weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

3.501 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Gleichberechtigung, Emanzipation, Feminismus, Pflicht

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 16:44
@ivi82

ich denk einfach, jeder mensch hat eine männliche und weibliche seite, wenn wir männlich udn weiblich als das was wir männern und frauen zuschreiben verstehen wollen.

Die einen mehr, die anderen weniger.

Und jeder sollte diese seiten so ausleben dürfen wie er mag.

das sich jeder ab und zu wünscht sachen tun zu können die er normalerweise nicht tun kann ist natürlich klar.


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 16:52
@ivi82

Wenn meine Tochter mit der Ausrede "Ich kann das nicht" kommt, kriegt sie zu hören: "Dann lernst Du das eben."
Frau sein ist so wenig Entschuldigung wie blond sein oder Bart haben.


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 16:54
@Doors
Hmm das ist aber nicht fair. ;)
Gott sei dank gibt es da ja noch Männer die dann mit geschwellter Brust der Frau zeigen wie es geht. :D


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 16:55
@ivi82

Wenn Du mir Deine geschwellte Brust zeigst, zeige ich Dir wie es geht. Alte Männerweiseheit.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 21:45
@Shionoro
Schön wäre es aber wenn man das ganze aufhört immer männlich und weiblich zu nennen, sonst läuft es immer wieder darauf hinaus, dass irgendwas typisch so oder so wäre und man halt zufällig auch Teile von denen hat.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 21:46
@SethSteiner

Da hast du vollkommen recht.
Diese worte beschreiben zwar am besten was man meint, aber ihr gebrauch birgt dennoch das risiko damit das rollenbild zu festigen.

Allerdings denke ich nicht, dass man diese worte einfach loswerden kann :p


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 21:48
@SethSteiner

das sehe ich genau so.
Man(n/Frau) macht was man mag und kann und gerne macht und gut ist, da gibt es im Grunde kein weiblich noch männlich.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 21:49
@Shionoro
Das steht nun außer Diskussion^^


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 21:51
@ivi82

gott sei dank gibt es auch frauen, die aufgeplusterte männer zurechtstutzen und sich selbst die hände schmutzig machen, und männer, die gluckenhaften müttert klartext sagen und ihr recht und ihre pflicht die kidner mitzuerziehen wahrnehmen


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 22:02
auf die emanzipation der frauen folgt die emanzipation der männer. bei günther jauch sitzt gerade einer, der tagesvater ist. :)


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 22:05
@intro

ich behaupte sogar, dass das beides prozesse sind die einander bedingen und begünstigen.

Eine Emanzopation der Frau wird es ohne emanzipation des mannes nicht geben und umgekehrt


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

18.01.2013 um 22:11
@Shionoro
sehe ich genauso.

bei zeit online gab es mal einen passenden artikel

http://www.zeit.de/kultur/literatur/2012-03/ralf-boent


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

19.01.2013 um 06:05
@ivi82
Ich hoffe, dass du selbst merkst, wie heuchlerisch du da ran gehst.

(und jetzt kommt mir biite nicht mit irgendwelchen Frauen im Iran. Das ist hier nicht Thema)


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

19.01.2013 um 06:09
@Shionoro
Warum argumentierst du eigentlich immer so vernünftig? :D

Mal eine Frage an dich:
Bist du der Meinung, dass auch Männer heutzutage in gewissen Bereichen benachteiligt werden?
(Schiebe mich jetzt bitte nicht in irgendeine stinkende Ecke. Mich interessiert einfach deine Meinung.)


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

19.01.2013 um 11:20
Manchmal schießt tatsächlich was über's Ziel hinaus.
Gut gemeint, aber nicht gut gemacht.

Frauenquoten einzuführen ist so etwas, was ich meine. Qualifikation kann man so nicht erreichen.

Es gibt Arbeiten, die können Männer tatsächlich besser erledigen als Frauen. Körperlicher Art. Ein weiblicher Möbelpacker wird sich schwer tun.

Frauen scheinen mehr diplomatisches Geschick zu haben, wobei man das nicht verallgemeinern soll.

Kinder erziehen und sich um den Haushalt zu kümmern ist nicht nur eine Pflicht, sondern auch ein Recht. Mist ist, dass es nicht honoriert wird, und das macht es wohl so unattraktiv für manche Männer.

Ich habe keine Kinder, der Zug ist abgefahren, aber ich stelle es mir interessant vor, bewusst mitzuerleben, wie sie sich entwickeln und an ihrem Werdegang aktiv mitzuwirken.

Man/n kann sich nicht nur die Rosinen herauspicken und warten, bis der Sprössling alt genug ist, um Fußball zu spielen oder angeln zu gehen. Windeln wechseln gehört auch dazu, und das ist sicher nicht "Frauensache".

Gerade in jungen Jahren hat man einen immensen Einfluss auf Kinder. Den würde ich gerne nutzen, um das Kind auf den in meinen Augen richtigen Weg zu bringen, ihm ein paar hilfreiche Lebensweisheiten und Erfahrungen mit auf den Weg zu geben.

Man muss sich einig sein über Rechte und Pflichten und sollte weg kommen von der blöden Argumentation, dass bestimmte (unangenehme, unterbezahlte, nichtbezahlte, nicht mit Status verbundene) Arbeiten Frauensache sind.

Auch dass der Mann meistens mehr verdient, ist für mich kein wirkliches Argument. Woran liegt das denn oft? Da beißt sich die Kuh doch manchmal in den Schwanz.

Eine Frau lässt sich sicher nur ungern an Heim und Herd schicken, nur weil sie weniger verdient als der Mann, was oft genug nur durch das Geschlecht überhaupt so ist.
Hacknslay schrieb:Bist du der Meinung, dass auch Männer heutzutage in gewissen Bereichen benachteiligt werden?
Klar. Sie sind selten so hübsch wie Frauen. :troll:


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

19.01.2013 um 11:35
Hacknslay schrieb: Bist du der Meinung, dass auch Männer heutzutage in gewissen Bereichen benachteiligt werden?
Klar, oft sind sie z.B. beim Sorgerecht benachteiligt, ich finde es gresslich, wenn Frauen ihren ExMann aus Rache mit den Kindern erpressen oder die Kinder gegen ihn aufhetzen! Sowas habe ich öfters miterlebt bei Bekannten. Die Kinder tun mir leid, besonders da sie ja einen Vater haben, der Interesse an ihnen hätte, aber die blöde Mutter verwehrt ihnen den Vater aus verletzten Stolz.

Nun ja, mein Vater wollte mich nach der Scheidung gar nicht erst haben, da seine neue 11 Jahre jüngere freundein sich nicht um mich gekümmert hätte - sich selber zu kümmern überstieg sein Horizont und die neue Bitch ist natürlich wichtiger als sein eigenes Kind, da macht man sich einfach ein neues und interessiert sich fürs alte nicht mehr.

Meine Mutter hat trotzdem meinen Vater nie schlecht geamacht, obwohl er sich nicht kümmern wollte.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

19.01.2013 um 11:42
@Hacknslay

ich glaub du meinst nich mich, oder du hast nich verstanden was ich schrieb.

Irgendwie stehen die antwrten auf denen fragen auf dieser seite in meinen posts drin


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

19.01.2013 um 11:49
@Hacknslay

oh sorry, das ging nich an dich, war eigentlich für nen anderen thread gedacht


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

19.01.2013 um 11:58
@Hacknslay

und ja, männer werden definitiv in manchen sachen benachteiligt z.b. beim scheidungsrecht oder auch beim kinderkriegen.

Ich würde bei männern und frauen aber nichtmal von vor und nachteilen sprechen, sondern von einer ungleichbehandlung sprechen.

Allerdings einer ungleichbehandlung, die frauen eher in eine passive und männer eher in eine aktive rolle zwingt, die dennoch beideseitig zu verstehen ist und beidseitig problematisch sein kann.

es heißt quasi: Die Frau soll nicht, was sie nicht darf, und der mann muss tun, was er tun muss.

das kann für frauen ein sehr einfaches leben bedeuten in denen sie umsorgt werden und dafür nur gut aussehen müssen und ab und zu kochen und für männer ein leben in denen sie der großealphamacho sind von dem alle abhängig sind und der sich täglich im spiegel mit respekt anschauen kann.

Oder aber für frauen ein leben in dem man sie für nichts was sie tut ernst nimmt und ihre fähigkeiten jederzeit anzweifelt und für männer ein leben in dem sie ständig zu dingen gezwungen sind wenn sie nicht ihr gescht verlieren wollen die sie nicht möchten und in dieser hinsicht eine selbstaufgabe zugunsten des klischees.

In manchen bereichen ist dies genau umgekehrt, bei kidnererziehung sagen wir die frau muss, und der mann darf bestenfalls mal so am wochenende die kinder mitnehmen.
Auch dort hat sich viel getan, aber auch juristisch werden männer immernoch benachteiligt.


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

19.01.2013 um 13:33
@Shionoro

Wie muss ich deinen ersten Satz verstehen, Männer sind beim Kinderkriegen benachteiligt?
Von mir aus könnten Männer ruhig auch Kinder kriegen das wäre mal ne "genetisch - verändernde Überlegung wert", dann könnte Mann und Frau sich abwechseln :)


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden