weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

2.764 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Tier, Tierversuche, Labor, Versuche

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 20:49
Das Wort "Tierversuchsbeführworter" ist, nebenbei bemerkt, auch ziemlich manipulativ. Als wenn es jemand wirklich toll finden würde, dass Tierversuche gemacht werden.


melden
Anzeige

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 20:57
@der-Ferengi
Vielen dank für diesen Zitats tipp ich habe keine Zitate verwendet weil ich den button dazu nicht gefunden habe, weil ich dass aus foren immer nur so gekannt habe das der "Zitat-Button" unter dem Beitrag steht. Jetzt habe ich allerdings gemerkt das er hier neben mir ist ^^.
der-Ferengi schrieb:
Genau, höre mal auf die Schulterklopfer hier, ist ja auch bequemer
als sich intensiv auch mal mit den Hintergründen zu beschäftigen,
als YT-Filmchen zu schauen. Den Lerneffekt sehen wir ja hier von
den "angeblichen" Tierversuchsgegner, die nicht, aber auch GAR
NICHTS an Hintergrundwissen mitbringen. Aber groß mit copy/paste
prahlen. Das hat mit Wissen nicht das geringste zu tun, nur weil Du
den Inhalt des copy/paste kennst.
Ich wüsste nicht das hier ein Tierversuchsgegner mal behauptet hat das er Wissen besitzt.
Das wichtige ist das dass Tierquälerei ist und kein einzigen prozent Gerechtigkeit besitzt.

@Volvox
Volvox schrieb: Das Wort "Tierversuchsbeführworter" ist, nebenbei bemerkt, auch ziemlich manipulativ. Als wenn es jemand wirklich toll finden würde, dass Tierversuche gemacht werden.
Das Wort ist gerechtfertig. Du Befürwortest das Tiere für Medikamente benutzt werden. Oder nicht? also sieht man dein Beitragen an.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:00
@LeiTinanT
LeiTinanT schrieb:Das Wort ist gerechtfertig. Du Befürwortest das Tiere für Medikamente benutzt werden. Oder nicht? also sieht man dein Beitragen an.
Beführworten "Abtreibungsbeführworter", dass Frauen abtreiben?


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:01
@LeiTinanT
LeiTinanT schrieb:Das Wort ist gerechtfertig. Du Befürwortest das Tiere für Medikamente benutzt werden. Oder nicht? also sieht man dein Beitragen an.
Ist ja noch schlimmer , als Reaktion auf den grauenhaften LD50 Test kamen nur Anschuldigungen an mich, kein Wort des Bedauern oder Distanzieren von solchen Methoden.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:05
@so-ist-es
so-ist-es schrieb: Ist ja noch schlimmer , als Reaktion auf den grauenhaften LD50 Test kamen nur Anschuldigungen an mich, kein Wort des Bedauern oder Distanziren von solchen Methoden.
Es gibt halt so leute die sich nicht in die Lage der Tiere versetzen wie wir Tierversuchsgegner es tuhen und wissen so ungefähr wie grausam das wäre wenn man sowas an uns testen würde. Die Befürworte versetzen sich nicht in die lage oder ignorieren dies. Ignoraten eben und wir sind dann angeblich die Heuchler.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:05
@LeiTinanT
LeiTinanT schrieb:Das wichtige ist das dass Tierquälerei ist
Und hättest Du das Wissen, dann wüßtest Du, das es
eben KEINE Tierquälerei ist. Solltest Du eigentlich wis-
sen, wenn Du Dich für Tierschutz einsetzt, das Du
auch ungefähr weißt, was im Tierschutzgesetzt erlaubt
ist.

Auch wenn ich mich nicht für den Tierschutz interessiere
und auch noch keinen Blick in das Tierschutzgesetz ge-
worfen habe, so kann ich dennoch behaupten, daß Tier-
quälerei geduldet wird.

Ergo wird auch nicht in Forschungslaboren nicht unbe-
dingt gequält.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:05
@so-ist-es
cassiopeia88 schrieb:Für die LD 50 Test gibt es ja schon ein paar Alternativen, diese kann man aber nicht in jedem Fall anwenden und zudem sind in manchen Ländern um ein Medikament zu verkaufen explizit Tierversuche vorgeschrieben, es sind also nicht nur die bösen Pharmakonzerne.
Und mehr hast du dazu nicht zu sagen? Es wäre ja schön wenn hier ein Austausch an Informationen stattfinden würde^^


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:07
@so-ist-es
Du hast vom eigentlichen Thema abgelenkt, weshalb ich keinen Grund gesehen habe darauf einzugehen. Wenn ich einen "Roten Hering" erkenne, gehe ich doch nicht auch noch auf diesen ein.


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:08
@LeiTinanT
LeiTinanT schrieb:Es gibt halt so leute die sich nicht in die Lage der Tiere versetzen wie wir Tierversuchsgegner es tuhen und wissen so ungefähr wie grausam das wäre wenn man sowas an uns testen würde. Die Befürworte versetzen sich nicht in die lage oder ignorieren dies. Ignoraten eben und wir sind dann angeblich die Heuchler.
Mir wird das langsam klar,hätte ich so nie vorher gedacht.
Jetzt verstehe ich auch mánche Weltanschauung und wie es kam.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:13
Ich denke kein Mensch ist wirklich absolut für Tierversuche, doch Menschen die mit Worten wie Gegner und Befürworter um sich schmeissen, lassen sich nur von ihren Emotionen leiten, ohne ihren Verstand zu benutzen und sachlich zu bleiben. Wahrscheinlich ist diese Menschengruppe wirklich näher am Tier dran :}


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:21
@cassiopeia88
cassiopeia88 schrieb: Ich denke kein Mensch ist wirklich absolut für Tierversuche, doch Menschen die mit Worten wie Gegner und Befürworter um sich schmeissen, lassen sich nur von ihren Emotionen leiten, ohne ihren Verstand zu benutzen und sachlich zu bleiben. Wahrscheinlich ist diese Menschengruppe wirklich näher am Tier dran :}
Wenn du denkst das KEIN Mensch absolut für Tierversuche ist dann kennst du die Welt noch nicht. *rofl*
Ich hab schon etliche berichte darüber gehört wie leute einfach nur so ohne grund tiere getötet haben z.B Ein Hund die brücke runtergeschmießen oder eine Katze verpügelt etc.. aber Tierversuche sind meiner meinung nach der selbe Abschaum der das macht. Im sinne einem Tier soetwas anzutun würd ich nicht machen für keine Medizin der Welt. Aber Medizin kaufen ohne etwas damit zutun zu haben ist meiner meinung dann wieder was anderes. Solange ich das nicht befürworte oder Tierversuche gemacht habe fühle ich mich nicht so schuldig als wenn ich medikamente kaufe zudem ich schon auf das meiste von Tieren verzichte: z.B kann ich mich garnicht mehr erinnern wann ich das letzte mal ein medikament gekauft oder benutzt habe weil seitdem ich veganer auch garnicht mehr erkankt bin.. gleichfalls verzichte ich auch auf jegliche andere sachen zb tierfell,etc..


melden
so-ist-es
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:21
@jabbathecup
Bist du für oder gegen Tierversuche.


HumanwillDie
ich könnte einem Tier nie Leid zuführen,es sei denn ich müßte mich verteidigen


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:26
@LeiTinanT
Du weisst ziemlich genau, was ich mit diesem Post bezwecken wollte ;)

Und ja Sadisten gibt es, die zähle ich aber nicht als Menschen.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 21:29
Volvox schrieb:Das Wort "Tierversuchsbeführworter" ist, nebenbei bemerkt, auch ziemlich manipulativ. Als wenn es jemand wirklich toll finden würde, dass Tierversuche gemacht werden.
Vergiss es, ich habe es auch aufgegeben mit diesem Menschen vernünftig sprechen zu wollen. Der ist resistent gegen Vernunft. Und ich habe extrem viel geschrieben und erklärt usw., dass keiner Tierversuche toll findet, aber dass es einfach keine äquivalenten Methoden gibt die diese ersetzen können, dass es Zeit braucht neue Methoden zu entwickeln und dass man gerade für die neuen Methoden Grundlagenforschung braucht um die Funktionen von Lebewesen zu verstehen usw. das wird aber geschickt ausgeblendet. Und es werden weiter, wie gehabt, die selbem Phrasen abgespielt.

Da heißt es: Ich finde Tierversuche doof, will auf die Medikamente aber nicht verzichten, die Pharmaunternehmen sind böse und die Wissenschaftler sollen gefälligst alternativen haben - ABER ich habe keinerlei Verantwortung, nur die anderen.
LeiTinanT schrieb:Das Wort ist gerechtfertig. Du Befürwortest das Tiere für Medikamente benutzt werden. Oder nicht? also sieht man dein Beitragen an.
Nun ja, da muss man sich angucken was sagt das Wort aussagt, es sagt, dass man sich für etwas "aktiv" einsetzt! Also würde "Tierversuchsbefürworterin" bedeuten, dass man sagt, dass es Verschwendung sei, Gelder in die Erforschung von Alternativen zu Tierversuchen zu stecken - denn Tierversuche seien gut und sollten weiterhin praktiziert werden. Ich befürworte aber alternativen zu Tierversuchen und finde es gut, dass daran geforscht wird! Ich sage lediglich, dass es heute leider noch keine gleichwertige Methoden gibt, die Tierversuche gänzlich ersetzen können - also würde ich mich als "Tierversuchsdulderin" bezeichnen.
Ich bin erschrocken was hier teilweise für unqualifizierte Post's von selbsternannten Druiden, Geisterheilern und Hexenmeister kommen.
Hier haben sich Hexenmeister zu Wort gemeldet - faszinierend! :D

So aus Neugierde, welche fachliche Qualifikation, was das Thema angeht, hast du eigentlich vorzuweisen?


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

23.04.2013 um 22:18
@so-ist-es
Nun bin ich im einem See und laufe Gefahr zu ertrinken, da wirft mir einer so ein Plastikrettungsring zu.
Ich bin im Stress und in Panik im Schock,wirfst du mir jetzt vor , weil ich nach dem Rettungsring greife.
Hervorragendes Beispiel. Du verhältst dich genau wie jeder andere auch, findest aber im Nachhinein 1000 Ausreden, warum *dein* Verhalten trotzdem moralisch sauberer ist als das aller anderen. Kein Mensch würde dir vorwerfen, nach dem Rettungsring zu greifen, würdest du nicht gleichzeitig fordern, anderen die Hilfe in der Not vorzuenthalten.
Man stirbt nur einmal,da ist es egal ob heute oder in 50Jahren.
Du belastest den Planeten mit deiner mitteleuropäischen Luxusexistenz und weißt sie noch nichtmal zu schätzen? Ja, was machst du eigentlich noch hier? Viel deutlicher kann man sich wirklich nicht als Heuchler entlarven. Oder ist es nur egal, wenn es um andere geht?
so-ist-es schrieb:Ich bezweifle ,daß es sich um wirklich neue Stoffe handelt eher Variationen bekannter und die hauen einen nicht direkt um.
Ändere eine Seitengruppe an einem komplexen Molekül und plötzlich ist das Ding nicht mehr harmlos, sondern krebserzeugend. Die Chemie macht Fortschritte, was die "Vorhersage" solcher Effekte angeht, aber wasserdicht sind die Methoden heute auch noch nicht.
so-ist-es schrieb:Der LD50-Test
Toxizitätstests sind wichtig, um z.B. die therapeutische Breite eines Medikaments abzuschätzen. Im Übrigen auch für Bereiche abseits der Medizin, beispielsweise um Schadstoffemissionen zu bewerten oder Schutzniveaus für Arbeiter festzulegen, die mit Gefahrstoffen hantieren müssen. Aber schon klar - dir wärs lieber, wenn der Mensch das am eigenen Leib herausfindet. Solange es nicht grade deiner ist...


@vii
das ist dieses lächerliche Argument das ihr immer bringt um das zu rechtfertigen, denn egal ob bei Medizin, und wie du schreibst Klamotten, PC etc. überall werden dafür Tiere und Menschen ausgebeuten die Umwelt zerstört usw. Dann soll man also die Schnauze halten und sich über diese Sachen nicht beschweren oder in den Wald ziehen? ^^
Nein. Ihr sollt verstehen, dass ihr die Grenze, welches Tierleid ihr für gerechtfertigt haltet und welches nicht, vollkommen willkürlich zieht. Kranke Menschen, für deren Behandlung es heute noch keine Medikamente gibt, sollen sterben. Aber zu eurem Privatvergnügen Energie und Ressourcen zu verschwenden, geht in Ordnung? Schauen wir uns @so-ist-es an. Grade mal halb so lange in diesem Forum registriert wie ich, aber fast zehnmal so viele Beiträge verfasst - und diesem User sollen wir abnehmen, dass er seine Bequemlichkeit, geschweige denn sein Leben nicht über das seiner Mitlebewesen stellt?


@LeiTinanT
LeiTinanT schrieb:Wer gibt den Menschen das Recht an Tieren herum zu experementieren?
Ihr Selbsterhaltungstrieb.
LeiTinanT schrieb:Es gibt halt so leute die sich nicht in die Lage der Tiere versetzen wie wir Tierversuchsgegner es tuhen und wissen so ungefähr wie grausam das wäre wenn man sowas an uns testen würde. Die Befürworte versetzen sich nicht in die lage oder ignorieren dies. Ignoraten eben und wir sind dann angeblich die Heuchler.
Gelegentlich über das Leid der Tiere zu jammern und ansonsten genauso zu leben wie die Befürworter auch, macht euch nicht zu besseren Menschen.


melden
Rüganer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

24.04.2013 um 08:05
@KillingTime
KillingTime schrieb:Was schlägst du statt dessen vor?
Kondome!! Du findest es also völlig legitim, dass solch Präparate wie die Pille auch an Tieren ausgetestet wurden, nur damit der Mensch den Vorteil hat, auf dem einfachsten Weg zu verhüten? Ich nicht. Eine Frau kann übrigens nicht stets und ständig schwanger werden, sondern nur in den Tagen des Eisprungs, aber das weißt du ja sicher selbst. Es gibt Methoden, diese Tage zu "ermitteln". In diesen Tagen muss Mensch dann halt auf den Geschlechtsverkehr verzichten oder Kondome benutzen. Wird ja wohl kein Problem sein. Aber deswegen Tiere leiden zu lassen, finde ich genauso schlimm wie Tests an Kosmetik, Waschmitteln und Co. Es ist Luxus und dient nicht dem Überleben.

Was Medikamente, Impfstoffe usw. betrifft, diese sind, wie wir alle wissen, natürlich sehr wichtig. Und ich kann und will mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass das auch alles ohne diese Versuche erforscht werden kann mittlerweile. Weil mir, ja ich gebe es zu, dieses Fachwissen als "Nicht-Fachmann" einfach fehlt. Ich würde es sehr schön finden, wenn schneller Alternativen gefunden und somit diese Tierversuche komplett eingestelle werden können.

Aber was ich nicht akzeptiere, ist Tiere sogar für Luxuspräparate, wie die Pille, zu missbrauchen.
Und Kosmetik bzw Pflegeprodukte schon mal garnicht! Und ich bin fest davon überzeugt, dass man auch Labortieren ein einigermaßen erträgliches Leben bieten könnte. Neben dieses Tests, die ja schon Qual genug sind, sollte man sie nicht noch spüren lassen, was für ein Leben sie da führen. Ich hoffe, ihr versteht was ich meine. Unnötige Tierquälerei ist ein absolutes No-Go.



@emanon

Ich weiß leider nicht, ob den Forschern die Achtung vor dem Leben fehlt. Meinst du bzw. @so-ist-es die Achtung vor dem Leben der (Labor)-tiere oder im Allgemeinen? (Bin grade zu faul mir die entsprechenden Posts raus zu suchen ;) )
Aber Tierliebhaber werden es wohl nicht grade sein. Ich bin ein Tierliebhaber und ich würde es nicht mal übers Herz bringen, ner Ratte irgendwas in die Augen zu tropfen.... Das würde mir so leid tun :(

Es gibt sicher auch unter den Forschern, welche letzendlich auch nur Menschen sind, solche und solche. Manche lässt es kalt, andere haben evtl. Mitleid oder schätzen es sogar, dass sie durch dieses Tier vor ihnen den Wissensstand in der Medizin weiter bringen und behandeln sie deshalb mit Würde, mehr oder weniger...

Ich hoffe, ich war verständlich :)


melden
Rüganer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

24.04.2013 um 08:06
@KillingTime
@emanon

Warum kann ich euch nicht adden?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

24.04.2013 um 09:11
@Rüganer
Du machst eigentlich einen vernünftigen Eindruck.
Ich hatte gehofft, du könntest dich klarer positionieren. Eine Gruppe von Menschen, von denen man noch nicht mal 0,0001% Prozent kennt (wahrscheinlich kennt er sogar keinen der zu Unrecht von ihm beschmutzten Menschen persönlich), pauschal zu diskreditieren und herabzuwürdigen hat durchaus eine rassistische Komponente.
Das Traurige ist, dass sogar solche User hier noch Schulterklopfer finden.
Ich habe keinen Tierversuchsgegner gesehen, der sich dagegen gestellt hat.
Der Thread ist tot, kaputtgespammt.
Der Sermon ist immer der gleiche, die Bildungslücken auch noch.
Dem Thema wurde durch die Tierversuchsgegner ein Bärendienst erwiesen. Anstatt Argumente vorzutragen wurde nur versucht mit Mörderanalogien ect. Stimmung zu machen. Diverse User verstiegen sich dazu unwertes Menschenleben zu definieren indem sie Pädophile oder andere Verbrecher als Probanden vorschlugen, ein Schwachmat entblödete sich nicht den Realisten zu wünschen, sie hätten das dritte Reich durchleben müssen und einer bekam sogar Vampir- und /oder Alienfantasien.
Die wenigsten hier kann man noch ernst nehmen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

24.04.2013 um 09:21
@Rüganer
Du bist wesentlich länger hier on board als ich,
da sollte Dir eigentlich aufgefallen sein, daß in
die @-Liste nur 9 Namen passen. Wenn ein User
also lange nicht geschrieben hat, rutscht er halt
unten raus.


melden
Anzeige
Rüganer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

24.04.2013 um 09:47
@der-Ferengi

Mir ist klar, dass man den gemeinten User dann manuell mit einem @ davor eingeben muss. Dennoch erschienen die User in meinem Beitrag dann nicht grau markiert. Da dachte ich das Adden klappte nicht, entschuldige bitte, dass ich Allmystery nicht studiert habe.


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden