Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

12.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Respekt, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 15:46
@gastric

Meistens Käse, Quark, Tomaten, Gurken, Zwiebeln. Manchmal Eier und ganz selten ein leckeres Tatar.
Die Wurst kann ich hier eher nicht so empfehlen.
Das hat aber regionale Gründe. :troll:
Knoblauch auf knusprige Brotscheiben.

Verstehe ich deine Frage also richtig wenn ich folgende Fragen stelle?

Wir sollen also komplett auf Wurst und Wurstaufstriche verzichten?
Selbst wenn das Ganze vom Metzger des Vertrauens, wahlweise auch vom Bauernhof des Vertrauens kommt?


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 15:51
@Thalassa
Meine frage bezog sich nicht direkt auf gegrilltes sondern eher darauf, ob du dann statt was weiß ich hühnchen auf einmal schwein kaufst, weil du nen steak aufm grill siehst ... so irgendwie xD

@Serpens
Ähm nee verstehst die frage nicht richtig ^^ Die frage ging eher in richtung: Ist es der typische (meist tierische) brotbelag oder auch die eher "unbekannten veganen" wie eben pilzpasteten und dergleichen.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 15:54
@gastric

Mein Eßverhalten hat nichts mit irgendwelcher Werbung und dergleichen zu tun, mit Gegrilltem oder irgendwelchen Sonderangeboten und dergleichen schon garnicht - im übrigen: weißes Fleisch esse ich nie mit, das gibts nur für Mann und Hund - dann lebe ich gerne mal "fleischlos" oder von Käsestullen :D .


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 15:56
@gastric

Ah, dann hab ich dich tatsächlich Falsch verstanden. ^^

Nein, es geht mehr in die Richtung Tomatenbrot, Gurkenbrot und wenn vorhanden, ein leckerer Käse oder Quark.
Na klar haben wir auch Marmelade, Honig und Pflaumenmus im Haus.

Edit: Ich hatte mal diese veganen Brotaufstriche versucht. Meins war es irgendwie nicht.
Vielleicht wage ich mich aber mal, in einem Selbstversuch, an die Herstellung eines ähnlichen Belages.

Da gibt es richtige Phasen in denen ich diese eckigen Vollkornbrote futter, mit Tomaten oder Gurke als Belag. Und nichts anderes.
Wurst muss nicht immer sein, auch wenn ich Leberwurst (sofern sie aus meiner Heimatregion stammt) oder thüringer Gehacktes natürlich nicht verschmähe.

Mir drängt sich natürlich auch schon seit längerem der Gedanke auf, wie wohl der Wurstkonsum wäre, würde ich noch in meiner alten Heimat leben.
Vermutlich würde sich da aber auch nicht viel ändern.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 16:57
@gastric
von welcher Kampagne redest Du eigentlich die ganze Zeit, kannst Du mal Beispiele bringen?Ich erinnere mich an keine Fleischkampagne


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 17:13
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Da ich aber als Student naturgemäß sehr viele Hipster kenne, weiß ich, dass ne Menge auch dabei bleiben :p
Die Frage ist nun, wie lange bleiben sie dabei? ;)
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dass du viele Junge Menschen siehst die alles andere als Vegan leben heißt doch nicht, dass die anzahl der veganen jungen menschen nicht steigt.
Das mag ja nun sein, aber die Frage ist und bleibt, wie lange das ein junger Mensch durchzieht, denn oft genug ist es nur eine "Phase" und man bleibt nicht dabei. Spätesten dann, wenn man eine Familie gründen möchte, steigen die meisten dann doch lieber wieder um auf Mischkost oder Vegetarisch. Eine vegane Ernährung bei Kleinkinder und für Schwangere ist nämlich weniger empfehlenswert.
Und bei deiner Auflistung fehlt natürlich auch der Anteil an jungen Menschen, die sich eben nicht vegan ernähren.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Allein durch die stetig steigende Anzahl Vegetarier wird es immer mehr veganer geben, da die meisten veganer vorher Vegetarier waren.
Also die meisten Vegetarier bleiben dabei, die werden nicht vegan, so meine Erfahrung. Aber wir werden ja sehen. :)
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Gerade dadurch, dass immer mehr leute sehen, vegan kann lecker und gesund sein, wird die anzahl natürlich steigen.
Nun, das denke ich eher nicht. Natürlich sind vegane Gerichte auch lecker, aber das wird nicht der Grund sein, warum man sich für Veganismus entscheidet. Ich denke ein bewusster Konsum von Fleisch wird die Folge sein, aber der komplette Verzicht eher weniger. Es ist ja auch zu begrüßen, das man wieder auf Qualität wert legt und bewusst konsumiert, von daher ist die momentane vegane Bewegung nicht schlecht, aber ich glaube nicht das es dazu führen wird, dass Menschen vegan werden, dann wohl eher vegetarisch.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 17:15
@Tussinelda
"fleisch ein stück lebenskraft" und die letzte, an die ich mich erinnere "fleisch bringts". Sind zumindest die beiden werbekampagnen, die mir persönlich in erinnerung geblieben sind.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 17:18
Spinat wurde aber auch mal als das Powermittel schlechthin angepriesen.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 17:20
@CosmicQueen
Jop wurde auch mal bzw wird von einigen heute noch gern an die kleinen verfüttert ^^
Edit: also übermäßig ..... moahr jetz spinat ._. hört auf damit xD


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 17:22
@gastric
Du redest also von einem oder zwei Werbeslogans, einer davon von der CMA, den irgendwie sowieso niemand mitbekommen hat? Das hat unseren Fleischkonsum verändert? ich bitte Dich.....denk mal an alle Slogans, Nahrungsmittel betreffend, die es so gab, hat das nachhaltig den Konsum beeinflusst? Trinken alle Menschen mit roten Wangen Rotbäckchen? Nehmen wir alle nur noch Shamtu weil es Spannkraft ins Haar bringt? Das ist echt lächerlich, was Du erzählst, aber ich ess eh nur Fruchtzwerge, die sind nämlich so wertvoll wie ein kleines Steak *Augen roll*


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 17:23
@gastric
Ja mit dem einen Unterschied, dass Spinat anscheinend nicht so gut schmeckt. :D


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 17:31
@Tussinelda
Du bist nicht die zielgruppe für fruchtzwerge und bei shampoo kommt mir eher head and shoulders und schauma in den sinn. Aber "so wertvoll wie ein kleines steak" ist auch schön ;) wird da das wertvolle fleisch doch auch gleich noch mitbeworben ;)

@CosmicQueen
Ich find spinat super


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 17:35
@gastric
was ich damit aussagen wollte weißt Du genau.....es wird eben Werbung gemacht, für alles mögliche, übrigens auch für vegane Lebensmittel, die immer schon vegan waren, wo man jetzt aber noch zusätzlich Käufer animieren kann, wenn man es explizit fett drauf schreibt........was aber nicht gleichbedeutend ist, dass man deshalb den Konsum ändert........ich denke eine schöne Kampagne war der BSE Skandal......die war übrigens auch nicht nachhaltig, die Kampagne


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 17:35
@gastric
Ich mag auch Spinat, aber die meisten Kinder finden es nicht so toll. Da kann man viel erzählen das es gesund ist...


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 19:49
@gastric
Zitat von gastricgastric schrieb:Ich find spinat super
Wenn du wüsstest wieviele arme kleine Feldhamster ihre Heimat verloren haben aufgrund von Spinatanbau, wievielen armen kleinen Kaninchen der Bau zerstört wurde, wieviele Insekten vergiftet wurden.... Es ist schrecklich. Und vorallen Dingen vermeidbar!
Ist es wirklich zuviel verlangt auf Spinat zu verzichten?

Ich finde du solltest dich ein wenig schämen.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 20:05
@Tussinelda
Würde ich so nicht sagen. Seit BSE ist der pro-kopf-rindfleischverzehr jedenfalls im einstelligen kgbereich. 1999 warns noch um die 11kg mittlerweile irgendwas bei 9kg und zu bse zeiten wars nicht viel weniger. Ganz ist es nicht raus aus den köpfen, allerdings stark im unterbewusstsein.

@CosmicQueen
Liegt daran, weil der geschmack bei kindern auf süss und salzig getrimmt ist. Ist genetisch so ausgerichtet, da kinder viel energie brauchen und süsses nunmal meistens auch kalorienreich ist. Salzig steht bei geschmäckern an 2. stelle, da der körper nunmal ein gewisses salzniveau braucht. Spinat (oder vieles andere an gemüse) wird also bei kindern geschmacklich immer hinten anstehen, während zuckerzeugs und chips da eher präferiert werden. Dank unseren genen schmeckt uns ungesund besser als gesund und das ist bei kindern nochmal ausgeprägter als bei erwachsenen. Das ganze geht auf eine zeit zurück, als die nahrungsmittel nicht im überfluss vorhanden waren.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 20:09
@CosmicQueen
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Die Frage ist nun, wie lange bleiben sie dabei? ;)
Naja, lange schätze ich.
Wenn man sowas über nen Jahr lang macht hat man auch kaum noch verlangen danach abzubrechen im Normalfall.
Ich war doch schließlich auch an irgendeinem Punkt irgendein Hipster der damit angefangen hat.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Das mag ja nun sein, aber die Frage ist und bleibt, wie lange das ein junger Mensch durchzieht, denn oft genug ist es nur eine "Phase" und man bleibt nicht dabei. Spätesten dann, wenn man eine Familie gründen möchte, steigen die meisten dann doch lieber wieder um auf Mischkost oder Vegetarisch. Eine vegane Ernährung bei Kleinkinder und für Schwangere ist nämlich weniger empfehlenswert.
Und bei deiner Auflistung fehlt natürlich auch der Anteil an jungen Menschen, die sich eben nicht vegan ernähren.
Den kannste dir doch dabei denken, wenn du weißt, dass der Anteil der Veganer steigt.
Veganismus macht man selten Phasenweise, da fängt man meist mit Vegetarismus an und probiert es aus. Und dann nennt man sich auch meist noch nicht veganer, sondern versucht erstmal.
Bis man mal wirklich sagt 'ja ich bin veganer' vergeht eine gewisse zeit, das kommt dann wenn man mal mit leuten essen geht und dann eben sagt, dass man sich jetzt anders ernährt.
Und ab dem Punkt bleibt man dabei meist auch wenn man das ganze ein halbes jahr oder ein jahr durchzieht.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Nun, das denke ich eher nicht. Natürlich sind vegane Gerichte auch lecker, aber das wird nicht der Grund sein, warum man sich für Veganismus entscheidet. Ich denke ein bewusster Konsum von Fleisch wird die Folge sein, aber der komplette Verzicht eher weniger. Es ist ja auch zu begrüßen, das man wieder auf Qualität wert legt und bewusst konsumiert, von daher ist die momentane vegane Bewegung nicht schlecht, aber ich glaube nicht das es dazu führen wird, dass Menschen vegan werden, dann wohl eher vegetarisch.
Das wird aber ein Grund weniger sein, warum man sich NICHT für Veganismus entscheidet.
Weil dann nicht mehr das gerücht umgeht: als veganer kann man doch nur beilagen essen.


2x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 20:33
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Spinat wurde aber auch mal als das Powermittel schlechthin angepriesen.
Das war doch der Popey :D

Meine Tochter ist auch seit einigen Monaten nun schon Vegetarier :(

Ich kann es teilweise verstehen...ich esse auch nicht jeden Tag Fleisch .
Aber ich esse und koche doch damit... !
Da habe ich letzte Tage im TV einen Bericht gesehen ...wo jemand sagte ...""
"Wer Fleisch ist ...darf sich nicht ekeln,Hund ,Katze.Affe.. sonst was zu essen.Fleisch ist Fleisch...und Blut ist Blut"" .... Bringt mich zum Nachdenken.... !

Und dann die Geschichte ..die meine Tochter geschrieben hat ... :(
Ich habe vor 2 Tagen meine Hänchenkeule nicht essen können :(


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 20:48
@shionoro
@gastric
@CosmicQueen

Nur um euch einen Blick in die Welt meiner Tochter zu geben....
Sie hat früher gerne Schinken und Braten gegessen...und dann war es auf einmal vorbei.. :(

Das ist der Anfang von der Geschichte ...meiner Tochter ... :)

.....................................................................................
Der Text ist von meiner Tochter ..... sie würde nie wieder was essen was mal Augen hatte.... :) :)
.........................................................................................




Die Menschen waren schuld…

Zuerst einmal, ich bin ein Hund. Ein alter Rüde und ich werde bald sterben. Ich habe in meinem Leben viel durchgemacht. Doch bevor ich sterbe, möchte ich euch meine Geschichte erzählen.

Irgendwann im Jahre 1998 wurde ich in der Ukraine geboren. Meine Mutter war eine Strassen Hündin. Kein Mensch war bei der Geburt dabei, deshalb weiß ich kein genaueres Geburtsdatum. Ich hatte 6 Geschwister. Doch keiner von ihnen lebt mehr. Kein Mensch konnte bei der Geburt helfen. Daher sind 2 meiner 6 Geschwister bei der Geburt ums Leben gekommen. Ich hab meine Mutter gefragt ob wir alle am Leben bleiben. Sie hat es mir versprochen. Doch sie konnte ihr Versprechen nicht einhalten. Ich war mit meinen Geschwistern am Toben. Doch auf einmal versteckten wir uns alle im Gebüsch weil wir einen Schuss gehört haben. Meine Schwester wollte beweisen dass sie mutig war und stellte sich an die Strasse um zu sehen was da los war. Wir hörten noch ein Schuss und rochen Blut keiner mochte nachsehen was los war. Doch meine Mutter wollte wissen ob es ihr Welpe war der so nach Blut roch. Sie ging aus dem Gebüsch heraus und sah ihren Welpen auf der Strasse. Meiner Schwester wurde in den Kopf geschossen. Meine Mutter wurde rasend vor Wut. Sie sah den Menschen mit der Waffe und rannte auf ihn zu. Sie wollte ihn umbringen. Weil er ihren Welpen getötet hatte. Doch der Mensch war schneller und schoss auch ihr in den Kopf. Wir hatten jetzt keine Möglichkeit mehr an essen zu kommen. Wir mussten auf der Strasse nach essen suchen ( Überreste von erschossenen Tieren und Müll ). Mein Bruder weigerte sich davon zu essen. Er magerte immer mehr ab. Es war ein qualvoller weg bis er komplett Verhungert war. Leider war das Fleisch voll mit Keimen und meine 2 letzten Geschwister und ich infizierten uns mit einem schlimmen Virus. Meine Geschwister starben 2 Tage nachdem sie sich infiziert hatten. Ich habe gewusst dass es mir bald auch so gehen wird wie ihnen. Mit der Zeit wurde ich immer schwächer und schwächer. Eines Tages habe ich mich an den Straßenrand gelegt und auf den Tod gewartet.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Der Rest ist echt zu lang..... die ganze Geschichte steht in meinem Blog :)
Aber die meisten haben sie eh schon gelesen :) Ja so ist das mit einer Tochter :)


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:11
Zitat von IckebindavidIckebindavid schrieb:Wenn du wüsstest wieviele arme kleine Feldhamster ihre Heimat verloren haben aufgrund von Spinatanbau, wievielen armen kleinen Kaninchen der Bau zerstört wurde, wieviele Insekten vergiftet wurden.... Es ist schrecklich. Und vorallen Dingen vermeidbar!
Die süßen Feldhamster :cry:


@gastric
Aha, es steckt also in unseren Genen, dass wir nicht so auf Gemüse stehen, na dann...
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Naja, lange schätze ich.
Schätzt du also, aha...
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn man sowas über nen Jahr lang macht hat man auch kaum noch verlangen danach abzubrechen im Normalfall.
Soll aber einige Veganer geben die das getan haben, nur wird das selten zur Sprache gebracht und wenn, dann werden die Abbrecher von Veganern attackiert.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Den kannste dir doch dabei denken, wenn du weißt, dass der Anteil der Veganer steigt.
Veganismus macht man selten Phasenweise, da fängt man meist mit Vegetarismus an und probiert es aus. Und dann nennt man sich auch meist noch nicht veganer, sondern versucht erstmal.
Bis man mal wirklich sagt 'ja ich bin veganer' vergeht eine gewisse zeit,
Ja, bei vielen dauert das so lange, dass sie heute noch Vegetarier sind, obwohl sie vor 20 Jahren damit angefangen haben vegetarisch umzustellen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das wird aber ein Grund weniger sein, warum man sich NICHT für Veganismus entscheidet.
Weil dann nicht mehr das gerücht umgeht: als veganer kann man doch nur beilagen essen.
Also bei dem boom zur Zeit, müsste es eigentlich richtig krachen und Veganer wie Pilze aus dem Boden sprießen.
Dieser Attila Hildmann, hat doch 2013 allein 6 vegane Kochbücher rausgebracht. In zig Talk Shows seine Geschichte erzählt, wie er vom Fleischfresserspecki zum durchtrainierten Veganfeinschmecker wurde, also das Märchen vom Beilagenfresser ist ja nun schon lange überholt.

Wie sieht das eigentlich aus, meiden die Veganer eigentlich Gemüse aus ökologischer Landwirtschaft? Da wird ja noch mit Gülle gedüngt, das dürfte ja für Veganer problematisch sein.
Zitat von evadarnesevadarnes schrieb:Das war doch der Popey :D
Ja genau, dieser Popey, der wurde eigens dafür kreiert, damit die lieben Kinderlein mal Spinat essen, denn der bringt viel Power. Also könnte man hier auch sagen, dass das sozusagen eine Spinatkampangne war, trotzdem haben dann nicht urplötzlich alle Spinat gegessen. ;)
Zitat von evadarnesevadarnes schrieb:Meine Tochter ist auch seit einigen Monaten nun schon Vegetarier :(
Das ist doch ok, wenn sie das so möchte, dann lass sie doch. :)
Zitat von evadarnesevadarnes schrieb:Der Text ist von meiner Tochter ..... sie würde nie wieder was essen was mal Augen hatte...
Diesen Satz mit den Augen, habe ich schon hunderte male gelesen....


3x zitiertmelden