weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:10
@Zeo
Zeo schrieb:Denn nur wer in der Klinik ist, braucht wirklich Hilfe. Das ist deine Logik.
Du sagtest selbst mehrfach, dass du ein psychisches Problem hast, dass ausgeprägt ist, dass du sogar arbeitsunfähig bist. Das klingt für mich danach, dass man da "wirklich" Hilfe benötigt. Abgesehen von deiner Einstellung eines Misanthropen - was demnach nichts mit einer psychischen Erkrankung zu tun hat (sofern ich das richtig gelesen habe). Also wie nun?


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:12
@Veritasaequita
Menschenhass ist kein Symptom meiner Diagnose. Den hatte ich schon vorher.


melden
Didge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:15
wenn man misanthrop ist, wird das als psychische Krankheit angesehen. Zumindest ist es bei mir so !


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:16
@Zeo

Eben! Das habe ich auch so verstanden. Aber was ist nun die psychische Ursache dafür, dass du nicht arbeitsfähig bist. Das hat ja nichts mit den Misanthropen zu tun. Bitte lies meinen Post noch mal genau, um meine Fragestellung und die Aussage dahinter zu verstehen.

Du sagst, du gehörst nicht in eine Klink, weil du keine Hilfe benötigst. Vorher aber sagst, du seist arbeitsunfähig. Für mich klingt das schon danach, dass man Hilfe braucht, wenn man nicht mal in der Lage ist zu arbeiten. Also, was ist denn nun die andere Ursache.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:16
Didge schrieb:wenn man misanthrop ist, wird das als psychische Krankheit angesehen.
Nicht von meinem Therapeuten. Wenn jemand Hunde hasst, wird er deswegen auch nicht zum Psychiater gehen.
Veritasaequita schrieb:Du sagst, du gehörst nicht in eine Klink, weil du keine Hilfe benötigst.
Das habe ich nicht gesagt. Ich sagte, dass ich nicht in einer Klinik sein möchte.
Veritasaequita schrieb:Aber was ist nun die psychische Ursache dafür, dass du nicht arbeitsfähig bist.
Die Ursachen (!) sind eine Sache zwischen mir und meinen Ärzten.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:17
@Didge

is aber falsch.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:18
@Veritasaequita

Wenn man in Therapie ist, dann ist das nicht zwangsläufig dafür da, dass man wieder arbeiten kann.

Eine stationäre therapie ist nicht nötig, wenn man draußen leben kann und die kontrolle nicht benötigt.

Sieh es so, als würde jemand mit nem kaputten rücken der nich sitzen und daher nicht arbeiten kann sagen, er braucht nicht ins krankenhaus, die physiotherapie reicht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:19
@shionoro
shionoro schrieb:Der Mensch gehört aber zur Natur.
Über diese Frage diskutiere ich gar nicht. Wie oben geschrieben, das ist meine Meinung und sie hat nichts mit Interpretation, Biologie, Philosophie oder Moral zu tun, sondern nur mit meiner Anschauung.
shionoro schrieb:Wie soll der Mensch außerdem die NAtur zerstören?
Dazu hat er gar nicht die macht, auch nicht mit allen atombomben dieser Welt.
Ich fürchte, ebendas würde schon reichen.
Er zerstört die Natur zudem schon, wenn er ständig irgendwelche Arten ausrottet und Gleichgewichte zerstört. Um mal jemanden zu zitieren:
Ein Traum stirbt, einen neuen gibt es nicht.
- Nerrath

Dem stimme ich voll und ganz zu.
shionoro schrieb:So wie jedes tier, welches die Umwelt an sich anpasst.
Machst du auch Ameisen und Bienen moralische vorwürfe?
Inwiefern änderst du dich denn?
Bist du Veganer? Vermutlich nicht, du isst Tiere, du bist teil von dem system was tiere ausbeutet, aber du willst anderen von natur erzählen?
Sei es für leder, milch, eier, fleisch oder sonstwas.
1. Ich wüsste nicht, weshalb sich Ameisen und Bienen ändern sollten (abgesehen davon, dass ich zu bezweifeln wage, dass sie über die nötigen geistigen Mittel verfügen.
2. Ich bin Vegetarier und esse und trinke Tierprodukte aus der Region, bei der garantiert für genügend Schutz gesorgt ist. Und nein, ich trage kein Leder.
shionoro schrieb:Bist du denn bei den Kriegsgegnern eigentlich dabei?
Nein, weil ich prinzipiell nicht gegen Kriege bin :D
Bevor nun wieder ein Vorwurf kommt, ich würde mir widersprechen: ich bin dagegen, dass ein Land wie Deutschland Waffen produziert, sie in andere Länder verschickt und gleichzeitig betont, dass die Kriege aufhören sollen. Das nennt man "Verlogenheit", wenn ich mich recht entsinne.
shionoro schrieb:Nebenbei werden auch tierschutzvereine vom Staat unterstützt.
Ja :) Die Batteriehaltung wurde verboten, dafür gibt es eine andere Haltung (ich bin mir nicht sicher, was der Name war und bevor ich Mist erzähle, erwähne ich ihn gar nicht), die nicht viel besser ist, wo halt mehr Hühner, auf etwas mehr Platz rumlaufen. Ratten werden legitim für Tierversuche missbraucht, Rinder stehen den ganzen Tag in Ställen rum, anstatt auf die Weiden zu kommen. Von Masthaltung bei Schweinen und Gänsen gar nicht zu reden.
shionoro schrieb:Und wo wirst du in Deutschland von radioaktiven Müll versucht?
Erzähl mal.
Ich nicht, aber man hört einiges. Ist dir Tschernobyl ein Begriff? Meine Mutter hat gegen Gorleben protestiert. Ich habe miterlebt, was in Japan in Fukushima geschah... ich glaube, das genügt, um sich eine Meinung zu bilden. Oder muss ich erst an Verstrahlung sterben, ehe ich sagen darf, dass es tatsächlich schädlich ist?
shionoro schrieb:dass man mehrere Jahre keinen strom hat, bis die neuen kraftwerke alle aufgebaut sind.
Wozu das führt kann man sich denken, mord, totschlag, armut.
So würde das Problem, das die ganze Welt betrifft, zu einem Problem werden, das nur den Menschen betrifft. Halte ich für begrüßenswert. Und das hat nichts mit Intelligenz zu tun, weil ich die Folgen vielleicht nicht bedacht hätte. Ich nehme sie in Kauf.
Im übrigen wäre ich dir sehr verbunden, wenn du deinen Ton bezüglich eingeschnappter Beleidigungen (und seien sie noch so subtil) etwas mäßigen könntest. Die stören mich dabei, sachlich zu bleiben und mein Niveau nicht ebenfalls zu senken.
shionoro schrieb:Und das kann ich, weil wir gute kläranlagen haben und wasse raufbereitet wird.
Ansonsten kannste ja mal gucken was passiert, wenn so viele MEnschen wie in D alle einfach so ihre scheiße in die Flüsse kippen.
Ging früher allerdings ohne ;)
Tja und da kommen wir zum Problem der Überbevölkerung. Aber Hauptsache jedes Kind, das mit 4 Monaten auf die Welt kommt, in den Brutkasten legen oder jeden Menschen, der am Ende seiner Kräfte und seines Lebens steht, noch jahrelang an Maschinen zu binden, damit er ja keinen Augenblick zu früh stirbt.
shionoro schrieb:Nein, die ist keine Lüge.
Ohne zusätze hättest du Vitamin D mangel in Europa.
Vitamin D wird durch Sonne ausgebildet. Ich kenne eine, die hat tatsächlich eine Krankheit aufgrund des Mangels. Warum? Weil sie immer Sonnencreme auftrug bevor sie aus dem Haus ging. Ginge der moderne Mensch mal etwas öfter aus seiner Höhle, könnte er sich diese Zusatzstoffe sparen.
shionoro schrieb:Früher hat der Mensch sich seh rhäufig mangelernährt und starb weit früher als wir, und er arbeitete den ganzen tag draußen, da haste weniger schnell vitamin D mangel.
Da haben wir's ja. Also ist das Problem für Vitamin D-Mangel tatsächlich der moderne Mensch. Und dass der Mensch damals früher starb hatte schon seinen Grund. Der Welt hat es nicht geschadet. (Abgesehen davon, dass man in bestimmten Perioden auch von vielen Menschen hört, die ein sehr hohes Alter erreicht haben)
shionoro schrieb:Würden die sachen nicht importiert werden, könntest du sie nicht essen.
Find ich net schlecht ;)
shionoro schrieb:Was dann?
Fleisch, mehr tiere töten? gefällt dir das?
Milchprodukte, Kühe noch weiter ausbeuten?
Mehr Landwirtschaft überall, sodass noch mehr Flächen gerodet werden? Auch ne tolle idee?
Und da haben wir wieder mein Lieblingsthema: es gibt zu viele Menschen auf der Welt. Weniger Menschen -> dann gäbe es dieses Problem nicht in dieser enormen Form.
shionoro schrieb:nene, das was du schreibst krankt einfach daran, dass du keine ahnung hast, warum die dinge sind wie sie sind, und immer sachen utnerstellst, die nicht wahr sind.
Ich weiß ziemlich genau wie die Dinge sind nur im Unterschied zu den meisten Menschen nähme ich sehr viel in Kauf um die Probleme zu lösen. Außerdem interessiert mich weniger, woher die Probleme kommen und warum man sie überhaupt verursacht hat, als dass sie da sind und man sie beseitigen müsste. Das läge in der Verantwortung des Menschen - sein eigener Vorteil hat da kein Platz mehr. Wenn die Spezies nicht so egoistisch und feige wäre ;)
shionoro schrieb:Sie müssen sport machen, diese kranken bastarde.
Du aber im übrigen auch, und ich dachte deine selbstsicht sei okay?
Glücklicherweise gibt es ja nicht nur Sport und "faul rumliegen". Ich habe wohl das gefunden, was für mich passt.
shionoro schrieb:Furcht ist kein guter Grund für eine Handlung?
Ich glaub wenn man dich foltert siehst du das anders, oder wenn du angst hast, dass deine kinder gemobbt werden.
Hach und mir vorwerfen keine Ahnung zu haben?
Du weißt aber schon, dass Folter nicht mit Furcht funktioniert, sondern mit Leiden?
Leiden und Schmerzen sind gute Motive für Handlungen. Nicht Furcht.
Und Menschen, die ihre Kinder nicht taufen, weil sie fürchten, sie könnten gemobbt werden... So fließt eben der Strom und jeder schubst den anderen an. Irgendjemand muss den ersten Schritt machen. Aber bloß nicht ich!, so ist doch die Moral.
shionoro schrieb:Ah, du willst also einen alten mann der noch ein paar schöne jahre vor sich hat einfach sterben lassen.
Wow, moralisch töfte!
Ich laber nicht daher, ich kenne solche Menschen. Der Tod ist nichts Schlimmes und von solchen Menschen hören zu müssen, dass all die Schwierigkeiten, die das Leben nun mit sich bringt (und sie können durch den Schrittmacher eben nicht sterben!) und wie sie jetzt erst leiden, ständig ins Krankenhaus müssen, nachts Herzrasen haben, spüren, wie der Schrittmacher sie ins Leben zurückholt und ständig wissen "nun wäre ich schon wieder gestorben"... einer dieser Menschen sagte mir, er könne nicht mehr. Er wolle sterben, weil das Leben nicht mehr ein lebenswertes ist ... der Mann ist zu stolz für den Selbstmord, hat eine Verantwortung, die derartiges Handeln gar nicht zulassen würde.
Das macht ein Schrittmacher, nichts anderes. Er zwingt Menschen zu leben und verweigert ihnen den natürlichen und ehrvollen Abgang.
shionoro schrieb:Formulieren wir das genauer und sagen: du kennst die statistiken nicht.
Dann zeig sie mir.
In meinem Land ist das so und ich kenne viel zu viele Menschen, die das 1. getan haben oder 2. in dieser Branche tätig sind, als dass ich mich von dir diesbezüglich belehren lassen müsste. Aber etwas anderes, als anderen Menschen Dummheit und Unwissenheit vorzuwerfen, kannst du wohl nicht.

@shionoro
shionoro schrieb:Dann musst du auch die Natur hassen, denn so sind alle tiere, einschließlich der Mensch.
Dann hast du die Natur nie gesehen und niemals begriffen.
shionoro schrieb:Wie sollte es ihm auch möglich sein, dinge zu begreifen, die außerhalb seines erfahrungshorizontes liegen?
Die Lösung heißt einfach nur: Interesse.
shionoro schrieb:Du selber lebst ja in deiner kleinen welt.
Weil...? Begründung...? Oder hast du gar Statistiken?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:20
@Asche

ich antworte dir in genau 45 Minuten.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:23
@shionoro

Ok, ich verstehe, was du mir sagen willst :) Aber mir geht es darum, zu erfahren, ob eine reine Einstellungssache dazu führt, dass man nicht arbeiten gehen braucht und davon komplett freigesprochen wird oder was da eben noch im Busch steckt, da er von einer psychischen Erkrankung spricht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:24
@Veritasaequita

also ich würde hier nicht anzweifeln wollen, dass Zeo psychisch krank ist, wenn er gesetzlich arbeitsunfähig ist.
Das hat seinen grund, wenn man das ist, und der Grund ist nicht 'der ist misanthrop'


melden
GuteLaune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:25
Stationär wird man entweder freiwillig mit Überweisung vom Arzt oder aber unfreiwillig per richterlichem Beschluß eingewiesen und zu einem richterlichen Beschluß benötigt es schon einiges.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:25
@shionoro

Richtig..genau das meine ich. Ich wollte keineswegs etwas anzweifel sondern nur den Grund erfahren.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:28
@Veritasaequita
Die Ursachen sind vertraulich. Die ärztliche Schweigepflicht gibt es aus einem bestimmten Grund.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:31
@shionoro
Passt, ich antworte morgen, geh jetzt schlafen.

@hawaii
hawaii schrieb:"Das Leben ist Natur", dem stimme ich zu, besser wäre noch, das Leben ist ein Teil der Natur, richtig?
Ja und nein. Einerseits denke ich tatsächlich, dass die Natur ohne Leben nichts mehr ist, andererseits ist nicht alles was lebt, gleich ein Teil davon.
hawaii schrieb:"Die Natur wird vom Menschen zerstört."
ja und nein. Nicht alle Menschen zerstören die Natur.
Du hast mich auf etwas gebracht und das sollte ich vielleicht anfügen: es gibt noch Urvölker in Südamerika, die von unserer Zivilisation nichts wissen, die rein und im Gleichgewicht leben. Diese verachte ich nicht. Im Gegenteil ich bewundere sie dafür.
hawaii schrieb:Ist die Zerstörung von etwas nicht fest verbunden mit dem Leben?
Funktioniert Leben ohne Zerstörung?
Ich denke schon. Aber es kommt darauf an, wie weit man den Begriff Zerstörung spannt. Zerstört eine Spinne, wenn sie ein Netz flicht und eine Biene fängt? Oder ein Raubtier, das ein anderes Tier reißt...? Ich sage Nein. Aber das ist Ansichtssache. Darüber könnte man nur diskutieren, wenn man es auf gleicher Ebene sieht.
hawaii schrieb:Wenn Du ein Mensch bist, dann zerstörst Du, nach deiner Aussage die Natur.
Warum?
hawaii schrieb:Du sagst ausserdem, "dass der Mensch kein Teil der Natur mehr ist."
Ja, was ist er denn dann?
Nach deiner Aussage, wärst Du auch kein Teil der Natur, ausser Du bist kein Mensch.
Ich sollte mich verbessern: der moderne Mensch ist kein Teil der Natur.
hawaii schrieb:Und was nicht zur Natur gehört verabscheust Du?
Was gehört deiner Meinung nach nicht zur Natur, ausser den Menschen?
Vom Menschen geschaffenes: Häuser, Straßen, Elektronik (in der Form, in der wir sie nutzen, ich meine nicht Elektrizität) oder Dinge, die so verändert wurden, dass die Natur sie nicht mehr abbauen kann (Plastik, Kunststoff usw.)
hawaii schrieb:Da Du nach deiner Aussage, nicht mehr zur Natur gehörst, müsstest Du dich verabscheuen, richtig?
Jein, denn mein Lebensziel besteht darin, zur Natur zurückzukehren ;)
Ich hoffe, damit habe ich dir auch deinen anderen Beitrag einigermaßen erklärt.

@Didge
Didge schrieb:wenn man misanthrop ist, wird das als psychische Krankheit angesehen. Zumindest ist es bei mir so !
Dieser Satz hat verdächtige Ähnlichkeit zu Aussagen wie "Homosexualität sehe ich als Krankheit an". Steht doch auch nicht zur Diskussion, oder? (dass das nicht der Wahrheit entspricht, meine ich)


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:33
@Asche
Asche schrieb: Dann hast du die Natur nie gesehen und niemals begriffen.
Wenn man so eine Aussage tätigt, dann liefert man eigentlich auch eine
Erklärung dazu.

"Du hast die Natur nie gesehen und niemals begriffen, weil..."


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:33
@Zeo

Wie, du hast als betroffene Privatperson eine ärztliche Schweigepflicht? :D Das habe ich noch nie gehört, dass man nicht über seine ärztliche Diagnose sprechen darf.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:36
@Veritasaequita
*facepalm* Die ärztliche Schweigepflicht ist dafür da, dass Informationen über einen Patienten nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Und ich werde selbst auch nicht zulassen, dass das geschieht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:38
@Zeo

Ja dann hau doch raus, dass es keinen was angeht aber erzähl nicht, dass DU einer ärztlichen Schweigepflicht unterliegst :D


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

03.05.2013 um 21:39
@Veritasaequita
Du behauptest schon wieder was, was ich so nie gesagt habe.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden