Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

209 Beiträge, Schlüsselwörter: Koran, Verfassungsschutz, Verteilung
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 17:23
@all
Warum soll man sich über diese Verteilung des Korans, oder der Bibel, oder anderer Schriften aufregen?
Es liegt doch in der Hand eines jeden einzelnen, ob er sie nimmt, oder es ablehnt. Für mich ist es völlig unerheblich, ob es ein Gesetz dafür oder dagegen gibt.
Vorallem brauchen wir wirklich für jeden Scheiß ein Gesetz? Was ist mit der Eigenverantwortung eines Menschen?


melden
Anzeige

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 17:25
@Klavier
Unsere Gesellschaft hat die Vernunft des Menschen aufgegeben. Man versuchts hier lieber mit mechanischer Bürokratie.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 17:30
@paranomal
Das wäre schlimm, wenn es echt so wäre. Nur was bringt hier ein Gesetz , das die Koranverteilung verbietet? Es macht einem nur das Leben schwerer. Obwohl, was heißt macht das leben schwerer, es ist eigentlich völlig Banane, ob es verboten wird oder nicht! Dies ist eben eine Entscheidung die jeder selbst für sich entscheiden muss und was er hinter diesen Dingen sieht. Ich würde den Koran nicht annehmen, auch eine andere sogenannte heilige Schrift nicht, einfach aus dem Grund, weil es mich nicht interessiert .
Ist dies übrigens nicht eher ein Thema, das in Politik gehört, oder dort besser passt?


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 17:31
Sehe gerade ist ja in Politik. Habe ich wohl falsch geschaut.


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 17:38
Habe jetzt nicht alles gelesen, daher weiß ich nicht ob es schon irgendwo steht.

Also meine Frage mal an alle Leute hier, woher kommen die ca. 100 bis 200 Millionen Euro (je nachdem wie teuer der Buchdruck war) die diese Aktion gekostet hat eigentlich?

Würde mich mal interessieren.

Euch nicht auch?


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 17:40
@Leser74
Vielleicht haben diese entsprechenden Gemeinden intern Geld gesammelt. Diese Leute gehen ja auch ihren Berufen nach. Und diese Gemeinden werden sicher relativ gros sein


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 17:45
Klavier schrieb:Vielleicht haben diese entsprechenden Gemeinden intern Geld gesammelt. Diese Leute gehen ja auch ihren Berufen nach.
Das könnte ein Grund sein. Mich würde auch interessieren, wie sich das ganze Vorhaben wohl finanzieren lässt.

@Mods

Hier wird parallel in zwei Threads über das gleiche Thema diskutiert. Es ist mühseelig beiden zu folgen. Ich würde vorschlagen, eins zu schließen, damit man sich auf ein Thread konzentrieren kann.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 17:47
@Can
Der Gedanke ist für mich der Naheliegenste. Muslimische Gemeinden sind ja sehr groß. Irgendjemand hat da sicher eine Idee gehabt und sie dann in Absprache mit anderen aus den Gemeinden abgesprochen. Kann ich mir jedenfalls so vorstellen.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 17:57
@all
Vor allem geht mir gerade durch den Kopf, warum man so etwas als Politische Debatte einwirft, als ob wir nicht andere wichtigere Dinge haben zu bewältigen haben. Ich stelle mir da eher Bildung, Griechenland Hilfe und Benzinkosten vor. da wären die Politischen Energien besser aufgehoben.
Mag sein das ich jetzt völlig falsch liege, aber der Koran und seine Verteilung sehe ich nicht als eine Bedrohung an.


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 18:27
Nachdem ich nun einige Artikel die zu dem Thema gelesen habe, ist es immer noch nicht ersichtlich woher das Geld für diesen Großauftrag kommt. Ich habe nämmlich die Befürchtung das externe Fördergelder in Anspruchen genommen worden sind.

Doch etwas in die Richtung habe ich gefunden. Aktuell, von heute der Artikel.

Verfassungsschützer rätseln über Finanzierung der umstrittenen Koran-Verteilung
Verfassungsschützer rätseln über die Finanzierung der umstrittenen Aktion salafistischer Prediger, die kostenlose Korane in deutschen Innenstädten verteilen. "Ich gehe davon aus, dass es externe Geldgeber gibt", sagt Hans-Werner Wargel, Chef des niedersächsischen Landesamts für Verfassungsschutz, dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Eine als extremistisch eingestufte salafistische Vereinigung ließ bei einer Ulmer Druckerei in sechs Tranchen insgesamt 300.000 Exemplare des Koran in deutscher Sprache drucken.

Die Kosten in Höhe von rund 300.000 Euro überwiesen die Salafisten vorab. Mögliche Geldgeber für das Projekt vermutet der niedersächsische Verfassungsschutz in Saudi-Arabien oder Katar. "Wir haben Erkenntnisse", so Wargel, "dass in der Vergangenheit Geldströme von der Arabischen Halbinsel an das salafistische Netzwerk in Deutschland geflossen sind." Laut der Vereinigung werden die Kosten durch den Verkauf von Koranen an Muslime und Spenden finanziert.
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-04/23253781-verfassungsschuetzer-raetseln-ueber-finanzierung-der-umstri...


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 18:28
Die Kohle stammt vermutlich aus Saudi-Arabien. Die Herrscher dort unterstützen ja ganz gern mal Fundamentalisten. Womit sich der Kreis zu den benzinkosten wieder geschlossen hätte.
Wäre es da nicht besser, wenn man beim Tanken von 20 Litern einen Koran geschenkt bekäme?


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 18:40
@Can
Saudi-Arabien, Katar, Arabische Emirate, Kuwait. irgend einer von denen wird sie finanzieren. Pierre Vogel war mehr mal's in Mekka und das ist eigentlich ungewöhnlich weil man meistens nur einmal Mekka besuchen kann, dadurch hat man einer der Pflichten als Moslem erfüllt.


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 19:08
@individualist

So viele Geldkoffer kriegt man nicht mit einem Flug mit.


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 19:10
@Hansi
Thawra schrieb:
Also das alte Testament ist definitiv NICHT aufgehoben.

Hansi schrieb:
Selbstverständlich nicht!
Es widerspricht aber in erheblichen Teilen der Lehre Jesu.
Nicht umsonst nennen sich die Christen nach Christus und nicht etwa nach Moses oder Abraham.
Und Jesus hat bekanntlich nach den Zeiten des Alten Testamentes gelehrt und ist damit oberster Maßstab für Christen.
Dir zustimme!
Das AT als ein heiliges Buch zu bezeichnen, ist der reinste Hohn, wenn man einmal die teilweise haaresträubenden Textstellen vom "Gott" Jahwe nachliest.


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 20:30
Wo wird das noch enden, ich ahne schlimmes!


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 20:40
@BackToLife
Wenn die Zeugen Jehovas unbescholtene Bürger ohne Anmeldung zu Hause aufsuchen dürfen, mit welchem Grund sollte man das den Salafisten verweigern?


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 20:55
@zyklotrop


Ich finde persönlich das jeder Mensch sein Glauben haben darf, aber ganz ehrlich die Zeugen Jehovas gingen mir auf die Eierstöcke mit ihrer klingellei bis ich dann sagte zu dennen, "ich bin die Tochter des Satans!" Ich habe die nie wieder gesehen, aber ist ja auch ein andere Thematik, ich bin eine Ex-Kontvertitin ich kannte die paar Leute von Pierre Vogel und ich kann sagen dass es nicht mit den rechten Dingen ablief, das Einzige was zählt hauptsache schnell Leute die Shahada aussprechen lassen, und ich weiss noch ich wurde damals total überrumpelt, die Personen, und ich sage mal keinen Namen wollten so schnell wie möglich wieder gehen und drängten mich und waren total unfreudlich, leider hörten auch alle durch die Lautsprechern zu und wie jung und naiv ich war sagte ich diese Worte, dabei wollte ich mir Zeit lassen und es wohl überlegt tun, nun ja es ist dennen wichtig soviele Menschen wie möglich an den Islam zubringen ohne Rücksicht auf Verluste, ja fast schon sektenartig, und es gab viele Dinge die ich mir anhören durfte, allerdings habe ich nie bekannt geben das ich nicht mehr Muslimin bin, weil ich von anderen Ecken nichts Gutes gehört habe von Muslimen wenn man dort aussteigen will, vorallem Dingen ist es so sie wollen am liebsten den Rechtsstaat durch die Sharia ersetzten, dass bitte geht zu weit, ich sag sehr penetrant ich habe auch eine Einladung ins Paradies bekommen, dass ist auch schon fast Zeugen Jehovas artig! Ich finde es auch unnötig den Koran zu verteilen zu wollen...


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 20:59
Jede Religion hat den Anspruch die allein selig machende zu sein.
Gut, wer sein Leben ohne diese Krücke meistern kann.


melden

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 21:02
@zyklotrop



Der Meinung bin ich auch...


melden
Anzeige
pyramiden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verfassungsschutz kritisiert Koranverteilung

15.04.2012 um 21:12
Die Finanzierung erfolgt durch die Sunniten aus Saudi Arabien, verteilt durch ihre GLäubiger, den Salafisten, mit dem Ziel unruhe zustiften unterm Deutschen und es mit Hilfe der deutschen Presse und williger Politiker auf die geistige Störung des Schiitenführers hinzuarbeiten, der dem Koran abgänglich geworden ist und die Sunniten seinen Posten einnehmen können.

Es geht nicht darum das ihr ihn lest zum Konvertieren, sondern darum das man behauptet er sei gestört und das steht so im Koran, übersetzt von Sunniten ins Deutsche. Die textstellen werden dann veröffentlicht bei Bild in der Ausgabe für Jedermann, kostenlos.


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt