weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 01:14
@Peisithanatos

Dafür kann man in der Tat argumentieren.
Aber andererseits: Denken gibt uns faszination.
Ich würde all die Erfahrungen mit Büchern oder Wissenschaft die ich hatte nicht missen wollen.
Definitiv nicht, ich empfinde sie als Bereicherung.
Diese Dinge bleiben jemandem, der 'dumm' ist verwehrt.

Das ist aber eine Frage des Individuums.
Aber ein kluger und ein dummer müssen keine Differenzen in der Lebensqualität haben.

Es ist nicht ehrlicher und intellektuell redlicher, das negative anzunehmen als das positive.

Für beides gibt es keinerlei mögliche Beweise.


melden
Anzeige
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 01:16
@Peisithanatos
Peisithanatos schrieb:Mir fällt da auf die Schnelle nichts ein, aber der Gedanke aus dieser Hölle zu entfliehen, hat, viell. wenn auch nur in meinen Augen, Substanz.
Bist du depressiv? Ich glaube kaum, dass der Gros der Menschen ihr Leben als Hölle wahrnimmt. Wenn dann manchmal. Ich sehe mein Leben zwar auch oft als Hölle, aber doch besitze ich irgendwie auch noch sowas wie Hoffnung. Das mag an meiner Jugend liegen. Was hindert für dich den Aufstieg zum Himmel?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 01:39
@shionoro
shionoro schrieb:Aber andererseits: Denken gibt uns faszination.
Denken und Phantasie eröffnen uns zusätzlich eine geistig-mentale Welt emotionaler Alpträume und Traumata.
shionoro schrieb:Es ist nicht ehrlicher und intellektuell redlicher, das negative anzunehmen als das positive.
Aber es wird doch eher versucht, die Realität zu beschönigen und zu verklären - was auch an unserer Psyche bzw. an unserem Selbsterhaltungstrieb liegt.
Ich würde nicht sagen, dass ich selbst hochselektiv vorgehe, wenn es darum geht das Phänomen Leben zu betrachten, so ist jedenfalls, trotz positiver Gegebenheiten, für mich die ganze Sache recht ernüchternd.

@libertarian
libertarian schrieb:Bist du depressiv? Ich glaube kaum, dass der Gros der Menschen ihr Leben als Hölle wahrnimmt.
Siehe oben. Eine Reihe psych. Mechanismen, die im Laufe der Evolution installiert wurden, sorgen dafür, dass wir trotz widriger Umstände, das Leben und Spezies erhalten und unser Leben maßlos überschätzen.
Denn Leben besteht aus Monotonie, Krankheit, Tod, Agression und Vernichtung, daher wäre es das Beste nicht geboren zu sein:
„Von allem ist, nicht geboren zu werden, für die Erdbewohner am besten,
und nicht zu erblicken die Strahlen der hellen Sonne,
geboren aber möglichst schnell die Pforten des Hades zu erreichen, und im Grab zu liegen, nachdem man viel Erde auf sich gehäuft hat.“

Sophokles (497/96-468 v.Chr.; Ödipus auf Kolonós, V. 1224 ff):
Gute Nacht... ich verschwinde im nächtlichen Nirwana.^^


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 01:56
@Peisithanatos
Peisithanatos schrieb:Siehe oben. Eine Reihe psych. Mechanismen, die im Laufe der Evolution installiert wurden, sorgen dafür, dass wir trotz widriger Umstände, das Leben und Spezies erhalten und unser Leben maßlos überschätzen.
Ja, das mag sein. Aber was hältst du an dieser Stelle von Apotheose, also selbst zu Gott zu werden. Demnach würde sich die Menschheit immer mehr an die Attribute Gottes annähern und langsam aber sicher selbst ein Paradies schaffen können. Gute Nacht übrigens. :)


melden
justhatred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 01:59
@libertarian
libertarian schrieb:Ich sehe mein Leben zwar auch oft als Hölle, aber doch besitze ich irgendwie auch noch sowas wie Hoffnung. Das mag an meiner Jugend liegen. Was hindert für dich den Aufstieg zum Himmel?
Was ist denn für dich Himmel und Hölle?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 02:06
@Peisithanatos

Warum zu beschönigen?
Man kann nichts beschönigen, von dem man nichtmal weiß wie es eigentlich ist.
Man kann nur annahmen aufstellen.

Deine annahmen amchen das leben und die existenz so klein wie möglich, da ist nichts redlicher dran, als bei den dingen, die man nicht weiß, das beste zu vermuten.

Z.b. wenn du sagst denken und phantasie öffnen uns eine welt voller alpträume bist du hochselektiv.
Du siehst nur das schlechte oder sagst zumindest nur das schlechte.

Es gibt so viele Menschen die durch phantasie und denken fasziniert und erfüllt sind, dass man diese dinge nicht einfach schlechtreden kann und behaupten kann, höhere intelligenz führe dazu, dass man unglücklicher ist.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 02:35
naja, alle menschen hasse ich nicht. ich verachte nur die meisten und finde die menschheit im allgemeinen überflüssig. hatte letztes wochenende so ein gespräch mit .....*mittlerweile nur noch* bekannten.
ich bin fest davon überzeugt, die welt wär ohne uns einfach besser dran. ich mag uns einfach nicht XD wir töten uns und tiere auf jede erdenkliche, grausame und abartige weise, vergewaltigen, misshandeln, lügen, missbrauchen, sind gierig und was weiss ich noch alles. und vieles davon bräuchts davon zum überleben einfach nicht.

selbstverständlich sind nicht alle so. aber die mehrheit überwiegt leider.


melden
justhatred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 02:42
@Azaleah
earth-day
Tja, da muss ich dir Recht geben


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 02:43
@justhatred
justhatred schrieb:Was ist denn für dich Himmel und Hölle?
Hölle -> Schmerz, Leid, Klage, Unwohlsein, Unvollkommenheit
Himmel -> Balsam, Freude, Liebe, Wohlstand, Vollkommenheit


melden
justhatred
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 02:45
@libertarian
Du sprachst vom aufsteigen, deswegen hab ich nachgefragt. Ich geh ma davon aus du bist gläubig, weil die Attribute die du beschreibst, du sicherlich selbst auch vertreten kannst, ohne in den Himmel zu fahren?! Berichtige mich, wenn ich falsch liege.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 03:01
@justhatred
Das kommt darauf an, was du unter gläubig verstehst. Ich bin erkenntnistheoretisch Agnostiker und für mich besteht die Frage nach der Existenz eines Gottes im Luftraum irgendwo. Sehr viele Religionen weisen aber ihrem Gott oder ihren Göttern spezielle Attribute zu: So etwa Barmherzigkeit, Allwissenheit, Allmacht und Freude. Wenn sich die Menschheit ungeachtet irgendwelcher Dogmen oder spezieller Weltbilder einzig nur an diese Attribute annähert, dann wäre das doch schon was oder? Das sprengt für mich gerade auch den Rahmen blinden Glaubens und erhebt den Menschen. Wenn ich hingegen davon spreche, dass man in den Himmel auffahren solle, so meine ich das im Diesseits selbst, in diesem Leben, rein im Geist dorthin auffahren. Bildlich gesprochen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 12:16
@shionoro
shionoro schrieb:Z.b. wenn du sagst denken und phantasie öffnen uns eine welt voller alpträume bist du hochselektiv. Du siehst nur das schlechte oder sagst zumindest nur das schlechte.
Ich bin eben nicht hochselektiv, vor dem Hintergrund, dass meine Aussage DEINE, nämlich Denken gebe uns Faszination, ergänzt hat und damit kontextuell keine Einseitigkeit besteht.
shionoro schrieb:Deine annahmen amchen das leben und die existenz so klein wie möglich, da ist nichts redlicher dran, als bei den dingen, die man nicht weiß, das beste zu vermuten.
Du weißt, dass du ein Individuum von Abermilliarden gewesen sein wirst und dasselbe marionettenhafte, biologische Pflichtprogramm der DNA abgespult haben wirst, wie Milliarden anderer Wesen vor und nach dir auch, bevor du ins Massengrab der Geschichte fällst - Applaus!
Es hat schon etwas Tragikkomisches an sich, innerhalb einer kosmisch lächerlichen Zeitspanne auf diesem grotesken Klumpen Erde herumzuschleichen und zu glauben, dass dadurch irgendwas Sinnhaftes zustande kommt.
Wenn auch nicht DEIN Leben, so scheint doch das Leben der meisten Menschen schlichtergreifend monoton und nichtssagend, kurz und nichtig, was man unter den gegebenen Umständen auch nicht anders erwarten würde.

Ich würde dir dieses Buch von David Benatar als gemeinsame Diskussionsgrundlage empfehlen:

Critical Study, David Benatar - Better Never To Have Been: The Harm of Coming into Existence
(Oxford University Press, 2006)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 12:27
@libertarian
libertarian schrieb:Aber was hältst du an dieser Stelle von Apotheose, also selbst zu Gott zu werden. Demnach würde sich die Menschheit immer mehr an die Attribute Gottes annähern und langsam aber sicher selbst ein Paradies schaffen können. Gute Nacht übrigens. :)
Das ist ehrlich gesagt ein befremdender Gedanke, der dieser Begrifflichkeit sicher nicht gerecht werden würde.
Ich habe den Eindruck, dass du eine zu ausschweifende Phantasie hast, die sich der Realität verweigert - ja, es gab schon viele, die ein Paradies auf Erden schaffen wollten und gerade die Idealisten und Religionen haben mit den größten Blutzoll in der Geschichte gefordert.
Ich halte nichts von solchen Utopien - die menschliche Natur ist banal und erbärmlich und dem Diktat eines sich reproduzierenden DNA-Moleküls unterworfen. Dieses Prinzip ist unerbittlich und seit Jahrmilionen gewachsen - der Mensch wird sich nie ändern!


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 13:28
@aseria23
Cooler Freundeskreis. Sicher das du das nicht mit einem Film oder so verwechselst!? :D


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 14:33
@Peisithanatos

mein leben ist aber für mich das einzig ausschlaggebende.
Ohne mich als beobachter gibt es sowas wie sinnhaftigkeit gar nicht, also bin ich ohnehin die einzige instanz in meinem ereignisorizont die soetwas wie sinn zuschreiben kann.
Und das mach ich.


Meine Aussage war, dass viele Menschen gerade Intellektuellere, in phantasie usw erfüllung finden, was auch wahr ist.
Ob das auch negative Seiten hat spielt gar keine rolle, weil du vorher behauptet hast, kluge menschen seien pauschal unglückliche als weniger gebildete.
Das ist so nicht richtig, durch intelligenz steht dir der weg zur kunst usw. erst wirklich offen und an sich nimmt jeder der kunst mag bzw literatur usw. das als sehr positiven teil seines Lebens wahr


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 14:36
@shionoro
Das würde aber heißen das intelligentere Menschen mehr tun müssen um glücklich zu sein.


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 14:42
Ich finde es sehr schwer, darüber zu diskutieren, ob intelligente grundsätzlich glücklicher oder unglücklicher sind als, sagen wir mal, weniger intelligente Menschen. Dafür gibt es einfach zu viele Einflussfaktoren, die indirekt mit der Intelligenz zusammenhängen. So könnte man zum Beispiel annehmen, dass intelligentere Menschen grundsätzlich glücklicher sind, weil sie durch ihre Intelligenz meist mehr Geld verdienen. Andererseits könnte man weniger intelligenten Menschen unterstellen, glücklicher zu sein, weil sie sich wenig Gedanken über Themen machen, die intelligentere Menschen innerlich zerstört.

Einfach ist das alles nicht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 15:11
@sanatorium

Richtiger ist, sie können mehr tun.
Wer sich natürlich ein unerreichbares Idealbild strickt, der verliert, ob er schlau ist oder dumm.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 15:25
@shionoro
Joa, das stimmt.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

15.06.2013 um 16:52
@sanatorium

Ziemlich sicher :D! Muss aber dazu sagen, dass ich bestimmt auch glück hatte, solche leute zu finden ;)!


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden