Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

12.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Respekt, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

25.01.2011 um 19:09
@Mona-Lina
Zitat von Mona-LinaMona-Lina schrieb:Wenn dir dein blutiges Steak so gut tut,warum bist du dann so unentspannt???
Hihi, gut gefühlt und in die Komfort-Zone getroffen....wie die Antwort belegt!


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

25.01.2011 um 23:38
Ok, dann noch ein Versuch einer Beteiligung bei dieser Diskussion.

Warum sollte man Vegetarier respektieren?
Schauen wir doch mal unsere Umfrage an:
Die meisten Stimmen erhielt "Sie zeigen, dass alternative Lebensweisen möglich sind".

Was ist eigentlich mit "alternative Lebensweise" gemeint?
Es wurde oft das Thema Übergewicht angesprochen, aber Übergewicht und Fleischkonsum stehen nur bedingt direkt in einem Zusammenhang.
Die Statistik sagt unübersehbar, dass sich der Fleischkonsum pro Kopf im Schnitt stark erhöht hat.
Aber die Statistik sagt gleichzeitig, dass "nur" 40% der Nahrungsenergie durch hauptsächlich tierische Fette kommen.
Man darf dabei nicht unterschlagen, dass weitere 40% durch minderwertige Kohlenhydrate, wie zum Beispiel Industriezucker, entstehen.
Vegetarismus schützt also auch nicht vor Milka, Coca Cola oder diversen Chipssorten.
Ebenso wird unachtsam zur Geschmacksverfeinerung auf zuckerreiche/n Ketchup/Mayonnaise bzw. Salatdressings zurückgegriffen.
Den Zucker darf man einfach nicht übersehen, wenn wir von "falscher" Ernährung sprechen.
Ebenso schützt fleischlose Nahrung nicht vor Bewegungsmangel.
Dann sagen Studien, dass ca. ein Drittel der Übergewichtigen durch ihre Gene daran leiden, weil der Grundumsatz zu einem gewissen Teil genetisch festgelegt wird. (Sprich: Gleiche Kalorienzufuhr wirkt sich anders auf das Gewicht aus.)

Ein weiterer Punkt ist die Psyche (, diesen Aspekt trage ich von meiner Seite wertungsfrei vor).
Es ist eine psychische Belastung, wenn man sein Essverhalten permanent bewusst kontrolliert.
In extremen Fällen sorgt das schnell für Magersucht.
Ebenso sind Diäten eine psychische Tortur, weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist.
Gänzlich auf ein Nahrungsmittel zu verzichten misslingt dementsprechend den meisten.
Diesen Druck kann man lindern, indem man zwar nicht vollkommen auf eine gewisse Kontrolle verzichtet, dabei aber eine gewisse Lockerheit an den Tag legt.
Ein Stück (und ich meine wirklich nur ein Stück) Schokolade kann ein wahrer Geschmacksorgasmus werden, solange man in Maßen konsumiert und es entlastet die Psyche.
Dementsprechend sollte man auch zwischen einem gelegentlichen gut gemachten Steak und 4mal die Woche Resteessen bei McDonalds unterscheiden.

(zur Vollständigkeit, Informationsquellen waren http://www.sellpage.de/adipositas/frset_ursachen.htm
und dort der Verweis auf
Hauner, Dagmar und Hans Hauner. Leichter durchs Leben: Ratgeber für Übergewichtige. Stuttgart: Georg Thieme Verlag, 1996)

Kommen wir zur Eingangsfrage zurück - wo kommt der Respekt her?
Wie ich schon sagte, wer nicht ohne Fleisch aufgewachsen und nun eine Totalumstellung schafft, der verdient Respekt für seine Psyche, weil sich Parallelen mit Entzugserscheinungen ziehen lassen können.
Ansonsten muss man aber auch einsehen, dass zu einer gesunden Ernährung noch etwas mehr gehört als lediglich der Verzicht auf Fleisch.


Damit kommen wir zu Platz 2 der Umfrage: "Sie treten für die Rechte der Tiere ein"
Hierbei würde ich gern differenzieren.

Das Argument für Vegetarismus im Sinne der moralischen Frage "Darf ich etwas essen, was einmal gelebt hat?" ist ohne Einwände anzunehmen, zu akzeptieren und als Teil einer jeden individuellen Persönlichkeit auch zu respektieren.

Betrachten wir noch eben die "Rechte der Tiere" im Kontext der Massentierhaltung.
Soweit mir bekannt ist gibt es dafür keine gesetzliche Regelung. Und das ist eine Schweinerei.
Wir halten 21 Hühner pro Quadratmeter und saufen Kuhmilch, dass die Euter eitern (sinngemäß von "Hagen Rether" übernommen).
Das wiederum hat nichts mehr mit persönliche Freiheit zu tun.
Massentierhaltung ist ein Teil des Kapitalismus - von allem immer mehr, bei weniger Aufwand.
Das System kann irgendwann nicht mehr funktionieren bzw. sehen wir ja was aus dieser Philosophie geworden ist.
Tiere werden achtlos wie Klopapier behandelt und das ist normalerweise für einen aufgeklärten Menschen im 21. Jahrhundert keine vertretbare Philosophie.
Gesetze müssen her, Fleisch muss scheinbar rationiert werden und Tiere sollten wieder wenn überhaupt maximal den natürlichen Eigenbedarf decken.

Ich schweife aber mehr oder weniger unfreiwillig vom Thema ab - aber diese Unterscheidung gehörte da meiner Meinung nach hin.


Fazit: Reden wir beim Vegetarismus als eine Philosophie der persönlichen Freiheit, dann muss das jeder akzeptieren.
Jedoch sollte sich jeder erst einmal bewusst machen, was er als persönliche Freiheit ansieht und ob die persönliche Definition dem allgemeinen Begriff gerecht wird.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

25.01.2011 um 23:59
"Sie treten für die Rechte der Tiere ein" klickte ich gerade an.

Denn ich finde diesen Punkt sehr wichtig.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

26.01.2011 um 20:57
Zumindest kann ich bei einem Vegi mir sicher sein, dass er mir nicht das letzte Stück Fleisch aus den Händen reißt. :)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 08:36
"Sie treten für die Rechte der Tiere ein" - die der Pflanzen hingegen sind ihnen scheissegal. Vermutlich, weil eine Kartoffel nicht so niedlich ist wie ein Karnickel.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 09:41
@Tyranos
:D

@Doors
sie gibt beim schälen keinen ton von sich - jedenfalls keinen hörbaren

und letztlich bewirkt diese fleischlose lebensweise nicht das verbot der massentierhaltung oder der überfischung

für mich als käufer ist es momentan einfach, weil es bei uns eben auch die "wahl" gibt - sprich ich muss nicht das abgepackte fleisch aus der kühltheke im supermarkt kaufen
ich gehe zum fleischer und weiß woher der sein fleisch bezieht

andere regionen oder in den großstädten gibt es wohl kaum die wahlmöglichkeit


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 09:48
@kiki1962


Auch in Grossstädten kannst Du Biofleisch beziehen oder Dich einer "Rindergilde" o.ä. anschliessen, bei der Du Deine Kuh noch persönlich kennst, bevor sie als Steak auf dem Teller landet. "Hallo Berta, Mensch, bist Du braun geworden! Und so zart!"

Man kann natürlich auch prima damit leben, nur hin und wieder Fleisch zu essen. Mich nerven nur die Dogmatiker, die mich mit Gewalt zu irgendwas bekehren wollen, weil sie ihren individuellen Lebensstil zum allgemeingültigen Gesetz erheben wollen.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 09:52
@Doors
schon erstaunlich - einerseits machen sie sich eventuell stark für tierschutz, anderseits beschimpfen sie lautstark die leute als mörder und werden z.t. auch aggressiv

ich als mensch gehöre genauso respektiert wie das liebe vieh


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 10:00
@kiki1962

Erinnere Dich an den Aufreger des Sommerloches - die balkanische Hundeertränkerin. Als damals eine bayrische Schülerin als angebliche Welpenmörderin auf Facebook geoutet wurde, musste ihre Familie mit ihr abtauchen und stand unter Polizeischutz wegen massiver Morddrohungen. Dergleichen las sich u.a. auch in diesem Forum.

Tierliebe und Menschenhass gehen oft gern Hand in Hand, wie wir nicht erst seit Vegetarier AH und seinem Hund Blondi wissen.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 10:07
einzelfälle - paar wenige, die sich so überdreht geben

meine ich, denn jene die ich kenne und bei uns zu gast sind (darunter auch veganer) sind umgänglich

und ich brauch mich auch nicht zu schämen, dass mein kühlschrank leckere wurst und käse "beherbergt"


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 10:09
@kiki1962


Stimmt, Veganer fressen einem nicht den Kühlschrank leer. Höchstens die Blumentöpfe.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 10:13
@Doors
:D ja - schade, dass sie nicht die wiese mähen


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 10:44
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:"Sie treten für die Rechte der Tiere ein" - die der Pflanzen hingegen sind ihnen scheissegal. Vermutlich, weil eine Kartoffel nicht so niedlich ist wie ein Karnickel.
Das stimmt nicht ganz: -Denn: -50% der Weltgetreideernte und 90% der Weltsojaernte zum Mästen der Tiere! Quelle:- www.ProVegan.info
Zitat von DoorsDoors schrieb:Auch in Grossstädten kannst Du Biofleisch beziehen oder Dich einer "Rindergilde" o.ä. anschliessen, bei der Du Deine Kuh noch persönlich kennst, bevor sie als Steak auf dem Teller landet. "Hallo Berta, Mensch, bist Du braun geworden! Und so zart!"
Und bei welchem Schlachthof, landet die Bio - Kuh?
> Beim gleichen, wie die misshandelte, gequälte Kuh!
>Und das Leid der Tiere nimmt kein Ende...selbst im Tod nicht!
>Industrielle Schlachtung, teilweise ohne Betäubung.
Zitat von DoorsDoors schrieb:Tierliebe und Menschenhass gehen oft gern Hand in Hand
Dazu: -1.000.000.000 Menschen hungern, jeden Tag sterben 43.000 Kinder an Hunger.

Weil:50% der Weltgetreideernte und 90% der Weltsojaernte zum Mästen der Tiere! Quelle:- www.ProVegan.info

Die Produktion von 1kg Fleisch verbraucht ca. 10-20 Tonnen Wasser und produziert,
Unmengen von Gülle.


Meine Meinung: - jeder sollte und darf für sein eigenes Handeln, die Verantwortung übernehmen!
Ich kann die " Fleischeslust" durchaus nachvollziehen....und respektiere dies!

Was ich nicht so nachvollziehen kann, ist der Umgang...bezüglich dieser Thematik!
Zitat von DoorsDoors schrieb:Stimmt, Veganer fressen einem nicht den Kühlschrank leer. Höchstens die Blumentöpfe.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ja - schade, dass sie nicht die wiese mähen
>Das hat mit respektvollem Umgang nicht viel gemeinsam.... @kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:einzelfälle - paar wenige, die sich so überdreht geben
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich als mensch gehöre genauso respektiert wie das liebe vieh
Kleiner Tipp....Vegetarier/Veganer sind Menschen...oder Tiere!


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 10:56
@Tara
es ist richtig was du schreibst, und auch leute die fleisch essen, sind sich dessen bewusst, was auf dieser welt passiert

"we feet the world" eine dokumentation, die unter die haut geht

"bewusst" handeln heißt für mich, genau das im blick zu haben -

alles, sei es monokulturen, sei es genmanipulierte pflanzen dient nicht dazu, dass die hungernden auf dieser welt keinen mehr erleiden müssen

rücksichtslose ausbeutung von natur und missachtung jegliche landwirtschaftliche traditionen in den regionen werden mit füßen getreten

auch wir "fleischfresser" kennen die problematik bei allen produkten übrigens, die wir in den warenkorb legen

und es ist klar, dass nestle, coca-cola, mcdonald u.v.a.m. nicht in den korb gehört

@Tara
ich entschuldige mich, das mit der wiese hätte ich mir sparen können, aber ursprünglich war das ein spruch eines unserer freunde, der nicht alle pflanzen als "verträglich" auf dauer einstufte :D


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 11:07
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich entschuldige mich, das mit der wiese hätte ich mir sparen können,
Wie könnte ich mich dieser entziehen? Dein Beitrag war sehr entwaffnend! :)
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:"we feet the world" eine dokumentation, die unter die haut geht
> Sehr sehenswert und sollte zum hinschauen anregen!

LG


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 11:11
@kiki1962


"feed" heisst füttern bzw. ernähren.

"Feet" hingegen sind Füsse, d.h. die Welt kann uns mal an die Füsse fassen.

(Ein kostenfreier Service Ihres Besserwessis) :D


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 11:15
@Tara
für mich gelten solche reportagen, dokumentationen nicht nur als "informationsquelle", sondern auch als grundlage für proteste, für beteiligungen an veranstaltungen für eine andere agrarpolitik usw.

z.b. biosprit für den urwälder abgeholzt werden müssen, ist nicht die option . . .

eigentlich gehört solches bildmaterial in die schulen - "lila kühe" aus denen schokolade läuft gibt es nicht . . .

aufklärung ist gefragt und bildung hat auch was mit aktuellen themen zu tun, es nützt nichts die photosynthese zu lernen, wenn die kinder nicht die bedeutung von pflanzen für uns als menschen begreifen und wenn ihnen die "neue" entwicklung mit ihren negativfolgen nicht vorgeführt werden

das kind ist auch immer der zukünftige kunde und sollte schon früh begreifen, dass er in der pflicht steht


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 11:16
@Doors
danke - tippfehler meinerseits -


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 11:17
man sollte denke, ich alle menschen, egal was sie machen respektieren, sofern sie es mit einem gutem willen machen...


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

27.01.2011 um 11:25
"ich alle menschen, egal was sie machen respektieren, sofern sie es mit einem gutem willen machen..."

Ich fürchte, es gibt genug Verbrecher, die der Meinung sind, sie täten das, was sie tun, mit "Gutem Willen" und in guter Absicht - vom Ritualmörder bis hin zum Selbstmordattentäter..


melden