Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

975 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Erziehung, Ohrfeige
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:10
@dasewige
@hashsmoke

Also tut mir leid, aber wenn du eine Backpfeife mit einem "Schlag" durch eine geballter Faust gleichsetzt, dann dürften bei dir alle Definitionen inneinander verschwimmen und keine klaren Grenzen da sein.

Mit deinen Ansichten würde jede zweite Partnerschaft unter einem Gerichtsurteil stehen.

Soll ich als Mann die Polizei anrufen, wenn ich eine Ohrfeige bekomm von meiner Frau, Freundin, etc.? Das kostet mir nur ein lächerliches Schmunzeln.

Und ich wiederhole es nochmal:
Bei Kleinkindern, die eine solche Tat selbstverständlich nicht deuten können, bin ich absolut dagegen, aber bei Teenagern, auch wenn es nur einmal in der ganzen Erziehung vorkommen sollte, finde ich es in diversen Situationen angebracht, weil es einfach aussagekräftiger ist als jede Standpauke. Mein Freund und ich haben wirklich nicht oft eine typische Mama-Backpfeife bekommen, aber wenn, dann war die Lehrreicher als jedes hingezogene Verbot und jede unendliche Diskussion.
Vielleicht solltest du dir die Situation von meinem Freund nochmal durchlesen. Heute sieht er es genauso wie seine Mutter damals und er selbst meint er hat es verdient und sich schon dafür sogar bedankt.

Aber ja... in deiner Welt steckt man solche Mütter wohl gleich in Untersuchungshaft, weil man mit einer liebevollen (von Schmerzen keiner Spur) Ohrfeige gleich zwei Dinge auf unmissverständliche Art klarmacht. Nämlich dass man als junger Mann ruhig diverse Sachen anstellen kann und die eigene Mutter dahinter steht, und dass man aber gleichzeitig dazu stehen muss was man angestellt hat und seinen Eltern nicht in's Gesicht lügt.


melden
Anzeige
hashsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:23
Redox schrieb:Also tut mir leid, aber wenn du eine Backpfeife mit einem "Schlag" durch eine geballter Faust gleichsetzt, dann dürften bei dir alle Definitionen inneinander verschwimmen und keine klaren Grenzen da sein.
Es geht um den Schmerz, nicht die Art und Weise, wie er zugefügt wird.
Redox schrieb:Soll ich als Mann die Polizei anrufen, wenn ich eine Ohrfeige bekomm von meiner Frau, Freundin, etc.?
Kannst du machen, wenn du willst.
Es gibt da einen Unterschied, ob ein kleines Kind geschlagen wird oder ein erwachsener Mann.
Im schlimmsten Fall wird das Kind traumatisiert und leidet sein restliche Leben unter einer Angststörung,
kann seinen Eltern nicht mehr vertrauen, bekommt Aggressionen etc.

Was Teenager angeht, ich würds ebenfalls lassen... außer vielleicht, wenn das Kind seine Eltern
bestohlen hat, da würde ich evtl. auch ne Ausnahme machen :D
Redox schrieb:Vielleicht solltest du dir die Situation von meinem Freund nochmal durchlesen. Heute sieht er es genauso wie seine Mutter damals und er selbst meint er hat es verdient und sich schon dafür sogar bedankt.
Okay, hol ich gleich nach^^


melden
hashsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:24
Redox schrieb: liebevollen (von Schmerzen keiner Spur) Ohrfeige
Also das ist dann aber eher fest streicheln oO :D


melden
hashsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:28
@Redox
Okay, verstehe. Lügen ist auch so ne Sache. Ohrfeigen für Diebstahl und Lügen ab 12 :D


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:31
@hashsmoke

Nochmal... eine Ohrfeige kann auch so ausgeführt werden, sodass nicht die ganze Wange rot anschwillt.

Niemals würde ich meinem Kind durch zugefügten Schmerzen etwas beibringen wollen... aber eine liebevolle ausgeführte Backpfeife hat in der richtigen Situation hat für das Kind viel mehr aussagekraft als nur ein "Aua".

Aber es kotzt mich einfach an, dass man schwer körperlich misshandelte Kinder mit jenen gleichsetzt, die eine "verdiente" und "sinnvolle" Backpfeife bekommen....irgendwo muss man doch eine Grenze ziehen und die verschiedenen Stufen einzig definieren.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:31
Gewalt ist immer ein schlechter Ratgeber. Wer Wehrlose schlägt ist asozial. Der Staat hat übrigens die Züchtigung vor einigen Jahren untersagt. Daher stellt sich diese Frage erst gar nicht. Wer schlägt ist kriminell und soll angezeigt und bestraft werden. Wer zuschaut ist ebenso kriminell.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:34
Gesetzlich erlaubt ist Gewalt überhaupt nur in Gefahrensituationen. Ein nachträgliches Bestrafen mittels Gewalt ist selbst bei Gefahren verboten. Und Gewalt definiert nicht nur körperliche Gewalt, sondern auch psychische Gewalt, zB an übermäßiges Anschreien und Zusammenfalten.

Auch eine ganz einfache Ohrfeige oder ein Klaps auf den Po sind per Gesetz verboten. Das ist aber eine gesellschaftliche Akzeptanzfrage, da es in der Regel und bei Einmaligkeit strafrechtlich nicht verfolgt wird, um die Eltern nicht zu kriminalisieren.

Dennoch sollte man sich mal überlegen, wie man reagiert, wenn das Kind der Mutter eine Ohrfeige gibt, zB weil das Essen nicht schmeckt? Schlägt man dann das Kind, weil es die Mutter geschlagen hat?
Genauso ist es mit Ohrfeigen bei Lügen oder wenn das Kind nicht hört → Schlagen ist keine Lösung, auch nicht das ständige Verharmlosen als Ohrfeige oder Klaps. Wer ein Kind oder überhaupt einen Menschen ohne Not (Gefahr) ins Gesicht schlägt, der ist mMn. überfordert und geistig minderbemittelt. Ob die Methode im Einzelfall mal erfolgreich war spielt da gar keine Rolle.


melden
hashsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:36
Redox schrieb:eine liebevolle ausgeführte Backpfeife
Also ich habe nie jemanden gebackpfeift wäre interessant, zu wissen, ab welcher
Intensität die Backpfeife nicht mehr liebevoll ist und wie man das messen kann. :D
Vielleicht sollte man das in Joule messen "Joule, wird diese Einheit heute für alle Energieformen
verwendet, also auch für die Arbeit und Wärmemenge."
Redox schrieb:"verdiente" und "sinnvolle" Backpfeife bekommen
Gibt halt Eltern, die "verdient" und "sinnvoll" als Rechtfertigung nutzen, um Frust abzubauen,
indem sie ihre Kinder liebevoll Schlagen.^^


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:39
Redox schrieb:Mein Freund und ich haben wirklich nicht oft eine typische Mama-Backpfeife bekommen, aber wenn, dann war die Lehrreicher als jedes hingezogene Verbot und jede unendliche Diskussion.
Lehrreich?

Was hast du denn gelernt?
Dass man Stärkeren besser nicht wiederspricht, weil man sonst auf die Fresse bekommt.
Das lernt man aber schon auf dem Schulhof dafür braucht man von den Eltern nicht auch noch in die Fresse zu bekommen.
Redox schrieb:Niemals würde ich meinem Kind durch zugefügten Schmerzen etwas beibringen wollen... aber eine liebevolle ausgeführte Backpfeife hat in der richtigen Situation hat für das Kind viel mehr aussagekraft als nur ein "Aua".
Du lügst dir prächtig in die eigene Tasche.

Entweder ist es eine Backpfeife, dann tut es auch weh.
Oder es tut nicht weh, dann ist es keine Backpfeife sondern die Wange gestreichelt.

Eine Backpfeife hat für das Kind gar keine Aussagekraft.
Es ist nur der Beweis dafür, dass die Mutter/der Vater die Nerven verloren hat und am Ende seines Lateins war.

Sein Kind zu schlagen ist nichts anderes als ein pädagogisches Armutszeugnis.


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:39
Da kommen sie jetzt wieder alle hervorgekrochen die Forumhelden mit ihren gesetzlichen Paragrafen... selbst vermutlich alle Kinderlos und fern von jeglicher Veranwortung.

Als ob der Staat auch nur annähernd irgendetwas zu einer Erziehung beitragen kann und möchte mit seinen Gesetzen. Unsere Gesetze sind sowieso ein Witz und oftmals mehr Täter- als Opferschutz... aber ich schweife zu sehr ab.

Ich hab meinen Standpunkt klargemacht und erläutert....das kann jeder auf den vorherigen Seiten nachlesen... ich überlasse euch jetzt euren andersdenkenden Bashing und verabschiede mich von diesem Thread.
Ihr vorbildhaften Staatsmänner ohne jeglichen Leichen im Keller.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:40
@Redox
Du solltest Dir ein paar Fragen beantworten:

- Wenn "liebevolle Backpfeifen" geeignet sind, um irgendwas zu lernen ... warum sind sie dann nicht erlaubt, um Schüler zur Raison zu bringen, im Umgang mit Partnern oder jüngeren Kollegen?

- Warum solltest Du ausgerechnet die Dir gegenüber wehrlosesten Personen, die Dich bedingungslos lieben, körperlich angehen dürfen?

- Oder ist es einfach umgekehrt so: "Weil ich es kann (wenn ich nicht allzu fest zuschlage)"?
"Weil ich ein Ventil habe, das mir Erleichterung verschafft"?
"Weil für mich damit die Krise aus der Welt ist, ist mein Kind danach auch sofort ruhig"?

- Erzieher und Erzieherinnen müssen täglich mit einer Horde Kinder klar kommen und schaffen das ganz ohne Backpfeifen, egal wie liebevoll. Meinst Du, dass sie mit Backpfeifen einen besseren Job machen würden?


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:41
Redox schrieb:Da kommen sie jetzt wieder alle hervorgekrochen die Forumhelden mit ihren gesetzlichen Paragrafen... selbst vermutlich alle Kinderlos und fern von jeglicher Veranwortung.
Oh, ich habe zwei Kinder und mir ist vor ein paar Jahren auch schon mal die Hand ausgerutscht und es gab eine Ohrfeige oder Schläge auf den Hintern.

Aber ich versuche nicht mir das schön zu reden.

Das war nichts weiter als ein Kontrollverlust und pädagogisches Versagen.
Redox schrieb:ich überlasse euch jetzt euren andersdenkenden Bashing
Na, das Diskutieren hast du mit den Backpfeifen aber nicht gelernt..............


melden
Redox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:44
@groucho
Sag das mal nicht zu laut,
@stephansagt ist dir sonst auf der Lauer.

Ich brauche nichts schön reden. Ich habe meine zwei Ohrfeigen in der Erziehung auch bekommen und jede einzelne hat mir etwas bewusst gemacht und war von einer Sinnlosigkeit weit entfernt. Und Himmel ich bin sogar froh dass ich sie bekommen habe.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 13:49
Ich weiß nicht, ob ich meine Kinder schlagen würde, wahrscheinlich eher nicht und wegen Dummheit auf keinen Fall. Höchstens in Ausnahmefällen, wenn das Kind sehr frech ist, um seinen Willen zu brechen.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 14:12
KillingTime schrieb:Ich weiß nicht, ob ich meine Kinder schlagen würde, wahrscheinlich eher nicht und wegen Dummheit auf keinen Fall. Höchstens in Ausnahmefällen, wenn das Kind sehr frech ist, um seinen Willen zu brechen
Das Ziel von Erziehung ist es, den Willen zu brechen??? Die Begründung macht mir Angst.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 14:17
Thaddeus schrieb:Das Ziel von Erziehung ist es, den Willen zu brechen???
Manche Menschen sind offenbar gewillt, willenlose Untertanen zu erziehen. Notfalls mit Gewalt.


@Redox

Um meine drei Kinder gewaltfrei zu erziehen, brauchte ich keine Paragrafen. Da genügte mir der sogenannte "gesunde Menschenverstand", der einem zivilisierten Menschen eigentlich sagt, dass man Wehrlose nicht schlägt.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 14:20
@KillingTime
Meine Erziehungs-Ohrfeigen habe ich alle für "sehr frech" kassiert, und du kannst mir eines glauben: ich habe null und gar nix daraus gelernt. Ich habe mich nämlich aus meiner Sicht in der Situation nicht als frech, sondern als ehrlich empfunden und gefühlt diese Ohrfeigen zu Unrecht kassiert.


melden

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 14:22
Loyalität durch Verständnis ist mir lieber als Angst vor Ohrfeigen. Angst ist ungleich Respekt.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 14:24
@Thaddeus

Erziehung hat immer irgendein Ziel. Zum Beispiel, dass das Kind lernt, Dinge zu tun oder zu unterlassen. Bis zu einem bestimmten Alter kannst du mit dem Kind keine tiefschürfenden metaphysischen oder philosophischen Gründe erörtern, sondern das Kind hat zu tun oder zu lassen, was die Eltern anordnen.


melden
Anzeige

Kindererziehung: Ohrfeige noch gerechtfertigt?

08.10.2016 um 14:26
KillingTime schrieb:um seinen Willen zu brechen
Da wird mir immer ein bisschen schlecht, wenn ich das lese. Der Ansatz ist sogar bei der Erziehung von Hunden und Pferden aus der Mode gekommen. Zum Glück.

Du meinst, man kann Kindern erst dann was erklären, wenn sie Abi haben?
:note:


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt