weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:00
@Zeo

Durfte man ja nicht.
Damit man die ganzen Leute, die wenn sie sich langweilen sich prügeln und kriminell werden bei laune hielt hat man sie ja unter anderem in kriege geschickt.
Das war in JApan bei den Samurai so ähnlich.

Wenn der einzige Lebensinhalt von leuten kämpfen is dann haben die keinen bock auf inner burg hocken.

@Peisithanatos

Weil Optimismus super ist, dennoch bin ich kein Optimist.
Aber ein gesunder Optimismus ist nicht falsch.

Den Titel verdiene ich mir weil ich in einer geschichte genau das wäre.


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:01
@shionoro
Hast du nicht mal gesagt, dass du dich hier so gibst, wie du gerne sein würdest? Ist doch auch nur eine andere Art von Bewältigungsstrategie, um mit dieser Welt voller Erniedrigung und Gewalt klarzukommen.

@bmo plz! :vv:
Peisithanatos schrieb:I am as old as the rivers that flow, i am as cold as the soil below. :D
Sag einfach, du bist alt genug. XD


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:04
@shionoro
shionoro schrieb:Weil Optimismus super ist, dennoch bin ich kein Optimist.
Aber ein gesunder Optimismus ist nicht falsch.
Ganz schön paradox dein Verhalten.^^
shionoro schrieb:Den Titel verdiene ich mir weil ich in einer geschichte genau das wäre.
Ja, aber dann bist du kein Antiheld, höchstens virtuell, streng dich ein bisschen an, ich möchte dich als Antihelden haben, das wäre zum Totlachen. :D


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:05
@Zeo

Vielleicht genauer: ich gebe mich so wie ich mich gern auch im RL geben würde, was aber oft nicht möglich ist, weil ich im RL doch immer ein wenig aufpassen muss, was ich zu wem sage und wie ich wem begegne.
das brauche ich im Inet nicht.

Allerdings bin ich durchgängig nicht in irgendeiner form lebensmüde.

Ich sehe grundsätzlich alles, egal was, als Problem, aber nicht als irgendwas was mir den spaß verdirbt.
eben etwas, was ich bewältigen muss, wenn es mich an etwas, was ich tun möchte, hindert.

@Peisithanatos

Du kennst mich nicht im RL :)
Auch da bin ich ein Antiheld, aber ich bin noch im Flashback.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:06
@Peisithanatos
dude in einem Monat bin ich 23. Jetzt bist du dran :D.

Ich versuche auch schlechten Situationen was gutes ab zu gewinnen oder es mit selbstironie zu sehen, aber klappt halt nicht immer. Es kommt halt auch auf den Menschen an. Ich bin eher der Typ, der dann auch mal mit einem langen Gesicht rum läuft, wenn es mir scheiße geht und versuche nicht krampfhaft meine Fassade zu halten. Wenn es die Situation meiner Ansicht nach erfordert, kann ich auch den Schein aufrecht erhalten. Das ist halt nicht gesellschaftlich konform. Es soll einem gut gehen blabla etc.. Interessiert halt keinen.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:07
shionoro schrieb:Vielleicht genauer: ich gebe mich so wie ich mich gern auch im RL geben würde, was aber oft nicht möglich ist, weil ich im RL doch immer ein wenig aufpassen muss, was ich zu wem sage und wie ich wem begegne.
Wieso ist das im RL was anderes, als im Forum? Hier kann's dich sogar dein (Online-)Leben kosten.
Man könnte sagen, auf Allmy existiert die Todesstrafe. Du wirst virtuell hingerichtet.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:09
@Zeo

Im Rl kann ich was erreichen, im Internet nicht.
Darum muss ich mich im RL eher anstrengen manchmal etwas ernsthafter zu sein oder etwas zurückhaltender.
Im Forum kann ich rumpöbeln, leute zutexten und trollen, ohne dass ich irgendwelche weitergehenden Konsequenzen zu befürchten hätte und insofern jederzeit so reden 'wie mir der schnabel gewachsen ist'

Würde ich das im RL tun würde mich das von meinen Zielen entfernen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:09
@bmo
bmo schrieb:dude in einem Monat bin ich 23. Jetzt bist du dran :D.
Ok, ich bin 31.
Ich versuche auch schlechten Situationen was gutes ab zu gewinnen oder es mit selbstironie zu sehen, aber klappt halt nicht immer.t
Ich hab hier schon geschrieben, wie meine Situation aussieht, bzw. was ich von dem ganzen Spielchen halte:
Peisithanatos schrieb:Ich glaube, es gibt rückblickend auf mein vergangenes Leben, nicht auch nur einen einzigen Tag, der von Sorgen frei war, oder wo ich wirkliches Behagen gehabt hätte.
Dagegen vergeht kaum ein Tag, an welchem ich nicht irgendwelche körperlichen Schmerzen habe und an dem nicht die ganze Unheilbarkeit und Zerbrochenheit, dessen, was das Leben ist, in den Vordergrund drängt....dazwischen die ganzen trivialen Verrichtungen... Scheissen, Essen, Schlafen.
Es ist auf jede gottverdammte Stirn geschrieben und von jeder Fresse abzulesen, was dieses Leben ist...ein sinnloser Alptraum hinter einer schönen Fassade.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:10
shionoro schrieb:Im Rl kann ich was erreichen, im Internet nicht.
Was willst du denn erreichen, in dieser Gesellschaft von oberflächlichen, raffgierigen Egomanen?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:11
@shionoro

>>> ich gebe mich so wie ich mich gern auch im RL geben würde, was aber oft nicht möglich ist, weil ich im RL doch immer ein wenig aufpassen muss, was ich zu wem sage und wie ich wem begegne.<<<

Somit behauptest du, dass hier für dich identische Situationen existieren, wie es bei dir im RL der Fall sein soll, was aber nicht sein kann, weil jedes erleben einmalig und unumkehrbar ist.


melden
bmo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:12
@Peisithanatos
Wieso hast du schmerzen?
Peisithanatos schrieb:Es ist auf jede gottverdammte Stirn geschrieben und von jeder Fresse abzulesen, was dieses Leben ist...ein sinnloser Alptraum hinter einer schönen Fassade.
Den Sinn muss jeder für sich selber definieren. Ist doch gut, dass du es dir aussuchen kannst. Du bist so gesehen ein freier Mann.
shionoro schrieb:ich gebe mich so wie ich mich gern auch im RL geben würde, was aber oft nicht möglich ist, weil ich im RL doch immer ein wenig aufpassen muss, was ich zu wem sage und wie ich wem begegne.
Ich habe schon so manchen vergrault, weil ich einfach ich war...=D. Besser ist das. Das unweigerliche beschleunigt.


Edit:
@Peisithanatos
gn8


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:13
Ich verabschiede mich aus der Diskussion - Gute Nacht Leute


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:15
@devanther

nein das behaupte ich nicht.
Ich behaupte nur, dass man nicht unbedingt von dem was ich heir schreibe auf mich im RL schließen würde.

@Peisithanatos

gute nacht :)

@Zeo

Was interessiert mich die Gesellschaft?
Es geht um mich.
Ich hab Geschichten in mir drin die raus wollen und raus müssen, und deswegen will ich Regiesseur werden, und dafür braucht man gewisse Beziehungen, ein Portfolio, viel Energie und einen gewissen erfahrungshorizont den man sich aneignen muss.
Das bekommt man aber nicht, wenn man sich nur isoliert, und darum kann ich mir das nicht leisten.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:21
@shionoro
Kauf ich dir nicht ab, dass es nur um dich geht. Warum musst du deine Ideen dann als Regisseur an die Öffentlichkeit bringen? Du könntest Schreiben. Nur für dich. Hab ich früher getan.

Gute Nacht, @Peisithanatos.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:24
@Zeo

GEnau das tue ich auch.
Aber es gibt Geschichten die als geschichte ohne visuelles nicht funktionieren.

Aber du hast recht damit, dass es nicht NUR um mich geht.
Natürlich will man mit Geschichten auch etwas ausdrücken, und dafür braucht man auch leute, die sei erzählt bekommen..
Gerade wenn man viele Dinge bemängelt hat man auch vieles zu sagen, gerade über Film als Medium.
Es ist schön, wenn einem die Welt grau vorkommt und man etwas schaffen kann, was strahlt.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:27
shionoro schrieb:Aber es gibt Geschichten die als geschichte ohne visuelles nicht funktionieren.
Bah. Du wärst überrascht, was für Welten allein aus einem Text heraus erschaffen werden können. Filme sind dagegen oft eine Enttäuschung. Also was ist der Grund? Prestige? Sowas ist irrelevant. Ruhm ist vergänglich. So wie alles im Leben.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:32
@Zeo

Prestige ist nicht irrelevant.
Denn wer Prestige hat, kann auch seine eigene Kunstfigur werden :)

Und wer es schafft, eine eigene Kunstfigur zu werden, der kann auch die Realität zum Teil zu seinem Projekt machen.

Und nein, ich wäre nicht überrascht.
Ich weiß wie viel man mit einem Buch tun kann und ich weiß auch wie viel man mit einem Film tun kann.
Ich lese und schreibe genug um das zu wissen.
Aber dennoch kann man heute mit einem Film und dessen Symbolhaftigkeit Dinge tun, die man mit einem Buch nicht ohne weiteres tun kann, weil Leute heute sehr viel empfänglichr für die Bilder sind die man ihnen zeigt als für die, die man in ihren Kopf hineinschreiben will.

Und wer eine visuelle geschichte erzählen will, der benötigt numal eine visuelle Komponente.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:32
Ein Buch kann aber auch dinge, die ein film nicht kann, so isses nicht


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:37
shionoro schrieb:Prestige ist nicht irrelevant.
Denn wer Prestige hat, kann auch seine eigene Kunstfigur werden
Wäh. Das klingt aber reichlich arrogant.
shionoro schrieb:Aber dennoch kann man heute mit einem Film und dessen Symbolhaftigkeit Dinge tun, die man mit einem Buch nicht ohne weiteres tun kann, weil Leute heute sehr viel empfänglichr für die Bilder sind die man ihnen zeigt als für die, die man in ihren Kopf hineinschreiben will.
Kurz gesagt: keiner von diesen Analphabeten nimmt heutzutage noch freiwillig ein Buch in die Hand. So gesehen hast du Recht. Mit einem Film erreichst du mehr von dieser ADHS-Gesellschaft.

Aber ändern wird sich trotzdem nichts. Außer dass du von Kritikern zerrissen wirst. Es besteht sogar die Chance, dass von den meisten gar nicht bemerkt wird, was du mit deiner Arbeit zu sagen versuchst.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

26.06.2013 um 02:39
@Zeo

Tja, wie soll man denn auch Künstler werden ohne Egozentrismus?

Ich hoffe doch, dass ich von Kritikern zerrissen werde.
Ich muss nicht zwanghaft berühmt werden oder sosntwas.
Ich will Filme machen, darum geht es, nicht mehr, nicht weniger.
Erfolg ist etwas, was ich höchstens benötige, um mehr Budget zu haben und bessere Produktionsmöglichkeiten.


melden
328 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden