weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 11:35
greenkeeper schrieb:Die "Lebens-" Kunst besteht eben darin sich nich von so was anstecken und damit runterziehen zu lassen. Im Flugzeug sagen sie Dir vor jedem Start auch immer, bevor du bei Druckabfall dem Nachbarn die Sauerstoffmaske übers Gesicht ziehst, erst mal deine eigene aufsetzen. :)
greenkeeper schrieb:Das is sicher ein Problem. :(
Das von dir Geschriebene zusammen gelesen, beschreibt das Phänomen recht gut ;)
Finde, das ist ein verdammt schmaler Grat.

Auf der einen Seite ist es philantroph, wenn man so will, dafür zu sorgen, dass es einem gut geht, damit man anderen Menschen davon etwas "abgeben" kann - dass man sozusagen andere in den Zustand versetzt, dass sie davon profitieren.

Auf der anderen - nun, da ist es eigentlich, konsequent weiter gedacht, nur ein winziger Schritt hin zu dem, was man als "Egoismus auf Kosten anderer" bezeichnet - das eigene Glück, die eigene Zufriedenheit über die anderer stellen, eben ;)

Was dann aber auch schon des Öfteren als "gesunder Egoismus" bezeichnet wird - gesund, für einen selbst ja, aber, das Problem ist nur, dabei bleiben dann doch manche auf der STrecke.
blue_ schrieb: Man kann seine Kritik aber sachlich und im Idealfall konstruktiv formulieren und die Gesellschaft, also uns alle nicht einfach als Blutsauger titulieren, die nichts anderes wollen, als einen einzelnen Menschen zu stechen, zu quälen und etwas von ihm zu fordern, als sei er ein "Kellner", das finde ich einfach dreist, insbesondere dann, wenn man wirklich selber nichts tut.
Dreist ... hm, wieso denn?
Es ist ja nicht unbedingt ein persönlicher Angriff, sondern bezieht sich auf die ERfahrungen, die jemand gemacht hat.
Wenn man aufgrund solcher Erfahrungen zu einem solchen Urteil kommt, ist doch nichts Verwerfliches daran?
Ich kann es zumindest nicht sehen.


melden
Anzeige
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 11:40
Dreist, weil man sich hinstellt als sei man jemand, der irgendwas anbietet oder leistet oder tut (Kellner), aber von der verhassten Gesellschaft genau dieses erwartet.


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 11:42
@greenkeeper
Auf den Film warte ich schon ungeduldig. :)

Und ja, glaub echt, wir haben etwas zombieartiges an uns manchmal.
Mobbing, shitstorm, Hooligans, üble Nachrede, Neid uvm. Wir können jeder Zeit Opfer werden, wenn wir eine falsche Bewegung machen. Der Mob ist da gnadenlos.
Da hilft es nur, den Menschen einzeln zu sehen und anzusprechen.

@Thalassa
Thalassa schrieb:und diese dann pauschal zu hassen!
Glaube ich auch nicht, dass es letztendlich so ist, wie es gesagt wird.
Mein Sohn hat mich auch gehasst, weil er etwas nicht gedurft hat.
Ich habe Leute auch gehasst und als erste geholfen, als es ihnen wirklich dreckig ging.
Viele die sowas sagen, meinen es einerseits ernst, reagieren dann aber ganz human.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 11:49
@Tanith22
Tanith22 schrieb:Glaube ich auch nicht, dass es letztendlich so ist, wie es gesagt wird.
Kann ich nicht beurteilen, weil ich eigentlich garkeinen "echten" Misanthropen kenne :D , da ich zum Glück sowieso sehr wenige Menschen wirklich kenne - richtig schon kaum einen. Aber wenn ich hier auf jemanden treffe, der das immer und immer wieder von sich behauptet, dann nehme ich das erstmal ernst und glaube es, und da ist es mir eigentlich auch ziemlich egal, ob das ein momentaner oder dauerhafter Frust ist, oder ob es Provokation bzw Wichtigtuerei ist, oder das Gefühl mangelnder Aufmerksamkeit seitens "der bösen Gesellschaft".


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 11:54
@Tanith22
Tanith22 schrieb:Auf den Film warte ich schon ungeduldig.
Vor dem Film habe ich richtig Schiss. Irgendwie weckt der Trailer menschliche Urängste in mir. Ich glaube nich dass ich mir den im Kino reinziehe. Da fehlt mir einfach die Pausentaste.
Tanith22 schrieb:Der Mob ist da gnadenlos.
Auch das is leider nur allzu wahr. Und manchmal is man vielleicht sogar selber Teil des Mobs ohne es zu merken. :(

@Alicet
Alicet schrieb:Finde, das ist ein verdammt schmaler Grat.
Das Leben an sich is schon ein verdammt schmaler Grat. Deshalb sollte man es auch genießen und sich nich nur für andere aufopfern. Wo da die Grenze is, bestimmt man selber. Die Entscheidung nimmt einem keiner ab.

Gruß greenkeeper


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 11:54
@Thalassa
Thalassa schrieb: dann nehme ich das erstmal ernst
Das ist auch gut, nur wie man es erst nimmt, ist zu überdenken.
Nimmst du den Menschen dahinter auch ernst, oder nimmst du eine mögliche Gefährdung ernst, oder nur die Fehler, die in der Aussage stecken können?


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:01
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Vor dem Film habe ich richtig Schiss
Geht mir auch so, aber allein werde ich den Film auch nicht schauen wollen. Dann lieber im Kino. :)
Der Mob ist da gnadenlos.


Auch das is leider nur allzu wahr. Und manchmal is man vielleicht sogar selber Teil des Mobs ohne es zu merken.
Wollte eigentlich noch editieren und hinzufügen, dass man nicht nur schnell Opfer, sondern auch Täter werden kann. Wie schnell urteilt man über Andere, oder macht sich schon mal lustig.

Selten meint man das wirklich böse, läßt sich mal von der Situation mitreissen und kann schlimmes Unheil damit anrichten.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:01
@Tanith22

Natürlich nehme ich das ernst - aber wo sollte ich da eine Gefährdung sehen?
Ich wehre mich nur dagegen, sozusagen pauschal mit "gehaßt" und verantwortlich gemacht zu werden, da das höchst ungerecht ist.
Von mir aus kann jeder hassen, wen er will - vorausgesetzt, diese Haß richtet sich nur gegen die wirklich Verantwortlichen und nicht auch pauschal gegen die, die letztendlich nichts mit dem jeweiligen Einzelschicksal zu tun haben. Wenn ich es recht verstanden habe, sieht das @blue_ auch so ...


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:05
@Tanith22
Tanith22 schrieb:Selten meint man das wirklich böse, läßt sich mal von der Situation mitreissen und kann schlimmes Unheil damit anrichten.
Manchmal is man auch so enttäuscht von anderen Menschen, dass man seinen Frust versucht damit zu bewältigen und einfach anonym mitmobbt. Keine gute aber auch eine allzu menschliche Eigenschaft. :(

Gruß greenkeeper


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:09
Es ist eine Frage der Gegenseitigkeit. Auch du hast Erwartungen. Mache dir das bewusst. Sehen wir, die Gesellschaft, aus wie Kellner?
Ihr lasst euch doch dazu machen! Und das auch noch gern! o0

"Ja, hurra, ich gehe gerne arbeiten! Ja siiicher. Arbeit macht frei. Was würde ich ohne 40 Stunden Arbeit pro Woche mit meinem dummen Leben anfangen? Und ist schon okay, dass ich einen schlechtbezahlten Drecksjob hab, während Andere das Dreifache verdienen und dafür in einem warmen, sauberen Büro sitzen dürfen. Ich mach auch gerne unbezahlte Überstunden. Bin ja fleißig!"

@Kältezeit
@waterfalletje

Ihr habt alle einen Schaden. Und ich auch. Aber meiner liegt woanders.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:16
Thalassa schrieb:Von mir aus kann jeder hassen, wen er will - vorausgesetzt, diese Haß richtet sich nur gegen die wirklich Verantwortlichen und nicht auch pauschal gegen die, die letztendlich nichts mit dem jeweiligen Einzelschicksal zu tun haben.
Richtig, das sehe ich auch so. Man sollte unterscheiden und nicht so einen allgemeinen Hass gegen alles und jeden äußern und indirekt damit Schuld abwälzen, anstatt auch mal bei sich selber anzusetzen.

Ich als Teil der Gesellschaft mache sicher auch nicht alles richtig, abere eben: auch nicht alles falsch, und für das Schicksal Einzelner, die sich hier aushassen bin ich nicht verantwortlich. Deshalb wehre ich mich gegen dieses in Sippenhaft genommen werden.

---
Zeo schrieb:Ihr lasst euch doch dazu machen! Und das auch noch gern!
Gern? Zu deinem Kellner? Unterstellung.
Siehst du dich eigentlich als einen Teil der Gesellschaft? Du bewegst dich zumindest in ihr.
"Ja, hurra, ich gehe gerne arbeiten! Ja siiicher. Arbeit macht frei. Und ist schon okay, dass ich einen schlechtbezahlten Drecksjob hab, während Andere das dreifache verdienen, dafür in einem warmen, sauberen Büro sitzen zu dürfen. Ich mach auch gerne unbezahlte Überstunden. Bin ja fleißig!"
Arbeit macht insofern frei, dass ich mehr als 400 Euro zum leben habe, was eine gewisse Freiheit bedeutet.

Bin ich schuld, dass du einen schlecht bezahlten Drecksjob hast? Ich dachte, du hast gar keinen.
Wer mehr leistet und sich besser ausgebildet hat, der verdient auch mehr, das ist doch logisch. Was gibt es denn darüber zu schimpfen, anstatt sich mal selbst auf den Hosenboden zu setzen und an seiner Qualifikation zu arbeiten? Nee, es ist ja leichter, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Übernimm mal selber Verantwortung für dein Leben, und wenn du nicht zufrieden bist, dann ändere selbst was. Die Kraft, die es kostet, so zu hassen, könntest du sinnvoller investieren.


melden
Tanith22
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:18
Frust ist eben das Schlüsselwort und erklärt eben so negative Dinge wie Haß und Mobbing.
Deswegen nehme ich manche Aussagen auch nicht persönlich.
Ich fühle mich z.B. nicht gehasst. Selbst wenn man mir persönlich das sagen würde.
Es sagt nur aus, dass mein Gegenüber das haßt, was ich in seinen Augen darstelle.
Ich muß da nicht mit ihm einer Meinung sein. :) @Thalassa


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:20
blue_ schrieb:Bin ich schuld, dass du einen schlecht bezahlten Drecksjob hast? Ich dachte, du hast gar keinen.
Ich spreche auch nicht nur von mir, sondern von allen, du Homo Sapiens. Ihr lasst euch doch ausbeuten. Und ihr verlangt, dass euch alle gleich tun. Denn warum sollte es irgendwem weniger scheiße gehen, als euch? Es würde euch nicht scheiße gehen, wenn ihr euch nicht soviel gefallen lassen würdet.

Aber seht her, sogar ich kleiner Fisch kann euch das Geld aus der Tasche ziehen. Und ihr... tut gar nichts dagegen! Von den Banken, die Milliarden verspekulieren (auch euer Geld) red ich gar nicht erst. Wehrt euch doch! Aber dazu fehlen EUCH die Eier. Dann hilft nur damit klar kommen, dass sich andere Menschen auf eure Kosten bereichern. Denn IHR lasst sie das tun.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:22
wer sich angesprochen fühlt, wenn ich sage ihr seid schuld. der fühlt sich aus guten grund angesprochen.
Zeo schrieb:Wehrt euch doch! Aber dazu fehlen EUCH die Eier.
wie denn auch.
sie sind doch abhängig von denen. sie beißen nicht die hand die sie füttert. sonst müssten sie für ihr leben selbst auf kommen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:25
Malthael schrieb:wer sich angesprochen fühlt, wenn ich sage ihr seid schuld. der fühlt sich aus guten grund angesprochen.
So ist es. Ich soll mich schämen wegen der paar hundert Euro, die ich dem Staat koste. Aber selber zu feig sein, die Ausbeutung zu stoppen und weiter mitspielen. Fasst euch an die eigene Nase. Ihr macht das erst möglich mit eurer Obrigkeitshörigkeit und Kriecherei.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:27
Zeo schrieb:Ich spreche auch nicht nur von mir, sondern von allen, du Homo Sapiens. Ihr lasst euch doch ausbeuten. Und ihr verlangt, dass euch alle gleich tun. Denn warum sollte es irgendwem weniger scheiße gehen, als euch? Es würde euch nicht scheiße gehen, wenn ihr euch nicht soviel gefallen lassen würdet.
Es wäre aber besser, wenn du von dir sprechen würdest. Du bist nicht Sprecher für andere, weder gewählt noch ernannt, und das mit gutem Grund. Deine Aussagen sind nämlich falsch.

Wer ist denn "ihr"?

Du scherst alle über einen Kamm. Sprich den an, den du meinst.
Ich lasse mich nicht ausbeuten und fühle mich nicht ausgebeutet. Ich verlange nicht, dass es mir jemand gleich tut. Mir geht es nicht scheiße. Ich lasse mir nicht viel gefallen. Wie kommst du dazu, so pauschal über Menschen zu urteilen, die du nicht kennst.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:29
blue_ schrieb:Es wäre aber besser, wenn du von dir sprechen würdest.
Dann spreche ich eben nur für mich und sage: ICH lass mich nicht ausbeuten! Wenn ihr das tun wollt, bitte! Dann bleibt es dabei, dass ihr euch den Buckel krumm schuftet, damit sich ein paar Wenige ein gemütliches Leben machen können und sich fünf Autos kaufen, während ihr mit dem Bus fahren müsst.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:32
Lass doch mal das "ihr" weg.

Du hast wenig bis gar keine Ahnung vom Arbeitsleben, das merkt man. Ich würde übrigens 5 Autos nicht mal geschenkt haben wollen. Was soll ich damit? Jeder hat andere Schwerpunkte, man muss sie nur kennen.
Ich bin froh und dankbar, dass es öffentliche Verkehrsmittel gibt, mit denen man billig von A nach B kommt, ohne selber fahren zu müssen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:33
@Zeo
Zeo schrieb:Aber seht her, sogar ich kleiner Fisch kann euch das Geld aus der Tasche ziehen.
:D Weißt du eigentlich, wie egal mir das ist? Ich habe da ein gutes Gewissen, da ich keinerlei Sozialleistungen "anderen aus der Tasche" ziehe - nichtmal die, die mir zustünden!
Irgendwie erscheint mir das inzwischen mal wieder wie eine reine Neiddiskussion - mir nämlich ist piepegal, wieviel oder wie wenig andere haben und genauso, wie dieses ominöse Gewächs "Gesellschaft" sich für mich interessiert, genauso wenig interessiert es mich - aber deswegen muß man nicht so frustriert um sich beißen!


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

01.05.2013 um 12:37
blue_ schrieb:Ich würde übrigens 5 Autos nicht mal geschenkt haben wollen. Was soll ich damit?
Und ich will keinen scheiß 40-Stunden-Job. Was soll ich damit?
Thalassa schrieb::D Weißt du eigentlich, wie egal mir das ist?
Klar weiß ich das. Sonst würdet ihr sowas ja nicht zulassen. Was hätte ich davon, es euch gleich zu tun und mich ausbeuten zu lassen? Damit ich vor den hohen Tieren besser dastehe? Das wollen sie doch! Dass man sich nur an seiner Nützlichkeit misst und brav für sie schuftet. So viel Arbeit wie möglich für so wenig Geld wie möglich. Und ihr liebt das! Ihr seid stolz darauf, das zu tun! Glaubt, dadurch seid ihr was. Ihr tut mir leid.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden