weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

3.501 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Gleichberechtigung, Emanzipation, Feminismus, Pflicht

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 17:13
@Gummiglas
Gummiglas schrieb:Nein aber im Ernst. Ich finde es gut, wenn die Frau mehr Rechte hat,
...also ich würde sagen die gleichen Rechte sind doch ausreichend und es müssen nicht gleich mehr Rechte sein...:troll:...


@Nightshadow81


...in anderen Ländern ist das natürlich klar ein anderes Thema...


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 19:02
Stimmt - in anderen Ländern haben die Frauen weniger zu sagen als in Europa
ich finde es sehr sehr traurig . Ich finde es ärgerlich das auf diese Weise die
Menschenrechte ausgehölt werden - da werden Rechte mit Füßen getreten ,
Frauen und Mädchen werden zum heiraten gezwungen, Mitspracherechte werden
begrenzt , Frauen und Mädchen wird Gewalt angetan - traurig in was für Staaten wir leben .
Es ist ärgerlich das auf diese Weise immer noch Dinge stattfinden,die wir eigentlich
eher im Mittelalter vermuten würden weil sie dahin gehören .


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 20:35
zum threadtitel:

Gleichberechtigung kann nicht übesr ziel hinausschiesen ;)


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 20:55
Valkyre schrieb:Gleichberechtigung kann nicht übesr ziel hinausschiesen ;)
Frauen sind schon gleichberechtigt. Von daher wäre die Emanzipation abgeschlossen, wenn es so einfach wäre.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 21:16
@insideman

nunja.. kommt auf den blickwinkel an. wenn ich bedenk das männer bei gleicher arbeit oft noch immer mehr bezahlt bekommen nur weil sie männer sind ist das ein armutszeugnis.

oder eben das automatisch erwartet wird von den meisten menschen das eine frau in karenz geht nicht der mann nach der geburt eines kindes.. und vor allem die tatsache das in vielen ländern oder religionen frauen nach wie vor nichts wert sind.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 21:19
Valkyre schrieb:nunja.. kommt auf den blickwinkel an. wenn ich bedenk das männer bei gleicher arbeit oft noch immer mehr bezahlt bekommen nur weil sie männer sind ist das ein armutszeugnis.
Ich bekomme fürs Mannsein alleine mehr bezahlt? Da will ich aber auch anfangen. Wo ist das?
Valkyre schrieb:oder eben das automatisch erwartet wird von den meisten menschen das eine frau in karenz geht nicht der mann nach der geburt eines kindes.
Das hat nichts mit Gleichberechtigung zu tun, außerdem wollen das noch immer die meisten Frauen selbst so.
und vor allem die tatsache das in vielen längern oder religionen frauen nach wie vor nichts wert sind.
Ich spreche natürlich nur von Deutschland, Österreich...

Dass es in manch anderen Ländern keine Gleichberechtigung gibt, ist leider wahr.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 21:34
@insideman

:D ich geb dir keine adresse aber ich weis von ner firma, da bekommen die männlichen produktionsmittarbeiter butto 200 € mehr als die weiblichen
insideman schrieb:Das hat nichts mit Gleichberechtigung zu tun, außerdem wollen das noch immer die meisten Frauen selbst so.
;) kommt auch davon weil viele frauen keine andere wahl haben weil der vater kurz nach oder schon vor der geburt das weite gesucht hat. klar es mag männer geben die machen es freiwillig aber ich denke, und das weiß ich auch von meinem umfeld, es ist sehr selten das das jemand von sich aus zur sprache bringt und dann auch wirklich tut.
ja menschen sind verschieden.. doch leider hängt rollendenken anscheinend noch bei vielen in den köpfen fest
insideman schrieb:Ich spreche natürlich nur von Deutschland, Österreich...
jezt mögen mich vielleicht so manche verteufeln aber hierzulande, und ich rede von österreich, laufen viel zu viele vermummte frauen herum. in den ländlicheren bereichen weniger, doch in den städten sind sie oft vertreten. und das obwohl die menschen sich integrieren sollen, obwohl die sehen das hierzulande frauen keine schleier tragen und selbst bestimmen können was sie anziehn ohne angst zu haben von ihrer familie auf irgendeine weise bestraft zu werden.
und zwangsverheiratungen gibt es teilweise bei uns eben wegen der einwanderer auch, wenn auch verdeckter und seltener.
ich habe erst vor kurzem das buch "die wüstenblume" gelesen, da wird unter anderem auch erwähnt das in amerika, england und anderen ländern auch beschneidungen durchgeführt werden in diversen einwanderer kreisen.

doch klischee denken ist eigentlich generellauch oft noch vertreten. ich z.b. arbeite an maschinen in ner druckerei, wenn mich wer sieht denken die leute meist ich wär ne friseurin oder kellnerin.. es erwartet auch selten wer das man als frau handwerklich begabt ist.. eigentlich blödsinn, es gibt männer als auch frauen die in dem bereich was können oder total versagen


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 21:41
Valkyre schrieb: ich geb dir keine adresse aber ich weis von ner firma, da bekommen die männlichen produktionsmittarbeiter butto 200 € mehr als die weiblichen
Schade, weil ich bin ein Mann und fände es natürlich super allein aufgrund dieser Tatsache mehr zu verdienen :)
Valkyre schrieb:;) kommt auch davon weil viele frauen keine andere wahl haben weil der vater kurz nach oder schon vor der geburt das weite gesucht hat.
Eine emanzipierte Frau sollte sich auch einen anständigen Vater für ihre Kinder suchen. Das bleibt ihr nicht erspart.
Valkyre schrieb: klar es mag männer geben die machen es freiwillig aber ich denke, und das weiß ich auch von meinem umfeld, es ist sehr selten das das jemand von sich aus zur sprache bringt und dann auch wirklich tut.
Ich glaub eher, es liegt daran, dass Frauen das selbst nicht in Betracht ziehen. Und es gibt ja sehr wohl Männer, die das in Anspruch nehmen.
Valkyre schrieb:ja menschen sind verschieden.. doch leider hängt rollendenken anscheinend noch bei vielen in den köpfen fest
Und das bei beiden Geschlechtern gleich stark. Oder welche Frau mit 180, nimmt sich einen Mann der 1,60 ist? Der muss doch größer sein als sie, starke Schulter zum anlehnen....ect ect.

Verbessere mich bitte, wenn ich falsch liege ;)
Valkyre schrieb:jezt mögen mich vielleicht so manche verteufeln aber hierzulande, und ich rede von österreich, laufen viel zu viele vermummte frauen herum. in den ländlicheren bereichen weniger, doch in den städten sind sie oft vertreten. und das obwohl die menschen sich integrieren sollen, obwohl die sehen das hierzulande frauen keine schleier tragen und selbst bestimmen können was sie anziehn ohne angst zu haben von ihrer familie auf irgendeine weise bestraft zu werden.
Nun hier ist die Gleichberechtigung aber am Ende ihrer Möglichkeiten. Denn auch in österreichischen Familien kann es sein, dass die Frau nichts zu sagen hat, weil der Mann ein Problem mit einem gleichgestellten Partner hat.

In Österreich sind Männer und Frauen gleichberechtigt, sie dürfen alles was der andere auch darf. Wie jeder seine Ehe ect gestaltet, ist aber seine Sache. Niemand muss jemanden heiraten oder bei ihm bleiben.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 22:04
@insideman

;) das glaub ich dir gern, aber ich denk da gibs sicher mehr von der sorte auch wenns nicht offen gesagt wird
insideman schrieb:Eine emanzipierte Frau sollte sich auch einen anständigen Vater für ihre Kinder suchen. Das bleibt ihr nicht erspart.
ich bin zwar nicht gläubig, aber :D dein wort in gottes ohr .. wenn man immer wüsste das jemand ehrlich ist, wenn menschen im vorhinein wüssten das sie ihr partner hintergeht und das auf ihn kein verlass ist. ich denk die menschliche rasse wäre mit weit weniger exemplaren auf diesem planeten vertreten. es gibt nie eine garantie, weder für frauen noch für männer. es gibt leider immer wieder menschen die sind die perfekten schauspieler:
insideman schrieb:Ich glaub eher, es liegt daran, dass Frauen das selbst nicht in Betracht ziehen. Und es gibt ja sehr wohl Männer, die das in Anspruch nehmen.
nun Ich wiederum das dies eher dann daran liegt das die frauen der part des paares sind der weniger verdient. .. nun wo wir wieder bei dem thema arbeit wären, den die typischen von frauen ausgeübten berufe sind leider eben die die allgemein ne miese bezahlung haben.
insideman schrieb:Und das bei beiden Geschlechtern gleich stark. Oder welche Frau mit 180, nimmt sich einen Mann der 1,60 ist? Der muss doch größer sein als sie, starke Schulter zum anlehnen....ect ect.
:D also ER sollte wenn möglich größer sein damit ER einen im notfall verteidigen kann.
wobei ich finde wenn sichs ergibt das der mann etwas kleiner ist mein gott dann is es halt so. ich persönlich finde es ziemlich oberflächlich es an der Körpergröße festzumachen ob man mit wem zusammen sein will. was zählt ist schlieslich der mensch ;)
im übrigen ichhab ne arbeitskollegin die ist ca 185 groß, die hatte öfters kleinere lebensgefährten weil es sich einfach nicht anders ergeben hat.



ich sags dir ganz ehrlich, ich bin früh in österreich geboren worden zu sein, ist gibt zwar bei uns auch so manchen der meint er müsse den obermacker raushängen lassen aber im allgemeinen is es selten von den lebensverhältnissen her gesehn, wo so gut wie hier. erst recht wenn man auf die verhältnisse in 3. weltländer schaut wo frauen kaum mehr wert sind als ein stück vieh


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 22:10
Valkyre schrieb:nun Ich wiederum das dies eher dann daran liegt das die frauen der part des paares sind der weniger verdient. .. nun wo wir wieder bei dem thema arbeit wären, den die typischen von frauen ausgeübten berufe sind leider eben die die allgemein ne miese bezahlung haben.
Nun das hat aber auch nichts mit Gleichberechtigung zu tun. Frauen ist es nicht verboten Informatik oder Elektrotechnik zu studieren, lernen ect.

Niemand zwingt sie Friseurin zu werden oder sich einen warmen gemütlichen Bürojob zu suchen, oder in einem Sozialberuf am Hungertuch zu nagen.
Valkyre schrieb:im übrigen ichhab ne arbeitskollegin die ist ca 185 groß, die hatte öfters kleinere lebensgefährten weil es sich einfach nicht anders ergeben hat.
Wir sind uns aber einig, dass 99 Prozent der Frauen anders denkt. Und hier fängt es mit der Rollenverteilung doch bereits an. Oder warum soll der Mann größer und stärker sein ?


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 22:30
ok :D ich sollt mir die texte mal durchlesen bevor ich was abschick, mit den rechtschreibfehlern kann man sich ja schämen


nun die sache ist die, die leute ziehen nichts anderes in erwägung weil ihnen oft nichts anderes vorgelebt wurde. nur ein beispiel:
als ich mit der hauptschule fertig war wurde von mir erwartet das ich eine hauswirtschaftsschule besuche nur weil ich ein mädchen bin.. nun ich machte nen aufstand und es wurde ein BORG

mir ist eigentlich ständig in den ohren gelegen worden warum ich nicht krankenschwester werde, und ach ich sollte doch altenpflegerin werden.

naja ich kann mit sowas nichts anfangen, ging in den handel, was sich als nervenaufreibend herrausstellte und nach der lehre kam dann endlich was was mir gefiel.

nun an dem fallbeispiel gemessen, stell dir ein mädchen vor, das weniger ergeiz hat, das sich nicht durchsetzen kann und des lieben friedens willen auf die anderen hört. ich trau mich zu sagen das viele berufseinstiege auf dem wunsch der eltern basieren. also das was die eltern sich für ihr kind wünschen. und dies wiederum basiert schlieslich auch unteranderem auf dem was sie von ohren eltern mitbekommen haben.
insideman schrieb:Wir sind uns aber einig, dass 99 Prozent der Frauen anders denkt.
;) lässt darauf schliesen das du denkst das 99% der frauen ziemlich oberflächlich sind. nun ich bestreite nicht das es viele von der sorte gibt, aber ich bezweifle das es sooo viele sind. :D
insideman schrieb:Oder warum soll der Mann größer und stärker sein ?
allgemein betrachtet sind die wirklich großen menschen ( korrigier mich wenns anders sein sollte) männlich und die meisten frauen sind von der größe her durchschnitt oder eben kleiner.
stell dir jetzt also mal diese kleinen frauen vor, ich denke es ist da schon einleuchtent das diese einen größeren partner wünschen schon allein damit dieser die im notfall verteidigen kann. frauen haben gern einen beschützer (zumindest die meisten). kann auch sein das dieses sicherheits denken eben noch aus der steinzeit stammt.

ABER mal ne umgekehrte frage:
WIESO IST ES für eine GROSSE FRAU schwer einen Partner zu finden ?
:D das ist nämlich das nächste problem. nun die genannte arbeitskollegin nur als beispiel hatte immer probleme nen mann zu finden weil, und jetz kommts:
kein mann eine frau wollte die größer ist als er. vielleicht ist es gekrängte eitelkeit keine ahnung ABER es ist eine tatsache das große frauen sich schwer tun einen mann zu finden weil ihre größe die männer meist abschreckt. ;) vielleicht wollen die meisten männer ja eine frau die zu ihnen aufschaut ? nun das kannst nur du als mann beantworten ;)


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 22:37
Valkyre schrieb:nun an dem fallbeispiel gemessen, stell dir ein mädchen vor, das weniger ergeiz hat, das sich nicht durchsetzen kann und des lieben friedens willen auf die anderen hört. ich trau mich zu sagen das viele berufseinstiege auf dem wunsch der eltern basieren. also das was die eltern sich für ihr kind wünschen. und dies wiederum basiert schlieslich auch unteranderem auf dem was sie von ohren eltern mitbekommen haben.
Da die Eltern im besten Falle aber aus Vater und Mutter bestehen, haben hier wieder 50 Prozent Entscheidungskraft die Frauen.

Wobei aus Erfahrung weiß ich, dass die Väter eher nicht die sind, die ihren Töchtern zu sowas raten. Es sind öfters die Mütter, die hier den Töchtern sowas einreden.
Die Frauen entscheiden das also sehr wohl selbst so.
Valkyre schrieb:;) lässt darauf schliesen das du denkst das 99% der frauen ziemlich oberflächlich sind. nun ich bestreite nicht das es viele von der sorte gibt, aber ich bezweifle das es sooo viele sind. :D
Die absolute Mehrzahl denkt in dieser Hinsicht so. Ist aber auch bei Männern ähnlich, wer will schon eine Frau die größer ist als er.

Aber auch Frauen die ich Standge...... ( Ich glaub du kennst dich aus ;) ) nenne, wollen oft einen Mann der nicht nur größer ist, sondern oft gleich um 20 cm.

Die Frauen entscheiden das selbst, so verhasst kann ihnen die Rolle also nicht sein.
Valkyre schrieb:stell dir jetzt also mal diese kleinen frauen vor, ich denke es ist da schon einleuchtent das diese einen größeren partner wünschen schon allein damit dieser die im notfall verteidigen kann. frauen haben gern einen beschützer (zumindest die meisten). kann auch sein das dieses sicherheits denken eben noch aus der steinzeit stammt.
Denke das ist nicht für den Ernstfall, falls jemand einen Beschützer braucht. Denn der Sesselkleber der zwar 1,90 ist, sich aber hinter der Laterne umziehen kann, der kann nicht mal sich selbst beschützen.

Es ist einfach ein Teil des vorgelebten Rollenbildes und das wird gerne angenommen.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

05.07.2013 um 22:49
insideman schrieb:Die Frauen entscheiden das also sehr wohl selbst so.
traurig aber wahr wegen einem nie endenden kreislauf, was vorgelebt wurde wird weitergegeben.
insideman schrieb:Aber auch Frauen die ich Standge...... ( Ich glaub du kennst dich aus ;) ) nenne, wollen oft einen Mann der nicht nur größer ist, sondern oft gleich um 20 cm.
:D keine sorge ich weiß was du meinst.. naja sowas, also das mit den 20 cm find ich schon sehrgrößenwahnsinnig im wahrsten sinne des wortes. wobei es bei manchen ja kein kunststück ist sovielgrößer zu sein :D mini me lässt grüßen

ganz ehrlich, bei äusserlichkeiten ist das gesicht wichtig, die symphatie und das wer gepflegt ist. ;) wenn der charakter stimmt sollte es kein problem sein wenn wer größer ist oder kleiner ist.
insideman schrieb:Denke das ist nicht für den Ernstfall, falls jemand einen Beschützer braucht. Denn der Sesselkleber der zwar 1,90 ist, sich aber hinter der Laterne umziehen kann, der kann nicht mal sich selbst beschützen.

Es ist einfach ein Teil des vorgelebten Rollenbildes und das wird gerne angenommen.
:D ok an die schmächtigen hab ich garnich gedacht.. aber mit dem 2. hast recht.

so gesehn ist alles nur ein großer kreislauf der sich immer wieder wiederholt


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 00:40
@Valkyre
Valkyre schrieb: vielleicht ist es gekrängte eitelkeit keine ahnung ABER es ist eine tatsache das große frauen sich schwer tun einen mann zu finden weil ihre größe die männer meist abschreckt.
Naja, viele Frauen wollen einen Beschützer und viele Männer wollen eben dieser Beschützer sein.
Wenn die Frau aber einen Kopf größer ist, wird das problematisch.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 00:44
@Valkyre
Valkyre schrieb:also ER sollte wenn möglich größer sein damit ER einen im notfall verteidigen kann.
ALARM!
Rollendenken!
ALARM!


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 01:03
Objektiv eindeutig hinausgeschossen!

Was ich daraus schlossfolgere, dass die Geburtenrate Deutschlands für eine sichere Zukunft mindestens bei +2,1 liegen müsste, was ja heut zu tag zu Jahr zu Dekade aber zu leid nicht dem so ist. :-(

Enttäuschend!

Habe auch schon privat zu Mädchen und Weibern des öfteren veräußert, sie sollten für bessere Zukunft in relativ allen Aspekten mindestens 3 Kinder wünschen und die Wünsche auch Leben.

Nur leider sind deren Wünsche meist oft NUR 1 Kind oder manchmal 2!! :-( = Bundesrepublik Deutschland demografisch relativ fast kaputt!!

Vor allem wenn die letzte Generation 4 Kinder hatte, die davor 6 und die davor 12!!

Also, was für ein Mathematisches Bild ergibt das?

Generation & Kinderwünsche von damals zu heute von 12 auf 6 auf 4 auf 2 auf 1?

Daraus lese ich mathematisch das die Kommende Generation durschnittlich 0,5 Kinder haben wollen wird (in meinem Umfeld). !!!! :-(

Also gar nur noch jedes 2te Weib ein Wunsch von 1 Kind und jedes andere Stück von Mensch des weibischischem nur noch keines im Wunsche!! :-(

Heißt also, bin ich älter, mehrere Dekaden, und hol mir dann 1e 21-jährige von Begattungsweib, wird diese höchswahrscheinlich 0 an Kind bekommen wollen würden!

Was heißt das nun für diese Bundesrepublik Deutschland in Zukunft, wertes Forum??

Was schreibt ihr dazu??


Euer
Yuuto


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 01:44
@Valkyre
Valkyre schrieb:wenn ich bedenk das männer bei gleicher arbeit oft noch immer mehr bezahlt bekommen nur weil sie männer sind ist das ein armutszeugnis.
...und du glaubst ernsthaft das Männer auf grund ihres Geschlechtes, also nur auf grund dessen das sie Männer sind, automatisch mehr verdienen...:ask:...bzgl. der von dir erwähnten Firma, hierbei hast du natürlich auch die arbeitszeiten, berufserfahrung, fortbildungen, überstunden, "einfordern", etc. pp berücksichtigt...?


edit....und "oft" schließt du woraus...:ask:...


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 02:06
@25h.nox
Wir haben also eine ziemlich willkürlich hergenommene definition und diverse tests die unterschiedliche ergbenisse hervorbringen (ich hab selbst mehrere IQ tests gemacht, ich weiß also, dass die tests, selbst wenn sie kurz aufeinander folgen, unterschiedliche ergebnisse bringen können).

Und das nennst du dann präzise, jo

@1ostS0ul

Ich sag dazu Indomeo.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 02:54
Im Durchschnitt ist der Lohn von vollzeitbeschäftigten Frauen tatsächlich knapp ein Viertel geringer als der Lohn von Männern. Dabei spielt aber unter anderem die unterschiedliche Berufswahl von Frauen und Männern eine Rolle - Sozialpädagoginnen werden schlechter bezahlt als Ingenieure. Der Lohnunterschied reduziert sich auf zwölf Prozent, wenn Frauen und Männer mit gleicher Ausbildung, gleichem Beruf und gleichem Alter im gleichen Betrieb verglichen werden.

Ein Teil dieses Lohnunterschieds von zwölf Prozent lässt sich auf weitere Faktoren zurückführen, die statistisch nicht erfasst werden. Ein Beispiel: Verglichen werden Tagesverdienste. Männer machen jedoch in einem höheren Ausmaß als Frauen Überstunden, so dass die längere tatsächliche Arbeitszeit einen Teil des Lohnunterschieds erklärt.
http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/mythen-der-arbeit-frauen-bekommen-nur-drei-viertel-des-lohns-stimmt-s-a-76290...


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 03:03
Johnny_Retro schrieb:... Männer machen jedoch in einem höheren Ausmaß als Frauen Überstunden, so dass die längere tatsächliche Arbeitszeit einen Teil des Lohnunterschieds erklärt. ...
So kann man sich eine Statistik auch schönreden.
Wenn man sich z.B. bei VW ein Band anguckt, an
dem Frauen wie Männer gleichermaßen dran ar-
beiten, verdienen die Frauen dennoch weniger als
die Männer.


melden
181 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden