Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:01
averses schrieb:Die Psychologin meines Mannes hat ihm heute Promethazin verschrieben
Du meinst sicher "Psychiaterin" oder? Psychologen sind nämlich keine Mediziner und dürfen demnach auch keine Medikamente verschreiben.


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:02
@averses

Es ist ja nicht so, als hätte der Arzt Benzos verschrieben. Promethazin ist etwas leichtes, nichts das abhängig macht oder das einen wie ein Zombie rumrennen lässt.

Was sollte man einem Langzeitkiffer während des Entzugs denn eher raten? Was soll denn gegen die körperlichen Entzugserscheinungen und anstehenden Depressionen helfen, wenn man Mittel wie Promethazin komplett ausschließt?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:09
@Intemporal
Ich bezog mich in dem Fall gar nicht auf irgendwelche Kiffer die sich Zuhause kaputtkiffen und ich absolut nichts mit denen zu tun habe oder so. Bei Leuten mit denen ich es deutlich mehr zu tun habe als nur hin und wieder zu reden geht es mich schon was an, insbesondere wenn man mir auch Angebote macht und vor meiner Nase kifft. Und selbst das habe ich toleriert.

Bei Dingen wie bspw. gegen die Legalisierung zu sein zieht das Argument mit "Was geht dich sein Konsum an" aber nimma mehr übrigens. (nein, ich bin für eine Legalisierung... aber eine strengregulierte, werde aber auch keinen wirklichen Widerstand leisten wenn das Zeug illegal bleibt...würde mir auch ziemlich am Arsch vorbeigehen)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:15
@Venom
Angebote kann man ablehnen und wenn man sich mit der Person aufgrund des Konsums nicht wohl fühlt, dann meidet man sie. Du wirst zu nichts gezwungen und kannst dich dem entziehen, deshalb geht es dich nichts an.

Dieses "ich sitze am längeren Hebel, weil es im Gesetzbuch steht und ich dich damit unter Druck setzen kann"-Gehabe und Gepetze ist in Wirklichkeit vielleicht nicht deine Art, aber auch in Diskussionen als Argument unter aller Sau.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:27
Intemporal schrieb:Dieses "ich sitze am längeren Hebel, weil es im Gesetzbuch steht und ich dich damit unter Druck setzen kann"-Gehabe und Gepetze ist in Wirklichkeit vielleicht nicht deine Art, aber auch in Diskussionen als Argument unter aller
Ich habe das auch nur als Beispiel gebracht. Und ich habe das nur erwähnt weil jemand hier aus dem nichts meinte "was geht dich der Konsum des anderen an" und zwar völlig unbegründet aus meiner Sicht.
Intemporal schrieb:Angebote kann man ablehnen und wenn man sich mit der Person aufgrund des Konsums nicht wohl fühlt, dann meidet man sie.
Kann man, stimmt. Ich will jetzt aber nicht lauter Szenarien etc. hier dazubringen und ausdiskutieren.
Intemporal schrieb:Du wirst zu nichts gezwungen und kannst dich dem entziehen, deshalb geht es dich nichts an.
Jein. Spätestens bei der Frage und erst recht wenn es zu einer Volksentscheidung zur Frage der Legalisierung kommen würde könntest du mir nicht mehr mit "was geht dich das an, leben und leben lassen!" ankommen, ich hätte einfach die Freiheit mich für ein "NEIN" zur Legalisierung zu entscheiden ohne mir "was geht dich das an, lass ihn doch" anhören zu müssen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:31
Venom schrieb:Ich habe das auch nur als Beispiel gebracht. Und ich habe das nur erwähnt weil jemand hier aus dem nichts meinte "was geht dich der Konsum des anderen an" und zwar völlig unbegründet aus meiner Sicht.
Das war einfach nur eine Frage.
Irgendwas treibt ein ja an, wenn man sich ins Leben anderer einmischt.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:33
Yooo schrieb:Irgendwas treibt ein ja an, wenn man sich ins Leben anderer einmischt.
Klar, für alles gibt es Gründe warum jemand was macht usw. usw.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:43
Venom schrieb:Spätestens bei der Frage und erst recht wenn es zu einer Volksentscheidung zur Frage der Legalisierung kommen würde könntest du mir nicht mehr mit "was geht dich das an, leben und leben lassen!" ankommen, ich hätte einfach die Freiheit mich für ein "NEIN" zur Legalisierung zu entscheiden ohne mir "was geht dich das an, lass ihn doch" anhören zu müssen.
Wir können dir so oft damit kommen wie wir wollen. :D
Also: Was geht dich das an?
Venom schrieb:Klar, für alles gibt es Gründe warum jemand was macht usw. usw.
Willst du also nicht darüber reden, ok.
Ist auch deine Sache. :D


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:50
Yooo schrieb:Wir können dir so oft damit kommen wie wir wollen. :D
Also: Was geht dich das an?
Stimmt, könntest du. Und ich könnte gegen die Legalisierung abstimmen und dafür sorgen, dass Kiffer nach wie vor gesetzlich kleinkriminell bleiben ^^ Was geht dich das an dass ich das so machen könnte bzw. eventuell dazu die Möglichkeit hätte wenn es soweit kommen würde? :D
Oder was geht es dich an, dass jemand schlicht und ergreifend gegen die Legalisierung ist? ^^

Wir können das auf alles mögliche ausweiten :D


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 19:52
Venom schrieb:Oder was geht es dich an, dass jemand schlicht und ergreifend gegen die Legalisierung ist? ^^
Es hätte mich halt einfach nur interessiert

Abhalten würd ich mich dadurch eh nicht lassen, keine Angst.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 20:11
Yooo schrieb:Es hätte mich halt einfach nur interessiert
Okay.
Yooo schrieb:Abhalten würd ich mich dadurch eh nicht lassen, keine Angst
Vorm Kiffen? Streng genommen kann man dich auch nur schwer davon abhalten. Über den möglichen Ärger brauchst du dich aber nicht zu wundern^^ Kann man natürlich auch auf andere Straftaten übertragen usw.

Habe ich übrigens auch meinem Cousin und den Freunden gesagt, sie können im Grunde machen was sie wollen, mit Konsequenzen müssen sie aber leben und wer für die Konsequenzen verantwortlich ist (in dem Fall Cannabis) dürften sie wohl wissen.

Der Sinn dahinter die Legalisierung zu "annulieren" ist btw. unter anderem nicht nur die Konsumenten vor dem Konsum abzuhalten, sondern auch unter Druck zu setzen nach dem Motto "Du kannst es machen, aber vergiss nicht dass du beim Erwischen dran bist"
(ich rede jetzt für einige Gegner der Legalisierung die ich kenne und nicht vom Staat)

Aber genug dazu, das war vorhin doch gar nicht mein Point und darüber wollte ich jetzt auch nicht plaudern.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 20:45
Natürlich nehmen wir alle Drogen zu uns wie Schokolade.

Aber um ernstere Dinge wie Zigaretten und illegale Drogen nehme ichsbselut nicht.

Alkohol vielleicht aber eigentlich fühlt man sich auf Dauer schlechter als garnicht zu drinken.

Grundsätzlich sind Drogen nie gut oder allgemein wenn jemand abhängig vor etwas ist.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

21.02.2019 um 20:58
@Venom

Ich hatte als Jugendlicher mal einen Nazi als Kumpel, für mich hat schon immer sehr krass gegolten "Macht was ihr wollt"
Ich denke, ich bin damit schon recht extrem unterwegs.
Ist halt schwierig für mich so eine Motivation zu verstehen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.02.2019 um 00:14
@Yooo
Naja, wenn einer unbedingt zum Junkie werden will dann wird er wohl Wege finden an illegale Drogen zu kommen, von Cannabis bis Heroin usw. Wer sich nicht vom Gegenteil überzeugen lassen will und sich auch nicht von Justiz aufhalten will "soll"/wird dann versuchen an sein Ziel zu kommen...aber auch mit (möglichen) Konsequenzen rechnen (müssen): Haft, Sucht, sozialer Verlust (Verlust von Freunden oder Partner zb.), Jobverlust und/oder gar Tod, usw.

Je nach Fall habe ich für solche Dummheiten wirklich kein Mitleid. Man hat genau gewusst auf was man sich einlässt und hat trotzdem willkürlich weitergemacht. Now enjoy it.

Das gilt übrigens auch für Dummheiten wie besoffen Auto fahren und ähnliches. Bei dem stört mich viel eher, dass dabei oft Unschuldige mit in den Tod gerissen werden oder sogar sterben während der Besoffene überlebt. Bei sowas könnte ich immer kotzen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.02.2019 um 11:25
em123456789012 schrieb:Grundsätzlich sind Drogen nie gut oder allgemein wenn jemand abhängig vor etwas ist.
Naja: Grundsätzlich sind Drogen weder gut noch schlecht. Wir armen Menschlein sind von so vielem abhängig, das geht von Sauerstoff bis dahin, als soziales Wesen mit Anderen agieren zu können und müssen.

Drogen können Hilfsmittel sein, zb um zu lernen sich selbst und Andere besser zu verstehen, sein Empathie Empfinden zu steigern. Oft werden Sie auch als Mittel der Selbstmedikation benutzt. Allzu-oft geht das völlig daneben und führt nur schneller in den Abgrund der Selbstzerstörung.

m eye nd 4


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

22.02.2019 um 15:11
Venom schrieb:Naja, wenn einer unbedingt zum Junkie werden will
Ich glaube, keiner will unbedingt zum Junkie werden:

"Hach, heute entschliesse ich mich mal Junkie zu werden, ist ja so geil..."
Venom schrieb:Man hat genau gewusst auf was man sich einlässt
Glaube ich nicht.
Der Teenager, der von seiner Peer-Group zu den Drogen kommt, hat noch nicht den Überblick.
Venom schrieb:Das gilt übrigens auch für Dummheiten wie besoffen Auto fahren und ähnliches. Bei dem stört mich viel eher, dass dabei oft Unschuldige mit in den Tod gerissen werden
Das ist klassisch BLÖD-Zeitung.

Selektive Wahrnehmung.

Wie viele Menschen trinken jeden Abend Alkohol und fahren keine kleinen Kinder über den Haufen ?

Und dumm sind immer nur die anderen.
Da hat der Tag Struktur.
Es dient der eigenen Schamabwehr vor eigenen Defiziten und der Projektion derer.

Trotz allem sind Drogen eine unbrauchbare Strategie sich besser zu fühlen. Stimmt.
Aber nicht jeder Mensch hat von hause aus das Rüstzeug mitbekommen um mit sich und der Umwelt gut zurecht zu kommen.

Verdächtig scheint mir, dass die meisten Drogen in Interaktion mit Menschen benutzt werden.
Wenn der eine den anderen mehr mit Achtung und Respekt begegnen würde, bräuchte man auch weniger Drogen als Soziales Schmiermittel.
Aber das ist zuviel verlangt.
Deshalb finde ich es besser, jeden Menschen stärker zu machen als wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, mit dem Finger auf ihn zu zeigen.
Denn drei Finger zeigen dabei auch auf dich.

Und ja, der Mensch ist nicht perfekt.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

23.02.2019 um 08:36
Sie sollen zusammen Alkohol trinken. Nach dem Unterricht, außerhalb der Schule. Das ist die Aufgabe, die Neuntklässler im brandenburgischen Templin bekommen sollen,
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/brandenburg-experiment-mit-alkohol-an-schule-in-templin-sorgt-fuer-kritik-a-...


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

23.02.2019 um 10:37
@groucho
Das hab ich gestern auch gelesen. So ein Schwachsinn. Ich als Mutter wäre da auch auf die Barrikaden gegangen. Eine Studie zur Drogenprävention mit freundlicher Unterstützung von "Becks" oder was?

Mir fehlen da ehrlich gesagt die Worte.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

23.02.2019 um 11:27
Hyperborea schrieb:Glaube ich nicht.
Der Teenager, der von seiner Peer-Group zu den Drogen kommt, hat noch nicht den Überblick.
Teenager habe ich weniger gemeint. Die anderen überschätzen sich mit den Drogen oder ignorieren die negativen Aspekte, usw.
Hyperborea schrieb:Wie viele Menschen trinken jeden Abend Alkohol und fahren keine kleinen Kinder über den Haufen
Es ist schon scheiße genug, dass man angesoffen fährt! Alleine das schon ist verantwortungslos und dumm!


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

23.02.2019 um 12:38
Pinkpony schrieb:Das hab ich gestern auch gelesen. So ein Schwachsinn. Ich als Mutter wäre da auch auf die Barrikaden gegangen.
Wieso auf die Barrikaden gehen?
Man kann dazu einfach 'Nein' sagen, wenn man die Idee doof findet.


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
unterbewußtsein16 Beiträge