weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kämpfen um die Liebe?

191 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Hilfe, Kämpfen
Janunnaki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 08:22
Und einfach abhauen kann ich sowieso nicht,
habe kein Auto hier, keine Leute die ich kenne, nichts.
Und sie in dieser Situation alleine zu lassen, ist glaube ich nicht
die beste Idee. Vorallem nicht jetzt, wo sie runter kommt vom Alkohol
und alles. Ich hoffe, sie ist einfach nur durcheinander aber findet ihre
Liebe zu mir wieder. Ich werd für sie da sein und sie durch diese Zeit
unterstützen und hoffen, dass wenn es ihr besser geht, sie einen klaren Kopf hat,
sie sich wieder sicher ist , dass sie mich liebt.


melden
Anzeige
Oman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 08:29
@Janunnaki

Gerngeschehen. Ich helfe wo ich kann :). Ja ich weiß das sich das lustig anhört, aber darum geht auch. In einer aufgelockerten Situation lässt sich besser reden. Wenn sie Kritik nicht so gut ertragen kann ist es wichtig ganz ruhig mit ihr zu sprechen und ihr nichts vorzuwerfen. Auch wenn sie mal "austickt" musst du versuchen ruhig zu bleiben. Deshalb ja auch der Tip mit dem "Spiel" von mir ;). Wenn der eine nur zuhört und das bis zum Schluß, entstehen keine Missverständnisse.

Nun ich denke das sie in Moment selber nicht im Klaren mit ihren Gefühlen ist. Sie spürt das da etwas ist, weiß aber nicht was. Sie mag dich sehr und möchte dich nicht verletzen, soviel kann ich herauslesen. Gib ihr ein bisschen Zeit, ich meine ein bisschen Zeit für sich selber. Vielleicht solltet ihr mal ausmachen, das du ihr das Haus/die Wohung, wo auch immer ihr wohnt ;), mal einen ganzen Tag überlässt. Anders gesagt ihr ein wenig Freiraum gibts, damit sie nachdenken kann. Manchmal braucht ein Mensch soetwas.


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 08:30
@Janunnaki
Entzug. Ohne Witz, dass ist kein Kinderspiel und man fühlt sich einfach nur Scheiße. Sie hat einige mentale Probleme, wenn du damit umgehen lernst, kann es durchaus funktionieren. *puhh* du Armer, das ist alles nicht leicht.

Ich erkenne meine Beziehung in eurer wieder. Ich bin älter als mein Freund, keine 10 Jahre, es sind 4 Jahre. Er ist 22, ich bin 26. Auch er hat sich immer wieder hier und da merkwürdige Sachen geleistet. Mich wegen total Belanglosem angelogen. Auch er sagt, dass die ganze Situation ihm manchmal zu viel war. Und ich kam dann wiederum mit seinen Lügen nicht klar. Das hat mich so unsicher gemacht, es war alles so instabil für mich und ich brauche Stabilität und dazu gehört absolutes Vertrauen. Ich bin sehr sehr emotional und in den Emotionen auch sehr wankelmütig, das mache ich nicht absichtlich, ich hab ein Riss im Plätzchen und versuche mich so gut es geht durch zu kämpfen. Auch ich hab einen Hang zur Sucht. Früher waren es Drogen in alle Richtungen, heute ist es phasenweise auch der Alkohol. Ich bin nicht ständig voll, hab ja auch ne Vollzeitstelle, einen Haushalt zu führen etc. Aber manchmal hab ich Phasen, da betrink ich mich jeden Abend. Ist für meinen Freund oft schwer. Wieso ich das mache? Weil...ich kann es gar nicht richtig erklären, ich bin innerlich so chaotisch und hab ständig Angst und weiß nie genau, wie ich mich selber ordnen soll. So komisch es klingt, Alkohol beruhigt diesen Krieg in mir, es macht mich ruhiger und ich fühle mich wohler.

Ich liebe meinen Freund, ich will mein Leben mit ihm verbringen. Aber manchmal gucke ich ihn an und ich hasse ihn und fühle diesen Hass dann auch wirklich. Dann schwankt es wieder total schnell. Aber ich weiß, dass diese Instabilität innerhalb meiner Gefühlswelt MEIN Bier ist, mein Problem, welches er nicht ändern kann. Egal was er tut. Und ich muss mich verdammt nochmal am Riemen reißen und kein Drama abziehen, ruhigen Kopf bewaren. Manchmal hat er das Gefühl, er sei verantwortlich. Das ist er nicht, er kann nichts für meine Instabilität. Gut, diese Flunkern war immer total unnötig. Weiß er auch, das war nicht gerade hilfreich mich innerlich stabil zu halten. Aber im Großen und Ganzen muss ich an mir arbeiten, muss mich reflektieren, erkennen was in mir vorgeht und wieso. Und genau dadrüber reden wir dann immer. Damit er die Schwankungen versteht und sich nicht verantwortlich fühlt. Reden, reden, reden. Immer wieder reden. Damit er mich versteht und ich ihn.

Chaotisch geschrieben, was? Tut mir leid. Ich wollte auch nur übermitteln, ich kann mich ganz gut in das Hineinversetzen was du schilderst. Soweit das so über die Distanz halt geht. Und ich wollte dir eigentlich auch nur Mut machen...weil, ja. Es kann trotzdem klappen. Auch wenn es nicht immer leicht ist. Ihr beiden müsst (wenn ihr das denn beide wirklich wollt und könnt!) da euren Weg finden, eure Art diese teilweise sehr komplizierte Beziehung zu führen. Dafür gibt es kein Rezept, keine Tricks. Sie muss wollen, muss ihre Probleme sehen und dafür Verantwortung übernehmen. Macht sie eine Therapie? Wäre auch nicht verkehrt. Vielleicht sogar mit dir zusammen? Weil auch für dich ist so eine Partnerin, seien wir ehrlich, eine Herausforderung.

Ich drück euch die Daumen :)!


melden
Janunnaki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 08:46
@Oman
Aber wie soll ich mit ihr reden, wenn sie das momentan nicht mag?
Sie sagte ja, sie muss erstmal klar werden und alles.
Ich möchte sie ja nicht überfordern , anderseits kann man nicht
andauernd vor allem wegrennen, nur weil es unangenehm ist.
Aber wie gesagt, sie sagt sie ist durcheinander und ich möchte
sie ungern unter druck setzen.
Habe gerad mit ihr geschrieben, da meine Familie mit meiner
Arztbescheinigung zur Krankenversicherung gehen wollte
damit ich das Geld jetzt schon bekomme und ihr wieder geben kann.
Da auf meiner Familie leider Gottes kein verlass ist, und die jetzt
nach einer Woche nachdem wir das gemailt haben sagen, es sei nichts angekommen
ist sie natürlich noch wütender. Es wird alles nur schlimmer und schlimmer,
ich will das nicht!!!


@so.what
Danke auch dir!

Das ist so ziemlich die gleiche Sache wie bei uns, eigentlich genau so.
Wie ist es denn bei dir, wenn du diesen Hass empfindest.
Hast du manchmal auch das Gefühl, dass du die Liebe zu ihm verlierst
und dir dann in anderen Momenten klar wird, wie sehr du ihn doch liebst?
Oder denkst du "Ich hasse ihn, aber ich liebe ihn" oder wie ist das bei dir?
Wie kann ich sie am besten unterstützen vom Alkohol wegzukommen, sie
abzulenken und Kraft zu geben? Du hast es ja anscheinend auch durch gemacht,
was hat dir Kraft gegeben? Ich glaube reden ist nicht so ihr Ding, sie geht immer
sofort an die Decke und alles wird schlimmer habe ich das Gefühl


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:14
So ein kalter Entzug ist keine angenehme Sache. Sie kommt vielleicht damit eben nur schwer klar und versucht ihren "inneren Druck" bei dir abzuladen, projiziert ihre Ängste auf dich.

Ich hatte auch mal eine Freundin, die plötzlich anfing und sagte, dass sie mich hassen würde, obwohl vorher alles toll und gut war. Die kleinsten Dinge haben sie plötzlich gestört und ich wusste mir gar nicht zu helfen. Damals haben wir uns dann irgendwann getrennt, weil ich auch nicht wusste was ich tun soll und damit nicht klar kam. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass sie mich sehr liebte, Angst hatte mich zu verlieren und ich daher "Macht" über sie hatte. Aber das wollte sie nicht zulassen, sie wollte nicht, dass ich ihr "Schmerzen" bereiten konnte und hat daher alles versucht um die Beziehung zu zerstören. Traurig aber leider wahr... Hätte ich damals mehr gekämpft und diese Dinge "ausgehalten", dann wären wir vielleicht heute noch glücklich!

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir Kraft dies alles mit ihr durchzustehen. Nach dem sie vom Alkohol einigermaßen weg ist müsst ihr euch versuchen zu finden und vielleicht funktioniert es dann wieder!


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:17
@Janunnaki
Reden ist unangenehm, weils weh tut. Weil einem Dinge bewusst werden. Ich fühle mich auch sehr oft schnell angegriffen. Aber ganz ehrlich? Da muss deine Freundin sich am Riemen reißen, wenn sie das will. Wenn nicht, kannst du rein gar nichts tuen. So scheiße es auch ist, aber Arbeit an sich selber kommt nur durch einen selber und entweder sie kämpft gemeinsam mit dir im Team und arbeitet an sich, oder sie lässt es. Aber dann wird es nicht funktionieren. Natürlich ist die Voraussetzung auch, dass sie überhaupt ihre Krankheit ein Stück weit los lassen möchte. Ich weiß, es ist von Aussen schwer zu verstehen, aber man kann sich durchaus im Dreck irgendwie...nicht wohl fühlen, aber manche brauchen und wollen das Drama. Kennen es vielleicht gar nicht anders und wollen es nicht los lassen. Ich habe es genossen zugedröhnt zu sein, habe es das Bild des Elends was ich von mir selber gezeichnet habe total toll gefunden. Ich wollte das gar nicht los lassen, vielleicht auch aus Angst vor dem was kommen mag. Wieso ich dann doch los gelassen habe (und es immer wieder aufs Neue tue, weil "geheilt" oder sowas bin ich mit nichten)? Weil ich es satt hatte. Weil dieses romantisierte Bild des Elends gar nicht so toll war und ich mir das ehrlcih eingestehen musste. Ich war nicht cool und düster, ich war ein Depp der anderen auf den Sack gegangen ist und ihnen ständig Schmerzen zugefügt hat. Und genau das fällt einem auf, wenn man redet. Dieser Spiegel wirft Bilder zurück, die sind schwer zu ertragen. Deswegen, womöglich (alles Spekulation aus meiner Erfahrung heraus), geht sie an die Decke, wenn es ums Reden geht.

In den Momenten wo ich Hass empfinde ist keine Liebe mehr für ihn da. Als wäre sie weg, ganz plötzlich. Er ekelt mich an, alles was er tut empfinde ich als lächerlich und ihn als dumm. Ich FÜHLE so. Wie eine Anorektikerin sich kurz vor dem Tod als zu dick empfindet. Totale Verzerrung. Und genau dann geh ich in die Offensive, rede mit einer guten Freundin (wohnt leider 500 km weit weg, telefonisch oder halt per Internet tauschen wir uns dann meist aus, hab nicht oft Zeit sie zu besuchen), schildere ihr die Situation. Sie ist quasi meine Plausibilitätsprüferin. Sie ist knallhart ehrlich und ich bin bereit diese Ehrlichkeit zu hören. Das war am Anfang nicht einfach. Aber ich vertraue auf ihr Wort und weiß, sie kennt mich gut genug und versucht die bestmögliche Objektivität zu waren.Sie holt mich quasi auf den Boden und dann lichtet sich der Hass langsam, als würde die Realität den Wahnsinn verdrängen. Übrigens hat Alkohol dengleichen Effekt. Nur das er schädlich ist, aber der Alkohol verdrängt den Hass und dann fühl ich mich wieder normal und fühle auch die Liebe. Aber kann mich ja nicht ständig besaufen und will es auch nicht. Leider werd ich doch recht häufig rückfällig. Aber ich arbeite daran :).

Trotzdem das es oft haarig ist, war es früher noch viel viel schlimmer. Was mir die Kraft gegeben hat kämpfen zu wollen hab ich ja weiter oben schon kurz angeschnitten. Ich hab erkannt was fürn Wrack ich bin und wie unfair ich mich meinem Umfeld ggü. verhalte. Habe angefangen Verantwortung zu übernehmen. Nichts und niemand ist für irgendwas in meinem Leben verantwortlich, nur ich alleine kann mir die Achtsamkeit ggü. schenken die ich brauche. Mein Freund zeigt mir klare Grenzen, spielt keine Manipulationsspielchen mit, geht nicht auf Drama ein, wenn ich mal wieder meine spinnen zu müssen. Das hilft mir sehr. Er liebt mich genauso wie ich bin und er erträgt auch viel Mist von mir. Aber NUR solange ich weiter an mir arbeite, sonst würde er gehen, sagt er. Er gibt halt auch acht auf sich selber und das finde ich gut. Er ist bereit mit mir zu kämpfen, aber alleine mag er nicht kämpfen. Kann er auch nicht, dass wäre zu viel zu stemmen.

Ich kann dir leider keinen Rat geben, kann nur von mir berichten und dir vielleicht helfen son bißchen zu verstehen was womöglich (nochmal, alles nur Spekulation aufgrund meiner Erfahrung!) in ihr abgeht. Und dir sagen: PASS AUF DICH AUF! Egal wie sehr du sie liebst, wenn sie einfach blockt und sich lieber bewusstlos säuft kannst du nichts tuen, da muss auch was von ihr kommen!


melden
Janunnaki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:19
Wir schreiben gerade wieder, sie ist total sauer.
Ich glaube, das war's.
Wegen dem Geld, meiner Familie die mir was schuldet
und ihr schuldet und es nicht wieder rausrückt.
Ich kann nicht mehr.
Ich bin am Ende..


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:21
@Janunnaki
Dann geh! Ehrlich. Egal wie weh es tut, aber wenn es dich kaputt macht, dann hör auf dich und schütze dich.


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:21
@Janunnaki

Wenn es nur des Geldes wegen ist, dann stimmt da aber mehr nicht. Wenn Liebe da ist und es plötzlich ums Geld geht und dann keine Liebe mehr da ist, dann kann das aber auch keine Liebe sein...


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:24
@Janunnaki

Wer sich auf eine Partnerschaft mit einem psychisch kranken Menschen einlässt (hier wohl manisch-depressive Alkoholkranke), sollte sich vergewissern, ob er stark genug ist, das auszuhalten. Es kann, bei aller Liebe, eine jahrelange Hölle sein. In so einem Fall würde ich mir Hilfe bei Profis suchen. Es gibt im Netz eine Menge Selbsthilfegruppen und Foren für Angehörige psychisch Kranker oder Suchtkranker. Da kannst Du mit kompetenteren Ratschlägen, weil auf eigenen Erfahrungen basiert, rechnen.

Lügen sollte man in einer Liebesbeziehung nicht, denn die Basis heisst Vertrauen.


PS: Erzähl mir nichts über "irisches Temperament" - ich bin seit 21 Jahren mit einer Irin verheiratet. :D


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:38
@Janunnaki
Und um Himmels Willen lass dich nicht auf schriftliche Diskussionen ein! Das eskaliert immer, man sieht weder Mimik noch Gestik und beide Seiten können sich in was reinsteigern. Ich muss zugeben, dass ich auch den Hang habe per SMS (total bekloppt!) zu diskutieren und ich kenne es von mir, dass das dann durchaus stundenlang so geht und er sowieso nichts schreiben könnte, um die Situation zu deeskalieren. Ausser halt, dass er jetzt nicht mehr bereit ist auf dieser Ebene zu diskutieren. Dann flippe ich zwar auch aus, aber ich beruhige mich dann auch wieder. Wohingegen ewige SMS Diskussionen mich immer mehr anfeuern.


melden
Janunnaki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:39
FUCK!
Sie hat gerade mehr oder weniger am telefon schluss gemacht.
sie meinte sie hat die schnauze voll von mir und meiner familie
sie will nichts mehr davon hören und ich soll zusehen
wie ich nach deutschland komme. was soll ich tun?!?!?!?!?!


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:42
@Janunnaki

Ich hoffe, ich hab nichts überlesen, was ich jetzt fragen möchte ...

Wielange habt ihr euch denn virtuell gekannt, bevor ihr beide sozusagen ein Paar geworden seid? Mir kommt es so vor, als hättet ihr beide - vor allem du - doch ein bißchen überstürzt gehandelt ;) .

Was dein "falsches" Geburtsdatum angeht ... bei 10 Jahren Unterschied dürfte ein Jahr eigentlich weniger ausmachen, als der Fakt des "Nichtehrlichseins" an sich ;) .
Janunnaki schrieb:Sie hat gerade mehr oder weniger am telefon schluss gemacht.
Ups - ich war gerade beim Schreiben! Da werdet ihr wohl nicht um eine Aussprache herumkommen, wenn sich eure Gemüter wieder etwas beruhigt haben - aber eine, von Angesicht zu Angesicht, bitte!


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:43
@Janunnaki

Das,was dir vorgeschlagen wurde.
Gehen.
Das ist nicht,was du hören willst,dessen bin ich mir bewusst allerdings wäre es deinem eigenen Schutze dienlich.
Falls da ihrerseits eine solche psychische Instabilität vorliegt....glaubst du wirklich dass sich unter diesen Umständen die Wogen glätten würden und vor allem: dass es sich um den letzten Vorfall dieser Form handeln würde?

Es geht nicht vorrangig um die ausstehende Summe- das beschreibt nichts weiter als eine willkommenen Vorwand,mit welchen Sie ihr Verhalten zumindest aus ihrer Sicht rechtfertigen kann.


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:46
@Janunnaki
Ich denke @Mrs.Mikaelson hat Recht. Das mit dem Geld scheint ihr jetzt halt gut in den Kram zu passen. Hat sie einen Anzünder um mal richtig am Rad zu drehen. Schütz dich davor.

Hast du Geld etc. um wieder zurück zu kommen?


melden
DragonChi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:46
Aus meiner Sicht lohnt es sich immer um die Liebe zu kämpfen.
Vorrausgesetzt beide wollen einander und es nur an äußeren Umständen scheitert.

Scheitert es an der Liebe, dann selbstverständlich nicht.


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:51
@DragonChi

Das Denken einer psychisch kranken Person unterscheidet sich grundlegend von der eines "gesunden" Menschen- lasse das bitte nicht ausser Acht.

Logik zählt da mit Sicherheit nicht zu den elementaren Grundsätzen.Leider.
Es verhält sich nunmal so dass Gründe gesucht werden dass eigene Verhalten durchzusetzen.

In diesem Falle scheitert es an dem Ungleichgewicht der Gefühle beider.
Was beim TE zu intensiv ausgeprägt erscheint, ist bei ihr in zu schwachem Masse vorhanden.
Wenn allerdings,wie hier zu beobachten, die Einsicht seitens des TE nicht eintritt...so laufen sämtliche Ersuche der User hier ins Leere.


melden

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 09:53
Das klingt nicht gut. Um welchen Geldbetrag handelt es sich denn ungefähr?
@Janunnaki


melden
Janunnaki
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 10:03
Also, durch die OP habe ich eben kein Geld mehr, habe ihr
gesagt dass ich ab nächster Woche in der Stadt spiele und singe
und hoffe, dass mir das etwas Einkommen bringt.
Die OP waren nur 350 aber trotzdem, auch was noch dazu kommt.
Ich habe kein Arbeitsvisum und es war nicht geplant, dass ich so lange bleibe.
Sie hat gesagt sie übernimmt das, und ich kann ihr was abbezahlen sobald ich wieder
arbeite wenn ich zurück bin ende Januar.
Und meine Familie wollte sich um ein paar Sachen kümmern,
haben versprochen sie machen das und machen es nie
und sie kommt sich jetzt total verarscht vor.
Ich weiß nicht mehr weiter, ich liebe sie doch so sehr
und sie sieht einfach nicht, wie sehr ich mich auch bemühe.


melden
Anzeige

Kämpfen um die Liebe?

23.11.2012 um 10:09
@Janunnaki

Was bringt es ihr, wenn du sie so sehr liebst und dich bemühst, wenn sie momentan damit nicht klar kommt oder sie dich eben tatsächlich nicht mehr liebt. Einseitige Liebe führt leider zu nichts. Sorry, aber ich glaube du solltest der Realität ins Auge sehen.


melden
295 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden