Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

975 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Ohrfeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 14:13
@kleinundgrün
Du darfst es Dir gern anschauen und die Sekunden zählen. Falls Du es überlebst, berichte uns davon.

Ich habe es bestimmt schon 5 mal gesehen, aber ich bin auch unnormal.


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 14:15
[x] Ohrfeige nein und sowieso niemals Gewalt gegen den Kopf

Auch ein nachträgliches Bestrafen mittels Gewalt geht gar nicht klar. Ebenso hat Gewalt in Situationen nix zu suchen, wo Kinder bewusst lügen oder lediglich nicht auf das hören wollen, was ihnen Erwachsene sagen, auch dann nicht, wenn es dadurch zB zu geringeren materiellen Schäden kommt oder ein wichtiger Termin verpasst wird. Hier hat nämlich der Erwachsene schon vorher versagt oder er ist situativ überfordert.

Aber es gibt Situationen, da muss man dem Kind körperlich weh tun und zwar sofort. Da nutzt kein Reden, mit Konsequenzen drohen, in die Hände klatschen oder mit Wasser bespritzen oder sonst was...

Nach erfolgloser Ansprache bei akuter oder absehbarer Gefahr hilft nur zB ein kurzes Kneifen in den Arm oder ein Festhalten mit Gewalt, um deutlich zu machen, dass das Kind SOFORT und innerhalb derselben Sekunde eine wichtige Grenze erkennt.
Redox schrieb:Danach hat sie gefragt:" Hast du geraucht?"
Er: "Nein"
*Ohrfeige*
Sie: "Weißt du warum du die jetzt bekommen hast?"
Er: "Weil ich geraucht hab."
Sie: "Nein. Weil du mich angelogen hast."
Das funzt aber ohne körperliche Gewalt, also mit einer alternativen Konsequenz genauso, ne


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 14:17
Wobei eine Ohrfeige mit 14 was ganz anderes ist als eine Ohrfeige mit 4 oder 6.
Eine Frauenohrfeige ist was anderes als eine Männerohrfeige, etc.
In dem Kontext hätte es Alternativen gegeben, ja, aber es war jetzt auch kein elterliches Kapitalverbrechen.


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 14:18
@taneo

Nein, ich muss dich enttäuschen... bei jeder noch so kleinen Abänderung wäre diese Lehre niemals so einschlägig gewesen. Es war ja auch keine Ohrfeige sodass man sich danach dreimal im Kreis dreht... aber keine Standpauke dieser Welt hätte das besser und präziser rübergebracht


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 14:20
@Thaddeus

Aber mit 14 Jahren steht man ebenfalls noch in der Erziehung.
Und ich unterscheide hier nochmal ganz klar zwischen einer Ohrfeige und Schlägen.

Er hat davor und danach auch nie wieder eine kassiert, aber für die ist er bis heute dankbar.

Von daher... auch wenn es in einer ganzen Erziehungsperiode nur einmal vorkommt... wenn eine Ohrfeige sein muss, um einen Standpunkt so zu untermauern, dass er deinen weitern Lebensweg positiv beeinflusst, dann seh ich da auch kein elterliches Vergehen darin.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 14:23
@Thaddeus
Ich habe schlicht keine Lust, mir eine Stunde lang dieses Video an zu sehen. Wenn Du es mir nicht verraten möchtest, dann eben nicht.
Sector7 schrieb:Nach erfolgloser Ansprache bei akuter oder absehbarer Gefahr hilft nur zB ein kurzes Kneifen in den Arm oder ein Festhalten mit Gewalt, um deutlich zu machen, dass das Kind SOFORT und innerhalb derselben Sekunde eine wichtige Grenze erkennt.
Das ist auch keine Erziehungsmethode sondern die Wahl des geringeren Übels, wenn diese Methode die einzige mit Aussicht auf Erfolg ist. Wenn ein Schlag mein Kind davor bewahrt, sonst unmittelbar überfahren zu werden, schlage ich es.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 14:23
@Redox
Ohrfeigen sind dann schädlich, wenn sie ein Vertrauensbruch der Eltern sind. Man steht übrigens ein Leben lang in der Entwicklung.

@kleinundgrün
Wenn's um Psychologie und Kinder geht, stelle ich niemals Müll ins Forum. Es ist glaube ich 'ne Stunde 5 oder 15. Spielt aber keine Rolle. Es zeigt, wie tief man einen Menschen und seine Weltsicht begreifen kann. Niemand zwingt Dich zum Gucken.
Das Video ist schlicht das verantwortungsbewußteste Verhalten eines Erwachsenen gegenüber einem Teenager, das ich bisher mitbekommen hab. Aber Tony hat auch so einiges getan, um Menschen zu begreifen. Mehr als die meisten Eltern je tun. Mich eingeschlossen.


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:04
@Thaddeus

Klar steckt man ein Leben lang in einer Entwicklung... nur hoffentlich nicht in der, der elterlichen.

Irgendwann sollte man dann doch seine eigenen Lehren aus Handlungen und Entschlüssen ziehen.


melden
Wortdieb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:14
@AlteTante
AlteTante schrieb:Mit uns hat sich früher kaum ein Erwachsener beschäftigt, und wir hatten trotzdem selten Langeweile. Ich fand damals auch Erwachsene, die sich ständig in unser Spiel einmischten, störend.
Richtig. Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, kann ich mich nicht entsinnen, dass da jemals Eltern am Spielplatz gestanden hätten. Die haben höchstens um 12 oder abends um 6 zum reinkommen gerufen.

Heute steht da ne Horde Muttis und tratschend, schimpfend und rauchend. Warum hat sich das alles so verändert? Traut man den Kevins und Chantalles von heute gar nix mehr zu? Kein Wunder vielleicht wenn viele Mütter nur noch frustriert sind.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:18
Wortdieb schrieb:Warum hat sich das alles so verändert?
Weil sich die Gesellschaft verändert und die Erwartungen, die die Gesellschaft an die Eltern hat.

Es kommt halt darauf an, was im Fall des Falles für Reaktionen zu erwarten sind. Ob es Mitleid oder Vorwurf sein wird.
Wenn dem Kind was passiert und die Reaktion ist "wie konnte das Kind nur alleine gelassen werden, kein Wunder, dass was passiert", werden Eltern das Kind eher nicht alleine lassen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:18
Nach erfolgloser Ansprache bei akuter oder absehbarer Gefahr hilft nur zB ein kurzes Kneifen in den Arm oder ein Festhalten mit Gewalt, um deutlich zu machen, dass das Kind SOFORT und innerhalb derselben Sekunde eine wichtige Grenze erkennt.
Das ist auch keine Erziehungsmethode sondern die Wahl des geringeren Übels, wenn diese Methode die einzige mit Aussicht auf Erfolg ist. Wenn ein Schlag mein Kind davor bewahrt, sonst unmittelbar überfahren zu werden, schlage ich es.
Sogar letztens bei uns passiert! Junior ( 4) rennt auf die Straße, nach mehrmaligem ermahnen keine Reaktion! Er reißt sich los und rennt wieder auf die Straße wo im gleichen Moment ein Auto ran gerast kommt. Geistesgegenwärtig habe ich ihn nur noch an der Mütze seiner Jacke erwischt und ihn nach hinten gezogen. Der Schreck war riesig bei uns beiden und Junior hat durch den Sturz nach hinten bitterlich geweint. Nachher habe ich dann gesehen durch das Ziehen hatte er einen kleinen Bluterguss unterm Kinn durch den Reißverschluss!

Hat mir natürlich verdammt leid getan und ganz ehrlich, ich wusste genau wenn ich ihn nach hinten ziehe, fällt er hin und tut sich weh. In diesem Moment aber war es mir das wert! Er wäre frontal auf das Auto geknallt und der Fahrer hat sich auch fürchterlich erschreckt.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:20
@Wortdieb
Die Massenmedien berichten 24/7 von Greueltaten jeglicher Art und das Gehirn ist nicht darauf ausgelegt, die realen Chancen auszurechnen. Vielleicht ist das ein Faktor dabei.

Wobei ich in einer größeren Stadt heute auch mehr Sorge hätte als auf einem 300 Seelen-Dorf damals.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:23
@Basto
Nur war das keine Erziehungsmethode, sondern akute Lebensrettung. Und früher hieß ein "Bluterguß" noch "blauer Fleck".

Außerdem: die Menge macht das Gift.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:30
Thaddeus schrieb:Nur war das keine Erziehungsmethode, sondern akute Lebensrettung. Und früher hieß ein "Bluterguß" noch "blauer Fleck".

Außerdem: die Menge macht das Gift.
Aktive Erziehung war es nicht, aber indirekt schon. Seitdem bleibt er bei mir und sagt sogar ich soll weiter auf dem Bürgersteig gehen wenn ich zu nah an der Straße bin und er zieht mich weg!


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:30
@Basto

Thaddeus hat hierfür die richtigen Worte gefunden. In diesem Fall gab es keine andere Möglichkeit.

Die richtige Erziehungsmethode, vorangestellt zu diesem Vorfall, hätte es allerdings gar nicht so weit kommen lassen müssen.

Wobei man hier ebenfalls wieder mit der Pauschalierung aufpassen muss. Jedem Kind, auch noch so brav und folgsam, kann seine Aufmerksamkeitsspanne bzw. Neugier einen tödlichen Strich durch die Rechnung machen.


melden
Wortdieb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:36
kleinundgrün schrieb:Weil sich die Gesellschaft verändert und die Erwartungen, die die Gesellschaft an die Eltern hat.
Ja vermutlich liegt es zu einem großen Teil auch an unserer schnelllebigen und egoistischen Gesellschaft. Keiner interessiert sich wirklich mehr für den anderen. Kinder sind Störfaktoren in einer überalterten Gesellschaft. Kein Wunder, wenn die Hand bei manchem locker sitzt. Nein, ich beneide sie nicht, die Kinder von heute. Leistungsdruck, Helikoptereltern, Störfaktor, Unfreiheit...

Ich glaube fast, dass die Chance umso größer ist, dass Kinder etwas zustoßen könnte, wenn sie absolut nicht mehr lernen sich selbst zu behaupten. Mal "NEIN" zu sagen! Auf dem Ohr sind viele Eltern sowieso taub, weil sie dann ihre eigenen Interessen nicht mehr durchdrücken können.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:37
Redox schrieb:Wobei man hier ebenfalls wieder mit der Pauschalierung aufpassen muss. Jedem Kind, auch noch so brav und folgsam, kann seine Aufmerksamkeitsspanne bzw. Neugier einen tödlichen Strich durch die Rechnung machen.
Richtig. Deswegen ist der Satz
Redox schrieb:Die richtige Erziehungsmethode, vorangestellt zu diesem Vorfall, hätte es allerdings gar nicht so weit kommen lassen müssen.
Völliger Schwachsinn.

Kinder sind nicht berechenbar. Da nützt die Erziehung recht wenig und schon gar nicht, wenn, die Kids mal ihre 5 Minuten haben.
Das kennt jeder Elternteil.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:40
Wortdieb schrieb:Ja vermutlich liegt es zu einem großen Teil auch an unserer schnelllebigen und egoistischen Gesellschaft. Keiner interessiert sich wirklich mehr für den anderen. Kinder sind Störfaktoren in einer überalterten Gesellschaft.
Nein, das habe ich nicht geschrieben oder gemeint. Und ich denke nicht, dass unsere Gesellschaft irgendwie schlechter ist, als frühere, ganz im Gegenteil. Das ist eher ein Wahrnehmungsproblem, bzw. ein Problem, Gefahren intuitiv richtig zu gewichten. wie @Thaddeus schon richtig ausgeführt hat.

Ich halte Deine allgemeine Gesellschaftsschelte für nicht richtig.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:43
Ein Faktor ist allerdings anders: Die Überflutung mit Daten. Das stellt einen neuen Anspruch an Eltern. Früher war es hart, an die richtigen Daten zu kommen, heutzutage ist das leicht, dafür ist es schwer, den ganzen Datenmüll aus seinem Leben herauszuhalten.


melden
Anzeige
Wortdieb
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

07.10.2016 um 15:43
@kleinundgrün
In Bezug auf das "aufeinander achten" überhaupt ein achtsamer Umgang mit- und untereinander - da werde ich fast täglich vom Gegenteil überzeugt. Vielleicht isses auch ein regionales Problem.


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt