weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 13:19
@brummdilda
:ask: Was hat mein wohnort damit zutun?


melden
Anzeige
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 13:23
@gastric
Weil du, wenn du in der Zivilisation leben würdest dir so eine Frage garnicht in den Sinn kommen würde. Wenn du krank bist heißt es nicht du musst sterben, weil schlaue Köpfe dich wieder gesund machen können, du musst nicht auf deine ernährung verzichten egal bei welcher Jahreszeit, du kannst die ganze Welt bereisen weil schlaue Leute verkehrsmittel erfunden haben, du kannst gerade auf einem PC schreiben ist doch auch mal was, das hat nichts mehr mit primitiven Werkzeugen zutun sondern ist eine unbestreitbare andere Welt in der der Mensch lebt und es ist kein Ende in Sicht, wenn der Mensch seine immer kleiner werdende tierische Seite aus der er noch einem prozentsatz besteht endlich in den Griff bekommt.


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 13:25
@gastric
und das sind nur die Oberflächlichen Punkte. Die sozialen Strukturen sind ein anderes Thema.


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 13:26
@gastric
Wenn eine Kuh abwechslung haben will, warum hat sie nichts erfunden, dass ihr Leben abwechslungsreich macht?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 13:31
@brummdilda
..... intelligenz und fortschritt sind kein kriterium dafür plötzlich etwas anderes zu sein als ein tier. Solange du die wesentlichen merkmale aufweist, bist du biologisch ein tier. Wenn du aufhörst sauerstoff zu atmen oder photosynthese betreibst, dann sprechen wir uns wieder.
brummdilda schrieb:Wenn eine Kuh abwechslung haben will, warum hat sie nichts erfunden, dass ihr Leben abwechslungsreich macht?
Öhm loool zum einen weil wir ihr nichts geben, damit sie etwas erfinden kann? Zum anderen, weil sie körperlich nicht ganz dazu in der lage ist?


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 13:37
@gastric
Nur weil man als Individuum den ganzen Fortschritt vor allem in der Kommunikation, die entscheidend ist, leugnet heißt es ja nicht, dass er da ist und sich von der restlichen Natur abhebt.
gastric schrieb:Öhm loool zum einen weil wir ihr nichts geben, damit sie etwas erfinden kann? Zum anderen, weil sie körperlich nicht ganz dazu in der lage ist?
Wieso müssen wir da ins Spiel kommen. Wenn Kühe ein Bewusstsein haben müssen sie das doch selbst hinbekommen, wenn sie die Phantasie besitzen. Wäre es überhaupt so weit gekommen, wenn sie intelligent wären?
gastric schrieb:intelligenz und fortschritt sind kein kriterium dafür plötzlich etwas anderes zu sein als ein tier. Solange du die wesentlichen merkmale aufweist, bist du biologisch ein tier.
Merkst du garnicht die Ironie dieses Satzes? Wer sagt was biologisch ein Tier ist? Richtig, der Mensch. Darin hebt er sich also wieder vom Tier ab und ist eben kein Tier auch wenn bilogisch gesehen ein paar Merkmale gleich sind, weil wir eben auch kleine Teile eines Tiers in uns haben.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 13:49
@brummdilda
brummdilda schrieb:Nur weil man als Individuum den ganzen Fortschritt vor allem in der Kommunikation, die entscheidend ist, leugnet heißt es ja nicht, dass er da ist und sich von der restlichen Natur abhebt.
Überleg doch mal, woraus alles besteht. Es hebt sich nicht von der natur ab, es wurde der natur entnommen und umgeformt. Wenn ein affe oder eine elster einen stock soweit bearbeitet, dass dieser in dieser form nicht in der natur vorkommt, dann ist doch sowohl die elster/affe ein tier und der stock weiterhin ein teil der natur.
brummdilda schrieb:Wieso müssen wir da ins Spiel kommen. Wenn Kühe ein Bewusstsein haben müssen sie das doch selbst hinbekommen, wenn sie die Phantasie besitzen. Wäre es überhaupt so weit gekommen, wenn sie intelligent wären?
Tja vor einigen jahren wurden menschen versklavt, eingepfercht und ausgenuzt. Oder waren das keine menschen? Hatten sie damals kein bewusstsein und waren nicht intelligent? Schützt intelligenz und bewusstsein vor ausbeutung? Irgendwie nicht oder?
brummdilda schrieb:Merkst du garnicht die Ironie dieses Satzes? Wer sagt was biologisch ein Tier ist? Richtig, der Mensch. Darin hebt er sich also wieder vom Tier ab und ist eben kein Tier auch wenn bilogisch gesehen ein paar Merkmale gleich sind, weil wir eben auch kleine Teile eines Tiers in uns haben.
Entschuldige ein paar merkmale? ALLE! Denn soviele merkmale sind das gar nicht. Sonst würden einige tiere nämlich tatsächlich nicht ins raster passen.

Ich sage nicht, dass der mensch dämlich ist (obwohl er sich schon dämlich verhält), aber unsere errungenschaften haben nichts damit zutun, was wir eigentlich sind. Der mensch hat sich selbst einen namen gegeben ..... woher aber weiß ich, dass nicht ein anderes tier ebenfalls worte in seiner eigenen sprache für etwas hat?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 13:50
@gastric
Du kannst doch nicht den Abwechslungsbedarf von Menschen nicht auf Tiere anwenden, das funktioniert nicht. Wildtiere grasen auch teilweise ihr ganzes Leben auf Wiesen, die sind nicht "vergnügungsüchtig". ;)
gastric schrieb:Öhm loool zum einen weil wir ihr nichts geben, damit sie etwas erfinden kann? Zum anderen, weil sie körperlich nicht ganz dazu in der lage ist?
Der Einwand von @brummdilda ist aber doch gar nicht verkehrt. Wenn Kühe Abwechslung bräuchten, dann hätte die Natur entsprechendes eingerichtet. Ist nicht unser Job denen besagten "Vergnügungspark" zu bauen, womit sie eh nichts anfangen könnten. Kühe mögen Ruhe, meiden Stress und Hektik.


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 13:54
gastric schrieb:Es hebt sich nicht von der natur ab, es wurde der natur entnommen und umgeformt.
Genau das ist doch der Witz an der Sache, das sich der Mensch erhoben hat und der Natur entnommen und umgeformt hat nach seinem Willen. Das hat nichts mit Stöckern mehr zu tun wie ich bereits sagte.
gastric schrieb:Tja vor einigen jahren wurden menschen versklavt, eingepfercht und ausgenuzt. Oder waren das keine menschen? Hatten sie damals kein bewusstsein und waren nicht intelligent? Schützt intelligenz und bewusstsein vor ausbeutung? Irgendwie nicht oder?
Das werden sie auch immer noch. Der Sklavenmarkt hat in den heutigen zeiten seinen höhepunkt erreicht. Das hat aber überhaupt nichts mit dem Thema zu tun. Das sind Vergleiche die nicht zünden weil der Mensch wie erklärt kein Tier ist und da andere Faktoren eine Rolle spielen.
gastric schrieb:Entschuldige ein paar merkmale? ALLE! Denn soviele merkmale sind das gar nicht. Sonst würden einige tiere nämlich tatsächlich nicht ins raster passen.

Ich sage nicht, dass der mensch dämlich ist (obwohl er sich schon dämlich verhält), aber unsere errungenschaften haben nichts damit zutun, was wir eigentlich sind. Der mensch hat sich selbst einen namen gegeben ..... woher aber weiß ich, dass nicht ein anderes tier ebenfalls worte in seiner eigenen sprache für etwas hat?
Du siehst einfach die selbstverständlichsten Sachen nicht. Verhältst du dich grad wie ein Tier deiner Meinung? Man muss reflektieren können, die Umwelt beobachten und sich eine eigene Meinung machen und nicht einfach irgendein klischee übernehmen und sich damit das Wunschbild des Menschen zusammenzubasteln.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:04
@Aniara
Ähm natürlich kann ich das ... das zeigt ganz einfach die erfahrung. Du kannst ein tier mit allem versorgen, was es braucht, aber in gefangenschaft bekommen sie irgendwann einen knall. In zoos muss man den tieren nicht umsonst immer mal wieder kleine aufgaben geben und sei es in form von in eis eingefrorenes essen. Es heißt ja nicht, dass eine kuh achterbahn fahren will oder stundenlang am pc hocken will, aber dennoch braucht auch sie geistige abwechslung. Immer der selbe trott macht einfach jedes tier krank.

@brummdilda
brummdilda schrieb:Genau das ist doch der Witz an der Sache, das sich der Mensch erhoben hat und der Natur entnommen und umgeformt hat nach seinem Willen. Das hat nichts mit Stöckern mehr zu tun wie ich bereits sagte.
Aluminium bleibt aluminium egal, ob es im berg rumlungert oder daraus ein flugzeug wird ;) Dennoch ändert unser fortschritt nichts daran, was wir biologisch sind!
brummdilda schrieb:Verhältst du dich grad wie ein Tier deiner Meinung?
Naja ich hab grad getrunken, pflege soziale kontakte und döse sonst vor mich hin. Ansonsten atme ich noch und müsste mal pinkeln.

Das problem ist, du denkst der mensch hat sich von der natur entfernt, aber dem ist nicht so. Er ist abhängig von der natur und immer ein teil von ihr. Egal, ob er nun in einem steinhaus wohnt oder in einer höhle. Egal, ob er autos baut und teerstraßen nuzt oder trampelpfade zu fuss abläuft. Wir sind tiere ...... wir nutzen unsere möglichkeiten nur anders. btw kannst du einen pc bauen?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:04
@brummdilda

Der Mensch (Homo sapiens) ist innerhalb der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates). Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenaffen (Haplorrhini) und dort zur Familie der Menschenaffen (Hominidae).

Wikipedia: Mensch


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:08
gastric schrieb:Aluminium bleibt aluminium egal, ob es im berg rumlungert oder daraus ein flugzeug wird ;) Dennoch ändert unser fortschritt nichts daran, was wir biologisch sind!
Was hat Aluminium damit zu tun. Das haben wir auch verarbeitet und etwas daraus geschaffen.
gastric schrieb:Das problem ist, du denkst der mensch hat sich von der natur entfernt, aber dem ist nicht so. Er ist abhängig von der natur und immer ein teil von ihr.
Ich hab nirgendwo geschrieben der Mensch wäre nicht abhängig von der Natur. Ich habe nur geschrieben, dass er sie sich zu eigen gemacht hat. Dazu braucht man einen Geist also ein Bewusstsein.

@Shionoro
Shionoro schrieb:Der Mensch (Homo sapiens) ist innerhalb der biologischen Systematik ein höheres Säugetier aus der Ordnung der Primaten (Primates). Er gehört zur Unterordnung der Trockennasenaffen (Haplorrhini) und dort zur Familie der Menschenaffen (Hominidae).
Nochmal, wer hat diese Seite geschrieben? Könnte ein Tier sowas tun oder braucht man dafür etwas was Tiere nicht haben? Es ist doch nicht schwer zu verstehen, dass ein Mensch diese Klassifizierung erfunden hat?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:10
@brummdilda

offensichtlich schon, da der MEnsch ein tier ist.
Also hat ein tier diese page geschrieben.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:10
@brummdilda

du kennst die definition des wortes 'tier' nicht, oder?


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:10
@Shionoro
Nein. Dieses Konzept ist eine Erfindung des Menschlichen Geistes ist doch logisch.


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:11
@Shionoro
Shionoro schrieb:du kennst die definition des wortes 'tier' nicht, oder?
Es ist egal, da der Mensch dieses Wort erfunden hat.


melden
brummdilda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:11
ihr steigt einfach nicht dahinter...


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:12
@brummdilda

Also ist der Mensch ein Tier, da dieses Wort in unserer Sprache so definiert sind.

Er ist biologisch gesehen ein tier, so sehr du dich da drumherum windest, unsre unterschiede zu anderen Säugetieren sind vom Hirn her sehr rudimentär.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:12
@brummdilda

nein, du bist einfach bockig.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

25.02.2013 um 14:12
@brummdilda
brummdilda schrieb:Nein. Dieses Konzept ist eine Erfindung des Menschlichen Geistes ist doch logisch.
Sag mal kann es sein, dass du den menschen einfach als menschen sehen willst, damit du nicht darüber nachdenken musst ob es ein anders tier mit bewusstsein gibt, solange bspw eine kuh nicht dazu in der lage ist einen pc zusammenzuschrauben? Ist das irgendwie sone geschichte?

Aber mal rein theoretisch: Was wird aus der kuh, wenn sie eigenständig einen pc baut? Steigt sie dann urplötzlich auf in den menschenstand?


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden