Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 09:48
Shionoro schrieb:Lächerlich bleibt deine Idee dennoch.
Lächerlich ist nur deine Einstellung den Tieren mit Hilfe deines Konsumverhaltens helfen zu wollen.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 09:49
@brummdilda
:ask: Ich rede nciht von freilassen, sondern von beschäftigung! Freilassen in dieser menge ist tödlich für alle beteiligten und zwar nicht, weil sie gefressen werden, sondern weil sie die wälder und wiesen kahlfressen. Im zoo ist es bspw standard den dort eingesperrten viechern immer wieder etwas abwechslung zu bieten. Da bekommen eibären nen eisblock mit früchten drin, statt ihrfutter so vor die nase geowrfen zu bekommen ..... von sowas rede ich und nicht davon alle tiere freizulassen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 09:51
@brummdilda
brummdilda schrieb:Selbstverständlich würde es funktionieren, wenn der Export dieser Güter eingestellt und nur für das Land selbst benutzt wird. Es müssen halt wieder realistisch viele Leute in die Landwirtschaft um das Land zu versorgen, das hat den netten Nebeneffekt der Unabängigkeit.
Darf ich eigentlich mal fragen, wie genau du das schaffen willst? Ich meine deutschland ist ja nicht gerade das größte land der welt. Wir exportieren zwar fleisch, was du allerdings scheinbar vergisst ist, dass wir ebenfalls tierfutter importieren. Selbst, wenn wir jede freiverfügbare fläche in acker bzw weideland umfunktionieren würden, würde es nicht reichen.


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 09:54
@gastric
Falls die Fläche in Deutschland wirklich nicht reichen sollte, was ich nicht glaube, dann könnte man sich von Russland eine Fläche pachten lassen. Da gibt es jede Menge ungenutztes Land.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 09:57
@brummdilda
Dann können wir auch weiterhin importieren. Käme doch aufs selbe hinaus. Und ohne massentierhaltung ginge es immernoch nicht. Definitiv nicht.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 09:58
@brummdilda

dann begründe das mal.
Mit argumenten.
Wenn du das kannst


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:02
@gastric
gastric schrieb:Dann können wir auch weiterhin importieren. Käme doch aufs selbe hinaus. Und ohne massentierhaltung ginge es immernoch nicht. Definitiv nicht.
Dazu noch einen Fleischpass einführen der das unkontrollierte Kaufen von Fleisch reduziert. So in der Woche maximal 5 Kg. So das man sich mit dem Zeug nicht überfressen kann aber trotzdem auf eine ausgewogene Eernährung nicht verzichten muss.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:02
@brummdilda

und das hälst du dann für realistisch, genau XD.


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:03
@Shionoro
immerhin realistischer als den konsum ganz zu verbieten. Dann kannst du gleich versuchen Zigaretten zu verbieten.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:04
@brummdilda

was in manchen ländern btw verboten ist....

5Kg sind ziemlich viel, das ist vermutlich mehr als die meisten leute o in der woche essen, damit würdest du niemanden helfen und das kannst du niemals ohne massentierhaltung bewerkstelligen.

du hast von der thematik einfach keine ahnung


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:06
@Shionoro
Nein, weil das natürlich für jeden Fleischkonsum gelten würde. Wenn du dir z.B. bei Mc Donalds einen Burger reinpfeifst dann hast du schon mal ein halbes Kilo weg vom Fleischguthaben.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:06
@brummdilda

Weißt du wie viel ein kilo fleisch überhaupt ist?

Selbst wenn du komplett auf fleisch verzichtest wirst du massentierhaltung benötigen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:07
Mein Exfreund war Veganer und ich muss sagen, man bewundert es, aber es nervt echt wenn er bei dir zuhause ist und echt auf aaaaalles was er isst erstmal auf die Zutaten guckt und es nicht mal isst, wenn da süßmolkepulver an letzter stelle drauf steht... Auch unterwegs, beim Bäcker einfach mal kurz was kaufen gabs nicht, da wird erstmal gefragt und gefragt...

Naja ich finde es zwar cool, und ich würdee es auch machen, wenn es beliebter wäre, also wenn mehr Veganes in Restaurants, Imbissen, Supermärkten usw. angeboten würde, aber so wie es jetzt ist, würde mir meine Ernährung zu viel Mühe und Zeit in Anspruch nehmen.

Vegetarismus finde ich aber sehr gut. Meine Beste Freundin ist seit 7 Jahren Vegetarierin und ich esse selber ganz bewusst sehr wenig Fleisch und fühle mich super gesund damit. Ich mache das Jetzt seit einem halben Jahr und es ist schon so geworden, dass ich immer wenn ich Fleisch esse fast ein schlechtes Gewissen habe, weil ich aufgrund von vielen Reportagen weiß wo das her kommt und sowas will ich mir echt nicht reinziehen und ich will auch nicht die sein, die profit oder eben 'Genuss' daraus zieht was dieses arme Geschöpf durch Gemacht hat.

Aber ich esse nicht nur kein Fleisch, ich trage auch kein Leder und vermeide echte Federn...
Achso und wenn ich mal Fleisch esse, dann nur Geflügel, weil das nicht so viel Fett hat und Federviecher tun mir irgendwie noch weniger Leid als Schweine und Kühe und wer weiß was sonnst noch so verkauft wird... :s

Ich werde bald Vegetarier, aber im Winter ist das Obst- /Gemüseangebot leider nicht so groß, ich warte bis Sommer. Ich kanns echt nur empfehlen, ich freu mich schon richtig darauf :)

Und an alle Veganer und Vegetarier und alles was es sonnst noch so gibt (Fructarier und so)... Ihr habt meinen Größten Respekt!

Lg, Mina Ballerina <3


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:09
@brummdilda
Ich finde, dass max 5kg aber schon ein überfressen wäre :D das wären täglich etwa 700g ... also ein 500gr steak und 200g wurscht. Zum vergleich ... eine scheibe wurst wiegt im durchschnitt etwa 15g. Und wie siehts mit eiern aus und milch? Ich meine fleisch ist ja nicht das einzige, was konsumiert würde. Flächendeckend wäre eine versorgung mit unserer zur verfügung stehenden mitteln einfach nicht machbar. Schon gar nicht, wenn man täglich eine auswahl haben möchte und auch abends kurz vor ladenschluss noch was bekommen möchte. Wenn du glück hast, dann kannste mit reiner freilandhaltung etwa einmal im monat mal ein ei essen, vorrausgesetzt du kannst es dir dann noch leisten.


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:09
Shionoro schrieb:Selbst wenn du komplett auf fleisch verzichtest wirst du massentierhaltung benötigen.
Du bist echt gegen jeden guten Vorschlag der nicht aus dem Phantasialand kommt oder?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:09
@MinaBallerina

wenn man vegetarier ist oder sogar fleischesser, aber veganismus eigentlich gut findet, das aber nicht schafft, kann man schon vieles dafür tun wenn man sich ab und an z.b. als brotaufstrich vegane aufstriche holt oder eben andere ausgeweisene vegane produkte wo es einen nicht stört.

Damit hilft man nämlich, diese produkte zu etablieren und dadurch auch das sortiment zu vergrößern.

@brummdilda

du weißt nicht einen guten vorschlag von einr fieberphantasie zu unterscheiden, das is das problem.


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:10
@gastric
Ja war jetzt nur ein Beispiel. Die Grenze kann man ja nach dem Erzeugnis messen, dass man von den Biobauernhöfen insgesamt rausbekommt.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:10
@brummdilda

wie schon gesagt beötigst du massentieraltung sogar wenn du komplett auf fleisch verzichten würdest, das ist also keine lösung sondern nur eine ausrede


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:11
@brummdilda
Das wären dann nichtmal 1kg im monat.


melden
Anzeige
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 10:13
@gastric
gastric schrieb:Das wären dann nichtmal 1kg im monat.
Mit der momentanen Infrastruktur nicht, ich meinte ja es ist erstens die einzige Lösung unabhängige Biobauernhöfe zu fördern oder es wird alles zu Grunde gehen, weil sich die Leute ihr Fleisch nicht wegnehmen lassen werden. Es gibt ohnehin so viele Berufe die nur aus Luft bestehen und nicht wirklich etwas leisten außer Papierkram in die Welt zu schleudern. Da ihr trotzdem auf diesen Papierkramlifestyle nicht verzichten wollt hilft ihr 0,001%


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden