weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

3.501 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Gleichberechtigung, Emanzipation, Feminismus, Pflicht

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 18:30
@Phantombild

Meine Oma fragt auch immer, ob es in meinem Studiengang denn auch Frauen gibt, die sowas machen wollen :p

Interesse finde ich sagt auch nicht unbedingt was über Befähigung auch.
Ich glaub auch nich, dass Männer schlechtere Grundschullehrer sind, wenn sie das tun möchten.
Ich z.b. lehne eine Quote auch ab in den aller meisten fällen, außer es gibt wirklich gute gründe dafür, also es ist klar ersichtlich, dass eine gruppe diskriminiert wird von den etablierten.
Wenn z.b. es ersichtlich ist, dass jemand mit besserer Qualifikation abgelehnt wird.
ist das aber nicht der fall ist eine Quote meiner Meinung nach Unsinn.


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 18:35
@Shionoro
@Phantombild

Antworte morgen, muss jetzt los. Party hard :D


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 18:35
@Shionoro

Was ja auch vollkommen klar, dass sowas gefragt wird, schließlich ist es stark ein stark männerdomineirte studiengang, immer noch, daher sollte man sich nicht wundern und muss dann selber als frau entprechend gelasener entgegen gehen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 18:37
@Phantombild

live fast die Young! 0.o

Tja, und ich muss mich hier mit Unikram abmühen :(

@Phantombild

Uns Mathematikern sagt man immer nach schlimm zu sein, aber wir beißen gar nicht und haben an meiner uni von den technischen fächern den höchsten frauenanteil!


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

06.07.2013 um 18:39
@Shionoro

Uhh ich denke bei uns sind die chemiker mit den meisten frauen kenn aber keine genauen Zahlen, sowei ich das auch überschaue wird sich das bei uns im master noch verschieben (höherer männeranteil). Naja viele Mathematiker haben nen schwarzen Humor aber prinzipiell ist ein starker gruppenzusammenhalt vorhanden, was daran liegt, dass es auch nur so wenige sind, aber das wird jetzt definitiv OT


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

07.07.2013 um 12:05
...mal wieder ein "schönes" Beispiel zu sehen wieviel doch den Frauen zugetraut wird bzw. das man, um ihnen wohl überhaupt ein chance auf einen Preis zu ermöglichen, sie scheinbar nicht der Konkurrenz der Männer aussetzen darf und ihnen lieber ihren eigenen Wettbewerb bieten muss...-.-...


http://frauen-mint-award.de/teilnahme/


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

07.07.2013 um 12:37
@Phantombild
Phantombild schrieb:ich möchte an dieser Stelle ganz entscheidend @Shionoro beipflichten. Ich kenne genug Leute im Anfang eines naturwissenschaftlichen/mathematischen Studiums die vom Intellekt unter anderen waren, aber dadurch, dass sie sich dafür begeistern konnten und durchgebissen haben konnten sie das Studium packen. Grundsätzlich würde ich sagen, dass jeder der Spaß daran findet und bereit ist sich da durch zu kämpfen (und ein kampf ist es) der packt das auch.
Dass das aber auch die Intelligenz und nicht nur die fachliche Kompetenz steigert, ist bisher hier nicht bewiesen worden. Da müssen Studien her.

@Shionoro
Shionoro schrieb:NAch meiner Erfahrung ist es außerdem eben nicht so, dass jemand, der mit Fleiß nach oben kommt am ende trotzdem nicht so gut ist wie einer der fleißig und 'klüger' ist.
Kann sein, dass du da diese Erfahrungen hast, genauso hab ich Erfahrungen, bei denen es eben nicht so ist. Zumindest ab einem gewissen Komplexitätsgrad hat die Person, die recht schnell lernt, intelligenter ist, auch deutliche Vorteile gegenüber purem Fleiß.
Shionoro schrieb:Wenn einer eine grundvorraussetzung hat, aber dessen Fähigkeit nicht so stark ansteigt wie bei wem anders der übt, dann spielt das auch eine gewisse rolle.
Da stimm ich dir zu, aber Grundvoraussetzung ist nicht gleich Intelligenz.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

08.07.2013 um 18:48
Gerade gestern im TV gesehen: 1971 durfte die erste Frau in Deutschland (West) in Hamburg Busfahrerin werden. Bis dahin hielt man Frauen dafür für ungeeignet. Allerdings musste sich die ersten Fahrerinnen noch jährlich gynäkologisch untersuchen lassen, weil man durch die Vibrationen Risiken für das weibliche Genital befürchtete.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 11:56
...mal ein schönes Beispiel wie doch das immer wieder erwähnte "nur bei gleicher Qualifikation" gesehen wird...xD
Was ist, wenn der beste Bewerber immer männlich ist?

Und ein bevorzugter männlicher Bewerber muss für mich schon sehr viel können, ich würde von ihm nichts weniger erwarten als ein kleines Weltwunder.
...rest ist das übliche "geprabbel"...-.-...

http://www.persoenlich.com/news/medien/tages-anzeiger-die-m-nner-sind-den-letzten-jahren-massiv-bevorteilt-worden-307711...


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 12:52
Ich glaube mitlerweile, denen geht es gar nicht mehr um die Gleichberechtigung oder Emanzipation von Frauen sondern schlicht um die Bevorteilung.
Da ist gar kein guter Wille mehr hinter.
Die Frau in dem Artikel macht ja keinen Hehl daraus, dass es ihr egal ist, dass Männer dadurch durchaus benachteiligt werden könnten.

Verpackt wird das ganze in nette Worthülsen wie "demokratischer Prozess".
Ich rege mich da schon gar nicht mehr drüber auf.
Wenn die Damen meinen, dass es dann in ihren Abteilungen Smarties regnet, weil nun weniger Männer da sind - bitte.
Das ist am Ende doch nur pure Ideologie und mit solchen Menschen zu diskutieren scheint sinnlos.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 14:32
@Hacknslay
Hacknslay schrieb:dass Männer dadurch durchaus benachteiligt werden könnten.
...auch gerne "positive diskriminierung" genannt...:nerv:....
Hacknslay schrieb:Ich rege mich da schon gar nicht mehr drüber auf.
...wie hast du denn das geschafft...:ask:...würde gerne an diesen Punkt gelangen, gerade da mir ebenfalls bewusst ist das es hierbei im grunde um eine Ideologie geht über welche man mit den vertreterinnen dieser ohnehin nicht wirklich diskutieren kann bzw. diese sich auch nicht kritisch damit auseinandersetzen wollen/können bzw. es nicht wollen das dies überhaupt geschieht....jedoch wenn man "jeden" tag etwas so offensichtliches ließt da kann man doch nur denken ":nerv:"..
Hacknslay schrieb: denen geht es gar nicht mehr um die Gleichberechtigung oder Emanzipation von Frauen sondern schlicht um die Bevorteilung.
...der Begriff der "Gleichberechtigung" wird ja auch immer weniger genutzt, sondern lieber "Gleichstellung", was ja wie bereits geschrieben mit "Gleichberechtigung" herzlichst wenig zu tun hat...-.-....


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 17:13
Die 68er sind noch gar nicht so lange her, von daher sind die klassischen Rollenbilder und die Vorstellung Frauen sind bedingt/bis gar nicht in der Lage Naturwissenschaftliche Fächer zu belegen und diese zu begreifen, tief in uns verwurzelt. Frauen sind von der Intelligenz weder schlechter noch besser, ich gehe stark davon aus, dass die IQ´s Prozentuell ziemlich nah beieinander liegen und gleich verteilt sind, nur vielen Frauen werden auch viele Steine in den Weg gelegt, oft Familiär bedingt. Und da Frauen sich viel zu oft zwischen Familie und Beruf/Kariere entscheiden müssen, wählen sie das was wichtiger ist.

Aber da erst jetzt ein Umdenken auf Regierungsebene gibt, dass die Frauen oft vor der Wahl der Qual stehen und der Wirtschaft wichtige Köpfe fehlen, wurden einige Programme ins Leben gerufen, wo sich beides ganz gut vereinbaren lässt, siehe z.B. Kita-Ausbau.

Ach ja zum Thema Hochintelligenz, was bringt einen die Theorie, wenn sie sich in der Praxis nicht umsetzen lässt? Es gibt genug Beispiele, wo Bauingenieure schönes zu Papier brachten, es aber in keiner Art und Weise realisierbar ist. Wo schlichte Handwerker erklären mussten, warum es nicht realisierbar ist.
Viele Hochintelligente, sind aber auch nicht in der Lage sich emotional und zwischenmenschlich auszudrücken.

Ich denke es wird noch einige Jahrzehnte dauern, bis unsere Gesellschaft so weit ist, die Fähigkeiten nicht Geschlechtsspezifisch zu trennen, sondern nach den Veranlagten Interessen und Fähigkeiten. Wie ich schon mal erwähnt hatte, es gibt durchaus sehr fähige Erzieher wie es ebenso gut geeignete Soldatinnen gibt und diese Beispiele lassen sich auf alle Bereiche übertragen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 18:02
@Kehna
Kehna schrieb: nur vielen Frauen werden auch viele Steine in den Weg gelegt, oft Familiär bedingt. Und da Frauen sich viel zu oft zwischen Familie und Beruf/Kariere entscheiden müssen,
...wo werden denn Frauen, und hier meine ich explizit Frauen, Steine in den Weg gelegt...:ask:...desweiteren Männer müssen sich nicht entscheiden...?...gut hast recht es wird davon ausgegangen das diese weiterhin Vollzeit arbeiten gehen --> gar keine wirkliche Wahl haben und es auch nicht thematisiert wird...?


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 18:09
@1ostS0ul
ja eben, es wird davon ausgegangen, das Männer weiter VZ arbeiten.....aber wer geht denn davon aus? Die Frauen? Die Vorgesetzten, der Gesetzesgeber, die Männer selbst?


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 18:17
@1ostS0ul

Hoffentlich bringt es dich etwas zum Nachdenken:

Die Entscheidung zwischen Beruf und Familie ist ein Grundlegender Faktor.

- Es wird immer davon ausgegangen, dass sich die Frauen um die Kinder kümmern.
- In der Regel sind es die Frauen die Familienangehörige pflegen.
- Wenn man in einer konservativen Familie aufwächst, wird elterlicher Seits oft so eingelenkt, dass die Frauen, Frauenberufe ausüben und sich ausschließlich um Haushalt und Kinder zu kümmern haben (solche Fälle gibt es leider noch viel zu oft in D, will man gar nicht glauben!)
- Es sind fast immer die Frauen, die bei den Kindern sind, wenn diese Krank geschrieben werden

Außerdem:
- Wenn man sich als Frau in einen klassischen Männerberuf bewirbt, wird oft unterstellt, sie sei dazu nicht in der Lage, da sie ne Frau ist
- Und so lange, Männer mehr verdienen als Frauen, macht es oft mehr Sinn, dass der Mann voll arbeitet und die Frau zu Hause bleibt.
- Wer stellt lieber eine vielfache Mutter ein? Man geht von vornherein aus, dass diese, öfters wegen Krankheitstagen, der Kinder, fehlt!


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 18:18
@Tussinelda


...ich würde mal sagen "alle" (zumindest ein wenig...)...die Gesellschaft, die Norm...


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 18:20
Deswegen sage ich ja, es wird noch etliche Zeit dauern, bis gewisse Blockaden abgebaut werden und wirklich nur nach der tatsächlichen Fähigkeit eingestellt wird.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 18:25
@1ostS0ul
aha, aber das "alle" auch etwas von der Frau erwarten, das kannst Du Dir nicht vorstellen? Und das man gerade deshalb auch teilweise Gesetze hat, die Männer (Sorgerecht z.B.) benachteiligten, haben wir ja auch schon diskutiert, das hast Du aber etwas anders gesehen......also werden Männern jetzt gleiche Rechte eingeräumt (zum Glück), dabei waren es Männer, die diese Rechte früher zu ihren (später dann) Ungunsten gemacht haben. Aus der gesellschaftlichen Erwartungshaltung sind auch sämtliche Nachteile für die Frau entstanden, dem versucht man nun, irgendwie, beizukommen da Zureden und freundliches Überzeugen offensichtlich von beiden Seiten nicht vernommen wird, greift man zu Maßnahmen wie der Quote (als Beispiel), also ein vorübergehender Zwang, der das Umdenken ankurbeln soll. Darüber beschwerst Du Dich unter anderem ununterbrochen, das verstehe ich nicht. Es ist der Versuch, den Weg zur tatsächlichen Gleichstellung in der Gesellschaft, schneller hinzubekommen, eine Normalität erst einmal zu "erzwingen", damit sie dann Normalität werden kann. So sehe ich das zumindest.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 19:00
@Tussinelda


...vor ab von "Gleichstellung" halte ich ohnehin absolut nichts da es hierbei nicht darum geht den Menschen die gleichen Möglichkeiten und rechte einzuräumen sondern lediglich der Blick auf dem Geschlecht liegt und versucht wird ein quote von 50 zu 50 zu erzwnigen egal wie die umstände etc. sind...


...ich habe auch hier nichts in die Richtung "zwang" gefordert...wollte damit nur aufzeigen das sich auch Männer entscheiden müssen...und im zweiten abschnitt, dass es auf grund des fokus auf die Frauen in diesem zusammenhang für die Männer noch schwieriger ist sich gegen den Beruf zu entscheiden....
Tussinelda schrieb: der das Umdenken ankurbeln soll.
...da dieses nicht statt findet...:ask:...
Tussinelda schrieb:aha, aber das "alle" auch etwas von der Frau erwarten, das kannst Du Dir nicht vorstellen?
...kann ich mir nicht nur vorstellen ich sage sogar das es so ist... ;) ...wobei die Rolle für welche sich Frau sich in diesem zusammenhang enstcheiden kann um einiges weiter aufgebrochen ist...

...bzgl. Sorgerecht....."gleichen Rechte" soweit würde ich nicht gehen, die Situation wurde auf druck der "EU" verbessert (was ja schon etwas ist..) mehr auch nicht aber hatten wir ja schon...in wie fern habe ich es anders gesehen, schrieb doch das Männer im Bezug auf Sorgerecht benachteiligt werden...:ask:...
Tussinelda schrieb: dabei waren es Männer, die diese Rechte früher zu ihren (später dann) Ungunsten gemacht haben
...wer dieses oder jenes getan hat ist für mich relativ zweitrangig, da es mir nicht um die "Schuld" geht sondern darum wie man es in der heutigen Zeit sieht und man es dementsprechend für alle verbessern kann...





@Kehna

...klar benötigt es zeit, jedoch ist der derzeitigt "Weg" zu sehrmit der vergangenheit "behaftet"....


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

09.07.2013 um 19:10
@Kehna
Kehna schrieb:- Wenn man sich als Frau in einen klassischen Männerberuf bewirbt, wird oft unterstellt, sie sei dazu nicht in der Lage, da sie ne Frau ist
...andersherum...wird Männern z.B. als Erzieher unterstellt pädophil oder schwul zu sein....
Kehna schrieb:- Wer stellt lieber eine vielfache Mutter ein? Man geht von vornherein aus, dass diese, öfters wegen Krankheitstagen, der Kinder, fehlt!
...habe bisher noch nichts davon gehört das Frauen ein grösseres Problem mit arbeitslosigkeit auf grund von Kindern hätten...
Kehna schrieb:- Es sind fast immer die Frauen, die bei den Kindern sind, wenn diese Krank geschrieben werden
...ihre Entscheidung...:ask:...ebenso wie mit der Pflege der angehörigen...
Kehna schrieb: Es wird immer davon ausgegangen, dass sich die Frauen um die Kinder kümmern.
...ebnso wird, wie oben geschrieben, von Männern erwartet vollzeit zu arbeiten...
Kehna schrieb:- Und so lange, Männer mehr verdienen als Frauen, macht es oft mehr Sinn, dass der Mann voll arbeitet und die Frau zu Hause bleibt.
...so lange sich Frauen für geringer vergütete erufe entscheiden...


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden