weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

3.501 Beiträge, Schlüsselwörter: Recht, Gleichberechtigung, Emanzipation, Feminismus, Pflicht

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:03
@intruder

Die ist doch schon weg.


melden
Anzeige

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:07
@The_Borg
Dich nimmt das ganze Thema emotional sehr mit, was? Ruhig Brauner :D. Hilft keinem, wenn dich das so mitnimmt, am wenigsten dich selber. Wenn du es scheiße findest wie es ist, mach es in deinem kleinen Mirkokosmos besser. Mich kotzt auch so vieles an. Aber weißte was? Ich kann es nicht ändern. Ich kann nicht alle zwingen zu denken wie ich. Also bleibe ich bei mir und gestalte mir meine eigene Welt, so wie ich sie will. Man kann die Welt nicht ändern, man kann aber versuchen sein direktes Umfeld zu bewegen. Das ist schon viel Wert.

Wenn du nach Skandinavien gehst, wirst du aber mit so lustigen Sachen wie "geschlechtsneutralem Spielzeug" leben müssen :D. Der hohe Norden ist ne wundervolle Sache. Ich mag die Mentalität, die Offenheit und das Naturverbundene. Aber klassische Rollenbilder wirst du da noch weniger finden als hier :). Natürlich gibt es sie dort auch, ganz klar. Aber ist schon eine andere Mentalität.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:12
@so.what

Ich dachte, dieses "geschlechtsneutrale" Spielzeug wäre eindeutig gescheitert? Hab ich glaub ich hier im Forum gelesen. Auch das Genderzeug ist dort gescheitert. Gut so.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:13
SethSteiner schrieb:Und bitte, ist das dein ernst das Reisen durch Klimazonen eine Frau nicht so nehmen kann wie ein Mann? Deswegen werden sie nicht in die Chefetage befördert oder in die Vorstände?
Eine Frau kann immer und überall, durch eine Schwangerschaft beruflich ausfallen, dazu kommen eine ganze Reihe anderer Ausfallerscheinungen von hormonellen bist Brustkrebs, die nur eine Frau haben kann und weswegen diese ja auch regelmäßig zum Frauenarzt geht.

Das ist das natürliche biologische Handicap der Frau, von der auch weibliche Chefs wie auch Managerinnen des öfteren befallen werden.

Im wirtschaftlichen Wettbewerb sorgt das dann dafür, das Unternehmen mit geringerem Frauenanteil automatisch eher das Geschäft machen als welche wo die Krankheitsquote bzw. Frauenquote höher ist!

Das ist der Grund warum sich der Frauenanteil in z.B. den Vorständen der DAX-Unternehmen irgendwo im einstelligen Prozentbereich bewegt, die Frauen wurden dort nicht böswillig ausgeschlossen, die sind immer noch in einer Vielzahl der Unternehmen, nur schaffen es diese natürlich nicht dauerhaft nach oben, Aufgrund der ganz normalen biologischen Einschränkungen und damit Wettbewerbsnachteile!


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:16
@nanusia
@Fenja

Nu denkt doch mal nach.
Ist das argument 'der mann verdient mehr und daher ergibt sich shcon das sdie frau zu hause zu bleiben hat' wirklich ein argument dafür dass dieser zustand gut ist?
Nein, es ist ein argument dafür gleiche verhältnisse zu schaffen.

Nur weil EUER Mann nicht kochen kann und ihr den haushalt gerne machen wollt könnt ihr daraus keine allgemeingültigen regeln folgern.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:19
@Ashert001

nun bekommen leute die gut verdienen im schnitt weniger als zwei kinder, was jetzt keinen wirklich allzu großen ausfall darstellt.
Außerdem hat schließlich auch der mann anspruch auf vaterschaftsurlaub, was aber weniger wahrgenommen wird als der mutterschaftsurlaub, theoretisch aber ebenfalls zu solche ausfällen führen könnte.

Schließlich bekommen auch männer kinder, auch wenn sie über die letzten monate der schwangerschaft nicht ausfallen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:21
@shionoro
Das sollte nichts allgemeingültiges sein ... das ist mein Leben und ich würde es nicht anders wollen, selbst wenn ich mehr verdienen könnte als mein Mann. Für mich ist das so richtig ....


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:23
@Fenja

und hier sagt keiner dass ihr das ändern sollt.
Hier geht es darum, dass man nicht sagen sollte: So ist es normal und alles andere ist unnormal oder sogar grundfalsch und krank.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:25
In meinen Augen ist es als Mutter einfach nicht nachvollziehbar wie man sein Kind das man 9 Monate unter seinem Herzen trug nach der Geburt z.b. dem Vater oder aber noch viel schlimmer einem Kindergarten / hort überlassen kann.

ICH kann das nicht verstehen ... ich muss aber auch nicht alles verstehen im Leben ... sollen alle machen wie sie wollen ...


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:25
Ashert001 schrieb:eine ganze Reihe anderer Ausfallerscheinungen von hormonellen bist Brustkrebs, die nur eine Frau haben kann
Nur mal als Beitrag zur Erhöhung deiner Allgemeinbildung: Brustkrebs kommt auch bei Männern vor.
http://www.krebsinformation.de/tumorarten/brustkrebs-mann/index.php

Umgekehrt gilt allerdings, dass Hodenkrebs bei Frauen eine äusserste Seltenheit darstellt.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:26
@nanusia
Dinge scheitern nicht einfach bei einem ganzen Volk. Ich fahre seit meiner Geburt dorthin und meine Ma hat dort bis zu ihrem 30. Lebensjahr in Oslo studiert. Ich kann natürlich nur sagen, was ich erlebt habe und was sie mir aus ihrer Zeit dort erzählt hat. Und ich merke da deutlich einen Unterschied zu Deutschland. Das ist keine offzielle Statistik, das ist keine absolute Wahrheit. Es ist nur mein Erfahren und das, was mir eine Norwegerin über ihre ersten 30 Lebensjahre dort erzählt hat.

Und was ist daran so schlimm? Zwingt dich jemand es deinen Kindern zu kaufen? Auch dort gibt es anderes Spielzeug in den Läden. Ich verstehe nicht, was daran so schlimm ist, dass jeder entscheidet, wie er leben will.

Ich sag auch nicht "Die klassische Rollenverteilung weicht immer mehr auf. Gut so." Es ist mir humpe wie andere leben, solange ich leben darf, wie ich es will. Ich bewerte das nicht.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:26
@The_Borg
The_Borg schrieb:Der aktuelle Feminismus versucht aber, ein denken zu verbreiten, welches Familiengründung immer schwerer macht..

Emazipation und Gleichberechtigung, so wie sie vor 10, 20, 30 oder 40 Jahren begonnen hat, war eine super Sache.. Bin ich ebenfalls voll DAFÜR..

Nur das, was gerade abläuft, Frauen als Opfer von Sexismus betrachten nur weil sie womöglich "unpassend" angebaggert werden, Männer als permanent wolllüstige Triebtäter darzustellen...

Das geht zu weit. An diesem Punkt, ist man über das Ziel hinaus geschossen..

Und nur das kritisiere ich wehement..
Du kennst dich mit 'aktuellem feminismus' doch gar nicht aus, du bist nicht darübe rinformiert.
Sonst würdest du solche unwahrheiten auch nicht schreiben.

Dir ist hoffentlich klar, dass das worüber du dich beschwerst ein kleiner teil von leuten sind die sich als feministen bezeichnen, viele von ihne bezeichnen sich nichtmal so.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:28
@Fenja

Es ist für das sozialverhalten de rkinder sehr förderlich in den Kindergarten zu gehen und schon früh kontakte zu anderen kindern zu knüpfen.
Und warum soll dein Mann schlechter in der erziehung sein pder weniger liebevoll als du?

Ich mein, du hast jedes recht wenn du sagst du willst zu hause bleiben und mutter sein bedeutet für dein kind immer da zu sein und nicht zu arbeiten, das kritisiert hier keiner.

Aber wie gesagt, es ist auch nicht okay zu sagen eine mutter ist nicht liebevoll wenn beide elternteile arbeiten und auf grund dessen das kind z.b. viel im hort oder bei den großeltern ist, solange sich eben dennoch wenn die eltern zu hause sind gut um das kind gekümmert wird und trotzdem noch genug gemeinsame zeit rausspringt.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:29
@Fenja

Vielen Müttern reichen die neun Monate "unterm Herzen rumtragen" und sie drücken das Kind dem Vater in die Hand, frei nach den Fontane-Worten: "Ich hab' es getragen sieben Jahr, und ich kann es nicht tragen mehr...". Dann kann er es die nächsten neun Monate lang rumschleppen. Ist ja auch nur ausgleichende Gerechtigkeit.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:35
Ich sage ja jeder so wie er es für richtig hält ....

Und nein ich finde es nicht gut ein Kind vor dem dritten Lebensjahr in einen Kindergarten zu geben, denn gerade dann wird ein Kind am allermeisten in seinem Leben geprägt ...

Aber hey das ist meine Meinung ... ich sage nicht das jemand dadurch nicht liebevoll oder sonst was seinem Kind gegenüber ist. Ich hätte das nicht gekonnt und finde es nicht richtig


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:36
@Fenja

Es kommt ja nicht die Krippenpolizei vorbei, um Dir Dein Kind zu entreissen und in die Krippe zu sperren.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:37
lach ..... pppuuuhhhhhhhhhhhhhh Glück gehabt ;)


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:38
@Fenja

genau das ist es ja, es ist wichtig für das kind in diesen prägenden jahren sozialkontakte zu anderen kindern zu lernen, und das kann es im kindergarten am allerbesten.

Das heißt nicht, dass jedes kind was nicht in der Kindergarten geht das nicht lernt, aber man kann doch einen positiven effekt des kindergartens feststellen.


melden

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:41
@shionoro
Sorry aber ich wollte meine Kinder damals gar nicht in den Kindergarten stecken, weil ich mir dachte und das ist auch immer noch meine Meinung, das der Staat schon früh genug an meinen Kids rum docktort.


melden
Anzeige
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Emanzipation der Frau über das Ziel hinausgeschossen?

30.01.2013 um 15:43
Die Frauen müssen auch noch nach der Schwangerschaft das Kind stillen, das macht einen Mutterschaftsurlaub von bis zu 14 Wochen, 6 Wochen vorher und 8 nachher, der im Grunde ja auch nötig ist.

Das ist aber nur der Urlaub, nur leistungsfähig leicht "eingeschränkt" ist man schon lange vor und noch nach den 14 Wochen.

Das ist für größere Unternehmen daher auch immer ein echtes Einstellungs KO-Kriterium, wenn auf der Bewerberliste gleich-qualifizierte Männer sind.

Daher kommt die ganze Benachteiligung, die ist doch im Grunde gar keine, der weibliche Organismus ist einfach nicht auf reguläre Arbeit zu 100% spezifizierbar! Es bleibt immer ein Restrisiko für die Unternehmen es tatsächlich eher mit einer Mutter als mit einem beständigen Leistungsträger zu tun zu haben!

Da die Frau in der Zeit nicht nur ausfällt, sondern auch noch Anspruch auf 100% Lohnfortzahlung hat, ist es für das Unternehmen auch immer eine echte Doppelbelastung!


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Angstzustände107 Beiträge
Anzeigen ausblenden