weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

4.588 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 08:42
pinkpony schrieb:Deinen Konsum will ich dir nicht absprechen. Mach doch, wenn es dir gut tut!
Eben genau!

@Inside.out
Ich hab auch wegen meiner chronischen Migräne mit Cannabis angefangen. Ist das einzige, das in 98 % der Fälle hilft.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 09:57
@Black_Canary

Ich beneide dich ein bisschen, dass kiffen dir hilft.

Ich leide selber seit der Grundschule unter Migräne. Da kann ich auf keinen Fall rauchen, das löst unter Umständen Kotzattacken aus :(

Triptane hab ich bisher leider auch mehr schlecht als recht vertragen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 10:00
pinkpony schrieb:Ich beneide dich ein bisschen, dass kiffen dir hilft.

Ich leide selber seit der Grundschule unter Migräne. Da kann ich auf keinen Fall rauchen, das löst unter Umständen Kotzattacken aus :(

Triptane hab ich bisher leider auch mehr schlecht als recht vertragen.
@pinkpony
Du arme Maus. Fühl Dich gedrückt - ich muss auch sagen, das Kiffen hilft NICHT bei normalen Kopfschmerzen sondern wirklich nur bei Migräne!

Triptane helfen, Riza weniger, da ich mich schon dran gewöhnt habe, da ich die Dinger wie Bon Bons gefressen habe - aber Nara hilft noch recht gut. Eine nehmen, halbe Stunde hinlegen, Augen zu, dann wird es besser. Allerdings machen die mich sooo müde, dass es mit Arbeiten echt schwer wird.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 16:38
Ich habe schon seit mehreren Monaten aufgehört Cannabis zu konsumieren, anfang wars noch meistens lustig, später aber nicht mehr. Aufgrund von einigen Problemen die ich mit mir trage, unter anderem Angststörungen hat Cannabis angefangen das Ganze bei jedem Konsum zu triggern. Ansonsten habe ich halt immer wieder komische Druckgefühle im Kopf gehabt, als ob ich gleich einen Schlaganfall erleiden würde.

Nope, nie wieder konsumiere ich das Zeug. Da ist es mir lieber ich betrinke mich zuhause entweder alleine oder mit Freunden.

Einige meiner Freunde gehen da sogar einen Schritt weiter was die illegalen Drogen angeht.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 16:44
@Venom
Darf man fragen, welchen Grund/Sinn es hat, sich zu Hause alleine zu betrinken?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 17:36
Subway schrieb:Darf man fragen, welchen Grund/Sinn es hat, sich zu Hause alleine zu betrinken?
Weil man nicht so gut drauf ist und alleine trinken möchte, weil man auch einfach so eventuell alleine trinken möchte. Ich bevorzuge es aber natürlich mit Freunden zu trinken wenn auch nicht viel.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 18:00
Alleine trinken hat doch den entscheidenden Vorteil, dass man sich nicht anderen gegenüber zum Affen macht oder sich dann am nächsten Tag anhören muss, was für einen Mist man verzapft hat. Meine Wohnung interessiert es auch relativ wenig, ob ich in die Ecke kotze und es am nächsten Tag wegmache, während die gleiche Geschichte mit anwesenden Freunden wohl wochenlang Gesprächsthema wäre... Kurz gefasst: die Scham vor dem eigenen Fehlverhalten fällt beim Alleine trinken weg.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 18:23
Für das Thema Alkohol gibt es eigene Threads die ihr dafür aufsuchen könnt!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 18:32
Alkohol ist doch eine Droge! Ich habe hier bezüglich schon öfters etwas geschrieben!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 18:48
Also ich lese in der Überschrift auch nichts, dass es hier nur um illegale Drogen geht.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 19:14
pinkpony schrieb:Ich beneide dich ein bisschen, dass kiffen dir hilft.
Ich bin auch immer wieder verwundert, wenn Leute das gegen Schmerzen benutzen.
Bei mir hilft es auch nicht gegen Schmerzen und Kopfschmerz wird meist schlimmer nicht besser davon.

Aber wem es hilft: If it works, use it


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

12.12.2017 um 19:28
Ich war heute beim Diakonischen Werk und es geht weiter!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.12.2017 um 14:25
Das medizinische Cannabis macht genauso "high" wie jedes andere illegale. Der Unterschied liegt nur in der Herstellung und Nachbearbeitung. Es gibt aber unterschiedliche "Sorten" mit unterschiedlichem CBD/THC Gehalt. THC ist für eine Rauschwirkung zuständig. CBD hat so gut wie keine Rauschwirkung.
Gibt also auch Sorten, in denen kaum THC vorhanden ist, dafür reichlich CBD. Ja, diese Sorten werden kaum bis gar nicht "high" machen.

Und klar dürfen medizinische Patienten fahren, sofern sie richtig eingestellt sind und sich nicht in der Einstellungsphase befinden.
Warum auch nicht?
Menschen die Ritalin oder Opiate oder Benzodiazepine nehmen dürfen ja auch fahren.
Grade bei Menschen die zB Adhs haben macht das doch auch Sinn. Schließlich nehmen sie ja das Cannabis, um sich besser konzentrieren zu können.

Ne Rauschwirkung und damit ne einschränkende Wirkung ist doch bei normalen medizinischen Gebrauch (nach richtiger Einstellungsphase) eh kaum mehr vorhanden.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.12.2017 um 14:32
Venom schrieb:Nope, nie wieder konsumiere ich das Zeug. Da ist es mir lieber ich betrinke mich zuhause entweder alleine oder mit Freunden.
@Venom
Sorry, Alkohol macht Deinen Körper definitiv mehr kaputt.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.12.2017 um 15:03
Black_Canary schrieb:Sorry, Alkohol macht Deinen Körper definitiv mehr kaputt
Ich saufe mich eh nicht oft an, vll 2x im Jahr wenn überhaupt :D


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.12.2017 um 15:08
@Venom
Ok, nun, das macht Deinem Körper natürlich nix :)

Ich hab früher jedes WE gesoffen und hatte absolut keine körperlichen Beschwerden.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

13.12.2017 um 21:17
@Black_Canary

Mir ging es auch so. Höchstens mal ein paar Kopfschmerzen am nächsten Tag, die sich aber von alleine auflösten.

Das liegt natürlich auch an der Dosis. Wenn das Faß voll ist, und man immer noch weiter reinschüttet, geht es sicherlich nach hinten los - oder besser wieder rückwärts raus.
So ist das doch bei jeder Droge, oder? Gibt es Substanzen, die, egal bei welcher Dosierung, immer den selben Effekt hervorrufen?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.12.2017 um 19:45
Ich habe heute wieder eine Pause von Cannabis begonnen.

Die letzten 2 Monate hatte ich eigentlich immer was da. Zwar hab ich nicht immer geraucht, aber ab und an abends mal. Jetzt finde ich, dass es mal wieder Zeit für ein Päuschen wird. Zu Silvester gibts dann wieder was. :)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.12.2017 um 20:09
Ich fände ja die Erfahrung des Rausches sehr interessant, jedoch bin ich ein Mensch, der sehr schnell an Sachen hängen bleibt wenn sie mir gefallen, daher kommt es nicht mal in Frage es zu probieren.
Bis auf Zigaretten natürlich, die gehen eigentlich immer :D


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

18.12.2017 um 15:03
Ich persönlich habe kein "moralisches" Problem mit Drogen. Also ich finde es nicht verwerflich, wenn jemand Drogen nimmt, wobei es natürlich auch auf die Droge ankommt... Was mich stört, ist eher die mentale Haltung, die zum Beispiel viele Kiffer (nur ein Beispiel) annehmen. Es geht dann nur darum, nach der Arbeit / Schule / etc. möglichst schnell dicht zu werden und dann teilnahms- und motivationslos zu "chillen", während das Leben an einem vorbeizieht.
Naja, nicht jeder "Kiffer" hat diese Mentalität ;) Augen auf.


melden
426 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden