weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 16:57
@aseria23
Joa. Freut mich auf jeden Fall für dich :)
Ich traf immer nur Leute wegen denen ich heute nen Menschenhass habe :D
Ich weiß es gibt auch andere, aber ändert für mich nichts daran das die Mehrheit der Menschen scheiße sind.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 16:59
@shionoro
shionoro schrieb:mein leben ist aber für mich das einzig ausschlaggebende.
Man kann sich niemals isoliert betrachten, auch du bist Teil dieser kosmischen Katastrophe.
Es sei denn du bist Autist, was ich schon fast vermute, dann bist du entschuldigt :D
Das Video illustriert schön, was der Mensch eigentlich ist(zumindest zum Teil :) ):
@justhatred
@sanatorium soviel zu den Menschen

shionoro schrieb:Ohne mich als beobachter gibt es sowas wie sinnhaftigkeit gar nicht, also bin ich ohnehin die einzige instanz in meinem ereignisorizont die soetwas wie sinn zuschreiben kann.
Innerhalb deines Ereignishorizontes, wie du es nennst, kannst du dich allerdings auch für Jesus oder Elvis halten.^^
shionoro schrieb:Und das mach ich.
Jesus oder Elvis? :D
Ob das auch negative Seiten hat spielt gar keine rolle, weil du vorher behauptet hast, kluge menschen seien pauschal unglücklicher als weniger gebildete.
Wo habe ich so ein Pauschalurteil gefällt? Das stimmt nicht.
Ich wollte lediglich kundtun, dass dieses Zitat aus der Bibel: "Selig die arm im Geiste sind", nicht so weit hergeholt ist.^^
shionoro schrieb:Das ist so nicht richtig, durch intelligenz steht dir der weg zur kunst usw. erst wirklich offen und an sich nimmt jeder der kunst mag bzw literatur usw. das als sehr positiven teil seines Lebens wahr
Kunst muss in der Tat Intelligenz voraussetzen, wie man hier sieht:
7cc8aa affe


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 17:08
@Peisithanatos
Kann leider keine Videos schauen, da ich nicht mit nem Pc online bin. Kannst du mir kurz erläutern was das Video aussagt?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 17:13
@sanatorium

Es zeigt die destruktive Karriere von homo sapiens, der nach dem göttlichen Imperativ "Machet euch die Erde untertan", eine Schneise der Verwüstung durch die Natur zieht und die übrigen Lebewesen versklavt und ausrottet - am Ende kommen Aliens und homo sapiens darf auch mal dran glauben.^^


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 17:17
@Peisithanatos
Okay :D Die Aliens sollen mal hinne machen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 17:17
@Peisithanatos

Richtig genial gemacht, gefällt mir. Und so wahr...


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 18:05
@Peisithanatos
@Peisithanatos
Peisithanatos schrieb:Man kann sich niemals isoliert betrachten, auch du bist Teil dieser kosmischen Katastrophe.
Es sei denn du bist Autist, was ich schon fast vermute, dann bist du entschuldigt :D
Man kann sicherlich oft autistische Züge in mein Verhalten hineininterpretieren, aber das tut ja hier nichts zur Sache.
Allein schon, dass du den Begriff Katastrophe wählst führt schon wieder in das Subjektive hinein.
Die Welt ist wie sie ist, werte schreiben erst wir Menschen zu.
Das ganze Katastrophe zu nennen ist genauso willkürlich, wie es Wunder zu nennen.
Peisithanatos schrieb:Innerhalb deines Ereignishorizontes, wie du es nennst, kannst du dich allerdings auch für Jesus oder Elvis halten.^^
Das ist richtig, allerdings widerspricht das vielen anderen dingen, die ich so erlebe.
Es wäre unsinnig für mich, einen standpunkt zu wählen, der allem widerspricht was ich erlebe obwohl ich daraus nichtmal einen Nutzen ziehe.
Ich würde sogar eher unglücklich werden, würde ich mich für elvis halten und alle anderen verkennen mich.
Andererseits, ich kenn genug psychotische menschen die sagten, in der psychose würde es ihnen richtig gut gehen und sie wollen eigentlich gar keine medis, weil mit engeln tanzen Spaß macht.
Zwickmühle.
Peisithanatos schrieb:Wo habe ich so ein Pauschalurteil gefällt? Das stimmt nicht.
Ich wollte lediglich kundtun, dass dieses Zitat aus der Bibel: "Selig die arm im Geiste sind", nicht so weit hergeholt ist.^^
Ich find es schon weit hergeholt.
Es ist ein sich hartnäckig haltendes Klischee.
Es kommt da eher auf den typ Mensch an als auf die Intelligenz.
Peisithanatos schrieb:Kunst muss in der Tat Intelligenz voraussetzen, wie man hier sieht:
Intelligenz braucht man aber, um diverse Bücher, Filme und andere Werke zu verstehen und wirklich verinnerlichen zu können.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 18:10
@Peisithanatos
Peisithanatos schrieb:Ich habe den Eindruck, dass du eine zu ausschweifende Phantasie hast, die sich der Realität verweigert - ja, es gab schon viele, die ein Paradies auf Erden schaffen wollten und gerade die Idealisten und Religionen haben mit den größten Blutzoll in der Geschichte gefordert.
Ich halte nichts von solchen Utopien - die menschliche Natur ist banal und erbärmlich und dem Diktat eines sich reproduzierenden DNA-Moleküls unterworfen. Dieses Prinzip ist unerbittlich und seit Jahrmilionen gewachsen - der Mensch wird sich nie ändern!
Widerspricht das aber nicht den Gesetzmäßigkeiten der Evolution? Schließlich kam der Mensch nicht aus einfach aus dem Nichts und war plötzlich da.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 00:23
shionoro schrieb:Die Welt ist wie sie ist, werte schreiben erst wir Menschen zu.
Kein widersrpruch
shionoro schrieb:Das ganze Katastrophe zu nennen ist genauso willkürlich, wie es Wunder zu nennen.
Du weißt, dass ich diesen Begriff nicht willkürlich gewählt habe... und du kennst inzwischen auch meine Gründe dafür.
Es kommt da eher auf den typ Mensch an als auf die Intelligenz.
Es ist ein sich hartnäckig haltendes Klischee.
Darüber kann man sich streiten, allerdings, wenn man davon ausgeht, dass Religion ein Limitierung des Verstandes ist und das religiöse Menschen durch ihren Glauben negative Aspekte der menschlichen Existenz besser kompensieren können, dann ist das nicht nur ein Klischee.
shionoro schrieb:Intelligenz braucht man aber, um diverse Bücher, Filme und andere Werke zu verstehen und wirklich verinnerlichen zu können.
Was ich nicht bestreiten will ist, dass der Intellekt den Horizont für das Vermögen, ästhetischen Genuss zu empfinden erweitern kann, aber auf der anderen Seite ist man auch empfänglicher für den Horror der menschlichen Existenz, der nihlistischen Verzweiflung vor dem Hintergrund eines indifferenten, gottlosen Kosmos.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 00:35
@libertarian
libertarian schrieb:Widerspricht das aber nicht den Gesetzmäßigkeiten der Evolution? Schließlich kam der Mensch nicht aus einfach aus dem Nichts und war plötzlich da.
Nein, es ist nicht mehr viel Spielraum, unser Gehirn ist so ziemlich ausgereift, da wird sich nicht mehr viel ändern und selbst wenn, das Spielchen bleibt dasselbe: Fressen oder Gefressenwerden im tatsächlichen und übertragenen Sinne:

Life is Life:


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 00:47
@sanatorium
sanatorium schrieb:Okay :D Die Aliens sollen mal hinne machen.
Keine Panik, ich hab da gute connections.^^

@aseria23
aseria23 schrieb:Richtig genial gemacht, gefällt mir. Und so wahr...
Ja, aber ich beziehe die Irrationalität nicht nur auf die Menschheit, sondern auf die ganze Natur, die im Wesentlichen genauso agiert wie der Mensch.. dahinter ist kein intelligentes Design
, kein steuernder "nous" zu erkennen, sondern nur die Willkür einer indifferenten Natur!



melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 01:52
@Peisithanatos
Peisithanatos schrieb:Ja, aber ich beziehe die Irrationalität nicht nur auf die Menschheit, sondern auf die ganze Natur
So sehe ich das nicht.
Allein der Mensch ist degeneriert und bildet sich ein, über die Natur urteilen zu können.
Mit der, durch langjährige Fehlinformationen erworbenen Degeneration, der -ach so wertvollen-
technologischen Entwicklung glaubt man sich ein Urteil über Wert und Unwert der Welt Natur , den kleinen blödsinnigen Tieren bilden zu können.
Ich hoffe wir und diese denkweise gehen unter.

Ich meine, schon die Stimme von diesem "Tausendsassa".....Da wird mir schon übel.Den kann ich gar nicht ernstnehmen, er klingt so als würde er sich einen .....von der Palme..versteht sich...


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 02:09
@Peisithanatos

Aber nihilismus macht nicht unglücklich per se.
Genausowenig wie Melancholie oder Zynismus, viele Menschen fühlen sich darin sogar sehr wohl.

Die Religion ist außerdem gar eine limitierung des verstandes.
Eher sind menschen, die einfache lösungen wollen offener für die einfachen lösungen, die die religion bietet.
Es gibt aber auch viele religiöse menschen die eineswegs nach einfachen lösungen suchen.

Ich kenn die Gründe warum du das so nennst, aber willkürlich bleibt das dennoch, weil du das ganze von deiner Person abhängig machst und deinem Blickwinkel.
Ich denke außerdem, dass es nie unmöglich ist, sich so einzurichten, dass man sein leben nicht zwingend negativ sieht bzw wegen der äußeren umstände negativ sehen muss.
Unabhängig davon, an welchen Punkt oder standpunkt man sich befindet.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 02:09
@Piorama
Piorama schrieb:Mit der, durch langjährige Fehlinformationen erworbenen Degeneration, der -ach so wertvollen-
technologischen Entwicklung glaubt man sich ein Urteil über Wert und Unwert der Welt Natur , den kleinen blödsinnigen Tieren bilden zu können.
Ich kann da keinen Bezug zu meiner Aussage herstellen.... die "Natur", die den Menschen mit seinen Eigenschaften hervorgebracht hat, ist nicht besser oder rationaler als der Mensch.
Alle Spezies gründen auf demselben expansionistischen Bestreben der DNA und die deutlichste Ausprägung dieses Prozesses ist das Prinzip des Fressen und/oder Gefressenwerdens!
und wenn du sagst:
Piorama schrieb:Ich hoffe wir und diese denkweise gehen unter.
, dann müsstest du konsequenterweise auch hoffen, dass alles Leben auf diesem Planeten erlischt.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 02:36
@Peisithanatos
Na ich hoffe du zweifelst wenigstens ab und an an unserer menschlichen (derzeitigen) Sichtweise.
Es ist einfach heutzutage irre arrogant, man glaubt Jahrhunderte(mehr noch...) der Menschheitsgeschichte überblicken zu können, nur wegen gewissen technischen Fortschritten zu denen man nichts beigetragen hat..daraus bildet man sich einen kaputte Meinung.
Würde man wirklich leben dürfen, anstatt s. Leben in dieser sch. Gesellschaft zu vergeuden,
würde man doch nicht nihilstisch denken

Das rational alles verflucht, zum scheitern verurteilt ist kann ich ja unterschreiben.
Nur kann es möglich sein , dass es nie so gedacht war und der Mensch sich durch eigene fahrlässigkeit seine Hölle geschaffen.
Über lange Zeit.
Und jetzt weint er oder wird böse....


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 09:58
@shionoro
shionoro schrieb:Aber nihilismus macht nicht unglücklich per se.
Allerdings bezweifle ich, dass der Blick in eine sinnentleerten Kosmos und ein Denken bar jeder Hoffnung, eine gute Grundlage für ein erfülltes und glückliches Leben sein können, meinst du nicht auch? Es kann fürs Erste ein befreiender Gedanke sein, aber das ist nicht von Dauer.... ich spreche da aus eigener Erfahrung.
Selbst du versuchst deinem Leben, einen persönlichen Sinn beizulegen, obwohl gewisse nihlistische Ansätze auch in deinem Denken vorhanden sind, wenn auch nur erkenntnistheoretisch.
shionoro schrieb:Genausowenig wie Melancholie oder Zynismus, viele Menschen fühlen sich darin sogar sehr wohl.
Auch nur phasenweise, und für den Zyniker mündet die luzide Erkenntnis der Lächerlichkeit und Erbärmlichkeit seiner Umwelt, meist in eine resignative oder gar aphatische Haltung.
shionoro schrieb:Ich denke außerdem, dass es nie unmöglich ist, sich so einzurichten, dass man sein leben nicht zwingend negativ sieht bzw wegen der äußeren umstände negativ sehen muss.
Auch wenn du dich in deine kleine eigene Sphäre zurückziehst und das Leiden, die Unzulänglichkeit aller Existenz ausblendest - es wird dich irgendwann einholen.
Auch du wirst alles, was du liebst und schätzt verlieren, auch du wirst altern, verfallen und sterben und auf dem Weg dorthin wirst du sehen, wie deine Eltern und Freunde ins Nichts sinken, dass auch auf dich mit offenen Armen wartet... wir alle, ausnahmslos, werden alles verlieren und ausgelöscht werden.
Jede Existenz ist höchst fragil und unbeständig... du kannst heute der glücklichste Mensch sein und morgen schon kannst du Diagnose Krebs bekommen, ein Unfall kann dich in Sekundbruchteilen zum Invaliden machen, oder töten, dein Kind kann vergewaltigt und getötet werden, du kannst deinen Job verlieren und auf der Straße landen.... nichts ist sicher, ausser das Verfallen, das Sterben und der Tod.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 10:17
@Piorama
Piorama schrieb:Das rational alles verflucht, zum scheitern verurteilt ist kann ich ja unterschreiben.
Nur kann es möglich sein , dass es nie so gedacht war und der Mensch sich durch eigene fahrlässigkeit seine Hölle geschaffen.
Wie gesagt, der Mensch ist das Resultat einer indifferenten Prozesses, einer indifferenten Natur, dementsprechend irrational verhält er sich auch.
Er wird auf kurze oder lange Zeit verschwinden. Es ist nicht recht einzusehen, welchen Platz er in diesem Kosmos einnehmen sollte - er ist nur ein temporäres Phänomen.
Piorama schrieb:Na ich hoffe du zweifelst wenigstens ab und an an unserer menschlichen (derzeitigen) Sichtweise.
Ja, meine Sichtweise würde ich anthropofugal nennen.
Piorama schrieb:Würde man wirklich leben dürfen, anstatt s. Leben in dieser sch. Gesellschaft zu vergeuden,
würde man doch nicht nihilstisch denken
In diese enigmatische und durch nichts zu rechtfertigende Welt geworfen zu werden, ist grundsätzlich eine hoffnungslose und zum Scheitern verurteilte Unternehmung, zumindest für mich.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

16.06.2013 um 10:53
@shionoro
shionoro schrieb:Die Religion ist außerdem gar eine limitierung des verstandes.
Natürlich ist sie das und schon Luther wusste: "der Glaube (muß) alle Vernunft, Sinne und Verstand mit Füßen treten.” ;) Religion ist irrational...
shionoro schrieb:Eher sind menschen, die einfache lösungen wollen offener für die einfachen lösungen, die die religion bietet.
Na, das sagt doch schon alles, lieber an der Oberfläche bleiben, nur kein eigenständiges und kritisches Denken an den Tag legen... die Erde ist eine Scheibe, die Sonne dreht sich um die Erde und wenn Gott uns zürnt, blitzt und donnert es.... ist auch viel bequemer sich einfache, vorgefertige Lösungen servieren zu lassen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 02:45
@Peisithanatos

Aber das alles sinnlos ist und daher das Leben eine Farce und man ohnehin nichts im leben tun braucht weil alles egal ist ist auch eine einfache Lösung :p


melden
Anzeige
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

25.06.2013 um 03:00
Ich war gestern draußen und weiß wieder warum ich Menschen hasse. Zwei Gymnasiasten in meinem Alter saßen eine Bank weiter von der Bank wo ich saß, rauchten auch einen Joint, und lästerten über ein "komisches" Mädchen in ihrer Klasse das sich ritzt, über ein anderes Mädchen dessen Vater aus der Unterschicht ist usw.
Mir gaben sie ehrfürchtig ihr Wasser und fragten ob sie Musik anmachen dürfen, aber ich frage mich warum ich sie nicht geschlagen und dann ihr Gras abgezogen habe. Ich bin zu gut für diese Welt.


melden
235 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden