weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:27
@Peisithanatos
@Peisithanatos

einzige antwort darauf:

leider geil


melden
Anzeige
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:29
Peisithanatos schrieb:Sowohl Tiere als auch Menschen sind erlösungsbedürftige und leidende Kreaturen, die besser nie existiert hätten. Sie alle durchlaufen den monotonen Zyklus von Geburt, Fressen und Gefressenwerden und Tod... sie sondern körperliche und geistige Exkremente ab und fallen alle ins selbe anonyme Massengrab der Geschichete.
Was den Menschen betrifft, sein geistig-intellektuelles Leben besteht zu 99% aus trivialen, nichtigen Gedanken, Langeweile und Routine, wenn nicht irgendein Schicksalschlag Kummer und Schmerz mit sich bringt.
eine sehr einseitige Weltsicht. Der Mensch transzendiert sich doch durch hehre Taten. Alles für trivial und sinnentleert zu halten zeugt von einem verengten Geiste :ghost:


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:30
@shionoro
Dachte du bist gegen so destruktive und negative Weltansichten? :D


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:32
Helenus schrieb:Für mich ist der Mensch ( trotz der Fehler, die ich ihm zugestehe ) die Krone der Schöpfung, für dich der After derselbigen.
wenn du meinst, du bist schon die krone, dann haste ja kein grund dich zu verbessern.
Helenus schrieb:eine sehr einseitige Weltsicht. Der Mensch transzendiert sich doch durch hehre Taten. Alles für trivial und sinnentleert zu halten zeugt von einem verengten Geiste :ghost:
lol
es ist alles trivial, denn wenn wir alle tod sind oder vor dem untergang stehen, stellen wir fest, dass wir alles umsonst gemacht haben, denn nichts davon wird uns retten.

du sagst, dass ist eine einseitige sicht ich sage, dass ist die ungeschminkte wahrheit.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:34
@sanatorium
sanatorium schrieb:Du bist Nihilist/in? :D
Nein, nicht unbedingt, wenn es auch nihlistische Züge in meinen Ansichten gibt. Ich bin sicher im Ausdruck sehr radikal, aber für mich ist das Lästern gegen die Existenz eine Art Autotherapie und im Grunde genommen gefällt mir diese absurde, surreale Existenz.
Zur Zeit schwimme ich sogar in einem Ozean aus Wohlbefinden und Behaglichkeit.. aber ich weiß auch, dass das nicht von Dauer sein wird und irgendwann werde ich dorthin gehen, wohin alles geht.^^


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:34
@Malthael
Alle deine Aussagen sind solange gültig, wie man die Existenz eines Lebens nach dem Tod ausklammert. Ich sage nicht, dass ich das tue. Aber als sinnstiftendes Moment wäre das durchaus denkbar.

Ich glaube Religion wäre für Misanthropen gar nicht so verkehrt :D


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:38
@Peisithanatos
Verstehe. Finds super solange du glücklich bist :)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:38
@Peisithanatos
@sanatorium

leider geil soll heißen: man kann sich das leben so schlecht reden wie man mag, wenn man es gut verbringt ist es trotzdem geil


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:40
@shionoro
Achso, da is was dran.

Edit: Fänd es auch nur Scheiße wenn er/sie damit unzufrieden wäre.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:40
@Helenus
Helenus schrieb:eine sehr einseitige Weltsicht. Der Mensch transzendiert sich doch durch hehre Taten. Alles für trivial und sinnentleert zu halten zeugt von einem verengten Geiste
Der Mensch transzendiert sich am ehesten noch durch Vernichtung und Zerstörung, denn wie sagt so schön Mephistopheles:

"Ich bin der Geist der stets verneint! / Und das mit Recht; denn alles was entsteht / Ist werth daß es zu Grunde geht"

Scherz beiseite, Transzendenzerfahrungen habe ich bisher nur alleine machen können, Menschen waren mir dabei eher hinderlich... die Erfahrung der Leere, des Nichts war für mich bisher das prägendste Transzendenzerlebnis. :D


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:41
@Peisithanatos

darf ich fragen, wie alt du bist?


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:42
Peisithanatos schrieb:und irgendwann werde ich dorthin gehen, wohin alles geht.^^
Zu PENNY? :D

Selbst wenn man nur für den Augenblick lebt und in diesem etwas positives erfährt, dann lohnt sich doch die Existenz.

Da bin ich d'accord mit Shionoro: es ist und bleibt leider geil!


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:43
Helenus schrieb:Selbst wenn man nur für den Augenblick lebt und in diesem etwas positives erfährt, dann lohnt sich doch die Existenz.
erm nein tut es nicht ^^
denn wenn du erst nichts bist, sind deine erfahrungen auch nichts. sie sind nie passiert.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:44
Peisithanatos schrieb:"Ich bin der Geist der stets verneint! / Und das mit Recht; denn alles was entsteht / Ist werth daß es zu Grunde geht"
Ein paar Seiten zuvor habe ich das auch zitiert. Allerdings ergänzt um folgendes:

"Ein guter Mensch in seinem dunklen Drange / ist sich des rechten Weges wohl bewusst"

Diese Sicht finde ich noch am ehrlichsten :D


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:45
@Helenus
alle wege führen ins nichts, es gibt keinen richtigen weg genauso wie es keinen falschen weg gibt.
alles ist nichtssagend.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:46
@Malthael
Ich wiederhole mich zwar aber trotzdem: alles was du sagst ist gültig solange du die Möglichkeit auf eine Fortexistenz ausschließt.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:48
@shionoro


warum willst du das wissen? 31 und selbst?

@Helenus
Helenus schrieb:Selbst wenn man nur für den Augenblick lebt und in diesem etwas positives erfährt, dann lohnt sich doch die Existenz.
Die Frage die sich stellt ist doch, ob bei der Gesamtheit allen Lebens tatsächlich die positiven Ereignisse überwiegen, oder ob es nicht eher umgekehrt ist...
Seien wir ehrlich, auf diesem Schlachthausplaneten, wo die meisten Kreaturen sich gegenseitig auffressen, das lebende Grab tausend anderer Individuen sind, wo der körperliche Verfall, das Altern und der Tod allem Leben innewohnt, scheint das Nichts die günstigere Variante zu sein, wie es @Malthael schon angedeutet hat.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 00:49
@Peisithanatos

nur so.
22


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 05:25
@shionoro

Well, well... @Peisithanatos hat also ca. 9 Jahre mehr Lebenserfahrung, als du. :vv:
Vielleicht brauchts noch ein paar Jahre, bis du auch draufkommst. :D

@sanatorium

Nah, ich kenn den Film nicht. Schau aber auch kaum fern.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

08.05.2013 um 06:17
@Zeo

komisch bei mir sinds 20 Jahre mehr und ich habe diese doch sehr...hm resignierende Art der Sicht auf die Welt und meine Existenz abgelegt, da sie mir auf Dauer nicht gut tat!

Deine eigene Lebenszeit prägt dich als Individuum im menschlichen Kollektiv, prägt dich in deiner Weltsicht, die aber meiner Erfahrung nach kein statisches Konstrukt ist, sondern mit jeder weiteren Erfahrung auch einen Wandel erfährt. Beim Einen stärker, beim Anderen schwächer.

Bin heute obwohl ich um die negativen Seiten der Menschen weiß ein eher lebensbejahender Mensch, der troz all den Abgründen die wir Alle in uns tragen, dennoch auch das positive sieht!

Ich will den Menschen nicht über andere Lebewesen stellen, mit denen er sein Habitat teilt, aber dass Alles sinnlos sein soll, nur weil diese Existenz auch endlich ist...nein, so sehe ich es nicht!


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden