einmal im Gesamtbild betrachtet, dann sehe ich da Einzelkomponenten, die miteinander interagieren, aber trotzdem in sich doch abgeschlossen sind.

Es mag gesellschaftliche Konventionen oder merkwürdige Weltsichten geben, die dazu führen, dass man im hohen Alter noch einmal richtig die Sau rauslassen will und a la Hugh Heffner die Bunnys um sich scharen will, aber dem kann ich aus meiner persönlichen Erfahrung heraus entgegensetzen, dass eine nachlassende Sexualität, also das Verringern der Testosteronproduktion, sogar sehr angenehm ist und wie mir von diversen betroffenen älteren Herrn bestätigt wurde, von vielen in der Übergangsphase genauso als angenehm empfunden wurde.

Ansonsten "der Wille über das Selbstverständnis" würde ich aber trotzdem direkt nur "das Selbstverständnis" machen wollen, da die Selbstwahrnehmung etwas ist, wovon man nur der Ist-Zustand analysieren kann, denn das Selbstverständnis resultiert aus der eigenen Psyche, so dass es für eine Veränderung des Selbstverständnisses deutlich mehr braucht als nur den Willen sie ändern zu wollen oder sich auf die eine oder andere Art und Weise wahrzunehmen.
Kurzum: Dass was mancher mit Seele bezeichnet, verstehe ich letztlich als das Zusammenspiel der unzähligen Einzelteile im Menschen, was in der Gesamtheit wohl nicht völlig überschaubar ist bzw. dessen Komplexität mich zumindest oft überfordert.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 18:09
@SethSteiner
Ist die Frage, wer von uns beiden den neuen Duden bastelt. Was hast du gegen die Kirchen als Gemeinschaften? Bloß weil du sie lieber als Institution siehst, bleiben sie trotzdem Gemeinschaften mit Millionen freiwiligen Mitgliedern, die sich auch als solche empfinden. Vor allem besteht die Kirche aus Menschen und ist nicht ein 'Ding'.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 18:15
@SethSteiner
das dieses experiment von arsch ist weiss ich auch.

es geht auch nur um meinen zweifel das sozialisierung eine umerziehung möglich macht. das glaube ich nicht. selbst im zusammenwirken von hormonen wie sie @DieSache beschrieben hat.

die sozialisierung hat nach meiner auffassung nichts mit transsexualität zutun.

eine mann zu frau transsexuelle wird sich trotz männlicher sozialisierung für den transsexuellen weg entscheiden oder sich umbringen.

@DieSache


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 18:19
@BlackFlame
da gebe ich dir recht, das es auch unter den transsexuellen versteckte homosexuelle gibt, deswegen hat der gesetzgeber auch einen sehr beschwerlichen weg gepflastert der durch viele psychologische begutachtungen geht!


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 18:21
@dasewige

ich glaube wir reden aneinander vorbei, denn "umerziehen" lässt sich die subjektiv individuelle Sexualpräferzen auch nicht, dazu sind die Anlagen einfach zu stark!

Körper Geist und Seele, Weltbild Aussehen und Prägung, das macht einen Menschen aus. Persönlichkeit ist etwas sehr komplexes!


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 18:27
@DieSache
jetzt sind wir beiden auf ein nenner gekommen.


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 19:26
@blackpony
Zitat von blackponyblackpony schrieb:Wieso denn nicht?
Weil Komplimente Teil des Balzverhaltens sind. Da ein Homosexueller dich jedoch nicht anflirtet, braucht er auch nicht versuchen, dich mit Komplimenten zu beeindrucken.
Zitat von dasewigedasewige schrieb:wie wäre es mit sozialverträglichen umgang?
Es gibt viele Möglichkeiten, "sozialverträglich" miteinander umzugehen. Anmachsprüche gehören sicher nicht dazu.
Zitat von GinGinGinGin schrieb:Oder machst du immer nur Komplimente, wenn du potentiell mit der Person ins Bett gehen würdest? Das wird ja richtig interessant hier. :)
Vielleicht sollten wir erstmal definieren, was wir unter "Komplimenten" verstehen. Ein "Sie haben die Haare heute schön, Frau Dings" ist ja nun kein Kompliment, sondern eher ein blöder Spruch. Beschreibt doch mal aus eurer Sicht, was ihr als Komplimente anseht.
Zitat von skeptikerinskeptikerin schrieb:Die sexuelle Präferenz einer Personist für mich erst dann wichtig, wenn ich mit ihr Sexualität leben will.
Oder auch, wenn man mit ihr eben >keine< Sexualität leben will.
Zitat von natünatü schrieb:Aber man wird unnötig auf seine Toleranz getestet und darf kein Missfallen an öffentlicher Zurschaustellung äußern - sogar unabhängig von der Richtung. Das stört mich.
Aber selbstverständlich darfst du das. Ich mache auch nicht jeden Blödsinn mit. Nur was eben ziemlich scheiße rüberkommt, sind die ständigen Hinweise auf den christlichen Glauben und die Bibel, und deine Begründung damit. Auch wenn ich mittlerweile begriffen habe, wie du tickst und was deine Motive sind, heiße ich deine Mittel nicht gut.


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 19:29
@KillingTime
ich finde daran nix schlimm sie dürfen es sagen nur übertreiben sollten die das nicht


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 19:29
@KillingTime
Ein Kompliment ist für mich eine Äußerung, die an meiner Person Dinge positiv hervorhebt. Ob jetzt auf meinen Charakter, meinen Körper, meine Kleidung oder sonst etwas bezogen...


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 19:30
@GinGin
ich geb dir recht gin


melden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 19:33
Zitat von GinGinGinGin schrieb:Ein Kompliment ist für mich eine Äußerung, die an meiner Person Dinge positiv hervorhebt.
Das greift mir nicht weit genug. Demnach wäre es auch ein Kompliment, wenn ich zu meinem Kollegen sage, wie toll ich sein neues Auto finde.


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 19:33
@KillingTime

Wenn ich keine Sexualität leben will, interessiert mich die sexuelle Präferenz eigentlich gar nicht.

Ich steh jetzt leicht auf dem Schlauch.

Nicht jeder Mann, der mir Komplimente macht, will auch etwas von mir. Und eindeutige Anmache, die ich nicht will, stelle ich umgehend klar. Verstehe dein Problem nicht ...


1x zitiertmelden

Habt ihr was gegen Homosexualität?

29.01.2013 um 19:34
@KillingTime
Das zeigt dann aber deine Oberflächlichkeit. :D Seit wann gehört das Auto einer Person zur Persönlichkeit?


1x zitiertmelden