Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wofür leben Obdachlose

220 Beiträge, Schlüsselwörter: Sinn, Obdachlose
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 13:50
Trapper schrieb:Die alte Geschichte. Ich fragte mal einen ob er Lust hat für 5 Euro meinen Wagen zu waschen. Wollte er nicht.
dumm gelaufen ,wa? konntest keine billige arbeitskraft finden...

ich hoffe dir hat er noch gesagt,dass du für deinen dreck selbst zuständig bist ....


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 13:52
@pere_ubu

Was hab ich denn jetzt mit dem Zitat von @Trapper zu tun?


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 13:53
sorry, aber geht es hier jetzt um obdachlose oder um bettler? hier werden schon wieder äpfel mit birnen vermischt -_- nicht jeder bettler ist ein obdachloser und nicht jeder obdachlose bettelt...das bitte zu differenzieren, bevor hier jemand mit weiteren rtl "dokus" kommt......

@..liketheworld
wenn du ehrlich interessiert bist, dann engagiere dich doch mal für einen tag in einrichtungen für obdachlose...dann kannst du dir selbst ein bild davon machen.
die gründe sind so unterschiedlich wie die meinungen hier im allmy-forum zu einem thema...es gibt kein pauschalargument. eines aber haben diese menschen sehr oft gemeinsam:hoffnungslosigkeit, kummer, keine familie oder ein enges persönliches umfeld, dass sich für sie einsetzt bzw. familie die sich von ihnen abwenden...unter anderem ist deswegen schon immer auch noch die hoffnung vorhanden, dass sich alles wieder zum guten wendet.
nochwas: geld bzw. hartz ist eben auch nicht alles im leben. schützt hartz vor einsamkeit und verbitterung? ein mensch, der noch nie in so einer lage war kann das auch nicht nachvollziehen wieso und warum etc.
finde es aber gut, dass du dir immerhin trotzdem gedanken um die schwächsten der gesellschaft machst...ist heute nicht mehr selbstverständlich :(


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 13:53
@klausbaerbel

sorry ;) falsch geadded auf die schnelle


melden
stello
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:01
Ich glaube in so einer Lebenslage, ist der Tag der Traum.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:02
pere_ubu schrieb:dumm gelaufen ,wa? konntest keine billige arbeitskraft finden...
Nicht wirklich. Bin dann für 7,50 durch die Waschstrasse. Von dem Geld wurden Halle, Arbeitskräfte, Material und Steuern bezahlt. 5 Euro bar auf die Hand finde ich im Vergleich dazu recht gut, für ne halbe Stunde Arbeit.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:07
pere_ubu schrieb:ich hoffe dir hat er noch gesagt,dass du für deinen dreck selbst zuständig bist ....
Ach ja... Er für seinen leeren Hut aber auch. Oder nicht?


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:08
Paka schrieb:Schon mal daran gedacht, warum so viele Alkohol trinken? Um ihr beschissenes Leben besser ertragen zu können.
Und wenn jeder Obdachlose Hilfe vom Amt bekäme, dann gäbe es keine Obdachlosen. So einfach ist das nicht, wie es manche sich hier vorstellen.
Nee, so einfach ist es eben nicht.


Genug Leute können keine Hilfe mehr annehmen oder sind nicht mehr in der Lage, auch mit Hilfe noch was aus sich zu machen. Warum? Weil sie es nicht mehr auf die Reihe bekommen, pünktlich zu Terminen zu erscheinen und sei es auch nur Suchttherapie oder Arbeitsamt.
Oder weil sie körperlich schon von Alkohol und Drogen so kaputt sind, dass sie nicht mehr arbeiten können.
Oder weil sie es geistig nicht mehr schaffen und sich aufgegeben haben, wirklich aufgegeben.

Und manche wollen auch einfach keine Hilfe von Ämtern.


Was willst du dann machen? Denen Hilfe aufzwingen? Sie zur Therapie kloppen? Oder zwingen, in einer Sozialwohnung zu schlafen?


Wer keine Hilfe annehmen WILL oder keine Hilfe annehmen KANN, aus welch traurigen Gründen auch immer, dem kann man auch kaum helfen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:09
@Trapper

tja, wer weiss ,vielleicht hätte der obdachlose ja dort gearbeitet, sozialversichert..... ;)

oder glaubst du kannst leute ausnutzen und zur schwarzarbeit animieren?


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:12
@pere_ubu

lol, zur Schwarzarbeit animieren... :D

Dann gibt`s aber `ne MENGE Kinder, die schwarz arbeiten, wenn sie Laub haken, Rasen mähen oder Autos waschen, um sich was als Taschengeld zu verdienen.

Ehrlich gesagt finde ich diese Denke ziemlich dreist. Für 5 € eine halbe Stunde Auto waschen - ,,näh, wer bin ich denn, bin doch kein Diener...".

Sorry das ist schon dreiste Faulheit, solch eine Einstellung.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:13
pere_ubu schrieb:oder glaubst du kannst leute ausnutzen und zur schwarzarbeit animieren?
Ich sehe das nicht als ausnutzen, wenn ich jemandem mehr zahle als woanders unterm Strich übrig bliebe.
Ich will aber auch nichts verschenken, aus dem einfachen Grunde, weil ich auch nichts geschenkt bekomme. Wenn man keine Chance bekommt sich etwas zu verdienen ist das tragisch. Wenn man aber kein Bock dazu hat, soll man ruhig weiter mit buntlakierten Haaren auf der Strasse hocken.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:15
@Trapper

Nee, das war ja voll ausbeuterisch von dir...
Du hättest mindestens einen Mindestlohn von 12€ zahlen und dich bedanken müssen, dass der Typ sich überhaupt mit dir abgegeben und dazu herabgelassen hätte, dein Auto zu waschen. :P:


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:18
aber um mal auf die frage hier zurückzukommen : wofür obdachlose leben...

vielleicht hängt das mit einen gewissen stolz zusammen an dieser gesellschaft mit ihren unzulänglichkeiten ,ungerechtigkeiten und widersprüchen einfach nicht mehr teilnehmen zu wollen.

ob trappers karre wirklich in ner halben stunde fertig gewesen wäre ist zudem noch ne andere frage , vielleicht wollte sich der obdachlose ja auch grad nicht seinen "sonntagsanzug" einsauen :D
Kc schrieb:Dann gibt`s aber `ne MENGE Kinder, die schwarz arbeiten, wenn sie Laub haken, Rasen mähen oder Autos waschen, um sich was als Taschengeld zu verdienen.
oho, sollte das auch noch ne rechtfertigung für kinderarbeit sein ,oder siehst das nur "unschuldig" aus dem blickwinkel eines wohlstandsdeutschen ;)


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:21
@pere_ubu

Wenn der Junge sich `n Fahrrad oder ein Spiel für seine Xbox durch etwas arbeiten verdienen kann, hat das wahrscheinlich auch einen höheren, ideellen Wert, als wenn er nur zu Daddy laufen und sagen muss, er will ein neues Spiel haben.


Ist ja wohl übrigens zynisch, das zu vergleichen mit Kinderarbeit in Pakistan, Bangladesh oder Vietnam ;)
Derartige Sachen lehne ich klar ab, deshalb kauf ich beispielsweise auch nicht bei kik ein.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:36
Nunja... wofür Obdachlose noch leben... das ist irgendwie eine seltsame Frage O_o

Genauso kann man fragen, wofür eigentlich Heinz Müller noch lebt. Um 6 aufstehen, um 17 Uhr von der Arbeit zurück, fernsehen bis 22 Uhr, schlafen. Und das seit 30 Jahren. Bald isser in Rente und kann dann 24/7 fernsehen und über Nachbars Garten herziehen.


Zum Thema "Obdachlosen etwas geben"... tue ich nicht. Wenn ich jedem Obdachlosen beim Bummeln nen Euro gebe, bin ich in einer Stunde 20 € los. Ich hab mal Obdachlosen nen belegtes Brötchen und nen Kaffee austun wollen, weil der auf seinem Schild "Habe Hunger" stehen hatte. Nein, der wollte lieber Geld. Also hab ich das Brötchen selber gegessen und bin gegangen.

Das witzige ist... in meiner ehemaligen Wohnstadt ist eine große Bahnhofsmission, wo es Unterkünfte und Verpflegung für Obdachlose gibt. 200 Meter entfernt hocken sie alle mit ihren "Habe Hunger"-Schildern (gerne auch alles mit falscher Grammatik um noch hilfloser zu wirken).
Der eine da hat schon seit 6 Jahren ein und das selbe Schild "Ich krank, bin hunger, bitte helfe".

Leider haben Obdachlose nicht auf der Stirn stehen, ob sie wirklich Hilfe brauchen, oder sich nur nen Nebenbrot zusammenschnorren wollen.


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:44
@dog
dog schrieb:Die Obdachlosen tun mir immer wahnsinnig leid. Besonders jetzt bei dieser wahnsinnigen Kälte.
Zum Glück gibt es in größeren Städten ja auch Busse, die Obdachlose Nachts einsammeln. Damit sie nicht erfrieren.
wenn man auch ein zimmer bei sich frei hat, kann man menschen, die aus irgendeinem grund auf der straße gelandet ist, denen dieses anbieten. es ist halt nicht nur aufgabe irgendwelcher ämter (da rutschen viele ja sowieso durch, wegen wirklich oft solcher lapalien, die man nicht mal glauben kann - in extremen fällen sind das totale lapalien, die jedem von uns unter bestimmten bedingungen treffen können) und organisationen, die dann auch nur schlafplätze und das allernötigste anbieten können, sondern es ist unsere aufgabe bzw. es ist die aufgabe aller die imstande sind ein bisschen zu helfen. da denk ich mal fängt es auf jeden fall, ab der gehobenen mittelschicht an, die sich von ihrem einkommen gut ein häuschen leisten können. die sind hier VERPFLICHTEN etwas zu tun. kein euro zu spenden, sondern wirklich in ihrem häuschen einen aufzunehmen, in duschen zu lassen, und dann schauen wie man diesem menschen weiterhelfen kann. behördengänge, zimmer besorgen, soziale einrichtungen aufsuche, arbeitsamt etc. das geht auf jeden fall alles, nur dauert das halt alles dementsprechend. und so viel geduld und mühe sind wir unserem mitmenschen verpflichtet.

wie gesagt, es ist nicht nur aufgabe der organisationen oder ämter, sondern wir sind hier gefragt.

ich kenne einen geschäftsmann, der hat sein lager ausgeräumt, und die obdachlosen bei sich aufgenommen. es gibt sogar ein bordellbesitzer, der dies im ausland gemacht hat. er hat die leute direkt ins bordell genommen. also redet euch bitte nicht aus. wer ein zimmer frei hat, geht raus, zu den leuten, und holt sie zu euch. es sind ganz normale menschen, so wie ihr.

und bei dem wetter haben die wenigsten läuse :-) (gibts tatsächlich), das ist aber wohl das geringste problem.


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 14:51
@GalleyBeggar
GalleyBeggar schrieb: Zum Thema "Obdachlosen etwas geben"... tue ich nicht. Wenn ich jedem Obdachlosen beim Bummeln nen Euro gebe, bin ich in einer Stunde 20 € los. Ich hab mal Obdachlosen nen belegtes Brötchen und nen Kaffee austun wollen, weil der auf seinem Schild "Habe Hunger" stehen hatte. Nein, der wollte lieber Geld. Also hab ich das Brötchen selber gegessen und bin gegangen.
ich verstehe was du meinst, aber dennoch, wenn ein mensch hunger hat, sollten wir ihm das brötchen geben (auch im zweifel). lieber ein brötchen mehr, als zu wenig. denn so denken auch viele wie du - und im extremfall gibt ihm dann keiner was. das darf auch nicht passieren. jeder mensch, grundsätzlich jeder hat ein recht auf essen. ganz gleich ob er süchtig, krank, obdachlos, illegal oder kriminell ist. ab dem moment wo du kriterien erstellst, wem du etwas gibst wirds problematisch. denn es gibt fürs recht auf essen keine ausschlusskriterien.

ich sag mal so, jeder der dich persönlich anspricht und dich nach essen bittet, solltest du was geben. glaube kaum, dass ein normaler mensch einen andern um essen bitte. alleine schon das er darum frägt ist ein anzeichen, dass er hilfe braucht.

würdest du jemanden um essen bitten? ich denke, solange du halbwegs normal lebst, mit sicherheit nicht.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:00
@abraham_

Na ich find das aber schon irgendwo eigenartig: Da schreibt man auf sein Schild ,,Habe Hunger" - und wenn man der Person dann was zu futtern geben will oder sogar noch fragt, was er zu essen haben will, dann wird lieber nach Geld gefragt?

Wenn ich Hunger hab und mir jemand was zu Essen anbietet, dann nehm ich das und sag nicht:,,Ich will lieber Kohle."


Da kann man dann irgendwo schon spekulieren, dass die Person das eher in Alkohol umsetzt.
Und ich persönlich will niemanden in seiner Alkohol- oder Drogensucht weiter bestärken, indem ich ihm die Möglichkeit geb, sich nochmal zu betrinken.


Trinken, damit man seine schlechte Situation vergisst? Dadurch BLEIBT man nur in mieser Situation. Nicht Trinken dagegen erhöht auch die Möglichkeit, wieder rauszukommen, weil man vielleicht klarer wird, realisiert, dass es so nicht weitergehen kann und wieder auf die Beine kommt.


Vor allem sollte man sich nicht verarschen lassen von ,,Berufsbettlern".

Von mir bekommen nur solche was, von denen ich weiß oder bei denen ich wirklich überzeugt bin, dass die in Schwierigkeiten sind. Unter anderem z.B. auch Leute, die Obdachlosenzeitungen verkaufen und mit denen ich mich dann noch unterhalte.

Hab manchmal den Eindruck, dass denen ein nettes Gespräch sogar wichtiger ist, als 2€ für so eine Zeitung.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:04
@Kc

Ich glaube nicht, dass sie sich zu fein sind, zum Hilfe annehmen. Aber der vollgefressene Wohlstandsmensch glaubt das halt gerne, ne?
Und warum sie sich betrinken, hast du auch nicht gerafft. Es ist halt leicht drüber zu urteilen, wenn man nicht selber betroffen ist.

@Trapper

Ich hätte deine Rostlaube auch net gewaschen. Das war blanker Hohn, was du da gemacht hattest. Auch wenn diese Leute obdachlos sind, sind sie noch lange kein Dreck. Widerlich, wie manche hier über Obdachlose denken. Und widerlich von diesem Staat, dass es überhaupt Obdachlose gibt (die freiwilligen Aussteiger aka Öff Öff fallen nicht darunter).


melden
Anzeige

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:10
..liketheworld schrieb:Da Frage ich mich, was ist deren Sinn im Leben. Haben sie noch Träume oder haben sie sich aufgegeben?
Das hat doch nichts damit zu tun ob man ein Dach überm Kopf hat!?
Ich kenne viele Leute mit festem Job, Haus, Partner auf die das genauso zutrifft: Keine Träume mehr. Sie leben einfach vor sich hin und sparen vielleicht auf das Essen gehen am Wochenende oder auf den nächsten Urlaub. Ansonsten kommen vielleicht irgendwann Kinder und dann die Rente. Aber wenn man diese Menschen nach ihren Zielen und Träumen fragt erhält man meistens ein ratloses Kopfschütteln.

Andersrum gefragt:
Was sind denn eure Träume?
Woran erkennt man dass man sich "aufgegeben" hat?
Wofür lebt ihr?


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die neue Rubrik24 Beiträge
Anzeigen ausblenden