Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wofür leben Obdachlose

220 Beiträge, Schlüsselwörter: Sinn, Obdachlose

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:12
Neil Young "Rockin' In The Free World" kommt einem in den Sinn... ;)

Wie auch immer, als kleiner Junge war ich warum auch immer mit in so nem Abrisshaus, das wurde angesprüht und es gab ne Art Party da und unten lebte ein Obdachloser, der sich seine Suppendose direkt überm Feuer heiss machte und sie mit Genuss aß. Ich redete mit Ihm, er war glücklich und zufrieden und sagte das auch.
Ebenso wie die 2 am Rhein, die mit Rheinwasser Kaffee kochten. Das ging für mich als Kind ja gar nicht und es beruhigte mich, das sie mich zum Bier einkaufen schickten. :D


melden
Anzeige

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:14
Oh.... Kaffee mit Rheinwasser? Soll sehr gesund sein...


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:22
@JohnSinclair82

Oh ja besonders damals, als sich noch nicht grade wieder Lachse dort angesiedelt hatten. :D

Der Punkt ist aber, das diese Menschen glaubhaft versicherten, glücklich und zufrieden zu sein!



melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:23
@jimmybondy
Waren es denn richtige Obdachlose oder eher Landstreicher. Sehe da nämlich nen kleinen Unterschied. Korrigier mich, wenn ich mich irre.


melden
phil-t.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:24
@jimmybondy

...oder Heart of Gold. Ersetze Bergarbeiter darin durch Obdachloser - passt wie Faust auf's Auge!


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:26
@Trapper

Warum sollte man arbeiten, während andere das Geld in den Rachen geworfen bekommen? Banker, Manager usw? Oder manche einfach erben und absolut nix für ihr Geld tun mussten.

Wie gesagt, wenn das System jedem Obdachlosen helfen würde, gäbe es keine.

Schon lustig, es sind gerade diejenigen, die gegen Obdachlose oder Arbeitslose wettern, die in anderen Threads durch ihre eher antilinke aka rechte Haltung auffallen. Passt ja wie der Arsch auf den Eimer. Genauso dieses Treten nach unten.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:27
@JohnSinclair82

Schau es ist klar, das die meisten dieser Leute sicher einen erbitterten Kampf ums überleben führen.

Es gibt aber eben auch diese romantische verklärte Sicht und wenn man fragt WOFÜR diese Menschen leben, dann doch sicher für diesen Traum. Ansonsten mal wiki:

Die von Obdachlosigkeit betroffenen Personen werden wahlweise als Wohnsitzlose, Nichtsesshafter, Zigeuner, Obdachloser, Penner, Clochard, Vagabund, Landstreicher, Stadtstreicher, Herumtreiber, Trebegänger, Berber, Nomade bezeichnet. Fast alle diese Begriffe haben abwertenden Charakter.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:32
Wenn man selbst mal probiert, eine Zeit lang auf der Strasse zu (über)leben, dann wird man feststellen, dass es mit Romantik, Freiheit und Abenteuer doch nicht so doll ist.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:36
Paka schrieb:Warum sollte man arbeiten, während andere das Geld in den Rachen geworfen bekommen?
Wenn man nicht die selben Wünsche hat sondern gerne auf der Platte hockt...nö...ich sag ja, dann soll man es bleiben lassen. Aber dann bitte auch keine forderungen stellen.
Paka schrieb:Schon lustig, es sind gerade diejenigen, die gegen Obdachlose oder Arbeitslose wettern, die in anderen Threads durch ihre eher antilinke aka rechte Haltung auffallen.
Ich hab ja drauf gewartet.
Wer der Ansicht ist,das man für sein Geld arbeiten soll ist automatisch rechts. Es klappt quasi immer.^^


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:37
@Trapper
wahre Worte.....


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:38
Ich habe stets für mein Geld gearbeitet, es aber anderen nie übel genommen, wenn sie dies nicht taten.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:40
Es gibt viele Leute, die geraten unschuldig in Not, wieder andere sind es selber schuld.
Aber wenn man viele Obdachlose hört (z. B. in den Medien) sind komischerweise immer andere dran Schuld. (Fast) nie sagt jemand: Ja, ich bin für meine Misere selber verantwortlich.

Ist auch irgendwie komisch.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:42
Doors schrieb:Ich habe stets für mein Geld gearbeitet, es aber anderen nie übel genommen, wenn sie dies nicht taten.
Kann man absolut stehen lassen.
Wenn ich aber einem Geld geben soll, der mich dafür verachtet das ich arbeiten gehe, dann läuft in dieser Beziehung irgend ein Denkfehler mit.


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:46
@Trapper
ja die sind am besten "arbeit ist scheisse höhöhö - öh haste mal n euro?"


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:47
@darkylein
Arbeit ist scheiße??? Gab es da nicht mal einer Bundestagswahl ne Wahlwerbung von einer Partei die das als "Wahlprogramm" hatte?


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:49
@JohnSinclair82
kA bin keine Deutsche..aber habs schon von "punks" gehört die sich lauthals über die dummen beschweren welche arbeiten gehen und im gleichen zug von denen geld/kippen sonstwas wollen..hab einem mal ne Standpauke gehalten, ob er das Gefühl hätte das Geld falle vom Himmel in mein Portemonnaie, nee? Aha ich erarbeite es mir? Und wieso will er dann mein "scheiss-geld vom scheiss-arbeiten?" er blieb stumm *g*


melden

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 18:54
Ein Kommentar über die Punks erspare ich mir jetzt. Obwohl viele von denen ja auch obdachlos sind.


melden
abraham_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 19:52
@Paka
Paka schrieb: Und widerlich von diesem Staat, dass es überhaupt Obdachlose gibt
Applaus. Wer hinter dieser Staatsmaschinerie steckt und vor allem welche Ziele sie haben - ist den meisten nicht ganz klar. In der DDR und Sowjetunion gabs in diesem Sinne wirklich keine Obdachlosen. Es gab Alkoholiker, aber alle hatten ihre Wohnungen und waren genauso abgesichert und führten ein "normales" und menschenwürdiges leben, wie allen anderen.

Das ist der Preis dieser EU-Politik, dieser "Marktwirtschaft". Das wissen alle, das darunter gerade die "Leistungsschwachen" leiden werden, wenn nicht sogar "durchfallen". Weil das geht mitunter ganz schnell. Vor allem triffts Leute, die Länder wechseln, für gelegenheitsjobs, mal in einem Land gearbeitet haben, zurück sind, wieder woanders hin (z.b. von dänemark, nach schweden, dann nach österreich etc. und zurück nach deutschland) dann noch von Scheidung und Arbeitslosigkeit betroffen werden. Die stehen in einem Land (deutschland), und alles gearbeitete ist in anderen ländern verteilt (z.b. österreich, dänemark) die frau ist auch ne was weiß ich, bulgarin, schwedin oder französin - und er steht mit der aufgelösten wohnung und den sachen irgendwo in deutschland und hat plötzlich weder geld, noch arbeit, noch die nachweise und und und solche fälle sind dann schwierig.

das war jetzt ein so fall, aber das leben ist noch einfallsreicher und wie ich schon sagte: die kleinen lapallien summieren sich und plötzlich stehst da. kenn einen deutschen, der hat in österreich gearbeitet, und ist wegen einem monat nicht in diesen arbeitslosenanspruch reingekommen (weil dafür musst so und so viele monte gearbeitet haben). zusätzlich ist ihm die frau weg, und er stand da ohne wohnung, ohne frau, ohne geld...aber mit einem job. nur sein chef hat gemeint, wenn er keine wohnung bekommt in den nächsten tagen, dann wars das mit dem job, weil er kann ihn ja dann legal nicht beschäftigen. und praktisch ist das auch nur schwerst hinzubekommen, auf der straße zu leben, ohne wohnung, und morgens frisch geduscht und ausgeschlafen mit sauberen sachen in die arbeit zu gehen. ..dann hat eine fremde person diesem mann das geld gegeben für die kaution einer neuen wohnung. ohne formalitäten, ohne fragen, ohne nix.

sonst wäre der heute OBDACHLOS. es gäbe im jetzigen konkreten fall aktuell noch die mindestsicherung, die ihn abgefangen hätte, aber die obdachlosigkeit hätte sie ihm nicht erspart, da er keine wohnung hatte. und er hätte auch noch seinen job verloren. das sind die gesetze, die fangen nicht jeden und immer auf. so ist das. und vor jahren, hätts nicht mal die mindestsicherung dann gegeben. die gibts auch erst seit 2 jahren und gilt auch nur für bestimmte leute und bestimmte fälle.

also bitte nachdenken. ja, nachdenken.


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 19:53
obdachlose sindz war nicht reich an materiellem aber viele können reich an anderen dingen sein, wie rerfahrung -


melden
Anzeige

Wofür leben Obdachlose

13.02.2012 um 20:25
Man muss auch bei den Obdachlosen unterscheiden. Nicht jeder lebt beispielsweise auf der Strasse. Gibt welche, die kommen bei Bekannten oder Verwandten unter und gelten trotzdem als obdachlos.
Dann gibt`s welche, die wollen garkeine Wohnung, sondern ziehen das Leben auf der Strasse vor. Auch ist nicht zwangsläufig jeder Obdachlose ein Alkoholiker. Die die aber nur von morgens bis abends saufen, werden schwer alleine wieder auf die Beine kommen.

Noch ist es aber in Deutschland denke ich so, dass man, wenn man seinen Arsch bewegt, aus der Obdachlosigkeit entkommen kann. Man muss es halt wollen und sich kümmern.


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden