Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

12.788 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Respekt, Vegetarier ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.07.2014 um 14:43
Keine Akzeptanz für Vögel wie dich ist ok. :D shionoro
Und ich dachte es sei nur den Veganern vorbehalten beim Thema persönlich beleidigend zu werden -.-

Naja, vielleicht muss ich meine Position doch nochmals überdenken das der Mensch zur Selbstreflektion fähig ist.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

07.07.2014 um 14:57
@babykecks

Darf ich also davon ausgehen, dass was vernünftiges zum Thema von deiner Seite aus nicht kommen wird?


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.07.2014 um 01:50
@babykecks
Du weißt selbst nicht so wirklich, was du eigentlich sagen willst, oder?

Vor ein paar Seiten hast du noch geschrieben
Der Unterschied ist der; Vegetarier müssen nicht wie Veganer die Inhaltsstoffe durchstudieren und auf das meiste verzichten. Wir unterwerfen uns nicht solchen radikalen Dogmen. Man kann echt alles übertreiben.

Edit: Nachzeug! Gut mal ab und zu Schoko aber meist Kekse aus dem Reformhaus (ob da was tierisches drin ist?) Vermutlich Milchpulver und Eigelb.....
Daraus geht für mich klar hervor, dass du dich nicht wirklich mit deiner Ernährung beschäftigst.
(Btw habe ich selbst vier Jahre lang vegetarisch gegessen und halte 80% pflanzlich da für eine extrem optimistische Einschätzung.)
Dann behauptest du aber witzigerweise
Zitat von babykecksbabykecks schrieb:Ich unterstütze aber keine Massentierhaltung
Wie kommst du zu dieser Gewissheit, wenn es dir schon zu aufwändig und "dekadent" erscheint, dir überhaupt durchzulesen, was du da eigentlich isst? Widerspricht sich irgendwie...
Zitat von babykecksbabykecks schrieb:Tja Leder wird nicht aus Massentierhaltung gewonnen, zumindest die Qualität was ich habe.

Lieber teurer als billig, dafür arbeite ich doch.
Also entweder hast du einen extrem lukrativen Job, oder eine sehr naive Vorstellung davon, wie Leder (auch teureres) produziert wird.
Ich persönlich befürchte letzteres.

Außerdem solltest du dich dringend mal informieren, was "Symbiose" bedeutet.
Nach deiner Definition könnte ich nämlich eben auch sagen, wenn ich mir Sklaven halten und denen was zu essen geben würde, wär das eine Symbiose.
Ist es aber nicht. Wenn effektiv nur eine Seite von einer Beziehung profitiert, nennt man das parasitär.

Nutztiere profitieren eindeutig nicht davon, von uns gehalten und ausgebeutet zu werden. Auch nicht in der Milch- oder Eierproduktion. Das kannst du drehen und wenden wie du willst, es bleibt trotzdem unsinnig.

Und die Unterstellung, Veganer wollten Tierarten "ausrotten" finde ich schon sehr lächerlich.
Zitat von babykecksbabykecks schrieb:Wenn eine Art weg ist ist sie ausgerottet, ob es eine gesunde oder überzüchtete Art ist macht da keinen Unterschied.
Du selbst hast hier was von Turbokühen geschrieben, deren Milchleistung erheblich höher ist als der Bedarf der Kälber.
Der Mensch hat eine Menge Nutztierarten z.B. zwecks effektiver Fleischproduktion so überzüchtet, dass sie kaum noch geradeaus laufen können. Denen würde es auch nicht helfen, wenn man sie plötzlich auf einem "Bio-Bauernhof" umsiedelt; die würden immer noch leiden.
Und da siehst du Arterhaltung – im Sinne von weiterzüchten - ernsthaft als erstrebenswert an?
Sorry, das ist in meinen Augen schon extremer Bullshit.

Würde man deiner Logik folgen, könnte man dir im Übrigen die Absicht unterstellen, Schweine ausrotten zu wollen, da du ja schließlich kein Fleisch ist. Und beispielsweise Hunde und Katzen, da man die ja nicht halten sollte.
Das ist schon alles ziemlich paradox, was du hier schreibst.

Insgesamt geht aus deinen Beiträgen nach meinem Eindruck überhaupt keine klare Haltung hervor. Deine Aussagen sind z.T. sehr widersprüchlich und du scheinst dir einfach nur selbst beweisen zu wollen, dass deine Ernährung der richtige Weg ist.


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.07.2014 um 09:23
Zitat von raitoninguraitoningu schrieb:Nach deiner Definition könnte ich nämlich eben auch sagen, wenn ich mir Sklaven halten und denen was zu essen geben würde, wär das eine Symbiose.
ja das wäre eine symbiose...
Zitat von raitoninguraitoningu schrieb:Ist es aber nicht. Wenn effektiv nur eine Seite von einer Beziehung profitiert, nennt man das parasitär.
der sklave hat essen, also profitieren beide davon...
Zitat von raitoninguraitoningu schrieb:Und da siehst du Arterhaltung – im Sinne von weiterzüchten - ernsthaft als erstrebenswert an?
nur die gentechnik kann die massentierhaltung verträglich machen, ohne fähigkeit zum schmerzempfinden wäre das keine qual mehr...


2x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.07.2014 um 09:41
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:ja das wäre eine symbiose...
parasitäre symbiose.... zusammenleben mit beiderseitigem vorteil, wobei die eine seite daraus mehr nutzen zieht, als die andere und die andere seite durchaus auch einen schaden davon trägt.

In dem fall des sklaven: Sklavenhalter hat billige arbeitskraft; geringe kosten für nahrung
sklave essen und unterkunft
wobei sowohl die unterkunft als auch die nahrung eher minderwertig waren, misshandlungen/missbrauch an der tagesordnung, harte körperliche arbeit, entzug der persönlichen freiheit ectpp .....


1x zitiertmelden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.07.2014 um 09:45
Zitat von gastricgastric schrieb:In dem fall des sklaven: Sklavenhalter hat billige arbeitskraft; geringe kosten für nahrung
sklave essen und unterkunft
wobei sowohl die unterkunft als auch die nahrung eher minderwertig waren, misshandlungen/missbrauch an der tagesordnung, harte körperliche arbeit, entzug der persönlichen freiheit ectpp .....
gab auch genug sklaven dennen es besser ging als dem durchschnittsburger... man behandelt seine künstler und gelehrten sklaven nicht schlecht, und auch die anderen haussklaven behandelt man nicht schlecht wenn man kein idiot ist. die menschen die einem das essen zubereiten mies zu behandeln ist eine der dümmsten sachen die man tun kann, besonders wenn man feinde hat.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.07.2014 um 09:52
@25h.nox
Das war eine vernichtend kleine anzahl. Im großen und ganzen wars menschenunwürdig und das ist es in einigen teilen der welt auch heute noch.

Aber selbst bei gut behandelten sklaven passt der begriff parasitäre symbiose eben dennoch.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.07.2014 um 10:01
@gastric
@25h.nox
ihr habt ganz vergessen das die "Natur" uns das recht dazu gibt. (achtung ironie)

Danach wird dann wieder behauptet das Veganer sich fanatisch religiös verhalten. (achtung welch ironoie)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

08.07.2014 um 10:17
@wichtelprinz
Naturlich gibt sie uns das. Ameisen, wespen, termiten und bienen machens ja auch :troll:


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

11.07.2014 um 19:49
@25h.nox
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb am 08.07.2014:ja das wäre eine symbiose...
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb am 08.07.2014:der sklave hat essen, also profitieren beide davon...
Aus meiner Sicht wäre da die Bezeichnung "Symbiose" höchstens gerechtfertigt, wenn er ohne mich keine Möglichkeit hätte, sich Essen zu beschaffen.
Und von unserer Beziehung ungefähr in gleichem Maße profitieren würde, wie ich.

Ansonsten sehe ich das, zumindest nach europäischer Definition, als ungerechtfertigten Euphemismus.
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb am 08.07.2014:nur die gentechnik kann die massentierhaltung verträglich machen, ohne fähigkeit zum schmerzempfinden wäre das keine qual mehr...
Die Aussage hat aus meiner Sicht kaum Bezug zu meiner Frage.
Ansonsten sehe ich wenig Sinn darin, das zu kommentieren. Ich finde die Vorstellung zwar ziemlich pervers, aber das ist eine moralische/ethische Ebene und auf der kann man sowieso nicht konstruktiv diskutieren.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 10:40
Sachen gibts O_o
„Schinken essen heißt Leben retten“ steht auf dem Transparent im traditionsreichen Göttinger Naturkostladen Ranunkel. Vor der neu aufgestellten Fleischtheke drängen sich Veganer und Vegetarier und schlagen ihre Zähne in gerade erstandene Haxen, die aber nicht etwa aus pflanzlichen Zutaten nachgebaut wurden, sondern aus echtem Fleisch bestehen
http://www.taz.de/Die-Wahrheit/!143281/


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 11:13
Das dürfte dem TE den Wind aus den Segeln nehmen, denn hier gibt es KEINEN moralisch verwerflichen Grund mehr, dieses Fleisch NICHT zu essen.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 11:19
@Hulk2000
Naja die haltung ist dennoch fürn allerwertesten, sonst käme es nicht zu diabetes bedingten beinamputationen in solch großem umfang. Jetz mal ganz davon abgesehn, dass die tiere dennoch geboren werden um geschlachtet zu werden, also letzlich das gleiche problem wie jetz auch. Also doch der moralisch verwerfliche grund ist da. Ich kann halt nur sagen, dass der rest von meinem schinken noch nen paar wochen/monate länger rumgelaufen ist ... mehr aber auch nicht.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 11:22
Na immerhin :)


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 11:23
@Hulk2000
Was na immerhin?


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 11:25
Immerhin noch paar Wochen/Monate länger gelebt


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 11:26
@Hulk2000
krank und in teilweise miserablen umständen.... jap ist angenehm für jedes tierchen.


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 11:27
Ich frage mich allerdings grad, ob der TAZ-Artikel gut getarnte Satire ist. Nur weil "die Wahrheit" dran steht, muss es ja nicht so sein


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 11:27
Dann ist es also doch besser, wenn es vorher schon dran glauben muss?


melden

Warum sollte man die Veganer/Vegetarier respektieren?

31.07.2014 um 11:34
@slobber
;) :D

@Hulk2000
Für die tiere ist allgemein eine geringere tierbesatzdichte von vorteil. Zudem eine bessere ernährung und und und. Man sollte mal darüber nachdenken, was dieses teilweise zusammenpferchen eigentlich für auswirkungen hat und da sollte so oder so was getan werden.


melden