Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wofür leben Obdachlose

220 Beiträge, Schlüsselwörter: Sinn, Obdachlose

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:18
@Paka

Ich bin kein vollgefressener Wohlstandsmensch.
Und nun tu mal nicht so arrogant ;)

Ich hab schon eine ganze Weile bei kirchlicher Essensausgabe mitgeholfen und mich auch immer wieder mit Obdachlosen oder Halb-Obdachlosen direkt unterhalten.

Doch, es gibt auch Leute, die einfach nicht mehr damit klarkommen, einen geregelten Tagesablauf hinzubekommen oder Unterstützung anzunehmen.
Therapien, Wohnung sauber halten, Geld nicht nur in Alkohol investieren - das erfordert noch etwas geistige Disziplin - nicht meine Worte, sondern die Worte eines Obdachlosen selbst, der die Situation aus eigener Erfahrung von anderen kennt, aber selbst freiwillig draußen lebt.

Warum die sich betrinken hab ich nicht gerafft?

Oh, natürlich, dann erklär es mir, du Weiser :D

Etwa nicht, um eine miese Situation erträglicher zu machen? Sondern weil sie dadurch immer lustig durch drauf sind?
Blödsinn.

Mit dem Gesaufe jedoch sorgen sie nur dafür, dass sie in ihrer Situation bleiben, mehr nicht. Und sowas unterstütz ich nicht, ich geb keinem Geld, damit er sich betrinken und selbst kaputt machen kann.
Paka schrieb:Ich hätte deine Rostlaube auch net gewaschen. Das war blanker Hohn, was du da gemacht hattest. Auch wenn diese Leute obdachlos sind, sind sie noch lange kein Dreck. Widerlich, wie manche hier über Obdachlose denken. Und widerlich von diesem Staat, dass es überhaupt Obdachlose gibt (die freiwilligen Aussteiger aka Öff Öff fallen nicht darunter).
Blanker Hohn? Widerlich? Hätte er dem einfach 50€ in die Jackentasche stopfen und weiter gehen sollen oder was?
Glaubst du, alle Autobesitzer sind fiese Kapitalistenschweine, die das Geld locker haben?

Und was ist dann eigentlich mit Leuten, die zum Beispiel beruflich Reinigungskräfte sind?
Verachtenswerte Tätigkeiten?


Du bist wohl hier eher derjenige, der eine arrogante und selbstgefällige Haltung an den Tag legt, genau wie derjenige, der das Auto waschen ablehnte.
Wer sich zu fein dafür ist, obwohl er in der Lage ist, eine kleine Arbeitsleistung zu vollbringen, der ist sich dann wohl auch zu fein, das erarbeitete Geld eines anderen anzunehmen.


melden
Anzeige

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:19
@redder

Ist es denn falsch, wenn man den Traum hat, Kinder zu haben oder mal Urlaub in der Karibik oder eine Dschungelreise zu machen und dafür zu arbeiten und zu sparen?
Wer sich nicht um die Verwirklichung seiner Träume bemüht, der kann sie sich auch nicht erfüllen.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:25
Wenn Du erkennst, das das System falsch ist, dann hast Du halt keinen Bock mehr drauf! In einer Gesellschaft voller Ellenbogen, das nur auf Gier (Haben,haben) aufbaut, muss zwangsläufig der schwächere/ sensiblere draufgehen! Es kann nur einen geben, wie traurig! Don Chiquotte kämpfte gegen Windmühlen, wir mit dem Kopf gegen die Wand. Irgendwann hat man die Schnautze voll!!! Das System ist kaputt! Wir sind das Volk! Ach ja, wofür lebtst Du?


melden
..liketheworld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:25
@abraham_
Doch, der Staat ist dafür da den Armen zu helfen und nicht die Leute von neben an, dafür werden immerhin Steuern bezahlt.

Und ich würde behaupten, dass die meisten Obdachlosen keine "normalen" Menschen sind.
Viele haben sicher psychische Probleme, sind süchtig, oder sind durch ihr bisheriges Leben negativ geprägt worden.

Deswegen möchte ich nichts mit Obdachlosen zu tun haben, auch wenn es hart klingt.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:29
@Kc

Nein das ist natürlich nicht falsch. Nur ich glaube die meisten Menschen würden das nicht als ihren Traum bezeichnen.

Ich glaube die meisten Menschen leben einfach so vor sich hin. Zuerst machen sie Schule und Ausbildung / Studium - weils halt gerade so passt. Irgendwann finden sie einen Partner und dann wird irgendwann jemand schwanger und dann kommt halt das Kind. In den Urlaub fährt man weil man sich zusammen 2 Wochen frei genommen hat.

Das trifft bestimmt nicht auf jeden zu, aber ich glaube, dass die meisten Menschen sich keine klaren Ziele setzen und versuchen diese zu erreichen.

Insofern könnte man bei vielen Obdachlosen noch eher ein Hang zu individuellen Träumen ableiten, weil sie schon mal nicht einfach das gemacht haben was alle machen, sondern sich irgendwann entschieden haben aus dem System "auszubrechen".
(Das gilt natürlich auch nicht für alle Obdachlose - Viele sind auch einfach durch persönliches Unglück in die Situation gekommen)


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:45
Ich nehme mal an, die wollen das gleiche wie alle anderen auch, wenn ich jetzt von heute auf morgen obdachlos werde, bin ich dann kein normaler Mensch mehr?


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 15:53
Paka schrieb:Ich hätte deine Rostlaube auch net gewaschen. Das war blanker Hohn, was du da gemacht hattest. Auch wenn diese Leute obdachlos sind, sind sie noch lange kein Dreck.
Was hat das mit Dreck zu tun? Wenn ich meine Situation verbessern will, dann arbeite ich dafür. Ich arbeite auch hart für mein Geld und hab am Monatsende auch nichts über. Besser man verdient sich etwas als das man total Pleite ist...aber wenigstens nach Tarif. Nach welchen Tarif überhaupt. Ich weiß gar nicht in welcher Gerwerkschaft der war...
Wenn ich ihm dafür 20 Euro geboten hätte, das würdest du das vermutlich als angemessen betrachten. Ja...dann hätte ich auch nach wie vor durch die Waschstrasse fahren können und ihm die übrigen 12,50 Euro einfach schenken sollen. Hat er sich ja irgendwo verdient, meinst du nicht?


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 16:08
@all-one
Nichts weiter als leere Stammtischparolen hier von dir.
all-one schrieb:Wenn Du erkennst, das das System falsch ist, dann hast Du halt keinen Bock mehr drauf
Dieses System, was du hier ja so verteufelst, würde ja helfen, kleine Wohnung, etwas Unterstützung jeden Monat, aber dazu müssen die auch erstmal ihren Hintern von der Strasse bekommen und sich drauf einlassen. Von alleine kommt einem eben nichts zugeflogen, man muss auch etwas dafür tun.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 16:18
@all-one
Skizzier doch bitte mal kurz das System, das dir vorschwebt.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 16:19
@..liketheworld


Wofür lebst du ?


melden
Antiwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 16:23
Um zu Leben, genau so wie jeder andere Mensch.


melden
Antiwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 16:23
@Registrierung (Y) Hab ich mir auch gedacht.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 16:28
;-) Hallo erstmal!
1. Ich verkehre nicht in Bars oder ähnlichem ( Stammtischparolen)
2. Dieses System? Welches meinst Du? Ich meine die Industriestaaten, alle! Nicht Naturvölker!
3. Ich lebe für die Wahrheit, die eine Wahrheit, nicht für 1001 Ansichten.
4. Ich bin ja selber einer davon!
Tja, meine Wohnung wurde abgerissen (wegen Neubau!), ich bekam trotz arbeit keine Wohnung, dann hab ich ein Wohnmobil mir zu gelegt damit es weiter geht und das darf ich hier nicht benutzen( Nicht die BRD)! Jetzt bin ich also Obdachlos bei minus Graden! Ich bin fleissig, strebsam und helfe allen Mitmenschen! Mein Pech hier ist nur, das ich hier meine Rechte nicht bekommen soll!
Urteile erst über einen Menschen, wenn Du eine zeitlang in seinen Schuhen gelaufen bist! I Love you, trotzdem! ;-)


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 16:33
@all-one
Woran lag, das du keine Wohnung bekamst, Miete zu hoch?
Steht dir kein Wohngeld o. Ä. zu, wenn du zu wenig verdienst?
Wild campen ist nicht in der BRD. Entweder du fragst einen Bauern ob du auf seinem Grund campen kannst, oder die fährst auf einen Campingplatz.
Da werden allerding Standgebühren fällig.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 17:05
Das ist eins der Probleme. Einige sind der Ansicht das ihnen ein besseres Leben zusteht, egal ob sie was dafür tun oder nicht. Sie nennen das ihr RECHT. Ironischerweise lehnen sie dieses kapitalischtische System ab, weil sie keine Knechte sein wollen. Ihr oben erwähntes Recht auf ein würdevolles Leben, ist aber erst vom obigen SYSTEM gewährleistet worden.
Das ist Heuchelei ohne Ende. Man pickt sich die Rosinen raus und lehnt den Rest ab weil man ja seinen Stolz hat.
Ich bin auch der Ansicht zu schlecht bezahlt zu werden. (wer wird das nicht?) Soll ich deshalb die Brocken hin schmeißen und darauf bestehen das andere mir gefälligst ein schönes Leben zu finanzieren haben? Ich arbeite auch blos um zu leben und hasse es morgends aufstehen zu müssen.
Wenn ich aber auf der Strasse sitzen würde, und da auch wieder weg wollte, würde ich jede erdenkliche Arbeit tätigen. Was erwarten die? Das man sie hinterm Bahnhof anspricht, ihnen ne tolle Penthousewohnung einrichtet und sie sofort in den Vorstand der Volksbank setzt?
Mal realistisch bleiben. Wer zu faul ist ein paar Gelegenheitsjobs zu machen, oder meint das er durch pures herumsitzen in der Zeit mehr einnehmen würde, der soll es tun und die Fresse halten. Aber dieses ewige : "Alle sind schuld, alle sind scheiße, alle sind Ausbeuter....nur ich nicht!"
Es ist die billigste Ausrede die man für eine gescheiterte Existens in diesem Land vorweisen kann.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 17:06
Auch auf die Gefahr hin, das ich bereits geschriebenes wiederhole, aber Tatsache ist wirklich, das die meisten Obdachlosen nichts an ihrer Situation ändern wollen.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 17:09
als ich noch bei der Bank gearbeitet habe, hatten wir einen Kunden der als Obdachloser auf der Straße gelebt hat. Meistens hat man Ihn schon gerochen bevor man Ihn gesehen hat. Der Gestank war manchmal nicht zum aushalten. Trotzdem war er für mich so ziemlich ein Kunde wie jeder andere und wurde (zumindest von mir) behandelt wie jeder andere. Ab und an wurde er wohl von seinen Sozialarbeitern von der Straße gefischt und zum ausnüchtern und entlausen in die Klinik eingeliefert. Wenn er dann mal wieder vorbei kam und nüchtern und redseelig war konnte man sehr gut mit Ihm reden. Bei einer dieser Gelegenheiten habe ich mir dann mal seine Geschichte erzählen lassen. War wohl die klassische Obdachlosenwerdeganggeschichte - Scheidung - ausgenommen von der Frau - Depressionen - Jobverlust - Wohnungesverlust - ohne Job keine Wohnunge - ohne Wohnung keinen Job - und schon saß er auf der Straße. Seine Wünsche und Hoffnungen haben sich nicht sonderlich von denen anderer Leute unterschieden. Eine intakte Familie - ein schönes Zuhause - eine gute Arbeit. Odachlose sind "ganz normale" Menschen!!


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 17:13
@marzi
Der von dir beschriebene Fall ist wahrscheinlich ein Einzelfall, oder einer der Fälle die nur ganz selten vorkommen, aber geh mal in irgendeine größere Stadt und frag mal einen x-beliebigen Obdachlosen, ob er arbeiten möchte.
Du wirst dich wundern, was für antworten du kriegst.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 17:16
um normalen menschen mit ihren betteleien auf den sack zu gehen vielleicht? finde ich sehr schlüssig.


melden
Anzeige

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 17:18
@Dick
In der heutigen Zeit muss man leider teilweise sagen, das derjenige der Arbeiten geht unnormal ist.


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geschmack, Geruch?7 Beiträge