weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

28.10.2012 um 22:47
CosmicQueen, ich rate mal wild drauf los: Vegetarier/Veganer und sonstig alternative Leute erkennt man doch zimelich, von dem her ja. Ich denke jedoch auch, dass du einfach denkst Vegetarier seien körperlich schwach und intepretierst das im Nachhinein rein.

Ich habs jetzt mal aufs körperliche bezogen. Sonstiges wär lächerlich und ziemlich unüberlegt, fast schon dreist. Jedenfall gibts Spitzensportler und sonstige körperliche Maschinen die vegetarisch/vegan leben.

Naja, ich hab meine Ansicht ein paar Seite vorher zukunde gegeben. Schade gabs keine Reaktion drauf.

der-Ferengi, nur weil dus gern hast, heisst nicht das du darfst.


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

29.10.2012 um 00:42
@xotix1
xotix1 schrieb:der-Ferengi, nur weil dus gern hast, heisst nicht das du darfst.
Ich esse mein Leben lang nur das, was mir schmeckt,
dabei habe ich schon die exotischsten Nahrungsmittel
probiert. Sollte sich aber wider Erwarten herausstel-
len, das viele Lebensmittel für den Menschen unge-
eignet sind, andere aber besser, würdest Du die dann
herunterwürgen, weil sie Dir gar nicht schmecken?

Also ich nicht. Für mich ist Essen halt nicht nur Nah-
rungsaufnahme, sondern ein Genuß, der an manchen
Sonntagen (so wie heute), schon mal eine Stunde in
Anspruch nehmen kann. :D


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

29.10.2012 um 02:16
Ich esse mein Leben lang nur das, was mir schmeckt,
dabei habe ich schon die exotischsten Nahrungsmittel
probiert. Sollte sich aber wider Erwarten herausstel-
len, das viele Lebensmittel für den Menschen unge-
eignet sind, andere aber besser, würdest Du die dann
herunterwürgen, weil sie Dir gar nicht schmecken?

Also ich nicht. Für mich ist Essen halt nicht nur Nah-
rungsaufnahme, sondern ein Genuß, der an manchen
Sonntagen (so wie heute), schon mal eine Stunde in
Anspruch nehmen kann. :D
@der-Ferengi
Jeder darf was er will nur denkt man oft, das will ich weil man daran gewohnt ist.
ZB Raucher oder Alkoholiker, die sagen ja auch: Ich will.
Aber andere sagen, sie müssen weil sie es so gewohnt sind.

Wer dauernd Fleisch braucht, denn sollte man nicht verurteilen.
Vegetarier sind meistens sehr fit bis ins hohe Alter, machen Sport und geniessen wie die Jungen.
Nachdenken darüber kann man schon und ..
eine oder zwei Stunden schlemmen können Veggies auch.
Nicht nur sonntags.
xotix1 schrieb:Jedenfall gibts Spitzensportler und sonstige körperliche Maschinen die vegetarisch/vegan leben.
@xotix1
Sogar absolute Spitzenkönner, zB Triathlet Brendan Brazier:

http://articles.chicagotribune.com/2010-11-17/health/sc-health-1117-vegan-triathlete-20101117_1_vegan-diet-brazier-foods


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

29.10.2012 um 11:14
@Johncom
Johncom schrieb:... ZB Raucher oder Alkoholiker, die sagen ja auch: Ich will.
Aber andere sagen, sie müssen weil sie es so gewohnt sind. ...
Hast Du da gerade eine Sucht mit einem
menschlicen Bedürfnis gleichgestellt?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

30.10.2012 um 23:01
der-Ferengi klar isst man das was einem schmeckt. Mach ich auch so. Jedoch kein Fleisch. Ich bin kein Fleisch Fan, ich fand ein Steak eigentlich nie als besonders schmackhaft. Schon nur das kochen nervt mich. Aber es geht darum, dass man seine Verantwortung wahr nimmt. Ganz langer Text dazu irgendwo 10 Seiten vorne.

Du darfst nicht egoistisch leben wie du willst. Das meine ich. Das Ideal der Ernährung unserer Gesellschaft ist vegan. Ich habe nichts gegens Tiere töten, Pflanzen töten... Jedoch wie wir das tun, ist einfach falsch. Auch diese ganze anti käfer mittel (Name vergessen) beim gemüse und dass dieses Gemüse das Wasser anderer klaut etc. ist einfach asozial.

Man muss sich bewusst! ernähren, dann ist alles tiptop.

Würde was gefunden werden, was scheisse schmeckt, aber sehr gesund ist, würde ichs nicht essen. Ich ess auch kein Brokolli nur weil ich Vegi bin, oder Rosenkohl. Das Zeug ist einfach ....


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 01:35
Johncom schrieb:Vegetarier sind meistens sehr fit bis ins hohe Alter, machen Sport und geniessen wie die Jungen.
"geniessen"
xotix1 schrieb:Das Ideal der Ernährung unserer Gesellschaft ist vegan.
nein ist es nicht, das ideal ist nen schönes steak, von einer attraktiven halbnackten kellnerin gebracht, dazu ein guter wein und nette gesellschaft. anschließend ne ordentliche cubanische zigarrrrrre und nen glas weinbrand oder 3.
xotix1 schrieb:Auch diese ganze anti käfer mittel (Name vergessen) beim gemüse und dass dieses Gemüse das Wasser anderer klaut etc. ist einfach asozial.
also kein bio sondern nur noch gewächshaus gemüse aus tröpfen bewässerung.


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 01:49
@25h.nox
Stimmt doch.
Vegetarier in ihrere Mehrheit leben länger und bleiben länger gesund.
Und geniessen ihr Alter während andere Altersgenossen nur noch so rumächzen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 01:54
Johncom schrieb:Vegetarier in ihrere Mehrheit leben länger und bleiben länger gesund.
"leben"
Johncom schrieb:Und geniessen ihr Alter während andere Altersgenossen nur noch so rumächzen.
wenn man 40 jahre stahlarbeiter war ist auch mit veganer ernährung nichts mehr mit durch die gegend tanzen.
veganer wirken fitter im alter weil sie meistens keine echte arbeit verrichtet haben sondern lehrer oder sowas waren und keine hartarbeiten mauerer oder sowas


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 02:22
@25h.nox
Ach jetzt das noch ... :D

Ich selber arbeite körperlich hart mit Erschwerniszulage.
Und mach nebenbei Sport ...
Ernährung nicht vegan aber vegetarisch.
Seit 15 Jahren nix mehr mit Grippe oder so, nie krank.
Nur einmal ausgefallen nach einem Bruch im Sprunggelenk.

Dass sich unter Stahlarbeitern oder Maurern heute keine Vegetarier finden muss wohl ein Gerücht sein.


melden
Johncom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 02:30
xotix1 schrieb:Du darfst nicht egoistisch leben wie du willst.
@xotix1
Möchte da aber widersprechen.
Du solltest so leben wie Du willst, sonst wirds irgendwann schräg.
Gabs ja schon in der Kirchendoktrin: Du musst, Du sollst, das darf man nicht.
Bringts nicht auf die Dauer.
Besser find ich den Slogan: Tu was Du willst.
Und wenn Du aus dem Empfinden heraus nicht töten willst und Tiere durch die Mästungsfabrik jagen kannst, dann ist es ehrlich zu sagen: Ohne mich - ich kann vegan oder vegetarisch besser leben, weil ich es will.
Was andere tun ist deren Sache.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 03:25
@der-Ferengi

Das hatte ich nun allerdings ähnlich verstanden...

Ich denke mir zu dem Thema bloss: wie könnte ein Nahrungsmittel gesund ung gut für mich sein, wenn doch der bereits der Akt des Verzehrs für mich nahezu Quälerei darstellt...siehe bspw. Pilze (Übelkeit).
Jemanden "bekehren" zu wollen ist aus meiner Sicht ja grundsätzlich der falsche Ansatz- dafür hat doch jeder das Recht sich auf die Art und Weise zu ernähren,welche ihm passend erscheint.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 07:58
Mrs.Mikaelson schrieb:Das hatte ich nun allerdings ähnlich verstanden...
In der Tat @Mrs.Mikaelson und @Johncom wolltest Du meine
Frage Beitrag von der-Ferengi, Seite 116 beantworten?


@xotix1
xotix1 schrieb:... Das Ideal der Ernährung unserer Gesellschaft ist vegan. ...
Das Ideal veganer Ernährung ist ja pflanzlich (bzw. synthetisch)
und das ist von der Natur (wie die letzten ca. 400'000 Jahre ge-
zeigt haben) wohl eher nicht so vorgesehen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 08:14
der-Ferengi schrieb:Das Ideal veganer Ernährung ist ja pflanzlich (bzw. synthetisch)
und das ist von der Natur (wie die letzten ca. 400'000 Jahre ge-
zeigt haben) wohl eher nicht so vorgesehen.
Von der natur ist nur das vorgesehen, was den menschen überleben lässt ..... egal, ob rein pflanzlich oder rein tierisch oder ne mischung daraus. Wichtig ist, dass alles notwendige in der ernährung enthalten ist und das ist nunmal auf rein pflanzlichem wege ohne weiteres machbar (zumindest, wenn man natürlicherweise sein essen NICHT säubert).
der-Ferengi schrieb:Hast Du da gerade eine Sucht mit einem
menschlicen Bedürfnis gleichgestellt?
Wusstest du, dass harnsäure (ensteht beim purinstoffwechsel und ist in fleisch enthalten) eine ähnliche wirkung im menschlichen organismus hat wie koffein?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 08:58
@gastric
ja und was lässt den Menschen überleben? Alles was für ihn verwertbar ist, am besten schnell verwertbar......wozu zum Beispiel Getreide nicht gehört......außer es ist gekeimt. Und heutzutage sein Essen nicht zu säubern dürfte nur bedingt der ausgewogenen Ernährung dienen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 09:08
@Tussinelda
Alles, was er überhaupt verwerten kann .......... schnell spielt da eine eher nebensächliche rolle.
Tussinelda schrieb: Und heutzutage sein Essen nicht zu säubern dürfte nur bedingt der ausgewogenen Ernährung dienen.
Heutzutage hat unsere ernährung ja auch fast nichts mehr mit natürlichkeit zu tun .... und darauf bezog ich mich nunmal ......... immerhin wurde erwähnt, dass die natur eine solche ernährung nicht vorgesehen hat ...... dass unsere nahrung voll mit pestiziden und schwermetallen ist, wurde ja sicherlich auch nicht von der natur vorgesehen ....... so die letzten 400.000 jahre war das ja auch nicht der fall, wenn ich die jahreszahl von ferengi mal auch dir an den kopf werfen darf :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 23:15
Ich bin froh darüber entschieden zu haben vegan zu leben, meine Haut ist toll geworden meine Verdaung und mein allgemeines Wohlbefinden haben sich sehr verbessert.
Ich bin samftmütiger geworden habe ich gemerkt... Ich will niemanden bekehren, ich habe früher auch über veganer gelästert obwohl ich keine Anhnung von nix hatte.
Diese ganzen Tierprodukte sind nur Geldmacherei ... die EU fördert die Landwirte ab einer bestimmtenMenge an an quadratkilometer Futterfelder...dann wird wird viel zu viel Tier produziert das es schon ans Auslang geliefert wird... das ist doch pervers !
Ausserdem war eine Entscheidung etwas zu ändern, das ich fast im KK gestorben währe weil kein Antibiotikum mehr half...so das sich eine einfache Blasenentzündung zu einer inneren Blutvergiftung und noch schlimmeren hocharbeiten konnte, zum Glück half das heftigste Mittel dann doch noch...
Wo soll das wohl her sein? Durch das ganze Fleisch und Wurstgeesse natürlich die Viecher werden vollgepumpt und dann haben wir das alles im Organismus.
Das möchte ich nicht mehr erleben.
Eine andere Anregung war diese Filmreihe
die mich umgehauen und sehr beeindruckt hat!



melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 23:22
Lumpine schrieb:Durch das ganze Fleisch und Wurstgeesse natürlich
Man sollte sich halt nicht das billigste Fleisch aus dem Supermarkt reinziehen. ;)

Ich bin froh ein Fleischesser zu sein, ich ernähre mich gesund, ausgewogen und fühle mich gut. Keine Beschwerden. Und jedes Stück Fleisch ist ein Genuss wenn man nur die richtige Ware einkäuft.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 23:23
Lumpine schrieb:Diese ganzen Tierprodukte sind nur Geldmacherei
dann schmeiss deinen computer und alle elektronik weg.
denn die können ohne tierprodukte nicht gebaut werden.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

31.10.2012 um 23:27
Lumpine schrieb:Diese ganzen Tierprodukte sind nur Geldmacherei
Das Gleiche könnte man übrigens auch von den ganzen Sojabratwürsten, Sojaschnitzeln oder Tofufrikadellen behaupten. *hust*


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

01.11.2012 um 02:15
@Johncom ausnahmen bestätien die regel...
Lumpine schrieb:meine Haut ist toll geworden meine Verdaung und mein allgemeines Wohlbefinden haben sich sehr verbessert.
das impliziert das du vorher probleme hattest, gesunde menschen haben die nicht vom fleischessen.
Lumpine schrieb:Ich bin samftmütiger geworden habe ich gemerkt.
vlt ist das einfach das langsame hirn das sich nciht mehr aufregen kann...mangelerscheinungen sind schlimm
Lumpine schrieb: Ich will niemanden bekehren, ich habe früher auch über veganer gelästert obwohl ich keine Anhnung von nix hatte.
und jetzt hast du ahnung? medizinstudium?
Lumpine schrieb:Diese ganzen Tierprodukte sind nur Geldmacherei .
und gesüme bauern sidn alles anarchosyndikalisten?
Lumpine schrieb:die EU fördert die Landwirte ab einer bestimmtenMenge an an quadratkilometer Futterfelder.
die eu fördert auch wildwiesen und den anbau von energiepflanzen, im grunde fördert die eu ALLES... die aussage ist also völlig wertlos. um wirklich was vor zu bringen müsstest du beweisen das die EU die fleischroduktion überdurchschnittlich fördert, und das mit ordentlichen quellen...
Lumpine schrieb:.dann wird wird viel zu viel Tier produziert das es schon ans Auslang geliefert wird... das ist doch pervers !
nein, das ist naturschutz, nen km² afrikanischer regenwald ist wertvoller als nen km² deutsche wiese... durch die verlagerung wird druck von der natur genommen.
Lumpine schrieb:Ausserdem war eine Entscheidung etwas zu ändern, das ich fast im KK gestorben währe weil kein Antibiotikum mehr half.
daran ist nicht die fleischindustrie schuld sondern schlechte ärzte. die fleischindustrie benutzt kaum antibiotika die beim menschen eingesetzt werden. multiresistente keime kommen durch schlechte krankenhaus hygene und antibiotika einsatz bei schnupfen zustande...


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden