weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

2.764 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Tier, Tierversuche, Labor, Versuche

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 11:46
@emanon
Also nimmst du an, dass du mir Arbeit delegieren kannst? - ,,meine'' Arbeit - unverschämt.
Lerne erstmal den Umgang mit anderen Menschen.


melden
Anzeige

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 11:46
@hulkster
Da hast Du auch völlig recht und das sollte jeder mündige Bürger machen. Ich bezog mich ja auf Fao484 und wollte nur schon den "wie kannst Du etwas behaupten, wenn Du nicht selber dabei warst"-Bluff vorweg nehmen, bevor ich das mit den Faunen Nord- und Südamerikas schreibe.
Ich habe nämlich nur sehr wenig Lust dauernd irgendwelche Abhandlungen schreiben zu müssen, nur damit sie dann lapidar mit solchen Scheinargumenten vom Tisch gewischt werden.

@Rüganer
Rüganer schrieb:Na ein Tierversuch kann man es nicht nennen. Sondern eher eine Erforschung, wie die Organe der Wirbeltiere aussehen usw usf. Da wurde ein lebendiger Karpfen genommen und dann aufgeschnitten und jedes einzelne Organ beäugt. Das war ca. im Jahr 2002.
Ein Frosch hatten wir da auch mal am Wickel, aber der war schon tot.
Danke für die Antwort :)

Das ist im Schulunterricht wirklich unnötig und auch verboten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit dem Karpfen 2002 erlaubt war. Es wäre ganz gut gewesen, wenn Du da mal bei der entsprechenden Schulbehörde nachgefragt hättest.

@Fabo484
Fabo484 schrieb:Da hast du jetzt lange dafür gegoogelt.
Mitnichten, ich habe da gar nicht für gegooglet. Das gehört eigentlich zum Allgemeinwissen.
Ein sehr netter Mensch bist Du nicht, oder?

Das tut aber auch nichts zur Sache. Fakt ist, dass Du falsch lagst.
Fabo484 schrieb:Aber ist das wirklich böse?
Nein, natürlich nicht. Wie ich schon mehrere Male schrieb, können Tiere nicht böse sein, da ihnen die Fähigkeit zur Unterscheidung von Gut und Böse fehlt.
Fabo484 schrieb:Um die Brücken zu den Tierversuchen wieder zu bauen: Dieses Verdrängen war für die Gattung lebensnotwendig, für uns sind es die Tierversuche aber nicht.
Ich halte einige (und nicht alle) Tierversuche schon für überlebensnotwendig. Im Gegensatz zur Ausbreitung der Fauna Nordamerikas nach Südamerika. Die Spezies hätten problemlos einfach in Nordamerika bleiben können, ohne dass sie dadurch Nachteile gehabt hätten. Nur haben sie das getan, was ihre Natur ist - sie haben ihren Lebensraum und damit auch ihre Population vergrößert und zwar auf Kosten anderer Spezies.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 11:48
@Fabo484
Du scheinst mit relativ begrenztem Wissen über Diskussionskultur gesegnet zu sein.
Wenn ich zu einer deiner Thesen Fakten anfrage, dann bist du in der Bringschuld.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 11:48
Mal wieder on Topic hier


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 11:57
@Pan_narrans
Diese Diskussion mit Gut oder Böse ist wie gesagt, zu philosophisch - und nebenbei auch sehr beschränkt. Wenn es nur die Sachen geben würde, welche man kennt bzw. weiß, dann würden wir nicht existieren, weil wir viele Bausteine unseres Lebens noch überhaupt nicht kennen und sehr wahrscheinlich auch nie rausfinden werden.

Lassen wir das auf einer Diskussionsebene und die private Ebene beachten wir nicht, okay?

@emanon
Danke, für diese Diagnose. Das hat mir sehr geholfen, ich werde jedoch keine Thesis darüber schreiben. Wenn du immer Zahlen und Fakten haben willst, dann bist du hier auf dieser Seite - denke ich - falsch.


melden
Rüganer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 11:58
@hulkster

Das müssen alle machen, nicht nur ich allein! Und ich habe hier schon 100 mal gesagt, dass ich nicht sage, dass Tierversuche nicht nötig sind. Habe mich immer nur gegen unnötige zusätztliche Qualen ausgesprochen und dass ich das scheiße finde, wenn man das Tierleid runterspielt. Und dass einige es hier als total selbstverständlich ansehen. Das ist der Punkt, der mich aufregt. Aber das müssen doch so langsam alle verstanden haben oder nicht?

Nochmal für alle:

Tierversuche ja, so lange sie wirklich nötig sind und die Tiere dabei nicht unnötig gequält werden.
Man hat den Tieren das gefälligst zu danken und es nicht runter zu spielen!
So schnell wie möglich müssen Alternativen zu Tierversuchen her, damit diese gänzlich verschwinden.

Tierversuche nein, wenn es für völlig überflüssige, nicht überlebenswichtige Produkte ist.
Nicht für Kosmetika, nicht für eine Zur-Schau-Stellung usw.!

Man hat auch Tiere mit Würde zu behandeln. Es sind Lebewesen mit Schmerzempfinden und einer Daseinsberechtigung genau wie wir alle. Man hat die Tiere dafür zu ehren, dass man nur durch den Versuchen an ihnen so weit in der Forschung ist. Mag blöd klingen.
Genauso wie wir Feuerwehrmänner zu ehren haben, die ihr Leben verloren, um Menschen zu retten.


melden

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 12:00
@Rüganer
Rüganer schrieb:Tierversuche ja, so lange sie wirklich nötig
Weer definiert die Notwendigkeit? Ein Tier einzusperren verhindert schon deren Lebensgewohnheiten!
Das Problem an unserer Gesellschaft ist, jedem anderen die Schuld zuzuschieben, nur sich selbst nicht!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 12:01
@Fabo484
Fabo484 schrieb:Wenn du immer Zahlen und Fakten haben willst, dann bist du hier auf dieser Seite - denke ich - falsch.
Ach, du trollst also nur rum, willst nur Buchstabensuppe auskübeln aber bloss nicht nach dem Realitätsbezug deiner Aussagen gefragt werden?
Vielleicht schreibst du dann besser in der Alien- oder Esoteriksparte.


melden
vii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 12:07
@emanon

Naja, was sind schon Fakten? Du hast hier doch mal voller stolz präsentiert unter welchen Bedingungen und Voraussetzungen Tierversuche stattfinden und wie schön das doch alles geregelt ist in Deutschland. Nachdem ich dir Quellen geliefert habe in denen aufgezeigt wird, dass es so leider nicht der Realität entspricht, kam von deiner Seite ja garnix mehr^^ Es kommt halt immer drauf an welche Fakten ins eigene Bild passen, auf dieser Grundlage entscheided man dann, ob man etwas als Fakt akzeptiert oder lieber ignoriert oder? :D


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 12:15
@vii
Stell doch bitte noch mal den Link ein, ich schau es mir an. Ich hab gleich Mittagspause, da brauchst du nicht lange auf die Antwort zu warten


melden
vii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 12:24
Mein post bezog sich auf die Aussage:
Tierversuche nur, wenn es keine alternativen Mittel gibt und der erhoffte Benefit den Einsatz rechtfertigt. Was man in Deutschland darunter versteht ist festgelegt.
esonders sei der erneute Anstieg im Bereich der Grundlagenforschung zu kritisieren. Dabei seien 2009 rund 438.000 Tiere (plus 52.000/13,5 Prozent) von Wissenschaftlern verwendet worden, um Erkenntnisse, die nicht direkt zum Nutzen der Menschen seien, zu gewinnen, ihre Neugierde zu befriedigen oder gar um einen Titel zu erhalten.
Grundlagenforschung erlaubt, "wenn die angestrebten Ergebnisse vermuten lassen, dass sie für wesentliche Bedürfnisse von Mensch oder Tier von hervorragender Bedeutung sein werden" (TierSchG §7). Untersuchungen des Biologen Roman Kolar, ob diese Versuche 15 Jahre nach ihrer Beendigung klinisch verwertbare Ergebnisse für den Menschen gebracht haben, lieferten letztlich diese Antwort: "Bei den Tierversuchsvorhaben mündete kein einziges in ein therapeutisches Verfahren für die Menschheit”.
2,9 Millionen Tiere sind im vergangenen Jahr in Deutschland für wissenschaftliche Experimente eingesetzt worden. Damit ist ihre Zahl erneut gestiegen -obwohl es oft alternative Methoden gibt..
Allein vorletztes Jahr wurden unglaubliche 2,6 Millionen Tiere in Tierversuchen in Deutschland gequält! (1) Die meisten Tiere werden dabei in der sogenannten “Grundlagenforschung” missbraucht. Von den 2,6 Millionen Versuchstieren im Jahr 2007 wurden allein 936.000 Tiere für die Grundlagenforschung verwendet. (1) Ob die Ergebnisse dieser Versuche überhaupt wirklich von Nutzen für den Menschen sind und deshalb ethisch vertretbar wären, ist jedoch mehr als umstritten!
Wer glaubt, Tierversuche würden durchgeführt, um neue Therapien für kranke Menschen zu entwickeln, irrt gewaltig. Viele tierexperimentelle Projekte besonders im Bereich der Grundlagenforschung haben nicht einmal vorgeblich einen Nutzen für die Medizin.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/zahl-der-tiere-in-tierversuchen-erneut-gestiegen-a-867672.html

http://www.peta2.de/web/tierversuche_in_der.642.html


melden
vii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 12:27
Aus wie vielen dieser versprochenen Therapien wird denn tatsächlich etwas? Wir müssen beide Seiten ernst nehmen. Viele Versuche sind ganz offensichtlich nicht mit dem Tierschutz vereinbar. Für die Grundlagenforschung leiden viele Tiere schrecklich: Ratten werden stundenlang in Wasserbecken gehalten, nur damit man herausfindet, wann sie den Lebenswillen aufgeben. Affen werden durch Wasserentzug gezwungen, sich Experimenten zu unterwerfen. Freiwillig würden sie sich nicht fixieren lassen.
Welchen nutzen es hat herauszufinden wann eine Ratte ihren Lebenswillen verliert würde ich auch gerne wissen ^^ @emanon

http://www.zeit.de/wissen/2013-01/Tierschutzgesetz-Tierversuche-Gruene-Kurth


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 12:36
@vii
vii schrieb:Welchen nutzen es hat herauszufinden wann eine Ratte ihren Lebenswillen verliert würde ich auch gerne wissen ^^ @emanon
Hast du dich denn entsprechend schlau gemacht im Zuge welcher Studie der beschriebene Versuch durchgeführt wurde wenn er denn überhaupt zum Tragen kam?
Nein, hast du nicht, du hast es ohne nachzuprüfen 1 zu 1 übernommen.
Bei deinem Link handelt es sich noch nicht einmal um einen recherchierten Artikel, sondern um ein Interview mit einer Politikerin, die sich über eine EU Verordnung mokiert.
Inwieweit deckt sich denn die angegebene EU Verordnung mit dem gültgen deutschen Tierschutzgesetz?
Was soll ich dazu sagen, es werden hier doch keine nachprüfbaren Fakten vermittelt. Ich will nicht abstreiten, dass es in Deutschland zu Unregelmässigkeiten bei Tierversuchen kommen kann oder das es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt.
Dann ist es aber sinnvoller Angaben zu machen die sich nachprüfen lassen und nicht alles, was eine Politikerin sagt auf die Goldwaage zu legen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 12:38
@vii hihi diese geistlosen spinner von der peta...
aus dm link....
"Für solche Forschungsprojekte braucht nicht nach tierversuchsfreien Forschungsmethoden gesucht zu werden. Diese Tierversuche können ersatzlos gestrichen werden, entweder, weil längst menschliche Daten vorliegen oder aber die Ergebnisse vollkommen irrelevant für die menschliche Gesundheit sind."
grundlagen forschung hat nicht das ziel direkt in der medizin verwertbare ergebnisse zu liefern...
aber das verstehn die bei der peta nie, dafür braucht man komplexes denkvermögen...

und von unserem genie von den grünen(zeit artikel)

"Kurth: Forscher werben ja oft mit Heilsversprechen für ihre Tierversuche. Aber diese Versprechen dürfen nicht den Tierschutz unterlaufen. Ob am Ende wirklich neue Therapiemethoden stehen oder nur sehr viel Tierleid verursacht wird, ist fraglich. Natürlich wünschen wir uns alle Medikamente und Therapien für das unheilbar kranke Kind oder die an Alzheimer erkrankte Großmutter. Aber auch hier müssen wir den Nutzen von Experimenten gegen die Kosten, also das Tierleid, abwägen. Dürfen wir Tieren für die Forschung überhaupt Leid zufügen? Ich finde, nein."
1. die frau ist Diplom-Innenarchitektin, geile eignung für das gebiet.
2. hätte sie was ordentliches studiert dann wüsste sie das in der wissenschaft oft "aufgehübscht" wird, projekte werden als lebensnäher dagestellt als sie wirklich sind. da man sonst kein geld kriegt, weil an den staatlichen stellen inkompetente Diplom-Innenarchitektin sitzen.


melden
vii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 13:04
@emanon

Meiner Ansicht nach rechtfertigt überhaupt garnix so eine Art von quälerei wie in dem Beispiel mit der Ratte, oder mit dem Affen, probiers doch selbst mal aus ^^

Und du beziehst dich nur auf das Interview obwohl ich auch andere Sachen verlinkt habe. genau so wie du @25h.nox das kommt nicht alles von der Peta.
Ich will nicht abstreiten, dass es in Deutschland zu Unregelmässigkeiten bei Tierversuchen kommen kann oder das es och Verbesserungsmöglichkeiten gib.
Natürlich gibt es diese, die Scheisse die da abläuft ist doch sowieso, wie fast überall nur die Spitze des Eisbergs.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 13:06
@vii
Genau die von dir geschilderte Spitze des Eisberg kann man ja thematisieren, dann aber anhand von Fakten und nicht so dahergetrollt wie es sch einer deiner Mitstreiter vorstellt.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 13:09
@vii ich bin sowohl auf die deppen der peta eingegangen als auch auf die grünen( ich finde es übrgens schlimm wie die grünen durch ihre quoten regel frauen verarschen, die haben sich irgendwie zum ziel gemacht nur die dümmsten/moralisch verdorbensten frauen in gute positionen zu bringen, die NRW-Gesundheitsministerin Steffens ist da wohl das bekannteste beispiel, aber auch die frau Kurth ist nicht wirklich für ihre kompetenz bekannt...)


melden
vii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 13:16
@25h.nox
@emanon
vii schrieb:438.000 Tiere (plus 52.000/13,5 Prozent) von Wissenschaftlern verwendet worden, um Erkenntnisse, die nicht direkt zum Nutzen der Menschen seien, zu gewinnen, ihre Neugierde zu befriedigen oder gar um einen Titel zu erhalten.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/trend-immer-mehr-tierversuche-in-deutschen-labors-a-102655.html

Es waren auch nicht nur die Grünen und die Peta.

Aber in der Grundlagenforschung werden Tiere getötet obwohl man nichtmal sicher gehen kann ob es von nutzen sein wird, es könnte aber muss nicht. Damit bin ich zwar auch überhaupt nicht einverstanden aber ich könnte die Argumentation der Befürworter besser nachvollziehen.

Aber einfach so, ohne zu wissen ob es überhaupt was bringt....das geht so nicht! Ich will die Zahl garnicht wissen wieviele ihr Leben schon gaben und täglich geben ohne das es einen Sinn hat.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 13:17
@vii
Was hältst du genau für Grundlagenforschung?


melden
Anzeige
vii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum haben so viele Menschen etwas gegen Tierversuche?

25.04.2013 um 13:22
@emanon

erkenntnissorientiert und zweckfreie Forschung^^ Es geht nur darum erkenntnisse zu gewinnen die aber nicht immer von nutzen sind


melden
213 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden