weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 14:35
@shionoro
Siehst du. Es geht darum, ob man es nötig hat oder nicht. Das finde ich ja so ekelhaft an Menschen. Ich habe oft schon erlebt wie sich ein Mensch um 180Grad dreht, weil er ein besseres Ansehen, mehr Geld oder gar eine Form von Macht erlangt hat.

Wahrscheinlich würde ich auch so ein Wichser werden, wenn ich Ansehen, Geld oder anderweitig Macht hätte. Ich kann es mir zwar nicht vorstellen, aber wie gesagt, diesen drastischen Wandel erlebt man nicht selten mit.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 14:42
@sanatorium

Es ist eher die Chance.

Wer anders kann, wird es eher anders machen, als einer, der nicht anders kann.
Ob man das tut , ist ne andere frage.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 14:44
@shionoro
Klar, aber im Grunde hat man dann seinen Arsch verkauft. Es sei denn man hat von Anfang an auf seine Leute gekackt.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 14:44
@sanatorium

hat man von anfang an, wenn man sowas macht.
Auch wenn man es selbst eventuell nicht wahrhaben wollte


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 14:48
@sanatorium
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du auch deinen Hintern verkaufen würdest wenn du Macht, Geld, etc. haben würdest. Das würden wohl sehr viele machen.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 14:54
@shionoro
Wie meinst du das? Stehe grade aufm Schlauch.

@liaewen
Das kannst du wohl kaum einschätzen, da du nur meine Forenbeiträge bzw. sogar nur einen Bruchteil meiner Forenbeiträge kennst.
Ich kann nur aus jetziger Sicht sagen, dass ich meinen Arsch nicht verkaufen würde. Man kann sicherlich trotz neu erlangtem Ansehen, Geld etc. seinen alten Prinzipien treu bleiben.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 14:58
@sanatorium
Für jemanden der auf andere Menschen scheißt? Der wird sich und seine Leute nicht verkaufen? Naja das leuchtet mir nicht sehr ein. Aber klar, ich kenne dich nicht, und wir werden es wohl nie erfahren, ausser du schaffst mal nen 6er im Lotto ;)
Da weder du und weder ich wissen wie es ist Macht und/oder Geld etc. zu haben können wir auch nicht wissen wie wir uns verhalten würden wenn wir es hätten. Deswegen ist es überlüssig zu sagen, ich würde oder ich würde nicht.. Nur wie du ja selber anscheinend gemerkt hast, geht das sehr schnell und einfach (also sich und/oder seine Leute verkaufen). Wieso sollte es bei dir anders sein zb? Das meine ich. Jeder würde wohl sagen, dass er nicht so ein Arsch wird..


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:01
@liaewen
Ich scheiße ja nicht auf alle Menschen. Ich akzeptiere lediglich nicht die Dinge, die ich bei fast jedem Menschen bemerke und welche ich als verachtungswürdig empfinde.

Warum das bei mir anders sein sollte? Weil ich noch nie so wie die meisten Menschen war und mein eigenes Ich gut kenne.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:08
@sanatorium
Aber trotzdem sagst du "fast".. Also wenn dann hast du ja auch nicht viel Menschen um dich. Und die paar sind hoffentlich Leute die du nicht verachtest.
Aber der Gedanke, die Menschen die du aus versch. Gründen verachtest, beherrschen oder beeinflussen oder sogar ausnutzen zu können würde dich doch auch reizen oder?

Naja das ist jetzt nur deine Empfindung, wie gesagt, wir werden es wohl nie erfahren wie es wirklich wäre. Ich bin zB ein Mensch der nie Geldgeil war und sogar immer allen geholfen hat und die auf nen Lotto-Sechser hofft um alles sinnvoll für den Tierschutz einzusetzen.. Aber auch ich (obwohl ich mich auch kenne) kann das nicht garantieren. Das kann keiner. Deswegen sollte man sich bei solchen Sachen nicht zu weit aus dem Fenstern lehnen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:08
@sanatorium

Er hat von anfang an sich kein stück für die leute interessiert, die er später verraten hat.
Das ist es, was ich damit ausdrücken will, auch wenn er das eventuell selbst nicht gesehen hat.

Wenn ich sage 'naja schade, die sind ja alle ganz nett, aber das ist jetzt einfach wichtiger und da muss ich egoistisch sein', dann waren die leute vorher einem auch nicht wichtig.
Ich hab sowas selber auch schon abgezogen als ich jünger war, ich weiß wovon ich da spreche.

Mir war da auch nicht ganz klar, wie egal mir die leute eigentlich sind, weil ich vorher nett zu denen war, guten kontakt hatte und die mich offenbar für ihren freund gehalten haben.
Aber wie es die Situation so ergab hätte es für mich Schwierigkeiten bedeutet, mich weiter mit denen zu treffen und der grund warum ich das tat (ein Mädel in deren clique) fiel auch weg, und ab dem Zeitpunkt hab ich mich weder mit denen weiterhin getroffen, noch wr ich besonders nett und hab teils schlecht über sie geredet.

Ich war mir aber keine schuld bewusst, weil ich sie niemals irgendwie wirklich als freunde wahrgenommen hab, sie waren optional, und davor waren sie halt eine gruppe in die ich mich integrieren wollte, weil sie vielversprechend wirkte im hinblick auf soziale Stellung, bzw. ich mal was neues sehen konnte auf diese art und weise.

Ich musste also einsehen, dass ich mich in dieser hinsicht selbst angelogen hatte, ich dachte erst, wir würden uns anfreunden , aber das stimmte nicht, weil , wenn ich eben ehrlich war, das nicht meine freunde waren, sondern leute, mit denen ich was gemacht hab und meinte mich einigermaßen integrieren zu müssen.

Sowas wird einem oft erst später klar.

Wer kennt das außerdem nicht, dass da dieser eine freund ist, der nicht so cool ist, aber der immer da ist wenn man ihn braucht?

Die rolle fällt meist dem dicken Mädchen oder dem schüchternen jungen zu.
Die Leute, die einen aufheitern wenn man sich mies fühlt, einen abholen wenn man besoffen ist, machen, was man ihnen sagt, damit sie mitkommen können usw..

Da ist es das gleiche, sobald coolere freunde winken vergisst man sie oder lässt sie als 5tes rad am wagen mitkommen, sobald man allein ist werden sie wieder wichtig.

Es ist immer eine Frage des Nutzens und der Verfügbarkeit.

Wenn man aber wirklich befreundet ist, dann ist das anders.

Da mag man zwar auch manchmal lieber wa smit irgendwem anders unternehmen, aber vom Grundsatz her ist es ein komplett anderes ding.

Man lässt jemanden mit dem man befreundet ist nicht fallen, es sei denn, man zerstreitet sich wirklich.
Man mag sich gegenseitig immer mal wieder vor den kopf stoßen und sich streiten, aber man kommt auch immer wieder zurück und macht dann einfach wieder was, weil beiden beteiligten klar ist, was man am anderen hat.
Undzwar nicht auf die 'ich brauch den noch' art und weise, sondern auf eine 'ich freue mich wenn ich was mit ihm zusammen mache' art und weise.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:14
@liaewen
Natürlich reizt mich der Gedanke, aber ich verkaufe doch nicht meinen Arsch, wenn ich verachtungswürdige Menschen verarsche, manipuliere oder runterziehe etc.
Das ist ja sozusagen Teil meiner Prinzipien. Zu diesen Prinzipien gehört aber auch guten Freunden treu zu bleiben, nicht abzuheben oder gar egozentrisch und arrogant zu werden.

@shionoro
Jop^^
Ich frage mich nur wie häufig bzw. eher gesagt selten sowas ist.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:22
@sanatorium

Das ist aber doch gar nicht die relevante frage.
die relevante frage ist, wie man sich als ein guter freund verhält, und wie man erkennt, wann man sich wie einer verhalten sollte.

Das geht nicht von 0 auf 100, sondern tit for tat.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:25
@shionoro
Das stimmt, aber ich kann es mir auch nicht antun oberflächliche Bekanntschaften und Freundschaften zu pflegen, bis sich mal eine richtige Freundschaft entwickelt.
Ich kann und will mir sowas nicht mehr geben.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:33
@sanatorium

Dann wirst du auch keine haben, so hart das klingt.

Gerade Freundschaften, die von anfang an schon auf 100% zu sein scheinen und 'tiefgründige gespräche' sofort geführt werden sind doch die oberflächlichsten von allen.

Meiner Erfahrung nach sind die tiefgreifendsten Freundschaften die, wo man sich langsam kennen lernt.

Is halt wie bei liebe auch, wenn man, wie früher ´bei den Teenies, nach dem ersten blick und einem Gespräch schon zusammen ist und sich über alles bis in den Tod liebt, ist das absolut nichtssagend.

Wenn man ne zeit lang sich kennen gelernt hat, dann anfängt zu Daten, dann alles gut läuft, man sich näher kennt und irgendwann dem Partner sagt, dass man ihn liebt, dann ist das sehr viel aussagekräftiger.
Weil man weiß, wovon man spricht


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:40
@shionoro
Da mag was dran sein, aber wayne. So erspar ich mir dann auch den Abschied nach jahrelanger Freundschaft oder eben die Scheidung, eine unglückliche Ehe und evtl. psychisch geschädigte Kinder etc. pp.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:41
@sanatorium

Was ersparst du dir denn da?
Du tust dir eine die Abwesenheit einer jahrelangen Freundschaft an.
Und die Abwesenheit einer schönen Beziehung.

Warum sol letwas nicht schön und erfüllend sein, wenn es nicht ewig hält?


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:46
@shionoro
Weil es im Nachhinein nichts mehr wert ist. Und ich persönlich konnte mit schönen Erinnerungen noch nie etwas anfangen, sondern nur mit schönen Momenten und Erlebnissen, bzw. mit dem Jetzt. Wenn ich z.B. wieder mal höchst depressiv bin und mich am liebsten umbringen würde, dann ist das meine Realität und es ist in dem Moment so, als wäre ich immer so unglücklich und als wüsste ich nicht, wie sich Zufriedenheit und Glück anfühlt. Die Erinnerungen an schönere Zeiten, Freunde die man gut Erinnerung hat etc. bringen einem doch rein garnichts, oder zumindest mir nicht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:47
@sanatorium

Du hast aber im Jetzt weit weniger schöne Momente wenn du dich isolierst.


melden
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:54
@shionoro
Klar, aber dafür ist es wenn ich isoliert lebe z.B. nicht möglich, dass ich wieder enttäuscht werde oder das irgendeine Beziehung mich noch kaputter macht als ich eh schon bin.


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

17.07.2013 um 15:57
@sanatorium

Naja, doch, die Beziehung zu dir selbst leidet darunter.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden