weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Männer: Menschen zweiter Klasse?

1.394 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Diskriminierung

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 09:13
Und überhaupt: das ist schon viel zu viel des Guten! ;D


melden
Anzeige

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 09:16
kleinundgrün schrieb:Ich habe gehört, sie dürfen inzwischen sogar wählen. Als nächstes werden sie auch noch studieren wollen. Und was kommt dann?
.... SKANDAL!!! Ich glaube aber das sind nur Gerüchte. Die Leute erzählen viel auf der Straße.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 09:51
Ich habe gehört, sie dürfen inzwischen sogar wählen. Als nächstes werden sie auch noch studieren wollen. Und was kommt dann?

Tja, dann kommt die Küche.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 10:14
es gibt auch Unterstützung

http://www.derwesten.de/wr/politik/maenner-fuehlen-sich-als-opfer-der-emanzipation-id3519150.html
da kann man ja dann als Mann so einem Verein beitreten.....habe ich mal für die armen Männer rausgesucht, ich helfe ja gerne

http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Die-Emanzipation-ist-fuer-Maenner-eine-Heidenarbeit-/story/27361851


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 10:32
Och, selbst in der Hinsicht sind wir Männer nur zweite Klasse, Frauen haben die viel geileren Vereine: http://www.dolledeerns.de/fem.html
:trollking:


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 11:23
@Tussinelda
Wenn ER sich unterdrückt und benachteiligt fühlt ist er generell n schlapschwanz und n versager

SIE dagegen wird dann als "starke frau" Gefeiert.

Da stimmt was nicht...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 11:29
Jetzt soll ich sogar schon im sitzen pinkeln. Die Konsequenzen wären ansonsten grauenhaft, ich solle sonst das Klo sauber machen.

Diese irren Weiber....




melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 11:32
Immer diese rumheul Depatten...
Na und weiter?
Es gibt Punkte da werden Männer benachteiligt und es gibt Punkte da sind es die Frauen.
Im Grunde ist man immer selbst dafür verantwortlich was man macht und lasst man sich unterbuttern dann selber Schuld, nicht anders verdient.

Männer sagen heut viel zu oft "Ja wenn Frau das sagt hat Mann Fresse zu halten" Alter da bekomm ich nen Krampf...
Wenn diesen Männern der Schwanz so derbe abgefallen ist dann herzlichen Glückwunsch...ihr braucht nur noch ein Halsband mit Marke.

Ständig höre ich hier in der Arbeit nur wie sich die Männern ihren Frauen fügen... ja so nen Mann brauch ich nicht, das ist kein Mann mehr, nichtmal mein Hund hat so wenig Meinungsfreiheit wie diese....

Zu den 2 aufgeführten Links oben muss ich sagen ist es eine bodenlose Frechheit. Aber da muss der Staat was dagegen tun.
Ist doch lächerlich ._.
Nur weil Frau Frau ist hat sie nicht eher das Recht zu wissen wer ihr Erzeuger ist als de Spender das Recht hat anonym zu bleiben...
idiotisch -.-


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 11:37
@Jinana
welche links meinst Du? was meinst Du überhaupt mit dem letzten Absatz, ich kann nicht folgen...


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 11:42
@Tussinelda
Diskussion: Frau darf wissen, wer ihr Erzeuger ist
Ich hab mich jetz nicht durch den ganzen Thread gewurschtelt und ihn nur übersprungen, falls ich da was falsch verstanden habe, tut mir leid.
Aber so ging es doch darum das die Frau ihr Recht bekam zu wissen wer ihr Erzeuger ist und er kann sich mit seiner "Anonymität" schleichen o.O


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 11:47
@Jinana
aber wir sind doch hier in einem anderen thread?

Und es hat nichts damit zu tun, dass es eine Frau ist, sondern dass es das gezeugte Kind ist und der Spender des Samens ist nun einmal in der Regel männlich


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 11:48
@Tussinelda
Aber warum wurde dann dieser Link im Eingangspost erwähnt wenn ich nicht kurz meine Meinung dazu abgeben darf?


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 11:50
@Jinana
achso, im Eingangspost........Du hattest "oben" geschrieben, das habe ich auf diese Seite bezogen.....deshalb verstand ich nicht, was Du überhaupt meinst.....


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 12:11
Die Gesellschaft kapiert eins nicht. Das Männerbild was den Feministinnen und Politikern vorschwebt die von Quoten faseln ist das des Alpha Männchens. Unter dem leiden aber nicht nur schon seit Generationen die Frauen, sondern auch alle anderen Männer.

Wer schafft es denn nach ganz oben? Sicher nicht die einfühlsameren Mitglieder der Gattung Mann. Also die Männer, die eher weibliches Verhalten an den Tag legen. Es schaffen die Männer mit Durchsetzungskraft, einem gewissen Narzismuss und Rücksichtslosigkeit. Die Frauen wurden in den letzten Jahren nun dahingehend verunsichert, dass Sie nicht wissen, wie sie nun am Erfolg teilhaben können. Was wir aber sehen: Insbesondere Frauen wurde unterschwellig suggeriert, dass sie nun die gleichen Eigenschaften an den Tag legen müssen, um erfolgreich zu sein. Und so entstand eine Generation von Kampfemanzen, die mehr den Alpha Männchen ähneln, als den "weiblicheren" Mitgliedern ihrer Gattung. Und diese Alpha Frauen faseln dann von: Also mein Partner muss Selbstbewusst sein, aber nicht zu Fordern. Er muss einfühlsam sein, aber kein Weichei. Er muss X sein, aber darf Y nicht sein. Wie der Threadersteller ja schon sagte.

Denn von wem sprechen wir denn, wenn es um Frauenquoten in Top Führungspositionen geht? Von der einfühlsamen, dreifachen Mutter? Von der normalen Angestellten? Oder von der top ausgebildeten, durchtrainierten Erfolgsfrau, die "genau weiß was sie will"? Ihr wisst worauf ich hinaus möchte.

Das absurde an den Debatten der letzten 20-30 Jahre. Die Einzigen, die das ganze nun wirklich ÜBERHAUPT nicht tangiert und verunsichert: Die Alphamännchen in ihren Top Positionen von Wirtschaft und Gesellschaft. Die lachen sich einen Ast über die immer verrückter werdende Gesellschaft. Frauenquote? Da lachen die doch drüber. Einlass in die exklusiven Machtzirkel wird die Frau an sich, durch politsich motivierte Regulierungen, noch lange nicht erhalten.

Wer dagegen mehr und mehr verunsichert: Die Frau an sich (was soll ich nun sein: Super erfolgreich im Beruf, Mutter, Top Managerin? Alles gleichzeitig?. Und natürlich das Beta Männchen, dass sowieso immer schon zwischen den Fronten zerrieben und nie wirklich als Mann wahrgeommen wurde) Ich bin gespannt wo das alles noch hinführt.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 12:27
@Flodolski
Guter Beitrag!

Ich finde, es wird viel zu sehr in Rollen gedacht und die einzelnen Rollen bekommen viel zu viel Wert. Alphamännchen = absolut erstrebenswert. Frauen wollen ihn, Männer wollen wie er sein. Bullshit, sorry. Viele Männer fühlen sich dazu genötigt das anzustreben, weil sie sonst belächelt werden. Frauen wird eingeredet, sie brauchen einen Macher, einen starken Beschützer. Wieso ist das so? Wieso muss man immer eine Rolle als allgemein erstrebenswert ansehen und alles andere belächeln? Darunter leiden, in dem Fall "Alphamännchen" wie du auch sagst, nicht nur Frauen, sondern auch Männer.

Es ist wirklich nicht einfach und man braucht einen starken Charakter, um sich dem entgegen zu stellen und einfach so zu sein, wie man halt ist. Ganz unabhängig davon, wer wie zu sein hat lt. Gesellschaft.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 12:47
@Jinana
Jinana schrieb:Es gibt Punkte da werden Männer benachteiligt und es gibt Punkte da sind es die Frauen.
...in welchen Punkten werden denn Frauen benachteiligt (bestreite nicht das es womöglich gibt nur wurde mir bisher nichts genannt ...-.-..)? (aber bitte erwähne nicht einmal mehr den Mythos des ungleichen Gehalts...-.-....)


@blue_
blue_ schrieb:Und zwar als Antwort auf meine Erklärung, was unter Quotenregelung zu verstehen ist,
....die "Reaktion" auf diese Aussage war keine Antwort sondern eine Frage....welche du nun auch beantwortet hast...so dass ich nun darauf eingehen kann und sage das es wohl in den seltensten fällen bis nie vorkommen wird das eine identische Qualifikation vorliegen wird weswegen dieser "zusatz" dann auch im grunde als "beschönigung" bezeichnet werden könnte...und es somit als schon etwas zur Sache tut...-.-...
Prof.nixblick schrieb:Welchen ersten Teil meinst Du?
...den Teil, dass Frauen es auch schwer hatten...verstehe nicht in weshalb dies erwähnt werden muss bzw. in größerem Maße berücksichtigt werden musss...?

@Tussinelda
Tussinelda schrieb:ja, es ist eben irgendwie scheisse, wenn man von der 1. Klasse in die 2.Klasse umsteigen muss, was aber möglicherweise daran liegt, dass man vorgibt in der ersten Klasse sei nicht genug Platz für alle
...natürich ist das "bescheiden" jedoch ist das nicht der Punkt worum es geht sondern wie bezeichnest du den z.B. den Punkt bzgl. des Sorgerechts..oder den Punkt der Frauenquote...oder den Punkt bzgl. der Sexismus-Debatte (hat sich im lauf der Debatte etwas "gewandelt" aber...)...oder etc. pp...alles "mimimi" "die armen Männer gerede"...? Wie es hier ja schon von einigen unötigerweise aber üblicherweise gesagt wurde...-.-....

@Bauli
Bauli schrieb:Natürlich. Ich habe nie bestritten, das Frauen auch fies sein können. Aber das überlegt man sich doch vorher, oder nicht?
...was überlegt man sich vorher? Und bzgl. des Sorgerechts meinst du nun nicht das der "Gesinnungswandel" auch bei der Anerkennung der Vaterschaft abzulesen sein könnte?


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 12:52
@1ostS0ul
natürlich ist das das, worum es geht......da Frau erst kürzlich ohne Erlaubnis des Mannes arbeiten gehen durfte erklärt sich ja wohl daraus, wie es zum Sorgerechtzustand kommen konnte.......und das wurde ja relativ zügig behoben....so im Vergleich dazu wie lange Frau darauf warten durfte, Dinge zu tun oder Rechte zu haben, die für den Mann schon lange selbstverständlich waren


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 12:53
@Flodolski
Dein Beitrag gefällt mir auch in vielen punkten gut..


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 12:55
@Tussinelda

...was wurde den behoben?....wie bereits geschrieben besteht noch immer ein unterschied in dem Sorgerechtsanspruch zwischen Mann und Frau...


melden
Anzeige

Männer: Menschen zweiter Klasse?

08.02.2013 um 12:56
@1ostS0ul
Wie wünschst du es dir, wie es sein sollte? Es ist halt nunmal leider schwierig rasch eine höchst mögliche Gerechtigkeit aufgebaut zu bekommen. Da Frauen früher durchaus stark benachteiligt waren (durften nicht ohne Erlaubnis arbeiten, nicht wählen, etc.). Ich finde es auch falsch, wenn es umschlägt und auf einmal die Männer die Doofen sind. Das ist nicht richtig. Nur weiß ich irgendwie auch nicht, wie man das am elegantesten hinbekommen kann. Vorallem, wenn beide Seiten nur aufeinander einhämmern und sich nicht wirklich richtig zuhören.

Ich meine mal gelesen zu haben, dass du diese klassischen Rollenbilder auch für überholt hälst. Dies ist natürlich wichtig, um überhaupt Gleichberechtigung zu erzielen. Wenn man beim Sorgerecht fordert (was ich gut und richtig finde!!), dass Männer und Frauen gleich behandelt werden, muss man natürlich auch als Mann die Pflichten übernehmen. Das heißt womöglich ein oder mehrere Kinder alleine erziehen, versuchen das mit einem Job in Einklang zu bringen etc. Männer die sagen "Frauen sollen nur Kinder erziehen und ich geh arbeiten" können ja imgrunde beim Sorgerecht kein gleiches Recht fordern, da sie ja dann in ihrem Weltbild auf einmal eine "Frau" wären.

Auch finde ich es absolut wichtig und notwendig sich Männer anzuhören, die sich unterdrückt/diskriminiert/belächelt fühlen. Denn auch Männer können Opfer sein und Frauen Täter. Das ist ernst zu nehmen und ich denke durchaus, dass dies öfters passiert, als man eigentlich meint. Aber das wäre ja auch irgendwie wieder der alten Rollenverteilung zuzuordnen. Weil Frauen sind ja kleine Wesen, die man beschützen muss und der Mann ist groß und stark. Wie können in dem Bild Männer Opfer sein?


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden