Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

12.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Respekt, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:16
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Diesen Satz mit den Augen, habe ich schon hunderte male gelesen....
Ja .... so ist es aber :) Ich hab auch gedacht der nächste MCBlöd ist unser...aber da gibt es ja auch Vegeburger..und wenn ich nun die neue Hipp Werbung sehe ..Babys werden auch Vegan :D :D


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:18
Zitat von evadarnesevadarnes schrieb:Babys werden auch Vegan
Also bist jetzt kenne ich das nur so, das diese Breikost für Babys hauptsächlich aus Gemüse und Obst besteht, also war die schon immer vegan. ;)


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:19
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Veganismus macht man selten Phasenweise, da fängt man meist mit Vegetarismus an und probiert es aus.
Die meisten Vegetarier und Veganer die ich kennengelernt habe, waren es nur phasenweise.
Oder nicht besonders konsequent, wie die Bekannte, die Vorträge über Massentierhaltung hält und dann im Restaurant Garnelen bestellt.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:19
@evadarnes
Die Geschichte deiner Tochter ist natürlich herzzerreißend, aber wie man ganz deutlich erkennt, werden die Tiere vermenschlicht.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:19
@CosmicQueen
Ja aber es wird seit neustem Werbung gemacht :D


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:20
@CosmicQueen
Wo das Wort Vegetarisch vorkommt :)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:21
@evadarnes
Ja, der "Vegan-Markt" boomt eben zur Zeit, da steigen viele ein um das große Geld zu machen. ;)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:21
@evadarnes
@CosmicQueen
Nudeln mit Tomatensauce sind auch vegan...


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:22
@CosmicQueen
Ja ...zur Geschichte meiner Tochter ...so ist Sie ,und du hast recht . Ich weiß es auch ..aber sie lässt sich nix sagen :(


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:23
@FF
Mir fallen zig Gerichte ein, die vegan sind. Eigentlich bin ich auch ein Teilzeit-Veganer, denn oft genug esse ich kaum tierisches..


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:24
@CosmicQueen
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Soll aber einige Veganer geben die das getan haben, nur wird das selten zur Sprache gebracht und wenn, dann werden die Abbrecher von Veganern attackiert.
Das ist jetzt halt auch eine reine Behauptung von dir.
Wurden heir schon leute angefeindet, weil sie sich nicht mehr vegan oder vegetarisch ernähren?
Nope.
Gibt Leute die sowas tun, klar, aber gibt es immer.
Gibt auch leute die schlecht über dich reden wenn du deine Religion wechselst, oder deine politische Ausrichtung.
Alleinstellungsmerkmal von veganern? Nope.
Wie gesagt, wer das ganze mehr als ein jahr oder so macht, für den ist das Routine.
Der denkt nicht 'oh mann ich hätte so gerne dies und das', sondern der hat neue Sachen für dich gefunden.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Ja, bei vielen dauert das so lange, dass sie heute noch Vegetarier sind, obwohl sie vor 20 Jahren damit angefangen haben vegetarisch umzustellen.
MAnche bleibeb Vegetarier. So what?
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Also bei dem boom zur Zeit, müsste es eigentlich richtig krachen und Veganer wie Pilze aus dem Boden sprießen.
Dieser Attila Hildmann, hat doch 2013 allein 6 vegane Kochbücher rausgebracht. In zig Talk Shows seine Geschichte erzählt, wie er vom Fleischfresserspecki zum durchtrainierten Veganfeinschmecker wurde, also das Märchen vom Beilagenfresser ist ja nun schon lange überholt.
Ist es nunmal nicht.
Oder ist Rassismus in unserer Gesellschaft überholt weil es Leute gibt die durch die Medien tingeln und dagegen sind?
Ich weiß doch selbst am besten, wie viele Leute mir davon erzählen wollen, das sich quasi nichts essen kann.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Wie sieht das eigentlich aus, meiden die Veganer eigentlich Gemüse aus ökologischer Landwirtschaft? Da wird ja noch mit Gülle gedüngt, das dürfte ja für Veganer problematisch sein.
Es gibt Leute die das tun, andere die das nicht tun.
Ich beispielsweise achte nicht darauf.
Da ist es aber halt auch schwierig zu beurteilen, was wirklich dann ein vernünftiges Produkt ist und wo nur viel Unsinn draufsteht.

Zu fokussieren ist dieses Problem, meiner Meinung nach, genau wie das Problem Knochenleim und ähnliches in Elektrogeräten, wenn man sich erstmal eine wirklich etablierte Lobby aufgebaut hat.

@FF
Zitat von FFFF schrieb:ncht folgen kann ich allerdings bei Honig und Milchprodukten aus artgerechter Haltung. Da werden Kühe gemolken, die mehr Milch produzieren, als ihre Kälber trinken können.
Ich esse honig, weil ich den verzicht für unsinnig halte, da ich nicht denke, dass bienen emotional leiden können. Würde ich also da bereits den einschnitt machen, müsste ich wohl auch auf pflanzen verzichten.
Man kann das sicher anders sehen, aber ich halte es für erwiesen, dass das Nervensystem der biene nicht komplex genug ist dafür, genausowenig wie das von pflanzen.

Es ist an sich kein Problem, wenn man nur die Überproduktion nehmen würde.
Wenn du jetzt ne Kuh hast auf der Weide und dann wenn die naturgemäß kalbt noch den rest abzapfst, alles klar.

Allerdings sind das eben sonderfälle, die niemals der Normalfall werden können, und auch eben nicht die norm oder sogar nur eine echte niesche sind.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:24
@FF
Du bist Süß..hatte ich heute noch :D


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:26
@FF

Konnte er denn begründen, warum er Garnelen aß?
Ich muss zugeben, dass unsere Erkenntnisse über die Leidensfähigkeit von weniger komplexen Tieren nicht groß genug sind.

Ich persönlich halte aber die Überfischung der Meere und deren Verschmutzung bereits für grund genug, auf meerestiere zu verzichten.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:26
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Eigentlich bin ich auch ein Teilzeit-Veganer, denn oft genug esse ich kaum tierisches..
Coole sache. Dann bin ich zwischen den Mahlzeiten ja auch veganer.. :D


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:30
@CosmicQueen
Also ich habe mal am Stück 3 Monate ohne Fleisch... und es ist mir besser gegangen... als danach..
Ich weiß es ...aber verzichten auf Gebratene Nudeln nur mit Rind ...und und ist schwer :(
Konnte ich nicht aber besser währe es :(


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:30
@shionoro
Also wird es von den Veganern doch eher abgelehnt, denn ökologische Landwirtschaft basiert ja eben auf die Natürlichkeit, das scheint Veganer ja nicht so wichtig zu sein, wenn sie auch dazu bereit sind auf Supplemente angewiesen zu sein.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:32
Was kann passieren, wenn man sich nur rein vegan ernährt? Es kann tz einem Vitamin B12 Mangel kommen. Dies ist vor allem für Kinder, die noch im Wachstum sind sehr gefährlich.

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40689/1.html


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:33
@CosmicQueen

Moment was wird eher abgelehnt?
Veganismus hat mit Natürlichkeit nix zu tun, das sage ich immer wieder. Ob man es natürlich mag oder nicht ist ne individuelle kiste.
Es gibt veganer die das super finden und andere die nicht darauf achten.

Supplemente zu nehmen muss auch nicht heißen, dass man nicht auf Natürlichkeit bedacht ist, das ist nunmal eine Notwendigkeit.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:33
@evadarnes
Es reicht schon wenn du den Fleischkonsum stark reduzierst, dazu musst du kein Vegetarier oder Veganer werden. ;)

@vincent
Nicht wenn du Lederschuhe trägst. ;)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

03.01.2014 um 21:34
@Ickebindavid
nö kein problem das wegzulassen ;) die 3mal im jahr, dies bei mir spinat gibt, fallen nicht ins gewicht :P Kommt btw von omas garten, und der wird nicht maschinell umgepflügt und auch nicht mit pestiziden behandelt. Den feldhamstern, maulwürfen und insekten gehts da garnichmal so schlecht xD

@CosmicQueen
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Aha, es steckt also in unseren Genen, dass wir nicht so auf Gemüse stehen, na dann...
Kinder ;) Der geschmack entwickelt sich. Kinder sind vorwiegend auf süss getrimmt, daher also vorwiegend das, was möglichst viel zucker enthält. In der natur wären das früchte und im supermarkt das süsswarenregal ;) Gemüse enthält meist bitterstoffe und die sind für kinder eher abstoßend ^^ Im erwachsenenalter relativiert sich das etwas. Da ist süss dann nicht mehr ganz so angesagt und bitter macht weniger aus. Ist auch der grund, warum man als erwachsener dinge mag, bei denen es einene als kind geschüttelt hat.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Also bist jetzt kenne ich das nur so, das diese Breikost für Babys hauptsächlich aus Gemüse und Obst besteht, also war die schon immer vegan
In letzterzeit mal die hipp-werbung gesehen? Sinngemäß: Kinder brauchen abwechslung, daher jetzt auch vegetarische menüs neu im sortiment. xD


1x zitiertmelden